Konfigurieren von Portbereichen in lync Server 2013 für Ihre Konferenz-, Anwendungs-und VermittlungsserverConfiguring port ranges in Lync Server 2013 for your Conferencing, Application, and Mediation servers

 

Letztes Änderungsstand des Themas: 2015-04-30Topic Last Modified: 2015-04-30

Um eine QoS-Infrastruktur (Quality of Service, Dienstqualität) zu implementieren, wird empfohlen, identische Portbereiche für Audio-, Video- und Anwendungsfreigaben auf Ihren Konferenz-, Anwendungs- und Vermittlungsservern zu konfigurieren. Darüber hinaus sollten Überschneidungen dieser Portbereiche vermieden werden. Ein einfaches Beispiel hierzu: Angenommen, die Ports 10000 bis 10999 werden für die Übertragung von Videos auf Ihren Konferenzservern verwendet. Dies bedeutet, dass die Ports 10000 bis 10999 auch für die Übertragung von Videos auf Ihren Anwendungs- und Vermittlungsservern reserviert werden müssen. Andernfalls kann die Dienstqualität nicht wie vorgesehen gewährleistet werden.In order to implement Quality of Service, you should configure identical port ranges for audio, video, and application sharing on your Conferencing, Application, and Mediation servers; furthermore, those port ranges must not overlap in any way. To use a simple example, suppose you use ports 10000 through 10999 for video on your Conferencing servers. That means that you must also reserve ports 10000 through 10999 for video on your Application and Mediation servers. If you do not, QoS will not work as expected.

Nehmen Sie analog dazu an, dass die Ports 10000 bis 10999 für die Übertragung von Videos reserviert wurden, während für die Übertragung von Audiosignalen die Ports 10500 bis 11999 vorgesehen sind. Dies kann zu Problemen mit der Dienstqualität führen, weil sich die Portbereiche überschneiden. Die QoS-Infrastruktur verlangt, dass jede Modalität über eine eindeutige Gruppe von Ports verfügt: Wenn Sie die Ports 10000 bis 10999 für die Übertragung von Videos verwenden, müssen Sie einen anderen Bereich (z. B. 11000 bis 11999) für die Übertragung von Audiosignalen verwenden.Similarly, suppose you reserve ports 10000 through 10999 for video, but then reserve ports 10500 through 11999 for audio. This can create problems for Quality of Service, because the port ranges overlap. With QoS, each modality must have a unique set of ports: if you use ports 10000 through 10999 for video, then you'll have to use a different range (for example, 11000 through 11999 for audio).

Standardmäßig überlappen sich Audio-und Video Portbereiche nicht in Microsoft lync Server 2013; die der Anwendungsfreigabe zugewiesenen Portbereiche überlappen sich jedoch sowohl mit den Audio-als auch den Video Portbereichen.By default, audio and video port ranges do not overlap in Microsoft Lync Server 2013; however, the port ranges assigned to application sharing overlap with both the audio and video port ranges. (Was wiederum bedeutet, dass keines dieser Bereiche eindeutig ist.) Sie können die vorhandenen Portbereiche für Ihre Konferenz-, Anwendungs-und Vermittlungsserver überprüfen, indem Sie die folgenden drei Befehle in der lync Server 2013 Verwaltungsshell ausführen:(Which, in turn, means that none of these ranges are unique.) You can verify the existing port ranges for your Conferencing, Application, and Mediation servers by running the following three commands from within the Lync Server 2013 Management Shell:

Get-CsService -ConferencingServer | Select-Object Identity, AudioPortStart, AudioPortCount, VideoPortStart, VideoPortCount, AppSharingPortStart, AppSharingPortCount

Get-CsService -ApplicationServer | Select-Object Identity, AudioPortStart, AudioPortCount

Get-CsService -MediationServer | Select-Object Identity, AudioPortStart, AudioPortCount

Warnung

Wie Sie anhand der vorstehenden Befehle erkennen können, wurden jedem Porttyp – für Audio-, Video- und Anwendungsfreigaben – zwei separate Eigenschaftenwerte zugewiesen: der Portbeginn und die Portanzahl. Der Portbeginn gibt den ersten Port an, der für diese Modalität verwendet wird. Wenn beispielsweise für den Audioportbeginn der Wert "50000" festgelegt wurde, ist der Port 50000 der erste Port, der für die Übertragung von Audiosignalen verwendet wird. Wenn die Audioportanzahl mit 2 angegeben wurde, stehen nur zwei Ports für Audiosignale zur Verfügung. (Dieser Wert dient ausschließlich der Veranschaulichung. Es handelt sich nicht um einen gültigen Wert.) Wenn der erste Port der Port 50000 ist und insgesamt nur zwei Ports vorhanden sind, muss der zweite Port 50001 sein (Portbereiche müssen immer zusammenhängend sein). Der Portbereich für Audiosignale reicht also von Port 50000 bis einschließlich Port 50001.As you can see in the preceding commands, each port type – audio, video, and application sharing – is assigned two separate property values: the port start and the port count. The port start indicates the first port used for that modality; for example, if the audio port start is equal to 50000 that means that the first port used for audio traffic is port 50000. If the audio port count is 2 (which is not a valid value, but is used here for illustration purposes) that means that only 2 ports are allocated for audio. If the first port is port 50000 and there are a total of two ports, that means the second port must be port 50001 (port ranges have to be contiguous). As a result, the port range for audio would be ports 50000 through 50001, inclusive.
Beachten Sie ferner, dass Anwendungs- und Vermittlungsserver QoS nur für Audio unterstützen. Es ist nicht erforderlich, die Video- oder Anwendungsfreigabeports in Ihren Anwendungs- oder Vermittlungsservern zu ändern.Note, too that Application server and Mediation server only support QoS for audio; you do not need to change video or application sharing ports in your Application servers or Mediation servers.

Wenn Sie die drei obigen Befehle ausführen, sehen Sie, dass die Standard Port Werte für lync Server 2013 wie folgt konfiguriert sind:If you run the preceding three commands you'll see that the default port values for Lync Server 2013 are configured like this:

EigenschaftProperty KonferenzserverConferencing Server AnwendungsserverApplication Server VermittlungsserverMediation Server

AudioPortStartAudioPortStart

4915249152

4915249152

4915249152

AudioPortCountAudioPortCount

83488348

83488348

83488348

VideoPortStartVideoPortStart

5750157501

--

--

VideoPortCountVideoPortCount

80348034

--

--

ApplicationSharingPortStartApplicationSharingPortStart

4915249152

--

--

ApplicationSharingPortCountApplicationSharingPortCount

1638316383

--

--

Wie bereits erwähnt, sollten Sie beim Konfigurieren lync Server-Ports für QoS sicherstellen, dass: 1) audioporteinstellungen in ihren Konferenz-, Anwendungs-und Vermittlungsservern identisch sind; und, 2) die Portbereiche überlappen sich nicht.As noted previously, when configuring Lync Server ports for QoS, you should ensure that: 1) audio port settings are identical across yours Conferencing, Application, and Mediation servers; and, 2) port ranges do not overlap. Wenn Sie sich die obige Tabelle genauer ansehen, werden Sie sehen, dass die Portbereiche in den drei Servertypen identisch sind.If you look closely at the preceding table, you will see that the port ranges are identical across the three server types. Beispielsweise ist der Ausgangs-Audioport auf jedem Servertyp auf Port 49152 festgelegt, und die Gesamtanzahl der Ports, die für Audio auf jedem Server reserviert sind, ist ebenfalls identisch: 8348.For example, the starting audio port is set to port 49152 on each server type, and the total number of ports reserved for audio in each server is also identical: 8348. Die Portbereiche überlappen sich jedoch: Audioports beginnen bei Port 49152, aber auch die Ports, die für die Anwendungsfreigabe reserviert sind.However, the port ranges overlap: audio ports start at port 49152, but so do the ports set aside for application sharing. Um die Dienstqualität optimal nutzen zu können, sollte die Anwendungsfreigabe so konfiguriert werden, dass ein eindeutiger Portbereich verwendet wird.In order to make optimal use of Quality of Service, application sharing should be reconfigured to use a unique port range. Beispielsweise können Sie die Anwendungsfreigabe so konfigurieren, dass Sie bei Port 40803 beginnt und 8348-Ports verwendet.For example, you could configure application sharing to start at port 40803 and to use 8348 ports. (Warum 8348 Ports?(Why 8348 ports? Wenn Sie diese Werte zusammen addieren--40803 + 8348--bedeutet dies, dass für die Anwendungsfreigabe Ports 40803 bis Port 49150 verwendet werden.If you add those values together -- 40803 + 8348 -- that means that application sharing will use ports 40803 through port 49150. Da Audioports erst nach Port 49152 beginnen, können Sie keine überlappenden Portbereiche mehr haben.)Because audio ports do not begin until port 49152, you will no longer have any overlapping port ranges.)

Nachdem Sie den neuen Portbereich für die Anwendungsfreigabe ausgewählt haben, können Sie die Änderungen mit dem Set-CsConferencingServer-Cmdlet vornehmen. Diese Änderungen müssen nicht auf den Anwendungsservern oder auf den Vermittlungsservern durchgeführt werden, da sie keinen Datenverkehr von Anwendungsfreigaben verarbeiten. Sie müssen die Portwerte auf diesen Servern lediglich ändern, wenn Sie die Ports für die Übertragung von Audiosignalen neu zuweisen.After you have selected the new port range for application sharing you can make your change by using the Set-CsConferencingServer cmdlet. This change does not need to be made on your Application servers or on your Mediation servers, because these servers do not handle application sharing traffic. You only need to change port values on these servers if you decide to reassign the ports used for audio traffic.

Um die Portwerte für die Anwendungsfreigabe auf einem einzelnen Konferenzserver zu ändern, führen Sie einen Befehl aus dem lync Server-Verwaltungsshell aus, der dem folgenden ähnelt:To modify the port values for application sharing on a single Conferencing server run a command similar to this from within the Lync Server Management Shell:

Set-CsConferenceServer -Identity ConferencingServer:atl-cs-001.litwareinc.com -AppSharingPortStart 40803 -AppSharingPortCount 8348

Wenn Sie diese Änderung auf allen Portservern vornehmen möchten, führen Sie stattdessen den folgenden Befehl aus:If you want to make these changes on all your Conferencing servers you can run this command instead:

Get-CsService -ConferencingServer | ForEach-Object {Set-CsConferenceServer -Identity $_.Identity -AppSharingPortStart 40803 -AppSharingPortCount 8348}

Halten Sie, nachdem die Porteinstellungen geändert haben, die betroffenen Dienste an, und starten Sie sie neu.After changing port settings you should stop and then restart each service affected by the changes.

Ihre Konferenz-, Anwendungs- und Vermittlungsserver müssen nicht notwendigerweise den gleichen Portbereich verwenden. Allerdings müssen auf allen Servern unbedingt eindeutige Portbereiche reserviert werden. Wenn Sie jedoch die gleichen Portbereiche auf allen Servern verwenden, wird dadurch die Verwaltung deutlich erleichtert.It is not mandatory that your Conferencing servers, Application servers, and Mediation servers share the exact same port range; the only true requirement is that you set aside unique port ranges on all your servers. However, administration will typically be easier if you use the same set of ports on all your servers.