Verwalten der Identität und des Zugriffs in Azure Active Directory

Anfänger
Fortgeschrittene Anfänger
Lösungsarchitekt
Administrator
Sicherheitstechniker
Azure
CLIs
Azure-Portal
Azure Active Directory

Erfahren Sie, wie Sie mit Abonnements, Benutzern und Gruppen arbeiten, indem Sie Microsoft Azure Active Directory für Workloads konfigurieren. Dieser Lernpfad unterstützt Sie bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung „Microsoft Certified: Azure Security Engineer Associate.

Voraussetzungen

Keine

Module in diesem Lernpfad

Erfahren Sie, wie Azure zum Schutz der Workloads beitragen kann, die Sie sowohl in der Cloud als auch in Ihrem lokalen Rechenzentrum ausführen.

Wenn Sie Azure verwenden möchten, müssen Sie sich zunächst registrieren. Sie können sich direkt über Azure.com, mit der Hilfe eines Microsoft-Vertreters oder über einen Partner registrieren. Wenn Sie noch nicht mit Azure vertraut sind, können Sie sich für ein kostenloses Azure-Konto registrieren und mit den kostenlosen Gutschriften im Wert von 200 USD und kostenlosen Diensten beginnen.

Verwalten von Benutzern und Gruppen in Azure Active Directory

Erstellen von Benutzern in Azure Active Directory. Grundlegende Informationen zu den verschiedenartigen Gruppen. Erstellen einer Gruppe und Hinzufügen von Mitgliedern. Verwalten von Business-to-Business-Gastkonten.

Verwenden Sie OpenID Connect in Ihrer Anwendung, damit sich Benutzer mithilfe von Azure AD-Identitäten sicher anmelden können.

Hier erfahren Sie, wie Sie die mehrstufige Authentifizierung mit Azure AD kombinieren können, um Ihre Benutzerkonten zu härten.

Untersuchen Sie die Optionen zum Verwalten von Geräteidentitäten in Azure AD. Erlauben Sie Benutzern, Geräte in Azure AD einzubinden. Erfordern Sie, das Geräte als konform gekennzeichnet werden müssen. Aktivieren Sie Enterprise State Roaming.

Evaluieren der Self-Service-Kennwortzurücksetzung, damit Benutzer in Ihrer Organisation ihre Kennwörter zurücksetzen oder ihre Konten entsperren können. Einrichten, Konfigurieren und Testen der Self-Service-Kennwortzurücksetzung.

Fügen Sie eine benutzerdefinierte Domäne zu Azure Active Directory hinzu. Fügen Sie DNS-Informationen bei Ihrer Domänenregistrierungsstelle hinzu. Überprüfen Sie Ihren benutzerdefinierten Domänennamen im Azure-Portal, und legen Sie ihn als primären Domänennamen fest.