Power Automate Desktop und Power Automate kombinieren

Anfänger
App-Entwickler
Entwickler
Fachtechnischer Berater
Power Automate
Microsoft Power Platform

Hinweis

Gültig ab November 2020

  • Common Data Service wurde in Microsoft Dataverse umbenannt. Weitere Informationen

  • Einige Begriffe in Microsoft Dataverse wurden aktualisiert. Zum Beispiel ist Entität jetzt Tabelle und Feld ist jetzt Spalte. Weitere Informationen

Die Module werden in Kürze aktualisiert, um die neueste Terminologie widerzuspiegeln.

In diesem Modul wird beschrieben, wie ein Power Automate Desktop-Flow mit einem Power Automate-Flow kombiniert wird. Es veranschaulicht, wie ein vorhandener Power Automate Desktop-Flow von Power Automate aufgerufen wird, um dessen Funktionen zu verbessern und Zeit beim Entwerfen großer, komplexer Flows zu sparen.

Lernziele

In diesem Modul lernen Sie Folgendes:

  • Einen Flow in Power Automate erstellen, der einen Power Automate Desktop-Flow aufruft
  • Verwenden Sie die Werte von Variablen aus Power Automate in einem Power Automate-Desktop-Flow.
  • Verwenden Sie die resultierenden Variablen aus Power Automate Desktop in Power Automate-Aktionen.

Voraussetzungen

  • Entweder eine bezahlte oder eine Probe-Power Automate-Lizenz.
  • Ein Arbeits‑ oder Schulkonto zum Anmelden bei Ihrem Windows-Gerät mit Administratorrechten und Power Automate.
  • Ein Gerät, auf dem Windows 10 Pro oder Windows Server 2019 ausgeführt wird.
  • Microsoft Edge (Version 80 oder höher) oder ein anderer unterstützter Browser.
  • Eine Umgebung mit einer Dataverse-Datenbank.