Übung – Arbeiten mit Bereichen

In dieser Lerneinheit erfahren Sie, wie Sie auf der Benutzeroberfläche (User Interface, UI) des Azure-Portals mit Bereichen arbeiten.

Aktivieren der Azure-Sandbox

  1. Aktivieren Sie zunächst die oben genannte Azure-Sandbox.

  2. Melden Sie sich anschließend beim Azure-Portal für die Sandbox an. Verwenden Sie hierfür das Konto, mit dem Sie die Sandbox aktiviert haben.

Den Marketplace entdecken

Nachdem Sie sich beim Azure-Portal angemeldet haben, können Sie sich die verschiedenen Möglichkeiten ansehen. In diesen Abschnitten erhalten Sie einen Überblick über das Azure-Portal, erstellen aber keine Azure-Ressourcen.

  1. Zunächst erfahren Sie, wie Sie eine Ressource erstellen. Wählen Sie auf der Startseite die Option Ressource erstellen aus.

  2. Ein Bereich mit der Bezeichnung Neu wird geöffnet, und auf der linken Seite wird eine Liste von Kategorien mit der Bezeichnung „Azure Marketplace“ angezeigt. Diese anfängliche Ansicht entspricht in etwa einem Menü für beliebte Kategorien. Darin werden einige der am häufigsten verwendeten Kategorien angezeigt. Wenn Sie möchten, können Sie diese Liste erweitern, um den gesamten Inhalt des Bereichs Marketplace anzuzeigen, indem Sie neben der Überschrift auf den Link Alle anzeigen klicken. Wenn Sie dies tun, können Sie zum Bereich „Neu“ zurückkehren, indem Sie in einem der geöffneten Bereiche in der oberen rechten Ecke auf das Symbol „X“ klicken.

  3. Wenn Sie Elemente in der Azure Marketplace-Liste auswählen, werden beliebte Dienste für diese Kategorie auf der rechten Seite des Bereichs Neu angezeigt. Diese Liste zeigt jedoch nur einen Teil aller insgesamt verfügbaren Computeressourcen der jeweiligen Kategorie. Wie zuvor können Sie auf den Link Alle anzeigen klicken, um eine umfangreichere Liste abzurufen. Weitere Informationen zu dieser Liste finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten.

  4. Navigieren Sie zurück zum Bereich Neu, und klicken Sie auf Erste Schritte. Daraufhin sollte auf der rechten Seite des Bereichs eine Liste mit Diensten wie Windows Server 2016-Rechenzentrum, Ubuntu Server-VM, SQL-Datenbank usw. angezeigt werden. Die meisten dieser Elemente enthalten direkt unter ihrem Namen einen Link zu einem Schnellstarttutorial. Über diesen Link wird eine neue Browserregisterkarte mit dem entsprechenden Schnellstart einer Microsoft-Dokumentation geöffnet.

  5. Optional: Klicken Sie unter Windows Server 2016-Rechenzentrum auf Schnellstarttutorial, und sehen Sie sich die Tutorials zu Windows-VMs an. Wenn Sie fertig sind, schließen Sie diese neue Registerkarte, um zum Azure-Portal zurückzukehren.

Ressourcen anzeigen

  1. Klicken Sie unter „Azure Marketplace“ auf Compute, um weitere Computeoptionen wie „Red Hat Enterprise“, „Reservierte VM-Instanzen“ und „Web-App für Container“ auf der rechten Seite des Bereichs anzuzeigen.

  2. Klicken Sie rechts neben Empfohlen auf Alle anzeigen. Die vollständige Liste der verfügbaren VM-Dienste wird nun angezeigt.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Betriebssysteme auf Windows Server. Auf Bildschirmen mit eingeschränktem horizontalem Platz für den Bereich müssen Sie ggf. nach rechts scrollen und auf den Link Mehr anzeigen klicken, um die Option Windows Server anzuzeigen.

  4. Wählen Sie die Dropdownliste aus, um alle verfügbaren Windows Server-Images anzuzeigen.

  5. Klicken Sie rechts oben auf das X, um das Fenster Windows Server zu schließen.

  6. Klicken Sie im vorherigen Marketplace-Fenster auf das X. Nun sollte wieder der Bereich Neu angezeigt werden.

Ergebnisse filtern

Eine weitere Möglichkeit, nach Diensten zu suchen, besteht darin, Filter und Suchbegriffe auf die Liste anzuwenden. Möglicherweise ist Ihnen oben im Bereich Neu das Suchfeld bereits aufgefallen. Die Suche ist die schnellste Möglichkeit, um zu filtern, welche Dienste angezeigt werden.

Bei dieser Suche werden standardmäßig alle Azure-Dienstkategorien überprüft, um deren Ergebnisse abzurufen. Als nächstes filtern Sie nach der Auswahl einer Kategorie.

  1. Geben Sie im Suchfeld virtual machine ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  2. Wählen Sie Compute aus. Ihnen wird nun eine gefilterte Liste von Computediensten im Zusammenhang mit VM-Images angezeigt.

  3. Wählen Sie eines der Ergebnisse aus, die Sie interessieren, um mehr über diesen Dienst zu erfahren, z. B. über die ersten Schritte. Klicken Sie auf das X in der Ecke, um einen anderen Dienst anzusehen. Wenn Sie fertig sind, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  4. Klicken Sie rechts neben dem Suchfeld auf das X. Über die Schaltfläche X wird der Suchbegriff gelöscht, aber die festgelegten Dropdownfilter werden nicht zurückgesetzt. Diese Filter können Sie entweder manuell zurücksetzen, oder Sie schließen den Bereich Compute über das X in der oberen rechten Ecke und öffnen ihn dann erneut. Wenn Sie damit fertig sind, die Such- und Filteroptionen zu testen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  5. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Marketplace zu schließen. Jetzt wird wieder der Bereich Neu angezeigt.

  6. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Neu zu schließen.

Viele der Prinzipien, die Sie in dieser Übung gelernt haben, können Sie auf die gesamte Benutzeroberfläche des Azure-Portals übertragen. In der nächsten Lerneinheit lernen Sie das Azure-Portal noch besser kennen und konfigurieren einige zusätzliche Einstellungen für Azure.