Verwalten von Insider-Risiken in Microsoft 365

Fortgeschrittene Anfänger
Administrator
Prüfer
Microsoft 365
Office 365

Bedrohungen und Risiken durch Insider aufgrund von illegalem, unangemessenem, unbefugtem oder unethischem Verhalten und Aktionen sind ein Hauptproblem für alle Unternehmen und bleiben leicht unentdeckt, bis es zu spät ist. Von IP-Diebstahl bis Datenlecks und vielen anderen Szenarien ist der Schutz der Daten in einer Organisation vor versehentlichen oder böswilligen Aktionen für jede Organisation von größter Bedeutung. Die Microsoft-Lösungen für die Minimierung von Bedrohungen helfen Organisationen dabei, die richtige Balance zwischen Datenschutz und Mitarbeiterproduktivität zu finden. Dieser Lernpfad kann Ihnen bei der Vorbereitung für die Microsoft 365 Certified: Security Administrator Associate- und Microsoft 365 Certified: Enterprise Administration Expert-Zertifizierungen helfen.

Voraussetzungen

  • Konzepte für Cloud Computing
  • Microsoft 365-Produkte und -Dienste

Module in diesem Lernpfad

Das Insider-Risikomanagement in Microsoft 365 hilft Organisationen dabei, interne Risiken wie IP-Diebstahl, Betrug und Sabotage zu beheben. Erfahren Sie mehr über das Management von Insider-Risiken, und erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Microsoft-Technologien riskante Aktivitäten in Ihrer Organisation erkennen, untersuchen und Maßnahmen ergreifen können.

Kommunikationscompliance in Microsoft 365 ist eine Lösung, die Organisationen dabei unterstützt, Verstöße gegen Verhaltenskodex-Richtlinien in der Unternehmenskommunikation zu behandeln, und Organisationen in regulierten Branchen hilft, bestimmte aufsichtsrechtliche Complianceanforderungen zu erfüllen. Kommunikationscompliance nutzt Machine Learning, um Verstöße auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen wie Microsoft Teams, Exchange Online oder in Yammer-Nachrichten zu erkennen.

Informationsbarrieren ermöglichen Administratoren das Definieren von Richtlinien, um die Kommunikation zwischen Benutzergruppen in Microsoft Teams-Chats und -Kanälen zuzulassen oder zu verhindern. Wenn Richtlinien für Informationsbarrieren in Kraft sind, können Personen, die nicht mit bestimmten anderen Benutzern kommunizieren sollen, diese Benutzer nicht finden, auswählen, anrufen oder mit diesen chatten. Bei Informationsbarrieren werden Überprüfungen durchgeführt, um unbefugte Kommunikation zu verhindern.

Die Verwaltung des privilegierten Zugriffs ermöglicht eine präzise steuerbare Zugriffskontrolle über privilegierte Administratoraufgaben in Office 365. Im Falle eines privilegierten Zugriffs müssen Benutzer just-in-time-Zugriff anfordern, um Aufgaben mit erhöhten und privilegierten Rechten über einen sehr genau abgesteckten und zeitkritischen Genehmigungsworkflow. Diese Konfiguration ermöglicht Benutzern einen einfacheren Zugriff, um die jeweilige Aufgabe auszuführen, ohne dass vertrauliche Daten oder wichtige Konfigurationseinstellungen gefährdet werden.

Kunden-Lockbox unterstützt Anforderungen für den Zugriff auf Daten in Exchange Online, SharePoint Online und OneDrive, wenn Microsoft-Techniker auf Kundeninhalte zugreifen müssen, um die Ursache eines Problems zu ermitteln und das Problem zu beheben. Kunden-Lockbox setzt voraus, dass der Techniker den Zugriff vom Kunden als letzten Schritt im Genehmigungsworkflow anfordert. Dies bietet Organisationen die Möglichkeit, diese Anforderungen zu genehmigen oder abzulehnen und dem Kunden die Kontrolle über den direkten Zugriff zu geben.