Tabellenlisten zum Anzeigen mehrerer Microsoft Dataverse-Datensätze verwenden

Abgeschlossen

Mit der Komponente Tabellenliste kann ein Hersteller eine Liste von Microsoft Dataverse-Datensätzen auf einer Portal-Website nur mit Konfiguration anzeigen. Tabellenlisten werden mithilfe modellgesteuerter App-Ansichten definiert und können weiter konfiguriert werden, um Daten basierend auf Tabellenberechtigungen zu filtern. In Tabellenlisten können zusätzliche Funktionen aktiviert sein, z. B. das Ausführen von Workflows und das Navigieren zum Anzeigen von Detaildatensätzen.

Eine Tabellenliste erstellen

Eine Tabellenliste kann als Komponente zu einer Webseite im Power Apps-Portal-Studio hinzugefügt werden. Nach dem Platzieren der Listenkomponente auf einer Seite muss der Hersteller die Eigenschaften der Tabellenliste festlegen. Der Hersteller wählt dann die Tabelle sowie eine oder mehrere modellgesteuerte Ansichten aus, die zum Rendern der Tabellenliste auf der Seite verwendet werden sollen.

Screenshot der Tabellenliste im Portalstudio

Rendering der Liste

Durch Hinzufügen einer Listenkomponente im Portal-Studio wird dem Webseiteninhalt das entsprechende Liquid-Tag hinzugefügt.

Wenn die Webseite angefordert wird, ist der Rendering-Prozess der Liste wie folgt:

  1. Die Webseite wird abgerufen.

  2. Die Webseite rendert die Tabellenliste basierend auf dem Liquid-Tag, das hinzugefügt wurde, als die Listenkomponente zu einer Webseite hinzugefügt wurde.

    {% include 'table_list' key: '<<Table List Name>>' %}
    

Tabellenliste konfigurieren

Das Power Apps-Portal-Studio bietet eine grundlegende Oberfläche zum Erstellen und Konfigurieren einer Tabellenliste. Hersteller können mithilfe der Portalverwaltungs-App alle Funktionen und Eigenschaften von Tabellenlisten anpassen. So greifen Sie auf Tabellenlisten in der Portalverwaltungs-App zu:

  1. Navigieren Sie zum Power Apps-Entwicklerportal.

  2. Wählen Sie mithilfe der Umgebungsauswahl oben rechts die Zielumgebung aus.

  3. Suchen und öffnen Sie die Portalverwaltungs-App über die Liste Apps (Typ = modellgesteuert).

  4. Wählen Sie in der linken Navigation Tabellenlisten aus.

  5. Öffnen Sie die Liste, die Sie zuvor im Portal-Studio erstellt haben.

    Screenshot der Tabellenliste in der Portalverwaltung

Eine Tabellenliste kann so einfach oder so kompliziert sein, wie es Ihre Geschäftsanforderungen erfordern. Die einzigen erforderlichen Eigenschaften für die Tabellenliste, neben dem Namen und der Website, sind das Ziel Tabellenname und eine oder mehrere Ansichten.

Tabellenlisten sind in hohem Maße konfigurierbar und verfügen über zahlreiche Einstellungen, die das Listenverhalten definieren. Listen können auch Aktionen enthalten, mit denen der Benutzer mit den Elementen in der Liste interagieren kann.

Diagramm der Struktur und Übersicht der Tabellenliste

Die folgenden Abschnitte beschreiben einige der häufigsten Funktionen und Einstellungen.

Hinweis

Die meisten Optionen, die interaktive Elemente wie Schaltflächen hinzufügen, unterstützen die Anpassung der Elemente in mehreren Sprachen. Wenn beispielsweise mehrere Ansichten aktiviert sind, können die Namen für jede der Ansichten in der Ansichtsauswahl in jeder aktivierten Portalsprache angepasst werden.

Ansichten

Ausgewählte Ansichten definieren die Tabellenspalten in Dataverse, das Layout von Listen und die standardmäßige Sortierreihenfolge.

Mehrere Ansichten – Wenn mehr als eine Ansicht angegeben wurde, wird eine Dropdownliste angezeigt, in der Benutzer zwischen den Ansichten wechseln können.

Sortierung und Paginierung – Die Sortierung ist für jede der angezeigten Spalten aktiviert, und die Seitengröße ist konfigurierbar.

Screenshot der Ansicht und Funktionen von Berechtigungskontakten

Hinweis

Tabellenlisten enthalten die allgemeinen Eigenschaften Webseite für die Detailansicht und Webseite für Erstellung. Diese Eigenschaften dienen nur der Abwärtskompatibilität. Die Funktionalität ist Teil der Rasterkonfiguration von Aktionen anzeigen und Elementaktionen.

Konfiguration

In den folgenden Abschnitten werden die verschiedenen Konfigurationstypen beschrieben, die in Tabellenlisten verfügbar sind.

Tabellenlisten bieten Ihnen verschiedene Optionen zum Filtern und Suchen von Listendaten:

Suche – Wenn die Schnellsuche aktiviert ist, zeigt das Portal ein Textsuchfeld an. Dies ähnelt der Schnellsuchfunktion in modellgesteuerten Apps. Die Schnellsuche durchläuft die Ansichtsspalten und ermöglicht Ihnen das Auffinden von Informationen in größeren Listen mithilfe der Klartexteingabe. Portalbenutzer können ein Sternchen als Platzhalterzeichen benutzen, um nach Textteilen zu suchen.

Portalfilter – Die Listendaten können nach dem aktuellen Portalbenutzer, dem übergeordneten Konto des aktuellen Portalbenutzers und der aktuellen Portalwebsite gefiltert werden. Diese Funktion ermöglicht einige gängige Szenarien ohne zusätzliche Konfiguration:

  • Liste der vom aktuellen Benutzer erstellten Produktbewertungen
  • Liste der Gebäude auf dem Campus für die Abteilung (Konto) des aktuellen Benutzers
  • Liste aller Entwurfsseiten der aktuellen Website, nur wenn mehrere Portale bereitgestellt werden

Wenn die Filter sowohl des aktuellen Portalbenutzers als auch des übergeordneten Kontos des aktuellen Portalbenutzers aktiviert sind, zeigt das Portal ein Dropdownmenü an, in dem der Benutzer seine eigenen Daten (Meine Daten) oder die Daten seines übergeordneten Kontos (Kontoname wird angezeigt) anzeigen kann.

Metadatenfilter – Datensätze in der Liste können nach jeder der Listenspalten gefiltert werden, einschließlich Bereichen, Suchen, Optionssätzen und benutzerdefinierten FetchXml-Ausdrücken. Portalbenutzer haben Zugriff auf den interaktiven Filterbereich, wenn die Tabellenliste gerendert wird.

Screenshot der Such- und Filterfunktionen der Tabellenliste

Optionen anzeigen

Ansichten können als herkömmliche Rasterlisten, ein Kalender oder eine Karte gerendert werden. Das Bereitstellen von Listeninhalten als OData-Feed wird ebenfalls unterstützt.

Screenshot der als Karte und Kalender gerenderten Tabellenliste

Für alternative Ansichten sind möglicherweise einige zusätzliche Konfigurationen erforderlich, z. B. Spalten für Start- und Enddatum in einem Kalender oder Spalten für Breiten- und Längengrade für eine Karte.

Wichtig

Für Karten- und Kalenderansichten sind Seitenvorlagen erforderlich, mit denen die Ansicht gerendert werden kann. Wenn ein Starterportal bereitgestellt wird, unterstützen Seitenvorlagen zum Überschreiben wie Seite oder Ganze Seite diese Funktion. Seiten, die Webvorlagen verwenden, rendern die Standardansicht der Tabellenliste.

Aktionen

Tabellenlisten können Aktionen zugeordnet sein, um Befehle für einzelne Listen wie „Erstellen“ und „Herunterladen“ (als Microsoft Excel-Tabelle), oder Befehle für einzelne Datensätze wie „Anzeigen“ oder „Bearbeiten“ zu aktivieren und Workflows auszulösen.

Screenshot der Befehle und Ansichten der Tabellenliste

Weitere Informationen erhalten Sie unter Über Tabellenlisten.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie die Ansicht einer Portalseite konfigurieren und anzeigen und interaktive Filterfunktionen in einer vorhandenen Dataverse-Tabelle hinzufügen.

Nachdem Sie nun wissen, wie die Tabellenlisten erstellt und gerendert werden, schauen wir uns an, wie Portale die einzelnen Datensätze anzeigen und mit ihnen interagieren.