Übung – Nachrichtenfelder zur Kommunikation verwenden

Abgeschlossen

Bei der beaufsichtigten Automatisierung spielt die Interaktion zwischen Benutzern und Workstations eine wesentliche Rolle. Nachrichtenfelder stellen eine direkte Möglichkeit zur Kommunikation dar.

In dieser Übung entwickeln Sie einen beaufsichtigten Flow, der Bestellungen aus Excel-Arbeitsblättern liest und Benutzer auffordert, einen Rabatt für hochwertige Bestellungen auszuwählen.

Laden Sie zunächst Orders.zip herunter. Wählen Sie rechts auf der Seite Herunterladen aus, und extrahieren Sie die Excel-Datei auf Ihren lokalen Computer.

  1. Beginnen Sie, indem Sie den Benutzer auffordern, eine Excel-Datei auszuwählen. Verwenden Sie die Aktion Dialogfeld zur Auswahl einer Datei, und konfigurieren Sie das Feld Dateifilter, sodass nur XLSX-Dateien zugelassen werden.

    Screenshot der Aktion „Dialogfeld zur Auswahl einer Datei“

  2. Bevor Sie Daten aus der ausgewählten Datei lesen können, müssen Sie sie mit Aktion Excel starten öffnen.

    Screenshot der Aktion „Excel starten“

  3. Stellen Sie die Aktion Aus Excel-Arbeitsblatt einlesen bereit und wählen Sie Alle verfügbaren Werte aus dem Arbeitsblatt im Feld Abrufen aus, Um die Daten aus der Excel-Datei zu lesen.

    Screenshot der Aktion „Aus Excel-Arbeitsblatt einlesen“

  4. Stellen Sie die Aktion Erste freie Spalte/Zeile aus Excel-Arbeitsblatt abrufen bereit und verwenden Sie dann die Aktion In Excel-Arbeitsblatt schreiben, um die Kopfzeile Rabatt in der ersten Spalte der Excel-Datei hinzuzufügen.

    Screenshot zur ersten Aktion „In Excel-Arbeitsblatt schreiben“ zum Schreiben der Rabattkopfzeile

  5. Bevor Sie jede Excel-Zeile einzeln bearbeiten, erstellen Sie eine neue Variable namens Zähler, und initialisieren sie mit 2. Diese Variable gibt die Nummer der Zeile an, die Sie in jeder Iteration bearbeiten.

    Screenshot der Aktion „Variable festlegen“

  6. Fügen Sie die Aktion For Each hinzu, um die abgerufenen Daten zu durchlaufen.

    Screenshot des Dialogfelds mit den Eigenschaften von „For each“

  7. Um den Inhalt der Spalte Brutto (Spalte G) zu prüfen, konvertieren Sie ihn zunächst in eine Zahl, und fügen Sie die Aktion If hinzu, um zu sehen, ob der Wert 100.000 überschreitet.

    Screenshot der Aktion „Text in Zahl konvertieren“

    Screenshot des Übungsarbeitsbereichs mit dem hinzugefügten „If“-Block

  8. Falls der Wert 100.000 überschreitet, sollte der Benutzer entscheiden, ob ein Rabatt hinzugefügt werden soll. Stellen Sie die Aktion Nachricht anzeigen bereit, um dem Benutzer die erforderlichen Informationen bereitzustellen und ihn durch die Schaltflächen Ja oder Nein zu einer Auswahl aufzufordern.

    Screenshot der Aktion „Nachricht anzeigen“

  9. Fügen Sie eine zweite If-Aktion hinzu, um zu überprüfen, welche Taste im vorherigen Schritt gedrückt wurde.

    Screenshot der „If“-Aktion

  10. Wenn der Benutzer Ja auswählt, wird er in einem Fenster aufgefordert, den Rabattbetrag einzugeben. Verwenden Sie die Aktion Eingabedialogfeld anzeigen, um dies zu erreichen.

    Screenshot der Aktion „Eingabedialog anzeigen“

  11. Schreiben Sie den ausgewählten Rabattbetrag in die Spalte Rabatt der Excel-Datei.

    Screenshot der Aktion „In Excel-Arbeitsblatt schreiben“

  12. Vor dem Verlassen der zuvor erstellten For each-Schleife, verwenden Sie die Aktion Variable erhöhen zur Erhöhung der Zähler-Variable um eins.

    Screenshot der Aktion „Variable erhöhen“

  13. Führen Sie Flow abschließend aus. Wählen Sie bei Aufforderung die Datei Orders.xlsx aus.

    Screenshot des abgeschlossenen Arbeitsbereichs