Kurs AZ-203T03-A: Entwickeln für Azure Storage

In diesem Kurs erlangen die Teilnemer das Wissen und die benötigten Fähigkeiten, um Azure-storage services und Funktionen in ihrer Entwicklungslösung einzusetzen. Es erklärt Azure Table storage, Azure Cosmos DB, Azure Blob und Entwicklung gegen rationale Datenbanken in Azure.

Zielgruppenprofil

Teilnehmer des Kurses sind an der Azure entwicklung oder dem Bestehen der Microsoft Azure Entwickler-Mitarbeiter Zertifizierungsprüfungen interessiert.

Aufgabengebiet: Entwickler

Voraussetzungen

  • Teilnehmer sollten 1-2 Jahre Erfahrung als Entwickler haben Der Kurs geht davon aus, dass die Teilnehmer das Kodieren beherrschen und ein fundamentales Wissen über Azure besitzen.
  • Es wird empfohlen, dass die Teilnehmer auch Erfahrung mit PowerSehll oder Azure CLI haben, mit der Arbeit in dem Azure Portal und mit mindestens einer Azure gestützten Programmiersprache. Die meisten Prüfungen in diesem Kurs sie in C# NET vorgestellt

Kursüberblick

Modul 1: Lösungen, die Azure Table storage nutzen, entwickeln

Azure Table storage ist ein Service der strukturierte NoSQL Daten in der Cloud speichert und Key/attribute Speicher mit schemalosem design bietet. Da Table Storage schemalos ist, kann es leicht an Ihre Daten angepasst werden, wie gerade für die Verbesserung Ihrer Anwendung benötigt.

Lektionen

  • Überblick über Azure Table Storage
  • Autorisierung in Table Storage
  • Table Service REST API

Nach Abschluss dieses Moduls können die Teilnehmer:

  • Die Funktionen und Nutzen von Azure Table Storage verstehen
  • wissen, wie Shared Key Autorisierung benutzt wird
  • wissen, wie Azure Table Storage REST Service benutzt wird um Daten zu verwalten

Modul 2: Lösungen, die Azure Cosmos DB Storage verwenden, entwickeln

Dieses Modul behandelt Azure Cosmos DB Storage. Es zeigt den Teilnehmern wie die Anwendung funktioniert, wie Container und Items verwaltet werden und wie Dokumente durch Codes erstellt und geupdatet werden.

Lektionen

  • Azure Cosmos DB Übersicht
  • Container und Items verwalten
  • Dokumente durch Codes erstellen und updaten

Nach Abschluss dieses Moduls können die Teilnehmer:

  • Die Kernfunktionen und die Funktionalität von Azure Cosmos DB verstehen
  • Container und Items verwalten
  • Dokumente erstellen und verwalten

Modul 3: Entwickeln Sie Lösungen, die eine relationale Datenbank verwenden.

SQL Database ist ein universell einsetzbarer relationaler Database Managed Service in Microsoft Azure, der Strukturen wie relationale Daten, JSON, Spatial und XML unterstützt.

Lektionen

  • Azure SQL (Überblick)
  • Erstellen, Lesen, Aktualisieren und Löschen von Datenbanktabellen mit Hilfe von Code

Nach Abschluss dieses Moduls können die Teilnehmer:

  • verstehen, wie Azure SQL Datenbank Service funktioniert
  • Datenbank Operationen mit Code durchführen

Modul 4: Lösungen entwicken, die Microsoft Azure Blob Storage verwnden

Azure Blob Storage is Microsoft's Objektspeicherlösung für die Cloud Blob Storage ist optimiert für die Speicherung von großen Mengen unstrukturierter Daten. Unstrukturierte Daten sind Daten, die nicht zu bestimmten Datenmodellen oder Definitionen gehörtn, so wie Text oder Binärdaten.

Lektionen

  • Azure Blob (überblick)
  • Arbeit mit Azure Blob Storage

Nach Abschluss dieses Moduls können die Teilnehmer:

  • Verstehen, wann udn warum Azure Blob storage benutzt wird
  • Eigenschaften und Metadaten von Blob Stoarage einstellen und abrufen
  • Blobs replizieren udn kopieren