Schließen Ihres Kontos

Wenn Sie Desktop Analytics in Ihrer Umgebung einrichten und dann entscheiden, dass Sie den Dienst entfernen müssen, führen Sie diese Schritte aus, um Ihr Konto zu schließen.

Voraussetzungen

Das Konto kann nur von einem globalen Administrator im Azure-Portal geschlossen oder erneut aktiviert werden.

Offboarding-Prozess

  1. Öffnen Sie das Desktop Analytics-Portal in der Microsoft 365-Geräteverwaltung als Benutzer mit der Rolle Globaler Administrator.

  2. Wählen Sie im Menü Globale Einstellungen die Option Verbundene Dienste aus. Wählen Sie im Abschnitt „Geräte registrieren“ die Option Offboard aus.

  3. Wenn Sie sich entscheiden fortzufahren, wird Ihr Konto geschlossen.

Wichtig

Befolgen Sie die Anweisungen im Rest dieses Artikels erst nach 90 Tagen, oder wenn Sie das Konto nicht reaktivieren möchten.

Wenn Sie Ihr Konto komplett schließen möchten, ohne 90 Tage zu warten, müssen Sie Ihr zurücksetzen.

Erneut aktivieren

In den nächsten 90 Tagen erhält jeder Administrator Ihrer Organisation, der auf das Desktop Analytics-Portal zugreift, einen Hinweis, dass Sie sich für das Offboarding entschieden haben.

Ein globaler Administrator kann das Konto innerhalb von 90 Tagen reaktivieren. Wählen Sie die Option Zurück aus, um Desktop Analytics für die Organisation wiederherzustellen.

Löschen der Lösung

Warnung

Befolgen Sie die Anweisungen im Rest dieses Artikels erst nach 90 Tagen, oder wenn Sie das Konto nicht reaktivieren möchten. Wenn Sie diese anderen Komponenten löschen und trennen, versuchen Sie sie nicht zu reaktivieren.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal als Benutzer mit der Rolle Globaler Administrator an.

  2. Suchen Sie in Alle Ressourcen nach dem Namen Ihres Desktop Analytics-Arbeitsbereichs. Diesen Namen haben Sie beim Anmelden für den Dienst angelegt.

  3. Löschen Sie Microsoft365Analytics(YourWorkspaceName) vom Typ Lösung.

Die Desktop Analytics-Daten laufen je nach festgelegter Datenaufbewahrungsrichtlinie für den Arbeitsbereich ab. Sie können weiterhin alle anderen Lösungen im gleichen Arbeitsbereich verwenden.

Wichtig

Wenn Sie den Log Analytics-Arbeitsbereich mit anderen Lösungen verwenden, löschen Sie den Arbeitsbereich nicht.

Entfernen des Benutzer-und App-Zugriffs

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal als Benutzer mit der Rolle Globaler Administrator an. Wechseln Sie zu Azure Active Directory.

  2. Suchen Sie in Rollen und Administratoren nach der Rolle Desktop Analytics-Administrator. Entfernen Sie ihre Mitglieder.

  3. Entfernen Sie in Gruppen die Mitglieder der folgenden Gruppen:

    • M365 Analytics Client Admins (Log Analytics Owners) (M365 Analytics-Clientadministratoren (Log Analytics-Besitzer))
    • M365 Analytics Client Admins (Log Analytics Contributors) (M365 Analytics-Clientadministratoren (Log Analytics-Mitwirkende))
  4. Löschen bzw. widerrufen Sie in Unternehmensanwendungen die Zugriffsberechtigungen für die folgenden Apps:

    • MaLogAnalyticsReader

    • ConfigMgr-App. Wechseln Sie zur Configuration Manager-Konsole, um nach dem Namen dieser App zu suchen. Erweitern Sie im Arbeitsbereich Verwaltung den Bereich Clouddienste, und wählen Sie den Knoten Azure-Dienste aus. Öffnen Sie die Eigenschaften des Diensts Desktop Analytics, und wechseln Sie zur Registerkarte Anwendungen. Die Web-App ist diese Azure-App.

      Wichtig

      Bevor Sie Änderungen an dieser App in Azure AD vornehmen, stellen Sie sicher, dass Sie sie nicht mit einem anderen Dienst in Configuration Manager wiederverwenden.

Trennen von Configuration Manager

  1. Öffnen Sie die Configuration Manager-Konsole als Benutzer mit der Rolle Hauptadministrator.

  2. Erweitern Sie im Arbeitsbereich Verwaltung den Bereich Clouddienste, und wählen Sie den Knoten Azure-Dienste aus.

  3. Löschen Sie den Desktop Analytics-Dienst.

Löschen von Sammlungen für die Pilot-und Produktionsbereitstellungen

  1. Wählen Sie in der Configuration Manager-Konsole im Arbeitsbereich Bestand und Kompatibilität die Option Gerätesammlungen aus.

  2. Löschen Sie alle Sammlungen, die Sie nicht mehr verwenden. Standardmäßig befinden sich die Sammlungen unter dem Ordner Bereitstellungspläne.

Neukonfigurieren von Clients

Aufheben der Registrierung von Geräten

Entfernen Sie auf registrierten Geräten den Wert für CommercialID aus den folgenden Windows-Registrierungsschlüsseln:

  • HKLM:\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\DataCollection
  • HKLM:\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DataCollection

Konfiguration der Windows-Diagnosedaten

Wenn Ihre Geräte nicht weiterhin Diagnosedaten senden sollen:

  • Windows 10: Legen Sie die Diagnosedatenebene auf Sicherheit fest.
  • Windows 7 SP1 oder 8.1: Deaktivieren Sie den Schlüssel Einwilligung für kommerzielle Windows-Daten.

Legen Sie diese Werte mithilfe einer der folgenden Methoden fest:

  • Gruppenrichtlinie, in Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Datensammlung und Vorabversionen
  • Verwaltung mobiler Geräte (MDM), z. B. mit Microsoft Intune

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Windows-Diagnosedaten in Ihrer Organisation.

Hinweis

Wenn Sie diese Änderungen anwenden, senden Geräte ab sofort keine Diagnosedaten mehr. Es kann 24 bis 48 Stunden dauern, bis Microsoft die Verarbeitung von Erkenntnissen für Ihren Arbeitsbereich einstellt. Microsoft löscht diese Daten spätestens nach 30 Tagen aus seinen Clouddiensten.