Benutzerverwaltung für gehostete Exchange-Dienste in Lync Server 2013

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Zur Bereitstellung von Voicemaildiensten für Lync Server 2013-Benutzer, deren Postfächer sich in einem gehosteten Exchange-Dienst befinden, müssen Sie die Benutzerkonten für gehostete Voicemail aktivieren.

Hinweis

Bevor ein Lync Server 2013-Benutzerkonto für gehostete Voicemail aktiviert werden kann, muss eine Richtlinie für gehostete Voicemail bereitgestellt werden, die auf das entsprechende Benutzerkonto angewendet wird. Diese Richtlinie kann auf globaler, Standort- oder Benutzerebene eingerichtet werden, solange sie auf das Benutzerkonto angewendet wird, das Sie aktivieren möchten. Ausführliche Informationen finden Sie unter Richtlinien für gehostete Voicemail in Lync Server 2013.

Das Attribut "msExchUCVoiceMailSettings"

Lync Server 2013 stellt das neue Benutzerattribut msExchUCVoiceMailSettings bereit, das im Rahmen der Active Directory-Schemavorbereitung in Lync Server 2013 erstellt wird. Dieses mehrwertige Attribut enthält Voicemaileinstellungen, die von Lync Server 2013 und dem gehosteten Exchange-Dienst gemeinsam genutzt werden.

Der gehostete Exchange-Dienst kann in einigen Fällen während der Aktivierung von Exchange UM oder während der Übertragung von Postfächern auf einen gehosteten Exchange-Server den Wert des Attributs "msExchUCVoiceMailSettings" festlegen. Wenn das Attribut nicht durch Exchange festgelegt wird, muss der Lync Server 2013-Administrator es mithilfe des Cmdlets "Set-CsUser" festlegen, wie weiter oben in diesem Thema beschrieben.

Die folgende Tabelle zeigt die Schlüssel/Wert-Paare und ihren Ursprung.

Schlüssel/Wert-Paare des Attributs "msExchUCVoiceMailSettings"

Wert Ursprung Bedeutung

ExchangeHostedVoiceMail=1

Exchange

Benutzerkonto wurde durch Exchange Server für den Zugriff auf den gehosteten UM-Dienst aktiviert. Die Exchange UM-Routinganwendung sucht in der Richtlinie für gehostete Voicemail des Benutzers nach Routinginformationen.

ExchangeHostedVoiceMail=0

Exchange

Benutzerkonto wurde durch Exchange Server für den Zugriff auf den gehosteten UM-Dienst deaktiviert.

CsHostedVoiceMail=1

Lync Server

Benutzerkonto wurde durch Lync Server 2013 für den Zugriff auf den gehosteten UM-Dienst aktiviert. Die Lync Server 2013 ExUM-Routinganwendung sucht in der Richtlinie für gehostete Voicemail des Benutzers nach Routinginformationen.

CsHostedVoiceMail=0

Lync Server

Benutzerkonto wurde durch Lync Server 2013 für den Zugriff auf den gehosteten UM-Dienst deaktiviert.

Hinweis

Wenn das Attribut bereits andere Werte als eines der Lync Server 2013-Schlüssel/Wert-Paare (CSHostedVoiceMail=0 oder CSHostedVoiceMail=1) enthält, weist eine Warnung darauf hin, dass das Attribut möglicherweise durch eine andere Anwendung verwaltet wird. Beispielsweise wird eine Warnung angezeigt, wenn das Schlüssel/Wert-Paar ExchangeHostedVoiceMail=0 oder ExchangeHostedVoiceMail=1 bereits vorhanden ist. In diesem Fall können Sie den Wert in Active Directory bearbeiten oder mit dem folgenden Cmdlet auf "null" setzen:
Set-CsUser -identity user -HostedVoicemail $null

Aktivieren von Benutzerkonten für gehostete Voicemail

Damit die Voicemailanrufe eines Benutzers zum gehosteten Exchange UM-Dienst geroutet werden können, müssen Sie mit dem Cmdlet "Set-CsUser" den Wert des Parameters HostedVoiceMail festlegen. Dieser Parameter weist Lync Server 2013 auch an, die Anzeige "Voicemail anrufen" zu aktivieren.

  • Im folgenden Beispiel wird das Benutzerkonto von Pilar Ackerman für gehostete Voicemail aktiviert:

    Set-CsUser -Identity "Pilar Ackerman" -HostedVoiceMail $True
    

    Das Cmdlet stellt sicher, dass auf diesen Benutzer eine Richtlinie für gehostete Voicemail (auf globaler, Standort- oder Benutzerebene) angewendet wird. Wenn keine Richtlinie angewendet werden kann, tritt bei der Ausführung des Cmdlets ein Fehler auf.

  • Im folgenden Beispiel wird das Benutzerkonto von Pilar Ackerman für gehostete Voicemail deaktiviert:

    Set-CsUser -Identity "Pilar Ackerman" -HostedVoiceMail $False
    

    Das Cmdlet stellt sicher, dass für diesen Benutzer keine Richtlinie für gehostete Voicemail (auf globaler, Standort- oder Benutzerebene) angewendet wird. Wenn eine Richtlinie angewendet wird, tritt bei der Ausführung des Cmdlets ein Fehler auf.

Ausführliche Informationen zur Verwendung des Cmdlets "Set-CsUser" finden Sie in der Dokumentation zur Lync Server-Verwaltungsshell.