Übung: Aktivieren und Konfigurieren der App Service-Anwendungsprotokollierung im Azure-Portal

In dieser Einheit aktivieren Sie die Anwendungsprotokollierung für die neue Azure-Web-App von Fashions.

ASP.NET

Sie werden ein Beispiel einer ASP.NET Core-Web-App aus GitHub bereitstellen. Diese App enthält Code zum Generieren verschiedener Ausgabemeldungen der Ablaufverfolgung. Anschließend aktivieren Sie im Azure-Portal die Anwendungsprotokollierung für diese App.

Verwenden der Azure CLI zum Bereitstellen einer Web-App

In diesem Schritt verwenden Sie Azure CLI-Befehle, um eine ASP.NET-Web-App mit Code aus einem GitHub-Repository zu erstellen. Sie erstellen auch für die Protokollspeicherung ein neues Speicherkonto in der Region der Webanwendung.

  1. Führen Sie die folgenden Befehle in Cloud Shell aus, um Variablen festzulegen. Ersetzen Sie dabei <your-local-Azure-region> durch die Region in der folgenden Liste, die Ihnen am nächsten ist.

    Mit der kostenlosen Sandbox können Sie Ressourcen in einem Teil der globalen Azure-Regionen erstellen. Wählen Sie eine Region aus dieser Liste aus, wenn Sie Ressourcen erstellen:

    • westus2
    • southcentralus
    • centralus
    • eastus
    • westeurope
    • southeastasia
    • japaneast
    • brazilsouth
    • australiasoutheast
    • centralindia
    gitRepo=https://github.com/MicrosoftDocs/mslearn-capture-application-logs-app-service
    appName="contosofashions$RANDOM"
    appPlan="contosofashionsAppPlan"
    appLocation=<your-local-Azure-region>
    resourceGroup=<rgn>[sandbox resource group name]</rgn>
    storageAccount=sa$appName
    
  2. Führen Sie in Cloud Shell die folgenden Befehle aus, um die Web-App bereitzustellen.

    az appservice plan create --name $appPlan --resource-group $resourceGroup --location $appLocation --sku FREE
    az webapp create --name $appName --resource-group $resourceGroup --plan $appPlan --deployment-source-url $gitRepo
    
  3. Notieren Sie sich das nach dem Zufallsprinzip vergebene Suffix in Ihrem App-Namen, das zur eindeutigen Identifizierung Ihrer App generiert wurde. Die Bereitstellung der App kann mehrere Minuten dauern.

  4. Führen Sie den folgenden Befehl in Cloud Shell aus, um ein Speicherkonto zu erstellen.

    az storage account create -n $storageAccount -g $resourceGroup -l $appLocation --sku Standard_LRS 
    
  5. Warten Sie auf den Abschluss der Befehle, bevor Sie mit dieser Übung fortfahren.

Aktivieren der Protokollierung im Azure-Portal

In diesem Schritt aktivieren Sie im Azure-Portal die Anwendungsprotokollierung im Dateisystem und in Azure Blob Storage. Zunächst prüfen Sie, ob Ihre Web-App ausgeführt wird.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal mit dem Konto an, über das Sie die Sandbox aktiviert haben.
  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste des Portals auf die Schaltfläche Globaler Abonnementfilter (Verzeichnis + Abonnement), und wählen Sie in der Liste der Verzeichnisse Microsoft Learn Sandbox. (Dies ist das Verzeichnis, das dem Concierge-Abonnement zugeordnet ist).
  3. Wählen Sie im Menü des Azure-Portals oder auf der Startseite die Option Ressourcengruppen aus, und überprüfen Sie, ob Ihre Sandboxressourcengruppe ([Name der Sandboxressourcengruppe]) aufgelistet ist.
  4. Wählen Sie im Menü des Azure-Portals die Option App Services aus.
  5. Klicken Sie in der Liste App Services auf contosofashions<your-number> und anschließend im Abschnitt Übersicht auf die URL-Zeichenfolge (https://contosofashions<_your-number\ >.azurewebsites.net), um die Startseite der Contoso Fashions-Website in einer neuen Browserregisterkarte zu öffnen.

Jetzt richten Sie die Anwendungsprotokollierung ein.

  1. Wechseln Sie zur Registerkarte mit dem Azure-Portal.
  2. Scrollen Sie im Bereich App Service nach unten zum Abschnitt Überwachung, und klicken Sie dann auf Diagnoseprotokolle.
  3. Klicken Sie unter Anwendungsprotokollierung (Dateisystem) auf Ein und im Feld Ebene auf Fehler.
  4. Klicken Sie unter Anwendungsprotokollierung (Blob) auf Ein und im Feld Ebene auf Ausführlich.
  5. Klicken Sie auf Speichereinstellungen und dann im Bereich Speicherkonten auf sacontosofashions<your-number>, wobei <your-number> das Zahlensuffix ist, das Sie bei der Erstellung Ihrer App notiert haben.
  6. Klicken Sie im Bereich Container auf + Container, und geben Sie ASP-Protokolle im Feld Name ein. Klicken Sie dann auf OK.
  7. Klicken Sie auf ASP-Protokolle und dann auf Auswählen.
  8. Geben Sie 5 in das Feld Aufbewahrungszeitraum (Tage) ein.
  9. Klicken Sie auf Speichern, um den Bereich Diagnoseprotokolle zu schließen, und aktualisieren Sie die Protokolleinstellungen.

Node.js

Sie werden ein Beispiel einer Node.js-App aus GitHub bereitstellen. Diese App enthält Code zum Generieren verschiedener Konsolenausgabemeldungen. Anschließend aktivieren Sie im Azure-Portal die Anwendungsprotokollierung für diese App.

Verwenden der Azure CLI zum Bereitstellen einer Web-App

In diesem Schritt verwenden Sie Azure CLI-Befehle, um eine Node.js-basierte Web-App mit Code aus einem GitHub-Repository zu erstellen.

  1. Führen Sie die folgenden Befehle in Cloud Shell aus, um Variablen festzulegen. Ersetzen Sie dabei <your-local-Azure-region> durch die Region in der folgenden Liste, die Ihnen am nächsten ist.

    Mit der kostenlosen Sandbox können Sie Ressourcen in einem Teil der globalen Azure-Regionen erstellen. Wählen Sie eine Region aus dieser Liste aus, wenn Sie Ressourcen erstellen:

    • westus2
    • southcentralus
    • centralus
    • eastus
    • westeurope
    • southeastasia
    • japaneast
    • brazilsouth
    • australiasoutheast
    • centralindia
    # Replace the following URL with a public GitHub repo URL
    gitRepo=https://github.com/MicrosoftDocs/mslearn-capture-application-logs-app-service
    appName="contosofashions$RANDOM"
    appPlan="contosofashionsAppPlan"
    appLocation=<your-local-Azure-region>
    resourceGroup=<rgn>[sandbox resource group name]</rgn>
    
  2. Führen Sie in Cloud Shell die folgenden Befehle aus, um die Web-App bereitzustellen.

    az appservice plan create --name $appPlan --resource-group $resourceGroup --location $appLocation --sku FREE --is-linux
    az webapp create --name $appName --resource-group $resourceGroup --plan $appPlan --runtime "node|6.10" --deployment-source-url $gitRepo
    
  3. Notieren Sie sich das nach dem Zufallsprinzip vergebene Suffix in Ihrem App-Namen, das zur eindeutigen Identifizierung Ihrer App generiert wurde.

  4. Warten Sie auf den Abschluss der Befehle, bevor Sie mit dieser Übung fortfahren.

Aktivieren der Protokollierung im Azure-Portal

In diesem Schritt verwenden Sie das Azure-Portal, um die Anwendungsprotokollierung im Dateisystem zu aktivieren. Zunächst prüfen Sie, ob Ihre Web-App ausgeführt wird.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal mit dem Konto an, über das Sie die Sandbox aktiviert haben.
  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste des Portals auf die Schaltfläche Globaler Abonnementfilter (Verzeichnis + Abonnement), und wählen Sie in der Liste der Verzeichnisse Microsoft Learn Sandbox. (Dies ist das Verzeichnis, das dem Concierge-Abonnement zugeordnet ist).
  3. Wählen Sie im Menü des Azure-Portals oder auf der Startseite die Option Ressourcengruppen aus, und überprüfen Sie, ob Ihre Sandboxressourcengruppe ([Name der Sandboxressourcengruppe]) aufgelistet ist.
  4. Wählen Sie im Menü des Azure-Portals die Option App Services aus.
  5. Klicken Sie in der Liste App Services auf contosofashions<your-number> und anschließend im Abschnitt Übersicht auf die URL-Zeichenfolge (https://contosofashions<_your-number\ >.azurewebsites.net), um die Startseite der Contoso Fashions-Website in einer neuen Browserregisterkarte zu öffnen.

Jetzt richten Sie die Anwendungsprotokollierung ein.

  1. Wechseln Sie zur Registerkarte mit dem Azure-Portal.
  2. Scrollen Sie im Bereich App Service nach unten zum Abschnitt Überwachung, und klicken Sie dann auf Diagnoseprotokolle.
  3. Klicken Sie unter Anwendungsprotokollierung auf Dateisystem, und geben Sie 5 in das Feld Aufbewahrungszeitraum (Tage) ein.
  4. Klicken Sie auf Speichern, um den Bereich Diagnoseprotokolle zu schließen, und aktualisieren Sie die Protokolleinstellungen.