Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Fixed-Richtlinie

Ursprünglich veröffentlicht: 24. August 2016

Suchen Suchen Sie hier nach dem Lebenszyklus Ihres Produkts.

Worin besteht der Unterschied zwischen dem Mainstream- und dem erweiterten Support?

Eine Tabelle mit den Supportphasen für die Fixed-Richtlinie finden Sie in der Fixed-Lifecycle-Richtlinie.

Wer kann in der erweiterten Supportphase Support erhalten?

Erweiterter Support steht allen Kunden zur Verfügung. Erweiterter Support wird nicht für Verbrauchersoftware (ausgenommen Desktop-Betriebssystemsoftware), Multimediaprodukte, Onlinedienste oder Produkte, für die die Modern-Richtlinie gilt, angeboten. Unter Fixed-Lifecycle-Richtlinie finden Sie Informationen, was in der erweiterten Supportphase enthalten ist.

Microsoft nimmt während der erweiterten Supportphase keine Anfragen nach Garantiesupport, Entwurfsänderungen oder neuen Features entgegen.

Kann ich weiterhin Support erhalten, wenn ich ein Microsoft-Produkt ausführe, das derzeit unter der Fixed-Richtlinie unterstützt wird, mein Betriebssystem jedoch nicht mehr unterstützt wird?

Wenn das Problem für das Microsoft-Produkt spezifisch ist und sich auf die Fixed-Richtlinie bezieht, bietet Microsoft Support. Wenn das Problem auf die Kombination aus Betriebssystem und Microsoft-Produkt zurückzuführen ist, wird das Problem nicht unterstützt.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Service Packs?

Um technischen Support und Sicherheitsupdates für ein Microsoft-Produkt zu erhalten, erfordert die Microsoft Fixed-Lifecycle-Richtlinie die Installation des unterstützten Service Packs des Produkts. Klicken Sie hier, um die Fixed-Lifecycle-Richtlinie anzuzeigen.

Um technischen Support und Sicherheitsupdates für ein Microsoft-Produkt zu erhalten, erfordert die Microsoft Fixed-Lifecycle-Richtlinie die Installation des unterstützten Service Packs des Produkts. Klicken Sie hier, um die Fixed-Lifecycle-Richtlinie anzuzeigen.

Informationen zum Support für ein Produkt oder ein Service Pack finden Sie in der Produktlebenszyklus-Datenbank.

Wie funktioniert die Fixed-Lifecycle-Richtlinie mit Unified Support?

In der Mainstream-Support-Phase stehen allen Kunden Produktsupportvorteile zur Verfügung. In der erweiterten Supportphase werden allen Kunden Sicherheitsupdates zur Verfügung gestellt, und kostenpflichtiger unterstützter Support ist verfügbar. Der erweiterte Hotfixsupport ist erforderlich, um nicht sicherheitsrelevante Updates für Produkte im erweiterten Support anzufordern. Unified Support ist eine Voraussetzung für den erweiterten Hotfixsupport. Kunden mit Unified Support können gemeinsam mit ihrem Supportkontakt die Optionen ermitteln, die für ihre spezifischen Umstände verfügbar sind.

Wie können Kunden und Partner den Lebenszyklus von Produkten und Diensten einschätzen?

Die Fixed-Lifecycle-Richtlinie wurde entwickelt, um das Rätselraten bei der Bestimmung der Dauer des Supports und der Wartung eines Produkts durch Microsoft zu umgehen. In den meisten Fällen bietet Microsoft mindestens 10 Jahre Support. Der Lebenszyklus kombiniert 5 Jahre Mainstream-Support und 5 Jahre erweiterten Support. Für Verbrauchersoftware und Multimediaprodukte bietet Microsoft mindestens 5 Jahre Mainstream-Support an. Erweiterter Support wird nicht für Verbrauchersoftware, Multimediaprodukte oder Produkte, für die die Modern-Richtlinie gilt, angeboten.

Informationen zu Lebenszyklusdaten finden Sie in der Produktlebenszyklus-Datenbank.

Gibt es eine unterschiedliche Lifecylce-Richtlinie für Verbraucher und Unternehmen für das Windows-Betriebssystem?

Alle Desktop-Betriebssystemprodukte, unabhängig davon, ob sie für persönliche oder geschäftliche Zwecke verwendet werden, erhalten mindestens 10 Jahre Support im Rahmen der Fixed-Richtlinie. Dazu gehören 5 Jahre Mainstream-Support und 5 Jahre erweiterter Support für das neueste Service Pack oder Update. Microsoft unterscheidet beim Support nicht zwischen den Verbraucher- und Unternehmensversionen der Desktop-Betriebssystemprodukte.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Nevenversionen von Hauptprodukten?

Nebenversionen folgen dem gleichen Lebenszyklus wie die Hauptversion des Produkts.

Ein Beispiel hierfür ist Windows Server 2012 R2, das die gleiche Mainstream- und erweiterte Supportphase wie das übergeordnete Produkt Windows Server 2012 aufweist. Ebenso folgt Dynamics AX 2012 R3 den gleichen Lebenszyklusdaten wie die erste Version von Dynamics AX 2012.

Wie wird eine Komponente im Rahmen der Fixed-Lifecycle-Richtlinie unterstützt?

Für Komponenten gilt der gleiche Support wie für das übergeordnete Produkt oder die übergeordnete Plattform. Wenn für ein übergeordnetes Produkt oder eine übergeordnete Plattform Mainstream- oder erweiterter Support bereitgestellt wird, gilt dies auch für die Komponente. Wenn ein übergeordnetes Produkt oder eine übergeordnete Plattform das Ende des Supports erreicht, gilt dies auch für die Komponente.

Beispiel: Wenn eine Komponente für Microsoft Windows lizenziert ist, endet der Support für die Komponente an demselben Datum, an dem der Support für Windows endet.

Hinweis

Manchmal erhält eine Komponente Sicherheitsupdates oder Funktionserweiterungen, die unabhängig vom übergeordneten Produkt sind. Wir empfehlen Kunden, Komponentenupdates zu installieren, sobald diese verfügbar sind.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Programm-Add-Ons?

Add-Ons werden zusammen mit dem Produkt unterstützt, das sie verwenden. Der Support kann jedoch beendet werden, wenn dies mindestens 12 Montate im Voraus angekündigt wird.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Programmtools?

Tools werden zusammen mit dem Produkt unterstützt, das sie verwenden. Der Support kann jedoch beendet werden, wenn dies mindestens 12 Montate im Voraus angekündigt wird.

Ich benötige keine nicht sicherheitsfreundlichen Updates; Ich benötige nur telefonischen Support während der erweiterten Supportphase. Benötige ich erweiterten Hotfixsupport?

Nein. Der erweiterte Hotfixsupport ist nicht erforderlich, um in der erweiterten Supportphase technischen Support für ein Produkt zu erhalten.

Bietet Microsoft Support über den erweiterten Support hinaus?

Microsoft ist sich bewusst, dass lokale Gesetze, Marktbedingungen und Supportanforderungen nicht überall auf der Welt gleich sind und je nach Branche variieren. Daher bietet Microsoft möglicherweise Support- und/oder Wartungsoptionen an, die über den erweiterten Support hinausgehen. Diese Optionen können unterstützten Support, Sicherheitsupdates und/oder nicht sicherheitsrelevante Updates umfassen und über das Supportende hinausgehen.

Welche Optionen habe ich nach dem Ende der von Microsoft unterstützten und bezahlten Supportangebote?

Microsoft empfiehlt allen Kunden, auf dem neuesten Stand zu bleiben, um sicherzustellen, dass sie weiterhin unterstützt werden und die Vorteile der Innovationen in den neuesten Produkten nutzen können. Auf neuestem Stand zu sein minimiert auch Sicherheitsrisiken und Compliancerisiken und senkt häufig die Gesamtbetriebskosten.

Sobald ein Produkt nicht mehr durch den erweiterten Support abgedeckt ist, wird kein weiterer Support bereitgestellt, es sei denn, für dieses Produkt ist ein erweitertes Sicherheitsupdate(ESU)-Programm verfügbar. Hier erfahren Sie mehr über erweiterte Sicherheitsupdates. Wenn ESUs nicht angeboten werden, haben Kunden keinen Zugriff auf:

  • Sicherheitsupdates oder nicht sicherheitsrelevante Hotfixes

  • Kostenlose oder kostenpflichtige Supportoptionen

  • Microsoft-Produktentwicklungsressourcen

  • Aktualisierungen von Onlineinhalten (Knowledge Base-Artikel usw.)

    Onlineinhalte sind möglicherweise verfügbar, wenn sich das Produkt noch in der Selbsthilfe-Supportphase befindet.

Welche Richtlinien hat Microsoft für Sicherheitsupdates?

Microsoft ist bestrebt, Produkte mit höherer Sicherheit bereitzustellen. Es ist unser langfristiges Ziel, vor der Veröffentlichung Sicherheitslücken in allen unseren Produkten zu schließen. Obwohl wir uns bemühen, Schwachstellen während der Entwicklung zu beseitigen, sind Software-Schwachstellen auch heute noch eine Tatsache, und wir müssen bereit sein, darauf zu reagieren, wenn sie entdeckt werden. Microsoft empfiehlt seinen Kunden, die neuesten Produktversionen, Sicherheitsupdates und Service Packs zu installieren, um so sicher wie möglich zu bleiben. Microsoft ist möglicherweise nicht in der Lage, Sicherheitsupdates für ältere Produkte bereitzustellen, wodurch sie aufgrund anspruchsvollerer Sicherheitsanforderungen gefährdet sind. Aktuelle Informationen zu Sicherheitsempfehlungen und -bulletins finden Sie in unserem Microsoft Security Response Center (MSRC).

Wie lange stellen Sie Sicherheitsupdates für Ihre Produkte zur Verfügung?

Sicherheitsupdates werden für die Dauer des Produktlebenszyklus bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Support- und Servicezeitplan für ein bestimmtes Produkt finden Sie in der Produktlebenszyklus-Datenbank.

Ein Update sollte nur für das Service Pack installiert werden, für das es entwickelt wurde. Microsoft erstellt Sicherheitsupdates für unterstützte Service Packs, wenn dies wirtschaftlich sinnvoll und für alle Kunden verfügbar ist. Sie können ein Update anfordern, das nicht sicherheitsrelevant für Service Packs ist, die gemäß der Fixed-Lifecycle-Richtlinie unterstützt werden.

Ist Unified Support erforderlich, damit Kunden Sicherheitsupdates erhalten?

Nein. Wenn ein Sicherheitsupdate erstellt wird, wird es allen Kunden während des standardmäßigen Sicherheitsfreigabeprozesses für die Dauer des Produktlebenszyklus zur Verfügung gestellt. Das monatliche Sicherheitsrelease wird am zweiten Dienstag jedes Monats veröffentlicht.

Würde Microsoft jemals während des erweiterten Supports ohne Unified Support nicht sicherheitsrelevante Updates veröffentlichen?

Ja. Die Microsoft Lifecycle-Richtlinie lässt die Erstellung und umfassende Weitergabe bestimmter nicht sicherheitsrelevanter Updates während der erweiterten Supportphase zu. Möglicherweise muss ein nicht sicherheitsrelevantes Update bereitgestellt werden, das die fortgesetzte Konnektivität und Wartung über automatische Updates oder Windows Server Update Services ermöglicht.

Was passiert, wenn Microsoft ein Sicherheitsupdate am selben Tag veröffentlicht, an dem der Support eines Produkts abläuft?

Wenn Microsoft ein Sicherheitsupdate am selben Tag veröffentlicht, an dem der Lebenszyklus eines Produkts endet, wird das Sicherheitsupdate den Kunden zur Verfügung gestellt. Der Support des Sicherheitsupdates wird mindestens 30 Tage lang fortgesetzt.

Für Kunden, die Anspruch auf Sicherheitsupdates nach dem Ende des Supports haben, wird der Support innerhalb von 30 Tagen nach der Veröffentlichung eines Sicherheitsupdates unterstützt.