Verwenden der Configuration Manager-KonsoleHow to use the Configuration Manager console

Gilt für: Configuration Manager (Current Branch)Applies to: Configuration Manager (current branch)

Administratoren verwenden die Configuration Manager-Konsole zum Verwalten der Configuration Manager-Umgebung.Administrators use the Configuration Manager console to manage the Configuration Manager environment. Dieser Artikel behandelt die Grundlagen der Navigation durch die Konsole.This article covers the fundamentals of navigating the console.

Öffnen der KonsoleOpen the console

Die Configuration Manager-Konsole wird immer auf dem Standortserver installiert.The Configuration Manager console is always installed on every site server. Sie können sie auch auf anderen Computern installieren.You can also install it on other computers. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren der Configuration Manager-Konsole.For more information, see Install the Configuration Manager console.

Die einfachste Methode zum Öffnen der Konsole auf einem Windows 10-Computer besteht darin, auf Start zu klicken und Configuration Manager console einzugeben.The simplest method to open the console on a Windows 10 computer, press Start and start typing Configuration Manager console. Sie müssen möglicherweise nicht die gesamte Zeichenfolge für Windows eingeben, um das gewünschte Ergebnis anzuzeigen.You may not need to type the entire string for Windows to find the best match.

Suchen Sie beim Durchsuchen des Startmenüs nach dem Symbol der Configuration Manager-Konsole in der Gruppe Microsoft Endpoint Manager.If you browse the Start menu, look for the Configuration Manager console icon in the Microsoft Endpoint Manager group.

Symbole für Microsoft Endpoint Manager im Startmenü

Hinweis

Der Startmenüpfad wurde in Version 1910 geändert.The Start menu path changed in version 1910. In Version 1906 und früher lautet der Ordnername System Center.In version 1906 and earlier, the folder name is System Center. Wenn Sie Configuration Manager auf Version 1910 oder höher aktualisieren, müssen Sie sicherstellen, dass Sie jede interne Dokumentation aktualisieren, die Sie beibehalten, um diesen neuen Speicherort einzuschließen.When you update Configuration Manager to version 1910 or later, make sure to update any internal documentation that you maintain to include this new location.

Herstellen einer Verbindung mit einem StandortserverConnect to a site server

Die Konsole stellt eine Verbindung mit Ihrem Standortserver der zentralen Verwaltung oder mit Ihren primären Standortservern her.The console connects to your central administration site server or to your primary site servers. Sie können eine Configuration Manager-Konsole jedoch nicht mit einem sekundären Standort verbinden.You can't connect a Configuration Manager console to a secondary site. Während der Installation haben Sie den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Standortservers angegeben, mit dem die Konsole eine Verbindung herstellt.During installation, you specified the fully qualified domain name (FQDN) of the site server to which the console connects.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Verbindung mit einem anderen Standortserver herzustellen:To connect to a different site server, use the following steps:

  1. Klicken Sie auf den Pfeil am oberen Rand des Menübands, und klicken Sie dann auf Mit einem neuen Standort verbinden.Select the arrow at the top of the ribbon, and choose Connect to a New Site.

    Verbinden der Konsole mit einem neuen Standort

  2. Geben Sie den FQDN des Standortservers ein.Type in the FQDN of the site server. Wenn Sie zuvor mit dem Standortserver verbunden waren, können Sie den Server aus der Dropdownliste auswählen.If you've previously connected to site server, select the server from the drop-down list.

    Standortverbindungsfenster: Eingeben des FQDN des Standortservers

  3. Wählen Sie Verbinden aus.Select Connect.

Ab Version 1810 können Sie die mindestens erforderliche Authentifizierungsebene für den Administratorzugriff auf Configuration Manager-Standorte angeben.Starting in version 1810, you can specify the minimum authentication level for administrators to access Configuration Manager sites. Diese Funktion verpflichtet Administratoren dazu, sich mit der erforderlichen Ebene bei Windows anzumelden.This feature enforces administrators to sign in to Windows with the required level. Weitere Informationen finden Sie unter Planen des SMS-Anbieters.For more information, see Plan for the SMS Provider.

Möglicherweise werden einige Bereiche der Konsole abhängig von der Ihnen zugewiesenen Sicherheitsrolle nicht angezeigt.Some areas of the console may not be visible depending on your assigned security role. Weitere Informationen zu Rollen finden Sie unter Grundlagen der rollenbasierten Verwaltung.For more information about roles, see Fundamentals of role-based administration.

ArbeitsbereicheWorkspaces

Die Configuration Manager-Konsole verfügt über vier Arbeitsbereiche:The Configuration Manager console has four workspaces:

  • Bestand und KonformitätAssets and Compliance

  • SoftwarebibliothekSoftware Library

  • ÜberwachungMonitoring

  • VerwaltungAdministration

Arbeitsbereiche mit Kontextmenü in Configuration Manager

Sie können die Schaltflächen im Arbeitsbereich neu anordnen, indem Sie auf den nach unten zeigenden Pfeil klicken und Optionen des Navigationsbereichs auswählen.Reorder workspace buttons by selecting the down arrow and choosing Navigation Pane Options. Wählen Sie ein Element aus, das nach oben oder nach unten verschoben werden soll.Select an item to Move Up or Move Down. Klicken Sie auf Zurücksetzen, um die Standardreihenfolge der Schaltflächen wiederherzustellen.Select Reset to restore the default button order.

Neuanordnen von Arbeitsbereichen im Fenster „Optionen des Navigationsbereichs“

Sie können die Schaltfläche eines Arbeitsbereichs minimieren, indem Sie auf Weniger Schaltflächen anzeigen klicken.Minimize a workspace button by selecting Show Fewer Buttons. Der letzte Arbeitsbereich in der Liste wird zuerst minimiert.The last workspace in the list is minimized first. Klicken Sie auf eine minimierte Schaltfläche, und klicken Sie dann auf Weitere Schaltflächen anzeigen, um die ursprüngliche Darstellung der Schaltfläche wiederherzustellen.Select a minimized button and choose Show More Buttons to restore the button to its original size.

Minimierte Arbeitsbereiche in der Configuration Manager-Konsole

KnotenNodes

Arbeitsbereiche bestehen aus einer Sammlung von Knoten.Workspaces are a collection of nodes. Ein Beispiel hierfür ist der Knoten Softwareupdategruppen im Arbeitsbereich Softwarebibliothek.One example of a node is the Software Update Groups node in the Software Library workspace.

Sobald Sie sich in einem Knoten befinden, können Sie auf den Pfeil klicken, um den Navigationsbereich zu minimieren.Once you are in the node, you can select the arrow to minimize the navigation pane.

Beispielknoten und hervorgehobener Pfeil zum Minimieren

Verwenden Sie die Navigationsleiste, um in der Konsole zu navigieren, wenn Sie den Navigationsbereich minimiert haben.Use the navigation bar to move around the console when you minimize the navigation pane.

Minimierter Navigationsbereich in Configuration Manager

Knoten werden in der Konsole manchmal in Ordnern organisiert.In the console, nodes are sometimes organized into folders. Wenn Sie den Ordner auswählen, wird für diesen in der Regel ein Navigationsindex oder ein Dashboard angezeigt.When you select the folder, it usually displays a navigation index or a dashboard.

Navigationsindex zu Softwareupdates in Configuration Manager

MenübandRibbon

Das Menüband befindet sich im oberen Bereich der Configuration Manager-Konsole.The ribbon is at the top of the Configuration Manager console. Das Menüband kann mehrere Registerkarten enthalten und mit dem Pfeil auf der rechten Seite minimiert werden.The ribbon can have more than one tab and can be minimized using the arrow on the right. Die Schaltflächen im Menüband ändern sich abhängig von dem Knoten.The buttons on the ribbon change based on the node. Die meisten Schaltflächen im Menüband sind auch in Kontextmenüs verfügbar.Most of the buttons in the ribbon are also available on context menus.

Beispielmenüband, mit mehreren Registerkarten und dem Pfeil zum Minimieren hervorgehoben

DetailbereichDetails pane

Sie können durch Überprüfen des Detailbereichs zusätzliche Informationen zu Elementen abrufen.You can get additional information about items by reviewing the details pane. Der Detailbereich kann eine Registerkarte oder mehrere Registerkarten enthalten.The details pane can have one or more tabs. Die Registerkarten variieren je nach Knoten.The tabs vary depending on the node.

Beispiel für den Detailbereich in Configuration Manager

SpaltenColumns

Sie können Spalten hinzufügen, entfernen, neu anordnen und ihre Größe ändern.You can add, remove, reorder, and resize columns. Mithilfe dieser Aktionen können Sie die von Ihnen bevorzugten Daten anzeigen.These actions allow you to display the data you prefer. Die verfügbaren Spalten variieren je nach Knoten.Available columns vary depending on the node. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine vorhandene Spaltenüberschrift, und wählen Sie anschließend ein Element aus, um eine Spalte zu Ihrer Ansicht hinzuzufügen oder zu entfernen.To add or remove a column from your view, right-click on an existing column heading and select an item. Sie können Spalten neu anordnen, indem Sie die Spaltenüberschrift an die gewünschte Position ziehen.Reorder columns by dragging the column heading where you would like it to be.

Spalte in Configuration Manager hinzufügen

Sie können im unteren Bereich des Kontextmenüs der Spalten die Sortierung oder Gruppierung nach einer Spalte auswählen.At the bottom of the column context menu, you can sort or group by a column. Sie können die Sortierung nach einer Spalte auch auswählen, indem Sie auf die zugehörige Überschrift klicken.Additionally, you can sort by a column by selecting its header.

Gruppieren nach einer Spalte in Configuration Manager

Aufheben der Sperre für das Bearbeiten von ObjektenReclaim lock for editing objects

Wenn die Configuration Manager-Konsole nicht mehr reagiert, können Sie möglicherweise 30 Minuten lang (bis die Sperre aufgehoben wird) keine weiteren Änderungen vornehmen.If the Configuration Manager console stops responding, you can be locked out of making further changes until the lock expires after 30 minutes. Diese Sperre ist Teil des SEDO-Systems (Serialized Editing of Distributed Objects) für Configuration Manager.This lock is part of the Configuration Manager SEDO (Serialized Editing of Distributed Objects) system. Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager SEDO (SEDO für Configuration Manager).For more information, see Configuration Manager SEDO.

Ab der Current Branch-Version 1906 können Sie die Sperre für eine Tasksequenz löschen.Starting in current branch version 1906, you could clear your lock on a task sequence. Ab Version 1910 können Sie die Sperre für ein beliebiges Objekt in der Configuration Manager-Konsole löschen.Starting in version 1910, you can clear your lock on any object in the Configuration Manager console.

Diese Aktion gilt nur für Benutzerkonten mit Sperren. Es muss dabei das Gerät verwendet werden, über das der Standort die Sperre erstellt hat.This action only applies to your user account that has the lock, and on the same device from which the site granted the lock. Wenn Sie versuchen, auf ein gesperrtes Objekt zuzugreifen, können Sie jetzt die Option Änderungen verwerfen auswählen und die Bearbeitung des Objekts fortsetzen.When you attempt to access a locked object, you can now Discard Changes, and continue editing the object. Diese Änderungen würden sowieso gelöscht werden, sobald die Sperre aufgehoben wird.These changes would be lost anyway when the lock expired.

Anzeigen kürzlich verbundener KonsolenView recently connected consoles

Ab Version 1902 können Sie die letzten Verbindungen für die Configuration Manager-Konsole abrufen.Starting in version 1902, you can view the most recent connections for the Configuration Manager console. In der Ansicht finden Sie aktive Verbindungen sowie die Verbindungen, die kürzlich hergestellt wurden.The view includes active connections and those connections that recently connected. Es werden immer die aktuelle Konsolenverbindung in der Liste und nur die Verbindungen angezeigt, die über die Configuration Manager-Konsole hergestellt wurden.You'll always see your current console connection in the list and you only see connections from the Configuration Manager console. Es werden keine PowerShell oder SDK-basierten Verbindungen mit dem SMS-Anbieter angezeigt.You won't see PowerShell or other SDK-based connections to the SMS Provider. Instanzen, die älter als 30 Tage sind, werden aus der Liste entfernt.The site removes instances from the list that are older than 30 days.

Voraussetzungen für das Anzeigen von verbundenen KonsolenPrerequisites to view connected consoles

  • Ihr Konto muss über die Leseberechtigung für das Objekt SMS_Site verfügen.Your account needs the Read permission on the SMS_Site object

  • Konfigurieren Sie die REST-API für den Verwaltungsdienst.Configure the administration service REST API. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist der Verwaltungsdienst?.For more information, see What is the administration service?

Anzeigen von verbundenen KonsolenView connected consoles

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung.In the Configuration Manager console, go to the Administration workspace.

  2. Erweitern Sie Sicherheit, und wählen Sie den Knoten Konsolenverbindungen aus.Expand Security and select the Console Connections node.

  3. Zeigen Sie die neuesten Verbindungen mit den folgenden Eigenschaften an:View the recent connections, with the following properties:

    • BenutzernameUser name
    • ComputernameMachine name
    • Code des verbundenen StandortsConnected site code
    • KonsolenversionConsole version
    • Zeitpunkt der letzten Verbindung: Wann der Benutzer die Konsole zum letzten Mal geöffnet hat.Last connected time: When the user last opened the console
    • In Version 1910 wurde die Spalte Last Connected Time (Zeitpunkt der letzten Verbindung) durch die Spalte Last Console Heartbeat (Letzter Konsolentakt) ersetzt.Starting in version 1910, the Last Console Heartbeat column has replaced the Last Connected Time column.
      • Eine geöffnete Konsole im Vordergrund sendet alle 10 Minuten einen Takt.An open console in the foreground sends a heartbeat every 10 minutes.

Anzeigen der Verbindungen mit der Configuration Manager-Konsole

Starten eines Microsoft Teams-Chats über KonsolenverbindungenStart Microsoft Teams Chat from Console Connections

(eingeführt in Version 1910)(Introduced in version 1910)

Ab Version 1910 können Sie über den Knoten Konsolenverbindungen mithilfe von Microsoft Teams Nachrichten an andere Configuration Manager-Administratoren senden.Starting in version 1910, you can message other Configuration Manager administrators from the Console Connections node using Microsoft Teams. Wenn Sie einen Microsoft Teams-Chat mit einem Administrator starten möchten, wird Microsoft Teams gestartet und ein Chat mit dem Benutzer geöffnet.When you choose to Start Microsoft Teams Chat with an administrator, Microsoft Teams is launched and a chat is opened with the user.

VoraussetzungenPrerequisites

Starten eines Microsoft Teams-ChatsStart Microsoft Teams Chat

  1. Wechseln Sie zu Verwaltung > Sicherheit > Konsolenverbindungen.Go to Administration > Security > Console Connections.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Konsolenverbindung eines Benutzers, und wählen Sie Microsoft Teams-Chat starten aus.Right-click on a user's console connection and select Start Microsoft Teams Chat.
    • Wenn der Benutzerprinzipalname für den ausgewählten Administrator nicht gefunden wird, ist die Option Microsoft Teams-Chat starten abgeblendet.If the User Principal Name isn't found for the selected administrator, Start Microsoft Teams Chat is grayed out.
    • Eine Fehlermeldung einschließlich eines Downloadlinks wird angezeigt, wenn Microsoft Teams nicht auf dem Gerät installiert ist, von dem aus Sie die Konsole ausführen.An error message, including a download link, appears if Microsoft Teams isn't installed on the device from which you run the console.
    • Wenn Microsoft Teams auf dem Gerät installiert ist, von dem aus Sie die Konsole ausführen, wird ein Chat mit dem Benutzer geöffnet.If Microsoft Teams is installed on the device from which you run the console, it will open a chat with the user.

Bekannte ProblemeKnown issues

Die Fehlermeldung, die Sie darüber informiert, dass Microsoft Teams nicht installiert ist, wird nicht angezeigt, wenn der folgende Registrierungsschlüssel nicht vorhanden ist:The error message notifying you that Microsoft Teams isn't installed won't be displayed if the following Registry key doesn't exist:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\UninstallComputer\HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall

Um dieses Problem zu umgehen, erstellen Sie den Registrierungsschlüssel manuell.To work around the issue, manually create the Registry key.

Dashboard für die konsoleninterne DokumentationIn-console documentation dashboard

Ab Configuration Manager Version 1902 befindet sich im neuen Arbeitsbereich Community ein Knoten Dokumentation.Starting in Configuration Manager version 1902, there's a Documentation node in the new Community workspace. Dieser Knoten enthält aktuelle Informationen zur Configuration Manager-Dokumentation und Supportartikel.This node includes up-to-date information about Configuration Manager documentation and support articles. Er enthält folgende Abschnitte:It includes the following sections:

ProduktdokumentationsbibliothekProduct documentation library

  • Empfohlen: eine manuell zusammengestellte Liste mit wichtigen ArtikelnRecommended: a manually curated list of important articles.
  • Trends: die beliebtesten Artikel im letzten MonatTrending: the most popular articles for the last month.
  • Kürzlich aktualisiert: im letzten Monat aktualisierte ArtikelRecently updated: articles revised in the last month.

SupportartikelSupport articles

  • Artikel zur Problembehandlung: Exemplarische Vorgehensweisen mit Anleitungen, die Ihnen bei der Problembehandlung von Configuration Manager-Komponenten und -Features helfen.Troubleshooting articles: guided walkthroughs to assist with troubleshooting Configuration Manager components and features.
  • Neue und aktualisierte Supportartikel: Artikel, die neu sind oder in den letzten zwei Monaten aktualisiert wurden.New and updated support articles: articles that are new or updated in the last two months.

Beheben von KonnektivitätsproblemenTroubleshooting connection errors

Der Knoten Dokumentation verfügt nicht über eine explizite Proxykonfiguration.The Documentation node has no explicit proxy configuration. Er verwendet einen beliebigen, vom Betriebssystem definierten Proxy im Systemsteuerungsapplet Internetoptionen.It uses any OS-defined proxy in the Internet Options control panel applet. Um den Vorgang nach einem Verbindungsfehler zu wiederholen, aktualisieren Sie den Knoten Dokumentation.To retry after a connection error, refresh the Documentation node.

BefehlszeilenoptionenCommand-line options

Die Configuration Manager-Konsole verfügt über folgende Befehlszeilenoptionen:The Configuration Manager console has the following command-line options:

OptionOption BeschreibungDescription
/sms:debugview=1 Eine DebugView-Anwendung wird in alle ResultViews eingeschlossen, die eine Ansicht angeben.A DebugView is included in all ResultViews that specify a view. DebugView zeigt Basiseigenschaften (Namen und Werte) an.DebugView shows raw properties (names and values).
/sms:NamespaceView=1 Zeigt die Namespaceansicht in der Konsole an.Shows namespace view in the console.
/sms:ResetSettings Die Konsole ignoriert vom Benutzer gespeicherte Verbindungs- und Ansichtszustände.The console ignores user-persisted connection and view states. Die Fenstergröße wird nicht zurückgesetzt.The window size isn't reset.
/sms:IgnoreExtensions Deaktiviert alle Configuration Manager-Erweiterungen.Disables any Configuration Manager extensions.
/sms:NoRestore Die Konsole ignoriert die zuletzt gespeicherte Navigation im Knoten.The console ignores previous persisted node navigation.
/server=[ServerName] Stellen Sie eine Verbindung mit einem CAS-Server oder einem primären Standortserver her, indem Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder Servernamen für diesen Standort angeben.Connect to a CAS or Primary site server by specifying the fully qualified domain name (FQDN) or server name for that site.

Nächste SchritteNext steps