Übung – Verwenden des Azure-Portals

Das Azure-Portal stellt einige Features und Dienste zur Verfügung. Nachfolgend sind einige der Bereiche aufgeführt, die häufig verwendet werden. Nehmen Sie sich zunächst kurz Zeit, um mit dem Mauszeiger auf jedes der Symbole oben in der Menüleiste zu zeigen. Es sollte bei jedem Symbol eine QuickInfo angezeigt werden. Diese Bezeichnung ist der Name des Menüelements. Sie werden diese Symbole weiter unten verwenden.

Screenshot der Symbolleiste des Azure-Portals

Dienstbereich

  1. Klicken Sie im linken Bereich auf Alle Dienste. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um in der Liste nach unten zu scrollen und zu prüfen, wie viele Dienste Azure anbietet.

    Screenshot des Dienstbereichs

  2. Sie können über das Feld Filtern nach Diensten suchen.

  3. Wählen Sie Virtuelle Computer aus. Wenn dies nicht angezeigt wird, verwenden Sie das Feld „Filtern“. Der Bereich Virtuelle Computer wird angezeigt. Es wird derzeit nichts angezeigt, da Sie noch keine virtuellen Computer definiert haben.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche + Hinzufügen. Wie in der vorherigen Übung wird der Bereich Virtuellen Computer erstellen angezeigt.

  5. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Virtuellen Computer erstellen zu schließen.

  6. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Virtuelle Computer zu schließen.

  7. Sie sollten sich nun wieder auf der Seite „Dashboard“ befinden. Ist dies nicht der Fall, können Sie immer im linken Bereich auf Dashboard klicken.

Der Bereich „Benachrichtigungen“

  1. Klicken Sie im Symbolbereich der Menüleiste auf das Glockensymbol für Benachrichtigungen. In diesem Fenster werden alle ausstehenden Benachrichtigungen aufgelistet.

    Screenshot des Fensters „Benachrichtigungen“

  2. Wenn eine Benachrichtigung angezeigt wird, zeigen Sie mit der Maus darauf. Klicken Sie auf das X, um die Benachrichtigung zu schließen.

  3. Klicken Sie auf Alle schließen. Es sollten keine Benachrichtigungen angezeigt werden.

  4. Klicken Sie rechts oben auf das X, um den Bereich Benachrichtigungen zu schließen.

Azure Cloud Shell

Symbol für „Azure Cloud Shell“

Mit Azure Cloud Shell können Sie eine Befehlszeilenschnittstelle (command-line interface, CLI) verwenden, um Befehle in Ihrem Azure-Abonnement auszuführen. Sie haben Zugriff auf diese, indem Sie in der Symbolleiste auf das Symbol (>_) klicken. Sie können auch zur Seite https://shell.azure.com navigieren, um unabhängig vom Portal eine Cloud Shell im Browser zu starten.

Hinweis

Azure Cloud Shell ist in der Sandboxumgebung verfügbar, aber die Sandboxversion der Shell weist eine geringere Funktionalität auf. Um alle Azure Cloud Shell-Features verwenden zu können, müssen Sie Ihr eigenes Azure-Abonnement verwenden.

Wenn Sie die Shell starten, wird ein „Willkommen“-Fenster angezeigt. Sie können je nach Ihren persönlichen Vorlieben entweder eine Bash- oder eine PowerShell-Umgebung auswählen. Sie können die Shell auch jederzeit über die Dropdownliste für Sprachen auf der linken Seite der Shell ändern.

Außerdem finden Sie in der erstellten Umgebung eine Vielzahl unterschiedlicher Verwaltungs- und Programmierungstools.

  • Azure-Befehlszeilentool (Azure CLI, AzCopy u. a.)
  • Sprachen/Frameworks einschließlich .NET Core, Python und Java
  • Unterstützung für die Containerverwaltung für Docker, Kubernetes u. a.
  • Code-Editoren wie Vim, Emacs, Code und Nano
  • Buildtools (Make, Maven, npm u. a.)
  • Tools für Datenbankabfragen wie sqlcmd

Einstellungen

Symbol für den Bereich „Einstellungen“

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Einstellungen, um den Bereich Portaleinstellungen zu öffnen. Dort werden standardmäßig Einstellungen vom Typ Allgemein angezeigt.

  2. Klicken Sie in der Dropdownliste zunächst auf die Einstellung Bei Inaktivität abmelden und dann auf Nach einer Stunde.

  3. Testen Sie unter Choose a theme (Design wählen) verschiedene Farbdesigns aus, und sehen Sie, was sich an der Benutzeroberfläche des Portals ändert. Legen Sie es auf das Farbdesign fest, das Ihnen am besten gefällt.

  4. Probieren Sie unter Design mit hohem Kontrast die drei Optionen aus.

  5. Klicken Sie auf Popupbenachrichtigungen aktivieren. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Benachrichtigungen als Popupbenachrichtigungen angezeigt. Sie werden weiterhin auch im Symbol „Benachrichtigungen“ (Glockensymbol) angezeigt.

  6. Klicken Sie erst auf der oberen Menüleiste auf das Zahnradsymbol für Einstellungen, und verwenden Sie dann die Einstellungen Sprache und Region. Wählen Sie als Sprache die Option Español aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Anwenden. Wenn das Dialogfeld Diese Seite übersetzen angezeigt wird, schließen Sie es. Das gesamte Portal wird jetzt auf Spanisch angezeigt.

  7. Um zur englischen Version zurückzukehren, klicken Sie zuerst auf der oberen Menüleiste auf das Zahnradsymbol für Einstellungen, und verwenden Sie dann die Einstellungen Idioma y región. Wählen Sie Idioma aus, und wählen Sie dann English aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Aplicar. Das Portal wird wieder in Englisch angezeigt.

Feedbackbereich

Symbol für den Feedbackbereich

  1. Klicken Sie auf das Smileysymbol für Feedback, um den Bereich Senden Sie uns Feedback zu öffnen.

  2. Geben Sie Ihre Eindrücke zu Azure in das Feld Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit ein. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Microsoft darf mich bezüglich meines Feedbacks per E-Mail kontaktieren, und klicken Sie auf Feedback senden.

  3. Die Meldung Feedback gesendet wird erst angezeigt und dann wieder geschlossen. Sie sollten sich nun wieder auf dem Dashboard befinden.

Hilfebereich

Symbol für den Feedbackbereich

  1. Klicken Sie auf das Symbol für Hilfe (?), um den Bereich Hilfe anzuzeigen.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe und Support.

  3. Klicken Sie im Bereich Hilfe und Support unter Support auf Neue Supportanfrage. Zum Erstellen einer neuen Supportanfrage geben Sie die entsprechenden Informationen in die folgenden Abschnitte ein, und klicken Sie dann auf Erstellen, um das Problem zu übermitteln.

    • Basics (Allgemein): der Problemtyp
    • Problem: der Schweregrad des Problems, eine Zusammenfassung und eine Beschreibung sowie zusätzliche Informationen
    • Kontaktinformationen: die bevorzugte Kontaktmethode und die zugehörigen Informationen
  4. Sie können den Status Ihrer Supportanfragen anzeigen, indem Sie auf Alle Supportanfragen klicken.

Hinweis

Supportanfragen können nur mit einem aktiven, kostenpflichtigen Abonnement erstellt werden. Das Erstellen von Supportanfragen von einer kostenlosen Microsoft Learn-Sandbox aus wird nicht unterstützt.

Neuerungen und weitere Informationen

  1. Klicken Sie auf das Hilfe-Symbol, und klicken Sie auf Neuerungen.

  2. Sehen Sie sich die Funktionen an, die vor Kurzem veröffentlicht wurden. Lernen Sie außerdem die anderen Menüoptionen unter Help (Hilfe) kennen, zum Beispiel:

  • Azure-Roadmap
  • Interaktive Tour starten
  • Tastenkombinationen
  • Diagnose anzeigen
  • Datenschutz und Nutzungsbedingungen
  1. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Hilfe zu schließen.

  2. Schließen Sie den Bereich Neuerungen. Sie sollten sich nun wieder auf dem Dashboard befinden.

Verzeichnis und Abonnement

Symbol für den Abonnementbereich

  1. Klicken Sie auf das Symbol für Verzeichnis + Abonnement (Buch und Filter), um den Bereich Verzeichnis + Abonnement anzuzeigen.

    Hier können Sie zwischen verschiedenen Abonnements oder Verzeichnissen wechseln. Sie sollten sehen, dass Sie sich im Concierge-Abonnement des Microsoft Learn Sandbox-Verzeichnisses befinden. Wenn Sie andere Azure-Verzeichnisse mit derselben E-Mail-Adresse verknüpft haben, sind diese Abonnements ebenfalls verfügbar.

    Sie finden dort auch einen Link zu weiteren Informationen zu Verzeichnissen und Abonnements.

  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Verzeichnis + Abonnement zu schließen.

Profileinstellungen

  1. Klicken Sie rechts oben im Portal auf Ihren Namen. Folgende Optionen sind verfügbar:

    • Anmelden mit einem anderen Konto oder vollständige Abmeldung
    • Anzeigen Ihres Kontoprofils, wo Sie das Kennwort ändern können
    • Vorschlag einreichen
    • Überprüfen Ihrer Berechtigungen
    • Ihre Rechnung anzeigen
    • Aktualisieren Ihrer Kontaktinformationen

    Einige Elemente werden nur angezeigt, wenn Sie auf das Symbol „...“ klicken.

  2. Klicken Sie auf „...“ und dann auf Meine Rechnung anzeigen, um zur Seite Kostenverwaltung und Abrechnung – Rechnungen zu gelangen, auf der Sie überprüfen können, welche Kosten für Azure anfallen.

  3. Wenn Sie Ihr eigenes Konto verwenden und nicht Sandbox, können Sie ein Abonnement aus der Dropdownliste auswählen.

  4. Klicken Sie auf einen Abrechnungszeitraum.

  5. Beachten Sie die Dienstkosten, und vergleichen Sie diese mit Ihren Erwartungen für Ihr aktuelles Abonnement.

  6. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um den Bereich Kosten nach Dienst zu schließen.

  7. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das X, um die Seite Kostenverwaltung + Abrechnung – Rechnungen zu schließen.

  8. Sie sollten sich nun wieder auf dem Dashboard befinden.

Nachdem Sie nun alle wichtigen Bereiche des Azure-Portals kennengelernt haben, sehen wir uns als Nächstes eines der nützlichsten Features, nämlich das Dashboard, an.