Übung – Anpassen des Dashboards

Mit Dashboards lassen sich verschiedene Aspekte von Azure-Diensten flexibel über das Portal verwalten. Sie bieten zudem eine praktische Möglichkeit, den Zustand Ihrer Dienste zu überwachen. Da sie freigegeben werden können, tragen sie dazu bei, dass alle Mitglieder Ihres Teams die gleichen Daten anzeigen und sich über den Zustand Ihrer kritischen Komponenten informieren können. Im Folgenden erstellen wir ein neues Dashboard und fügen einige Kacheln hinzu.

Erstellen eines neuen Dashboards

  1. Wählen Sie im Azure-Portal oben links die Optionen Portalmenü anzeigen > Dashboard aus.

  2. Wählen Sie Neues Dashboard aus.

  3. Ändern Sie im mittleren Bereich Mein Dashboard in Customer Dashboard.

Hinzufügen und Konfigurieren der Kachel für die Uhrzeit

  1. Ziehen Sie im Kachelkatalog die Uhr auf den Arbeitsbereich. Legen Sie die Kachel rechts oben auf dem verfügbaren Platz ab.

  2. Ändern Sie im Bereich Uhr bearbeiten den Standort in Pacific Time (USA und Kanada).

  3. Wählen Sie unter Uhrzeitformat 24 Stunden aus.

  4. Klicken Sie auf Fertig.

  5. Wiederholen Sie die vorherigen vier Schritte, wählen Sie aber Eastern Time (USA und Kanada) aus. Sie verfügen jetzt über zwei Uhren: eine mit der Uhrzeit für die Westküste der USA, eine für die Ostküste.

Ändern der Größe einer Kachel

  1. Ziehen Sie unter Kachelkatalog eine Kachel Alle Ressourcen auf die linke Seite des neuen Dashboardarbeitsbereichs.

  2. Zeigen Sie auf die neue Kachel Alle Ressourcen , und klicken Sie auf das Symbol mit den Auslassungspunkten (...). Klicken Sie dann auf die Größe 6x6.

  3. Klicken Sie unten rechts auf der Kachel auf die graue Ecke, und ändern Sie die Größe der Kachel in folgende Feldwerte: 3,5 vertikal und 6 horizontal. Nach Abschluss der Größenänderung wird die Größe der Kachel an 4×6 angepasst.

  4. Ziehen Sie im Kachelkatalog die Kachel Ressourcengruppen auf den Arbeitsbereich. Platzieren Sie sie unter die Kachel Alle Ressourcen.

  5. Klicken Sie im Kachelkatalog auf die Kachel Metrikdiagramm, und ziehen Sie sie auf den Arbeitsbereich. Platzieren Sie die Kachel rechts neben die Kachel Alle Ressourcen.

  6. Fügen Sie jetzt die folgenden Kacheln hinzu, und passen Sie ihre Größe an:

    • Hilfe und Support
    • Schnelle Aufgaben
    • Marketplace
  7. Wenn Sie diese Kacheln hinzugefügt haben, klicken Sie auf Anpassung abgeschlossen. Das Dashboard Kundendashboard sollte angezeigt werden.

Klonen eines Dashboards

Nun möchten Sie ein ähnliches Dashboard für weitere Kunden erstellen.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Klonen.

  2. Ändern Sie den Namen des Dashboards aus Klon von „Kundendashboard“ in Azure AD-Administratordashboard.

  3. Klicken Sie auf der Kachel Ressourcengruppen auf das Papierkorbsymbol Aus Dashboard entfernen, um diese Kachel zu löschen.

  4. Fügen Sie folgende Kacheln aus dem Kachelkatalog hinzu:

    • Organisationsidentität
    • Benutzer und Gruppen
    • Zusammenfassung zur Benutzeraktivität
  5. Ordnen Sie die Kacheln nach Bedarf an, und klicken Sie auf Anpassung abgeschlossen.

Freigeben eines Dashboards

Als Nächstes machen Sie dieses Dashboard für andere Benutzer verfügbar. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um dieses Dashboard verfügbar zu machen:

  1. Klicken Sie im Administratordashboard in Azure AD oben auf die Schaltfläche Freigeben. Der Bereich Freigabe und Zugriffssteuerung wird angezeigt.

  2. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für In der Ressourcengruppe „dashboards“ veröffentlichen.

  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Ressourcengruppe die Ressourcengruppe [sandbox resource group name] (Name der Sandboxressourcengruppe) aus.

  4. Klicken Sie auf Veröffentlichen.

  5. Schließen Sie den Bereich Freigabe + Zugriffssteuerung.

  6. Nach kurzer Zeit wird ein Freigegebenes Dashboard auf der Kachel Alle Ressourcen in Ihrem Dashboard angezeigt.

  7. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3, um das Kundendashboard freizugeben.

Bearbeiten einer dashboard.json-Datei

Führen Sie zum Herunterladen und Bearbeiten einer Dashboarddatei die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie Herunterladen aus.

  2. Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Datei-Explorer, und navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in das der Webbrowser das Dashboard heruntergeladen hat. In der Regel ist dies ein Ordner Downloads.

  3. Suchen Sie die Datei Customer Dashboard.json, und öffnen Sie sie in einem Text-Editor.

  4. Suchen Sie im Editor nach dem Text ClockPart.

  5. Ändern Sie beim ersten Vorkommen von ClockPart den vorherigen position > rowSpan-Wert in 1.

  6. Ändern Sie beim zweiten Vorkommen von ClockPart den vorherigen position > rowSpan-Wert ebenfalls in 1.

  7. Ändern Sie beim zweiten Vorkommen von „ClockPart“ den position > y-Wert von 2 in 1.

  8. Speichern Sie die Datei Customer Dashboard.json, und schließen Sie den Code-Editor.

  9. Klicken Sie auf dem Azure-Dashboard auf Hochladen.

  10. Navigieren Sie im Dialogfeld Öffnen zum Ordner „Downloads“, und doppelklicken Sie auf Customer Dashboard.json.

    Die Größe der Uhren wurde auf die Höhe einer Zeile geändert, und die untere Uhr wurde eine Zeile nach oben verschoben.

Auswählen eines freigegebenen Dashboards

Sie haben festgestellt, dass Ihnen die kleineren Uhren nicht gefallen, weshalb Sie zur vorherigen freigegebenen Version des Kundendashboards zurückkehren möchten. Hierfür können Sie entweder die Datei bearbeiten und erneut hochladen oder auf die freigegebene Version zugreifen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie neben Kundendashboard den nach unten weisenden Pfeil aus.

  2. Wählen Sie Alle Dashboards durchsuchen aus.

  3. Wählen Sie im Bereich Alle Dashboards unter TYP die Option Freigegebene Dashboards aus.

  4. Klicken Sie auf Kundendashboard.

  5. Schließen Sie den Bereich Alle Dashboards.

    Die Uhren weisen wieder ihre ursprüngliche Größe auf.

Wechseln zum Vollbildmodus

  1. Wählen Sie neben Kundendashboard den nach unten weisenden Pfeil aus.

    Es gibt nun ein weiteres Kundendashboard ohne das Freigabesymbol daneben. Klicken Sie auf diese Version des Kundendashboards, und die Uhren sind wieder klein.

  2. Wechseln Sie zurück zum freigegebenen Kundendashboard.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vollbild. Es werden keine Browsermenüs und Leisten mehr angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Vollbildmodus beenden, um zum Standardbildschirm zurückzukehren.

Aufheben der Freigabe eines Dashboards

Wenn Sie verhindern möchten, dass ein freigegebenes Dashboard ausgewählt werden kann, können Sie die Freigabe aufheben. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Freigabe eines Dashboards aufzuheben:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Freigabe aufheben. Der Bereich Freigabe + Zugriffssteuerung wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Veröffentlichung aufheben.

  3. Klicken Sie in der Bestätigungsmeldung auf OK.

  4. Wählen Sie neben Kundendashboard den nach unten weisenden Pfeil aus.

  5. Wählen Sie Alle Dashboards durchsuchen aus.

  6. Wählen Sie im Bereich Alle Dashboards unter TYP die Option Freigegebene Dashboards aus.

    Kundendashboard wird nicht mehr in der Liste der verfügbaren Dashboards angezeigt.

  7. Schließen Sie den Bereich Alle Dashboards.

Löschen eines Dashboards

  1. Stellen Sie sicher, dass das Dashboard Azure AD-Administrator ausgewählt ist.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen.

  3. Aktivieren Sie im Meldungsfeld Bestätigung das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass dieses Dashboard nicht mehr angezeigt wird, und klicken Sie dann auf OK.

Zurücksetzen eines Dashboards

  1. Stellen Sie sicher, dass das Kundendashboard ausgewählt ist.

  2. Wählen Sie Bearbeiten aus.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsbereich, und klicken Sie auf Standardzustand wiederherstellen.

  4. Klicken Sie im Meldungsfeld Dashboard auf Standardzustand zurücksetzen auf Ja.

    Das Kundendashboard wurde wieder auf die Standardkacheln zurückgesetzt.

  5. Klicken Sie auf Anpassung abgeschlossen.

  6. Klicken Sie rechts oben im Portal auf Ihren Namen.

  7. Wählen Sie Abmelden aus.

  8. Schließen Sie Ihren Browser.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Dashboards erstellt, bearbeitet, freigegeben und in Form von JSON-Dateien geändert. Sie haben die Freigabe aufgehoben und die Dashboards schließlich auf den Standardzustand zurückgesetzt. Sie wissen jetzt, dass Dashboards leistungsfähige Tools sein können und wie diese verwendet werden, um effiziente Schnittstellen für verschiedene Rollen in einer Organisation zu erstellen.