Erstellen oder Ändern eines interaktiven Workflows in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-09-11

Verwenden Sie eines der folgenden Verfahren, um einen interaktiven Workflow zu erstellen oder zu ändern.

Hinweis

Mit der Lync Server-Verwaltungsshell oder dem Konfigurationstool für Reaktionsgruppen können Sie interaktive Workflows erstellen und ändern. Auf das Konfigurationstool für Reaktionsgruppen können Sie über die Lync Server-Systemsteuerung zugreifen, oder indem Sie die Webseite direkt in einem Webbrowser durch Eingabe der folgenden URL öffnen: https:// <webPoolFqdn> /RgsConfig .

So erstellen oder ändern Sie mithilfe der Konfigurationstool für Reaktionsgruppen einen interaktiven Workflow

  1. Melden Sie sich als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder als Mitglied einer der vordefinierten Administratorrollen an, die Reaktionsgruppen unterstützen.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Reaktionsgruppen und dann auf Workflow .

  4. Klicken Sie auf der Seite Workflow auf Workflow erstellen oder bearbeiten .

  5. Geben Sie im Suchfeld Dienst auswählen einen Teil oder den vollständigen Namen des ApplicationServer -Diensts ein, von dem der Workflow gehostet wird, den Sie erstellen oder ändern möchten. Klicken Sie dann in der Liste mit den Diensten auf den gewünschten Dienst, und klicken Sie auf OK .

    Hinweis

    Das Konfigurationstool für Reaktionsgruppen wird geöffnet. Sie können das Konfigurationstool für Reaktionsgruppen auch direkt in einem Webbrowser öffnen, indem Sie die folgende URL eingeben: https:// <webPoolFqdn> /RgsConfig .

  6. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie unterhalb von Neuen Workflow erstellen neben Interaktiv auf Erstellen .

    • Suchen Sie unter Vorhandenen Workflow verwalten nach dem Workflow, den Sie ändern möchten, und klicken Sie anschließend unter Aktion auf Bearbeiten .

  7. Falls Benutzer den Workflow noch nicht aufrufen sollen, müssen Sie das Kontrollkästchen Workflow aktivieren deaktivieren.

    Hinweis

    Wenn Sie einen verwalteten Workflow erstellen, müssen Sie Workflow aktivieren auswählen. Nachdem Sie den aktiven, verwalteten Workflow gespeichert haben, können Sie ihn ändern und deaktivieren.

  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Partnerverbund aktivieren , um Partnerbenutzern Anrufe bei der Gruppe zu ermöglichen. Sie müssen auch eine Richtlinie für den externen Zugriff konfiguriert haben, die der für den Verbund konfigurierten Reaktionsgruppenanwendung zugewiesen wurde.

    Hinweis

    Die globale Richtlinie für den externen Zugriff gilt für die Reaktionsgruppenanwendung. Sie können die globale Richtlinie für den Reaktionsgruppenverbund mithilfe der Lync Server-Systemsteuerung oder mithilfe des Set-CsExternalAccessPolicy -Cmdlets konfigurieren, um den EnableOutsideAccess -Parameter auf True festzulegen. Bedenken Sie, dass globale Richtlinieneinstellungen für alle Benutzer gelten, es sei denn, sie sind einer standort- oder benutzerspezifischen Richtlinie zugeordnet. Stellen Sie daher vor dem Ändern dieser Einstellung für Reaktionsgruppen sicher, dass die Partnerverbundeinstellung die Anforderungen Ihrer Organisation erfüllt. Nähere Informationen dazu, wie sich Richtlinien auf Benutzer auswirken, finden Sie unter Verwalten von Richtlinien für den externen Zugriff für Ihre Organisation in Lync Server 2013. Nähere Informationen zur Partnerverbundeinstellung finden Sie unter Set-CsExternalAccessPolicy in der Dokumentation zur Lync Server-Verwaltungsshell.

    Hinweis

    Benutzer, die in Lync Online gehostet werden, können keine Anrufe mit Reaktionsgruppen führen, die in einer lokalen Bereitstellung gehostet werden. Dies gilt sowohl für Hybridbereitstellungen als auch für Fälle, in denen eine lokale Bereitstellung mit einer Lync Online-Bereitstellung verbunden ist.

  9. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Agentanonymität aktivieren , um bei Anrufen die Identität der Agents zu verbergen.

    Hinweis

    Anonyme Anrufe können nicht mit Chats oder Video gestartet werden. Agent oder Anrufer können jedoch im Verlauf des Anrufs Chats und Video aktivieren. Ein anonymer Agent kann Anrufe halten, weiterleiten (sowohl blind als auch nach Rücksprache) sowie Anrufe parken und fortsetzen. Anonyme Anrufe bieten keine Unterstützung für Konferenzen, Anwendungs- und Desktopfreigabe, Dateiübertragung, Whiteboardverwendung und Datenzusammenarbeit sowie Anrufaufzeichnung. Agents, die das Lync VDI-Plugin verwenden, können eingehende Anrufe anonym empfangen, jedoch keine ausgehenden anonymen Anrufe tätigen.

  10. Geben Sie im Feld Geben Sie die Adresse der Gruppe ein, die die Anrufe entgegennimmt den primären SIP-URI (Uniform Resource Identifier) der Gruppe ein, die die Anrufe beim Workflow erhalten soll.

  11. Geben Sie im Feld Anzeigename den Namen ein, der für den Workflow angezeigt werden soll (z. B. "Vertrieb-IVR-Reaktionsgruppe").

    Hinweis

    Verwenden Sie im Anzeigenamen nicht die Zeichen "<" oder ">". Die folgenden Anzeigenamen sind reserviert und dürfen nicht verwendet werden: "RGS-Anwesenheitsmonitor" oder "Ansagedienst".

  12. Geben Sie unter Telefonnummer den Anschluss-URI für die Reaktionsgruppe ein (beispielsweise +14255550165).

  13. Geben Sie in Anzeigenummer die Nummer ein, wie sie für die Reaktionsgruppe angezeigt werden soll (z. B. +1 (425) 555-0165).

  14. (Optional) Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für den Workflow ein, die auf der Visitenkarte im Lync-Client angezeigt werden soll.

  15. Wählen Sie unter Workflowtyp die Option Verwaltet aus, falls dieser Workflow von einem Reaktionsgruppenmanager verwaltet wird. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um dem Workflow Reaktionsgruppenmanager zuzuweisen:

    1. Geben Sie den SIP-URI eines Managers für diesen Workflow ein, und klicken Sie auf Hinzufügen .

    2. Geben Sie den SIP-URI zusätzlicher Manager für den Workflow ein, und klicken Sie auf Hinzufügen .

    Wichtig

    Jedem Benutzer, der als Manager einer Reaktionsgruppe bestimmt wurde, muss die Rolle CsResponseGroupManager zugewiesen sein. Falls Benutzern diese Rolle nicht zugewiesen ist, können sie keine Reaktionsgruppen verwalten.

  16. Klicken Sie unter Schritt 2: Sprache auswählen auf die Sprache, die für die Spracherkennung und die Text-zu-Sprache-Funktion verwendet werden soll.

  17. Aktivieren Sie zum Konfigurieren einer Willkommensnachricht unter Schritt 3: Willkommensnachricht konfigurieren das Kontrollkästchen Willkommensnachricht wiedergeben , und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um die Willkommensnachricht als Text einzugeben, die für Anrufer in Sprache umgewandelt wird, klicken Sie auf Text-zu-Sprache verwenden und geben die Willkommensnachricht in das Textfeld ein.

      Hinweis

      Verwenden Sie im eingegebenen Text keine HTML-Tags. Andernfalls wird eine Fehlermeldung angezeigt.

    • Um eine aufgezeichnete WAV- oder WMA-Datei für die Willkommensnachricht zu verwenden, klicken Sie auf Auswählen einer Aufzeichnung . Klicken Sie auf den Link Aufzeichnung , um eine neue Audiodatei hochzuladen. Klicken Sie im neuen Browserfenster auf Durchsuchen , markieren Sie die gewünschte Audiodatei, und klicken Sie dann auf Öffnen . Klicken Sie auf Hochladen , um die Datei zu laden.

      Hinweis

      Alle von Benutzern bereitgestellten Audiodateien müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Ausführliche Informationen zu den unterstützten Dateiformaten finden Sie unter Technische Anforderungen für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  18. Klicken Sie unter Schritt 4: Geschäftszeiten angeben im Feld Ihre Zeitzone auf die Zeitzone des Workflows.

    Hinweis

    Dies ist die Zeitzone, in der sich die Anrufer und Agents des Workflows befinden. Die Angabe wird verwendet, um die Öffnungszeiten zu berechnen. Wenn der Workflow z. B. für die mitteleuropäische Zeit konfiguriert wurde und der Workflow um 7:00 Uhr öffnen und um 11:00:00 Uhr schließen soll, werden die Zeiten 7:00 Uhr MEZ und 23:00 Uhr MEZ verwendet. (Die Zeiten müssen im 24-Stunden-Format eingegeben werden.)

  19. Sie haben folgende Möglichkeiten, um die gewünschten Geschäftszeiten anzugeben:

    • Wenn Sie einen vordefinierten Zeitplan für die Geschäftszeiten verwenden möchten, klicken Sie auf Vordefinierten Zeitplan verwenden , und wählen Sie den gewünschten Zeitplan in der Dropdownliste aus.

      Hinweis

      Sie müssen mindestens einen vordefinierten Zeitplan erstellt haben, um diese Option auswählen zu können. Sie erstellen vordefinierte Zeitpläne mit dem New-CSRgsHoursOfBusiness -Cmdlet. Ausführliche Informationen finden Sie unter (Optional) Definieren von Geschäftszeiten für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013. Wenn Sie einen vordefinierten Zeitplan verwenden, werden die Werte für Tag , Öffnen und Schließen , an denen die Reaktionsgruppe verfügbar ist, automatisch eingetragen.

    • Klicken Sie auf Benutzerdefinierten Zeitplan verwenden , um einen benutzerdefinierten Zeitplan zu erstellen, der nur für diesen Workflow gilt.

  20. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Zeitplan für diesen Workflow erstellen, aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Wochentage, an denen die Reaktionsgruppe verfügbar ist.

  21. Beim Erstellen eines benutzerdefinierten Zeitplans geben Sie über die Werte für Öffnen und Schließen den Zeitraum ein, in dem die Reaktionsgruppe verfügbar ist.

    Hinweis

    Die Werte für Öffnen und Schließen müssen im 24-Stunden-Format angegeben werden. Wenn Ihr Büro z. B. von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet und mittags geschlossen ist, können Sie die Geschäftszeiten als Öffnen 9:00, Schließen 12:00, Öffnen 13:00 und Schließen 17:00 angeben.

  22. Wenn Sie eine Nachricht wiedergeben möchten, wenn das Büro geschlossen ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nachricht wiedergeben, wenn die Reaktionsgruppe nicht geöffnet ist , und geben Sie die Nachricht ein, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Um die Nachricht als Text einzugeben, die für Anrufer in Sprache umgewandelt wird, klicken Sie auf Text-zu-Sprache verwenden und geben die Nachricht in das Textfeld ein.

      Hinweis

      Verwenden Sie im eingegebenen Text keine HTML-Tags. Andernfalls wird eine Fehlermeldung angezeigt.

    • Um eine aufgezeichnete Audiodatei als Nachricht zu verwenden, klicken Sie auf Auswählen einer Aufzeichnung . Klicken Sie auf den Link Aufzeichnung , um eine neue Audiodatei hochzuladen. Klicken Sie im neuen Browserfenster auf Durchsuchen , markieren Sie die gewünschte Datei, und klicken Sie auf Öffnen . Klicken Sie auf Hochladen , um die Datei zu laden.

      Hinweis

      Alle von Benutzern bereitgestellten Audiodateien müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Ausführliche Informationen zu den unterstützten Dateiformaten finden Sie unter Technische Anforderungen für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  23. Geben Sie an, wie nach Wiedergabe der Nachricht verfahren werden soll (sofern eine Nachricht konfiguriert wurde):

    • Klicken Sie auf Verbindung trennen , um die Verbindung zu trennen.

    • Um den Anruf an ein Voicemailsystem weiterzuleiten, klicken Sie auf An Voicemail weiterleiten und geben die Voicemailadresse ein. Das Format der Voicemailadresse lautet " <Benutzername> @ <Domänenname> " (z. B. bob@contoso.com).

    • Um den Anruf an einen anderen Benutzer weiterzuleiten, klicken Sie auf An SIP-URI weiterleiten und geben die Adresse eines Benutzers ein. Das Format der Benutzeradresse lautet " <Benutzername> @ <Domänenname> ".

    • Um den Anruf an eine andere Telefonnummer weiterzuleiten, klicken Sie auf An Telefonnummer weiterleiten und geben die Telefonnummer ein. Das Format der Telefonnummer lautet " <Nummer> @ <Domänenname> " (z. B. +14255550121@contoso.com). Der Domänenname wird verwendet, um den Anrufer an das richtige Ziel weiterzuleiten.

  24. Aktivieren Sie unter Schritt 5: Feiertage angeben die Kontrollkästchen für einen oder mehrere Feiertagssätze, mit denen die Tage definiert werden, an denen die Reaktionsgruppe aufgrund eines Feiertags nicht verfügbar ist.

    Hinweis

    Sie müssen Feiertage und Feiertagssätze definieren, bevor Sie den Workflow konfigurieren. Verwenden Sie zum Definieren von Feiertagen und Feiertagssätzen die Cmdlets New-CsRgsHoliday und New-CsRgsHolidaySet . Ausführliche Informationen finden Sie unter (Optional) Definieren von Feiertagsschemas für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  25. Wenn Sie an Feiertagen eine Nachricht wiedergeben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen An Feiertagen wird eine Nachricht wiedergegeben , und geben Sie die Nachricht an, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Um die Nachricht als Text einzugeben, die für Anrufer in Sprache umgewandelt wird, klicken Sie auf Text-zu-Sprache verwenden und geben die Nachricht in das Textfeld ein.

      Hinweis

      Verwenden Sie im eingegebenen Text keine HTML-Tags. Andernfalls wird eine Fehlermeldung angezeigt.

    • Um eine aufgezeichnete Audiodatei als Nachricht zu verwenden, klicken Sie auf Auswählen einer Aufzeichnung . Klicken Sie auf den Link Aufzeichnung , um eine neue Audiodatei hochzuladen. Klicken Sie im neuen Browserfenster auf Durchsuchen , markieren Sie die gewünschte Datei, und klicken Sie auf Öffnen . Klicken Sie auf Hochladen , um die Datei zu laden.

      Hinweis

      Alle von Benutzern bereitgestellten Audiodateien müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Ausführliche Informationen zu den unterstützten Audiodateiformaten finden Sie unter Technische Anforderungen für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  26. Geben Sie an, wie nach Wiedergabe der Nachricht verfahren werden soll (sofern eine Nachricht konfiguriert wurde):

    • Klicken Sie auf Verbindung trennen , um die Verbindung zu trennen.

    • Um den Anruf an ein Voicemailsystem weiterzuleiten, klicken Sie auf An Voicemail weiterleiten und geben die Voicemailadresse ein. Das Format der Voicemailadresse lautet " <Benutzername> @ <Domänenname> " (z. B. bob@contoso.com).

    • Um den Anruf an einen anderen Benutzer weiterzuleiten, klicken Sie auf An SIP-URI weiterleiten und geben die Adresse eines Benutzers ein. Das Format der Benutzeradresse lautet " <Benutzername> @ <Domänenname> ".

    • Um den Anruf an eine andere Telefonnummer weiterzuleiten, klicken Sie auf An Telefonnummer weiterleiten und geben die Telefonnummer ein. Das Format der Telefonnummer lautet " <Nummer> @ <Domänenname> " (z. B. +14255550121@contoso.com). Der Domänenname wird verwendet, um den Anrufer an das richtige Ziel weiterzuleiten.

  27. Wählen Sie unter Schritt 6: Wartemusik konfigurieren aus, was Anrufer beim Warten auf einen Agent hören sollen, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Klicken Sie auf Standard verwenden , um die Standardwartemusik zu verwenden.

    • Klicken Sie auf Auswählen einer Musikdatei , um eine aufgezeichnete Audiodatei als Wartemusik zu verwenden. Klicken Sie auf den Link Musikdatei , um eine neue Audiodatei hochzuladen. Klicken Sie im neuen Browserfenster auf Durchsuchen , markieren Sie die gewünschte Datei, und klicken Sie auf Öffnen . Klicken Sie auf Hochladen , um die Datei zu laden.

      Hinweis

      Alle von Benutzern bereitgestellten Audiodateien müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Ausführliche Informationen zu den unterstützten Dateiformaten finden Sie unter Technische Anforderungen für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  28. Geben Sie in Schritt 7: Interaktive Sprachantwort (IVR) konfigurieren unter Der Benutzer hört den folgenden Text bzw. die folgende aufgezeichnete Nachricht die Frage ein, die dem Anrufer gestellt wird. Führen Sie hierzu die folgenden Aktionen aus:

    • Um die Frage im Textformat einzugeben, klicken Sie auf Text-zu-Sprache verwenden und geben die Frage in das Textfeld ein.

      Hinweis

      Verwenden Sie im eingegebenen Text keine HTML-Tags. Andernfalls wird eine Fehlermeldung angezeigt.

      Hinweis

      Das Symbol "#" wird vom Text-zu-Sprache-Modul als das Wort "Nummer" übersetzt. Wenn Sie auf die Taste # verweisen möchten, sollten Sie bei der Eingabe anstelle des Symbols den Tastennamen verwenden. Beispiel: "Wenn Sie mit unserem Vertrieb verbunden werden möchten, drücken Sie die Rautetaste."

    • Um eine aufgezeichnete Audiodatei mit der Frage zu verwenden, klicken Sie auf Auswählen einer Aufzeichnung und dann auf den Link Aufzeichnung , um die Datei hochzuladen. Klicken Sie im neuen Browserfenster auf Durchsuchen , markieren Sie die gewünschte Audiodatei, und klicken Sie auf Öffnen . Klicken Sie auf Hochladen , um die Datei zu laden, und geben Sie dann optional die Frage in das Textfeld ein (auf diese Weise kann die Frage und die Antwort des Anrufers an den zuständigen Agent weitergeleitet werden).

      Hinweis

      Alle von Benutzern bereitgestellten Audiodateien müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Ausführliche Informationen zu den unterstützten Dateiformaten finden Sie unter Technische Anforderungen für Reaktionsgruppen in Lync Server 2013.

  29. Geben Sie unter Antwort 1 wie folgt die erste mögliche Antwort auf die Frage ein:

    Wichtig

    Verwenden Sie in Sprachantworten keine Anführungszeichen ("). Bei Verwendung von Anführungszeichen funktioniert die interaktive Sprachantwort nicht ordnungsgemäß.

    Hinweis

    Sie können auswählen, ob Anrufer per Sprache, Tasteneingabe oder beidem antworten können.

    • Wenn Sie zulassen möchten, dass Anrufer per Sprache antworten, geben Sie die Antwort in das Feld Geben Sie eine Sprachantwort ein ein.

    • Wenn Sie zulassen möchten, dass Anrufer per Tasteneingabe antworten, klicken Sie im Feld Ziffer auf die entsprechende Ziffer.

  30. Geben Sie wie folgt an, ob der Anrufer an eine Warteschleife weitergeleitet wird, oder ob eine weitere Frage gestellt werden soll:

    • Um den Anrufer an eine Warteschleife weiterzuleiten, klicken Sie auf An eine Warteschleife senden , und klicken Sie unter Warteschleife auswählen auf die Warteschleife, die Sie verwenden möchten.

    • Wenn eine weitere Frage gestellt werden soll, klicken Sie auf Eine weitere Frage stellen , klicken Sie dann auf Text-zu-Sprache verwenden , und geben Sie die Frage ein, oder klicken Sie auf Auswählen einer Aufzeichnung . Verwenden Sie die Einstellungen in diesem Abschnitt, um bis zu vier mögliche Antworten auf die zusätzliche Frage sowie die Warteschleife für jede Antwort anzugeben. Um eine dritte oder vierte mögliche Antwort anzugeben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Antwort 3 oder das Kontrollkästchen Antwort 4 .

  31. Geben Sie bis zu drei weitere mögliche Antworten auf die ursprüngliche Frage ein, indem Sie die Schritte 28 und 29 wiederholen, um mögliche Antworten und die Aktion für jede Antwort anzugeben. Um eine dritte oder vierte mögliche Antwort anzugeben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Antwort 3 oder das Kontrollkästchen Antwort 4 .

  32. Klicken Sie auf Bereitstellen .

So erstellen oder ändern Sie mithilfe der Windows PowerShell einen interaktiven Workflow

  1. Melden Sie sich als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder als Mitglied einer der vordefinierten Administratorrollen an, die Reaktionsgruppen unterstützen.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2013, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Rufen Sie den Dienstnamen für den Reaktionsgruppendienst ab, und weisen Sie ihn einer Variablen zu. Führen Sie an der Eingabeaufforderung folgenden Befehl aus:

    $serviceId="service:"+(Get-CSService | ?{$_.Applications -like "*RGS*"}).ServiceId;
    
  4. Ein interaktiver Workflow erfordert mindestens zwei Warteschlangen und mindestens zwei Agentgruppen. Erstellen Sie zunächst die Agentgruppen. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $AGSupport = New-CsRgsAgentGroup -Parent $serviceId -Name "Technical Support" [-AgentAlertTime "20"] [-ParticipationPolicy "Informal"] [-RoutingMethod LongestIdle] [-AgentsByUri("sip:agent1@contoso.com", "sip:agent2@contoso.com")]
    $AGSales = New-CsRgsAgentGroup -Parent $serviceId -Name "Sales Team" [-AgentAlertTime "20"] [-ParticipationPolicy "Informal"] [-RoutingMethod LongestIdle] [-AgentsByUri("sip:bob@contoso.com", "sip:alice@contoso.com")]
    
  5. Erstellen Sie die Warteschlangen. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $QSupport = New-CsRgsQueue -Parent $ServiceId -Name "Contoso Support" -AgentGroupIDList($AG-Support.Identity)
    $QSales = New-CsRgsQueue -Parent $ServiceId -Name "Contoso Sales" -AgentGroupIDList($AG-Sales.Identity)
    
  6. Erstellen Sie die erste Reaktionsgruppen-Eingabeaufforderung. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SupportPrompt = New-CsRgsPrompt -TextToSpeechPrompt "Please be patient while we connect you with Contoso Technical Support."
    
  7. Erstellen Sie anschließend die Aktion, die nach der Eingabeaufforderung ausgeführt werden soll. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SupportAction = New-CsRgsCallAction -Prompt $SupportPrompt -Action TransferToQueue -QueueID $QSupport.Identity
    
  8. Erstellen Sie die erste Reaktionsgruppenantwort. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SupportAnswer = New-CsRgsAnswer -Action $SupportAction [-DtmfResponse 1]
    
  9. Erstellen Sie nun die zweite Eingabeaufforderung, die zweite Anrufaktion und die zweite Antwort. Erstellen Sie zunächst die Eingabeaufforderung. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SalesPrompt = New-CsRgsPrompt -TextToSpeechPrompt "Please hold while we connect you with Contoso Sales."
    
  10. Erstellen Sie die zweite Anrufaktion. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SalesAction = New-CsRgsCallAction -Prompt $SalesPrompt -Action TransferToQueue -QueueID $QSales.Identity
    
  11. Erstellen Sie die zweite Reaktionsgruppenantwort. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $SalesAnswer = New-CsRgsAnswer -Action $SalesAction [-DtmfResponse 2]
    
  12. Erstellen Sie die Eingabeaufforderung der obersten Ebene. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $TopLevelPrompt = New-CsRgsPrompt -TextToSpeechPrompt "Thank you for calling Contoso. For Technical Support, press 1. For a Sales Representative, press 2."
    
  13. Erstellen Sie die Frage der obersten Ebene. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $TopLevelQuestion = New-CsRgsQuestion -Prompt $TopLevelPrompt [-AnswerList ($SupportAnswer, $SalesAnswer)]
    
  14. Erstellen Sie nun den Workflow. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    $IVRAction = New-CsRgsCallAction -Action TransferToQuestion [-Question $Question]
    $IVRWorkflow = New-CsRgsWorkflow -Parent $ServiceId -Name "Contoso Helpdesk" [-Description "The Contoso Helpdesk line."] -PrimaryUri "sip:helpdesk@contoso.com" [-LineUri tel:+14255554321] [-DisplayNumber "+1 (425) 555-4321"] [-Active $true] [-Anonymous $true] [-DefaultAction $IVRAction] [-Managed $true] [-ManagersByURI ("sip:mindy@contoso.com", "sip:bob@contoso.com")]
    

    Hinweis

    Allen Benutzern, die als Manager einer Reaktionsgruppe bestimmt wurden, muss die Rolle CsResponseGroupManager zugewiesen sein. Falls Benutzern diese Rolle nicht zugewiesen ist, können sie keine Reaktionsgruppen verwalten.