Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – .NET Framework

Ursprünglich veröffentlicht: 18. Juli 2016
Aktualisiert: 9. Juli 2020

Suchen Sie hier nach dem Lebenszyklus Ihres Produkts.

Was beinhaltet die Microsoft-Lifecycle-Richtlinie für .NET Framework?

Ab Version 4.5.2 und höher ist .NET Framework als Komponente des Windows-Betriebssystem (OS) definiert. Komponenten erhalten denselben Support wie ihre übergeordneten Produkte, daher folgt .NET Framework 4.5.2 und höher der Lifecycle-Richtlinie des zugrunde liegenden Windows-Betriebssystems auf dem es installiert ist.

Der Support für .NET Framework 4, 4.5 und 4.5.1 endet am 12. Januar 2016. Kunden und Entwickler müssen bis zum 12. Januar 2016 das Update für .NET Framework 4.5.2 abgeschlossen haben, um weiterhin technischen Support und Sicherheitsupdates zu erhalten.

Ab Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019 ist .NET Framework 3.5 SP1 ein eigenständiges Produkt mit einem grundlegenden Support von fünf Jahren, gefolgt von fünf Jahren erweitertem Support. Für Betriebssysteme vor Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019 bleibt .NET 3.5 SP1 eine Komponente der Windows-Version auf der es installiert ist.

Zukünftige Versionen von Windows haben keinen Einfluss auf den Lebenszyklus von .NET 3.5 SP1. Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme für .NET Framework 3.5 SP1 finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Es werden keine Änderungen an der Lifecycle-Richtlinie für .NET Framework 4.x und zugehörigen Updates vorgenommen, die weiterhin als Komponente des Betriebssystems definiert werden und dieselbe Lifecycle-Richtlinie wie die Windows-Version übernehmen, unter der sie installiert sind.

Was ist eine Komponente?

Eine Komponente wird als eine in einem Microsoft-Produkt enthaltene Gruppe von Dateien oder Features definiert. Komponenten können mit dem Produkt versandt werden, in einem Service Pack oder Update für das Produkt enthalten sein oder nachträglich als Webdownload bereitgestellt werden.

Muss ich meine Anwendungen erneut kompilieren bzw. neu erstellen, um .NET Framework 4.5.2 und neuere Versionen zu nutzen?

.NET Framework 4.5.2 und höhere Versionen sind ein kompatibles, direktes Update auf .NET Framework 4, 4.5 oder 4.5.1. Wir gehen daher davon aus, dass mit früheren Versionen von .NET 4.x erstellte Anwendungen auch mit .NET Framework 4.5.2 und neueren Versionen ausgeführt werden können. Die Neukompilierung von Apps für diese Versionen ist nicht erforderlich.

Gibt es Breaking Changes in .NET Framework 4.5.2? Warum wurden diese Änderungen vorgenommen?

Es gibt eine sehr kleine Anzahl von Korrekturen in .NET Framework 4.5.2 und neueren Versionen, die nicht vollständig kompatibel mit früheren Versionen von .NET sind. Die entsprechenden Korrekturen wurden nur dann vorgenommen, wenn diese aus Gründen der Sicherheit, für Branchenstandards oder zur Korrektur vorheriger Inkompatibilitäten absolut notwendig waren. Eine Liste wichtiger Änderungen des Laufzeitmoduls finden Sie hier.

Des Weiteren gibt es mehrere Korrekturen in diesen Versionen, die nur dann aktiviert sind, wenn Sie Ihre Anwendung dafür neu kompilieren. Die entsprechenden Änderungen werden als Neuausrichtungsänderungen bezeichnet. Eine Übersicht über die Neuausrichtungsänderungen für .NET Framework 4.5.2 und neuere Versionen finden Sie hier.

.NET Framework dient auch als Middleware in anderen Microsoft-Produkten wie z. B. Exchange Server, SQL Server, Dynamics CRM, SharePoint und Lync. Muss ich Updates für diese Produkte durchführen, sofern sie .NET 4, 4.5 oder 4.5.1 nutzen?

Neuere Versionen von Produkten wie Exchange, SQL Server, Dynamics CRM, SharePoint und Lync basieren auf .NET Framework 4 oder .NET Framework 4.5. .NET Framework 4.5.2 und höhere Versionen sind ein kompatibles, direktes Update auf .NET Framework 4, 4.5 und 4.5.1. Das heißt, eine mit .NET Framework 4 oder 4.5 erstellte Anwendung wie Exchange kann bei einem Update von .NET Framework 4 oder 4.5 auf .NET Framework 4, 4.5 oder 4.5.1 auf neuere Versionen auch weiterhin ohne Änderungen ausgeführt werden. Wir empfehlen den Kunden, ihre Bereitstellungen über das Update der .NET-Laufzeitumgebung auf .NET 4.5.2 oder höher in einer Testumgebung zu prüfen, bevor sie eine neuere Version in der Produktionsumgebung ausrollen.

Bei der Installation von Visual Studio wurde eine Version von .NET Framework installiert. Bedeutet das, dass die mit Visual Studio installierte .NET Framework-Version die Lifecycle-Richtlinie von Visual Studio übernimmt?

Nein. .NET Framework-Versionen, die mit anderen Hostprodukten als Microsoft Windows ausgeliefert wurden, wurden mit ergänzenden Microsoft-Software-Lizenzbedingungen für Windows ausgeliefert. Dies bedeutet, dass die Komponente als Teil des Windows-Betriebssystems gilt.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für die verschiedenen Versionen von .NET Framework?

.NET Framework 1.1 SP1: .NET Framework 1.0 wurde bis zum 8. Oktober 2013 auf der neuesten Service Pack-Stufe (SP1) im Rahmen einer einzelnen Produkt-Lifecycle-Richtlinie unterstützt. Das .NET Framework 1.1 SP1 wurde unter Windows Server 2003 (nur 32-Bit und nicht 64-Bit) entsprechend der neuesten Service Pack-Stufe bis zum 14. Juli 2015 unterstützt.

.NET Framework, Version 2.0, 3.0 und 3.5: Diese Versionen werden im Rahmen einer einzelnen Produkt-Lifecycle-Richtlinie unterstützt. Die entsprechenden Daten des Supportendes finden Sie auf dieser Website. In Knowledge Base-Artikel 2696944 wird erläutert, dass Microsoft in Fällen, in denen .NET Framework 3.5 auch Version 2.0 oder 3.0 erfordert, Support für .NET Framework 2.0 SP2- und .NET Framework 3.0 SP2-Komponenten für Kunden mit installiertem .NET Framework 3.5 SP1 bereitstellt, solange .NET Framework 3.5 SP1 unterstützt wird.

.NET Framework 3.5 SP1: .NET Framework 3.5 SP1 wird bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Support für das jeweilige Betriebssystem endet, unter Windows Vista SP2, Windows 7 SP1, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows 10 und Windows Server 2016 unterstützt.

Ab Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019, ist .NET Framework 3.5 SP1 als eigenständiges Produkt und nicht mehr als Komponente des Betriebssystems (BS) definiert. Als Produkt erhält .NET 3.5 SP1 für 5 Jahre Mainstream-Unterstützung, gefolgt von 5 Jahren erweiterter Unterstützung. Hier können Sie Enddaten für dieses Produkt anzeigen.

Auf Betriebssystemen vor Windows 10, Version 1809, und Windows Server 2019 übernimmt .NET 3.5 SP1 dieselbe Lifecycle-Richtlinie wie das zugrunde liegende Betriebssystem auf dem es installiert ist. Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme für .NET Framework 3.5 SP1 finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework 4: .NET Framework 4 wurde mit keinem Betriebssystem geliefert. Der Support für .NET Framework 4 unter Windows Server 2003 SP2 endete am 14. Juli 2015, und der Support unter allen anderen Betriebssystemen endete am 12. Januar 2016.

.NET Framework 4.5: .NET Framework 4.5 wurde als Teil von Windows 8 und Windows Server 2012 sowie als eigenständiges, weitervertreibbares Paket geliefert. Der Support für .NET Framework 4.5 unter allen Betriebssystemen endete am 12. Januar 2016.

.NET Framework 4.5.1: Der Support für .NET Framework 4.5.1 unter allen Betriebssystemen endete am 12. Januar 2016.

.NET Framework 4.5.2: Beim Support für .NET 4.5.2 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Diese Version wird als Windows-Komponente unter dem neuesten erforderlichen Betriebssystemupdate für Windows Vista SP2, Windows 7 SP1, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 unterstützt.

.NET Framework 4.6: Beim Support für .NET 4.6 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Es wird als Windows-Komponente des letzten erforderlichen Betriebssystemupdates für Windows Vista SP2, Windows 7 SP1, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2 und Windows 10 unterstützt.

.NET Framework 4.6.1: Beim Support für .NET 4.6.1 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Es wird als Windows-Komponente auf dem letzten erforderlichen Betriebssystemupdate für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2 und Windows 10 unterstützt.

.NET Framework 4.6.2: Beim Support für .NET 4.6.2 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Diese Anwendung wird als Windows-Komponente im letzten erforderlichen Betriebssystemupdate für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows 10 (Version 1507), und Windows 10 (Version 1511) unterstützt. .NET 4.6.2 wird auch unter Windows 10 Anniversary Update (Version 1607) und Windows Server 2016-Betriebssystemen unterstützt.

.NET Framework 4.7: Beim Support für .NET 4.7 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Es wird als Windows-Komponente des letzten erforderlichen Betriebssystemupdates für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows 10 Anniversary Update (Version 1607), Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2016 unterstützt. .NET 4.7 wird auch unter dem Windows 10 Creators Update (Version 1703) unterstützt.

.NET Framework 4.7.1: Beim Support für .NET 4.7.1 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Es wird als Windows-Komponente des letzten erforderlichen Betriebssystemupdates für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows 10 Anniversary Update (Version 1607), Windows 10 Creators Update (Version 1703), Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2016 unterstützt. .NET 4.7.1 wird auch unter Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) und Windows Server Version 1709 unterstützt.

.NET Framework 4.7.2: Beim Support für .NET 4.7.2 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Es wird als Windows-Komponente des letzten erforderlichen Betriebssystemupdates für Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows 8.1 Update, Windows 10 Version 1607, Windows 10 Version 1703, Windows 10 Version 1709, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016 und Windows Server Version 1709 unterstützt. .NET 4.7.2 wird auch unter Windows 10, Version 1803, Windows 10, Version 1809, Windows Server-Version 1803 und Windows Server 2019 unterstützt.

.NET Framework 4.8: Beim Support für .NET 4.8 gilt die Lifecycle-Richtlinie des übergeordneten Betriebssystems. Diese Anwendung wird als Windows-Komponentei im neuesten erforderlichen Update für die folgenden Betriebssysteme unterstützt. Wir empfehlen Kunden, ein Upgrade auf .NET Framework 4.8 durchzuführen, um ein Höchstmaß an Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu erhalten.

Unterstütztes Betriebssystem – Client Unterstütztes Betriebssystem – Server
Windows 7 SP1
Windows 8.1 Update
Windows 10, Version 1607
Windows 10, Version 1703
Windows 10, Version 1709
Windows 10, Version 1803
Windows 10, Version 1809:
Windows 10, Version 1903
Windows Server 2008 R2 SP1
Windows Server 2012/R2
Windows Server 2016
Windows Server, Version 1803
Windows Server 2019
Windows Server, Version 1903


Bearbeitungen vom Juli 2020
BEARBEITET: Antwort zur Lifecycle-Richtlinie für .NET Framework 3.5 SP1