Konfigurieren von DNS für den Lastenausgleich in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Zum erfolgreichen Durchführen dieses Verfahrens müssen Sie mindestens als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder als Mitglied der Gruppe "DNSnsAdmins" beim Server oder bei der Domäne angemeldet sein.

Der DNS-Lastenausgleich (Domain Name System) sorgt für eine ausgewogene Verteilung des Netzwerkdatenverkehrs von Lync Server 2013, etwa des SIP- und Mediendatenverkehrs. Der DNS-Lastenausgleich wird für Front-End-Pools, Edgeserverpools, Director-Pools und eigenständige Vermittlungsserverpools unterstützt. Für einen Pool, der für den DNS-Lastenausgleich konfiguriert ist, müssen zwei vollqualifizierte Domänennamen (FQDNs) definiert werden: der reguläre Pool-FQDN (beispielsweise "pool1.contoso.com"), der vom DNS-Lastenausgleich verwendet und in die physischen IP-Adressen der Server im Pool aufgelöst wird, und ein weiterer FQDN für die Webdienste des Pools (z. B. "web1.contoso.net"), der in die virtuelle IP-Adresse des Pools aufgelöst wird. Ausführliche Informationen zum DNS-Lastenausgleich finden Sie unter DNS-Lastenausgleich in Lync Server 2013 in der Planungsdokumentation.

Hinweis

Hardwarelastenausgleich ist weiterhin für den HTTPS-Datenverkehr zwischen Client und Server erforderlich.

Bevor Sie den DNS-Lastenausgleich verwenden können, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Setzen Sie den FQDN für den internen Webdienstepool außer Kraft.

    Warnung

    Wenn Sie den internen Webdienst mit einem eigenen FQDN überschreiben, muss der FQDN gegenüber jedem anderen Front-End-Pool, jedem anderen Director und jedem anderen Directorpool eindeutig sein.

  2. Erstellen Sie DNS-A-Einträge zum Auflösen der Pool-FQDN in die IP-Adressen aller Server im Pool.

  3. Aktivieren Sie zufällige IP-Adressen oder (für Windows Server DNS) Roundrobin.

    Hinweis

    Roundrobin sollte standardmäßig aktiviert werden.

So setzen Sie den FQDN der internen Webdienste außer Kraft

  1. Starten des Topologie-Generators: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2013, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Topologie-Generator.

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Knoten für die Enterprise Edition-Front-End-Pools.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Pool, klicken Sie auf Eigenschaften bearbeiten und dann auf Webdienste .

  4. Aktivieren Sie unterhalb von Interne Webdienste das Kontrollkästchen Vollqualifizierten Domänennamen außer Kraft setzen .

  5. Geben Sie den Pool-FQDN ein, der in die physischen IP-Adressen der Server im Pool aufgelöst wird.

  6. Geben Sie unterhalb von Externe Webdienste den externen Pool-FQDN ein, der in die virtuellen IP-Adressen des Pools aufgelöst wird, und klicken Sie auf OK .

  7. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Lync Server 2013 und anschließend im Bereich Aktionen auf Topologie veröffentlichen .

So erstellen Sie DNS-Hosteinträge (A) für alle internen Poolserver

  1. Klicken Sie nacheinander auf Start , Alle Programme , Verwaltung und DNS .

  2. Klicken Sie im DNS Manager auf den DNS-Server für die Eintragsverwaltung, um diesen zu erweitern.

  3. Klicken Sie auf Forward-Lookupzonen , um den Knoten zu erweitern.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die DNS-Domäne, der Sie Einträge hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Neuer Host (A oder AAAA) .

  5. Geben Sie im Feld Name den Namen des Hosteintrags ein (der Domänenname wird automatisch angehängt).

  6. Geben Sie im Feld für die IP-Adresse die IP-Adresse des Front-End-Servers ein, und wählen Sie anschließend Verknüpften PTR-Eintrag erstellen oder Authentifizierte Benutzer können DNS-Einträge mit demselben Besitzernamen aktualisieren , falls anwendbar.

  7. Fahren Sie mit der Erstellung von Einträgen für alle Front-End-Mitgliedsserver fort, die in den DNS-Lastenausgleich einbezogen werden sollen.

    Wenn Sie beispielsweise über einen Pool namens "pool1.contoso.com" und drei Front-End-Server verfügen, erstellen Sie die folgenden DNS-Einträge:

    FQDN Typ Daten

    Pool1.contoso.com

    Host (A)

    192.168.1.1

    Pool1.contoso.com

    Host (A)

    192.168.1.2

    Pool1.contoso.com

    Host (A)

    192.168.1.3

    Ausführliche Informationen zum Erstellen von DNS-Hosteinträgen (A) finden Sie unter Konfigurieren von DNS-Hosteinträgen für Lync Server 2013.

So aktivieren Sie Roundrobin für Windows Server

  1. Klicken Sie nacheinander auf Start , Alle Programme , Verwaltung und DNS .

  2. Erweitern Sie DNS , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den DNS-Server, den Sie konfigurieren möchten, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften .

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert , wählen Sie Roundrobin aktivieren und Netzwerkmaskenanforderung aktivieren , und klicken Sie dann auf OK .

    DNS-Roundrobin (Dialogfeld)

Hinweis

Diese Funktion sollte standardmäßig aktiviert werden.

Siehe auch

Konzepte

DNS-Lastenausgleich in Lync Server 2013