Migration von Microsoft Cloud Deutschland zu Office 365-Diensten in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen

Hinweis

Dieser Artikel gilt nur für anspruchsberechtigte Kunden von Microsoft Cloud Deutschland.

Im August 2018 hat Microsoft die Absicht angekündigt, die gesamte Microsoft-Cloud – Azure, Office 365, Dynamics 365 und Power Platform – aus neuen Cloud-Regionen in Deutschland bereitzustellen, um die digitale Transformation seiner Kunden noch besser zu unterstützen. Im August 2019 haben wir angekündigt, dass wir die neuen Cloud-Regionen in Deutschland für erste Kunden eröffnen. Wir haben seitdem die Verfügbarkeit von Azure, Office 365, Dynamics 365 und Power Platform angekündigt.

Die neuen Regionen sind für die Anpassung an die sich ständig verändernden Anforderungen deutscher Kunden ausgelegt und bieten größere Flexibilität, die neuesten intelligenten Cloud-Dienste und die umfassende Verbindung zu unserem Microsoft 365 Cloud-Netzwerk sowie Kundendatenhaltung in Deutschland.

Migration zu den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen

Bestehende Kunden der Microsoft Cloud Deutschland können nun mit der Migration ihrer Office 365-, Dynamics 365 Customer Engagement- und Power Platform-Kunden beginnen. Der erste Schritt besteht darin, sich für eine von Microsoft geleitete Migration in unsere neuen deutschen Rechenzentrumsregionen anzumelden.

Die Migrationen für Organisationen, die sich für die durch Microsoft geleitete Migration anmelden, werden voraussichtlich Anfang 2021 starten und bis zum 29. Oktober 2021 abgeschlossen sein. Als Ergebnis der Migration werden die wichtigsten Kundendaten und -abonnements in die neuen deutschen Rechenzentrumsregionen verschoben.

Dieser Artikel enthält eine Übersicht über die durch Microsoft durchgeführte Migration, Details zu den Erfahrungen für Benutzer und Administratoren während und nach der Migration sowie zu Aktionen, die für Kunden basierend auf den von Ihnen verwendeten Arbeitslasten erforderlich sind.

Die folgenden Dienste werden im Rahmen der Migration durch Microsoft migriert:

  • Azure Active Directory (Azure AD)
  • Exchange Online
  • Exchange Online Protection
  • SharePoint Online
  • OneDrive for Business
  • Skype for Business Online**
  • Office 365-Gruppen
  • Dynamics 365 / Power Platform***

**Während der Migration von Microsoft Cloud Deutschland in die deutschen Rechenzentrumsregionen werden bestehende Skype for Business Online-Kunden auf Microsoft Teams umgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit dem Microsoft Teams-Upgrade.

***Die Voraussetzungen und Auswirkungen der Migration für diese Dienste sind im Artikel Dynamics 365 Customer Engagement beschrieben.

Office 365 Video wird am 1. März 2021 eingestellt. Wenn Sie Ihren Office 365-Mandanten in die Regionen der neuen deutschen Rechenzentren migrieren, wird Office 365 Video nach Abschluss der SharePoint Online-Migration nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Cloud Deutschland-Zeitachse.

Wie ist die Migration organisiert?

Diese Abbildung zeigt die zehn Phasen der Migration in die neuen deutschen Rechenzentren.

Die zehn Phasen der Migration in die neuen deutschen Rechenzentren.

Diese Phasen beginnen mit Ihrer Anmeldung für die Migration. Die meisten Migrationsphasen werden nach und nach als Back-End-Dienstvorgänge durchgeführt, bei denen nur wenige Kundeninteraktionen erforderlich sind. Ab wann Maßnahmen auf Kundenseite erforderlich sind sowie der allgemeine Stand der Migration werden während des Migrationsprozesses über das Nachrichtencenter des Microsoft 365 Admin Centers mitgeteilt. Zu den kundenseitig erforderlichen Maßnahmen zählen beispielsweise durch Kunden verwaltete DNS-Updates, die Neukonfiguration des Hybrid-Setups für Kunden von Exchange-Hybridlösungen oder Azure-Migrationen.

Die Migration beginnt nicht unmittelbar bei der Anmeldung. Ihre Organisation wird der Liste von Mandanten hinzugefügt, die für eine spätere Migration geplant sind. Sie können mit den Vorbereitungsphasen jetzt beginnen, da diese für eine erfolgreiche Migration und anschließende Nutzung wesentlich sind:

Eine Woche vor Beginn der Mandantenmigration erhalten Sie im Nachrichtencenter-Dienst eine Benachrichtigung, mit der Sie ein letztes Mal darauf hingewiesen werden, dass alle Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Bei der Migration wird Ihr Azure AD-Mandant vom unabhängigen Azure AD-Dienst Deutschland in die Office 365-Dienste-Instanz von Azure AD in der europäischen Region verlagert.

Die nächste Phase besteht in der Migration der Abonnements und Benutzerlizenzen Ihres Mandanten für Deutschland-spezifische Produkte in globale Produkte.

Sobald alle Schritte einschließlich der Azure Kunden-Migration durchgeführt wurden, wird Ihr Mandant im Office 365 Services-Dienst finalisiert und die Migration als abgeschlossen gekennzeichnet. An diesem Punkt erhalten Sie eine abschließende Benachrichtigung im Nachrichtencenter. Der Mandant ist nun eine vollständig globale Office 365-Organisation.

Sie werden mittels Nachichtencenter-Mitteilungen über den Status der Migration informiert. Die Mitteilungen erfolgen anlässlich bestimmter Meilensteine und bieten Orientierungshilfe zum Fortschritt eines Schritts sowie wichtige Informationen für kundenseitige Maßnahmen auf der Grundlage der Prozessanforderungen. Nachrichtencenter-Mitteilungen werden anlässlich der folgenden Meilensteine bereitgestellt:

  • Beginn der Migration (5 Werktage vor Beginn der Azure AD-Migration)
  • Azure AD-Migration abgeschlossen
  • Abonnement- und Lizenzmigration abgeschlossen
  • SharePoint-Migration abgeschlossen
  • Exchange-Migration abgeschlossen
  • Skype for Business abgeschlossen
  • Dynamics abgeschlossen
  • Power BI abgeschlossen
  • Endgültige Umstellung der Dienste abgeschlossen

Nach der endgültigen Umstellung von Azure AD auf den weltweiten Dienst wird erwartet, dass alle Clients und Anwendungen vollständig auf die Verwendung der korrekten Endpunkte umgestellt werden. Es gibt ein 30-Tage-Fenster nach der endgültigen Umstellung, in dem es möglich sein kann, weiterhin Azure AD-Tokens vom Microsoft Cloud Deutschland-Dienst zu erhalten. Wenn das 30-Tage-Fenster abläuft, können Clients und Anwendungen nicht mehr auf die Azure AD-Endpunkte der Microsoft Cloud Deutschland zugreifen. Anwendungen oder Benutzerzugriffe werden ab diesem Punkt fehlschlagen. Sie müssen sicherstellen, dass alle Benutzer und Anwendungen auf die richtigen Endpunkte migriert werden, bevor dieses Zeitfenster geschlossen wird.

Verschiebung in die neuen deutschen Rechenzentrumsregionen

Microsoft Cloud Deutschland-Bestandskunden können nun mit der Migration ihrer Office 365-, Dynamics 365 Customer Engagement- und Power Platform-Diensten beginnen. Der erste Schritt besteht darin, sich für eine von Microsoft geleitete Migration in unsere neuen deutschen Rechenzentrumsregionen anzumelden. Wenn Sie Ihr Abonnement verlängern, melden Sie sich automatisch für eine von Microsoft geleitete Migration an. Microsoft wird in diesem Fall die Mandantenadministratoren von Kunden per E-Mail und im Nachrichtencenter des Microsoft 365 Admin Centers darüber benachrichtigen. Wenn Sie den Vorgang jedoch lieber jetzt starten möchten, können Sie sich noch heute direkt im Microsoft 365 Admin Center anmelden. Die Migrationen werden voraussichtlich Anfang 2021 beginnen und bis zum 29. Oktober 2021 abgeschlossen sein.

Als Ergebnis der Migration werden die wichtigsten Kundendaten und -abonnements in die neuen deutschen Rechenzentrumsregionen verschoben.

Hinweis

Dieser Artikel enthält nur Anleitungen für die Migration von Office 365-Diensten. Wenn Sie zusätzliche Azure-Workloads in Microsoft Cloud Deutschland ausführen, lesen Sie Migrationsanleitung für Azure Deutschland.

Vorbereitung auf die Migration zu Office 365-Diensten in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen

Der erste Schritt besteht darin, Microsoft zu benachrichtigen, sodass wir über Ihr Einverständnis zum Migrieren Ihres Abonnements und Ihrer Daten aus der Microsoft-Cloud Deutschland zu Office 365-Diensten in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen verfügen. Anweisungen hierzu finden Sie auf der Seite zum Opt-In-Vorgang. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Alle Kunden mit Migrationsbedarf müssen die Verbindung zu den Office 365-URLs und -IP-Adressen der Office 365-Dienste überprüfen, die die neuen deutschen Rechenzentrumsregionen umfassen. Diesbezügliche Untätigkeit kann zu Dienst- und Clientfehlern führen.
  • Überprüfen Sie die Liste der Vorarbeiten, um sicherzustellen, dass Ihre Organisation informiert und auf die Änderungen vorbereitet ist.
  • Lesen Sie die Beschreibung der Office 365-Plattformdienste, um sich ein Bild davon zu machen, welche Funktionen und Dienste nach der Migration in die deutsche Rechenzentrumsregion für Ihre Organisation verfügbar sein werden.
  • Testabonnements werden nicht migriert und blockieren die Migration aller kostenpflichtigen Abonnements. Sie müssen vor dem Beginn der Migration alle Testabos stornieren oder in kostenpflichtige Abonnements umwandeln.

Weitere Schritte

Lesen Sie den folgenden Abschnitt mit Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Häufig gestellte Fragen

Ist die Migration erforderlich?

Microsoft hat eine Mandantenmigration für Office 365 von Microsoft Cloud Deutschland zu Office 365-Diensten in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen ohne Aufpreis angeboten. Alle berechtigten Kunden von Microsoft Cloud Germany (Microsoft Cloud Deutschland) wurden jetzt migriert. Über den automatisierten Prozess werden keine weiteren Kunden migriert. Alle verbleibenden Microsoft Cloud Deutschland-Abonnements und -Mandanten werden im September 2021 im Rahmen von Dienstabschlussaktivitäten deaktiviert und ihre Bereitstellung aufgehoben.

Wir werden bis zum Abschluss des Diensts weiterhin die erforderlichen Sicherheitsupdates für die Region „Microsoft Cloud Deutschland“ bereitstellen.

Merkmale der Office 365-Dienste in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen:

  • Sie bieten marktgerechte Preise für Azure, Office 365, Dynamics 365 Customer Engagementund Power BI.
  • Sie sind mit dem globalen Microsoft-Netzwerk verbunden und bieten eine Vielzahl von Netzwerk-Edge-Sites, Peering-Standorten und Übergabepunkten, um überall auf der Welt eine verlässliche Benutzererfahrung zur ermöglichen.
  • Sie helfen Ihnen, Anforderungen im Hinblick auf die lokale Kundendatenhaltung innerhalb von Deutschland zu erfüllen.
  • Stellen Sie unser umfassendes globales Cloudangebot mit den neuesten Versionen unserer Dienste und neuen Funktionen bereit, einschließlich Microsoft Teams und Multi-Geo in Office 365. Vergleichen Sie Produkte nach Region für Azure, Office 365 und Dynamics 365.
  • Sie bieten die vollständige Funktionalität, Sicherheit auf Unternehmensniveau und umfassende Funktionen, die Kunden bei der Einhaltung behördlicher oder eigener Vorschriften unterstützen.
  • Sie sind im Rahmen vorhandener Verträge für Onlinedienstleistungen verfügbar.

Wie hoch ist die Dienstverfügbarkeit der verschiedenen Office 365-Clouddienstangebote?

Die folgenden 15 Dienste sind im Clouddienstangebot von Microsoft Cloud Deutschland verfügbar. Microsoft Cloud Deutschland werden keine neuen Dienste hinzugefügt.

  1. Exchange Online
  2. Kunden-Lockbox (Exchange Online)
  3. Gruppen (moderne Gruppen)
  4. Delve-Profil
  5. Exchange Online Protection
  6. Microsoft Defender für Office 365
  7. Advanced eDiscovery
  8. Advanced Data Governance
  9. SharePoint Online
  10. Kunden-Lockbox (SharePoint Online)
  11. OneDrive for Business
  12. Skype for Business Online
  13. Word Online, Excel Online, PowerPoint, OneNote, Visio Online
  14. Office 365 ProPlus
  15. Outlook Mobile

Derzeit sind 39 Dienste als Bestandteil von Office 365-Diensten in den neuen deutschen Rechenzentrumsregionen verfügbar. In Übereinstimmung mit den globalen Office 365-Diensten werden fortlaufend neue Features und Dienste bereitgestellt.

  1. Exchange Online
  2. Kunden-Lockbox für Exchange Online
  3. Microsoft 365-Gruppen
  4. Delve-Profil
  5. MyAnalytics
  6. Workplace Analytics
  7. Exchange Online Protection
  8. Microsoft Defender für Office 365
  9. Advanced eDiscovery
  10. Advanced Security Management
  11. Schutz von Informationen für Office 365
  12. Advanced Data Governance
  13. SharePoint Online
  14. Kunden-Lockbox für SharePoint Online
  15. OneDrive for Business
  16. Microsoft Stream
  17. Skype for Business (während der Migration erfolgt ein Wechsel zu Microsoft Teams)
  18. Cloud PBX
  19. PSTN-Konferenzen
  20. PSTN-Anrufe
  21. Microsoft Teams
  22. Administrator-Berichte/ Verwendungsberichte
  23. Office für das Web
  24. Planner
  25. Sway
  26. Microsoft 365 Apps
  27. Outlook Mobile
  28. Enterprise Mobility + Security (EMS) E3 (Azure AD Premium P1, Intune und Rights Management Service)
  29. Yammer Enterprise
  30. Microsoft Forms
  31. Power BI für Office 365
  32. Power Virtual Agents für Office 365
  33. Power Apps für Office 365
  34. Microsoft Bookings
  35. To-Do
  36. Whiteboard
  37. Microsoft StuffHub
  38. Microsoft Kaizala Pro
  39. Listen

Wann wird die Migration durchgeführt?

Azure

Wenn Sie nur Azure-Kunde sind, können Sie bereits mit der Migration Ihrer Azure-Ressourcen beginnen.

Wenn Sie durch Office 365, Dynamics 365 oder Power BI über Azure verfügen, müssen Sie zuerst den Migrationsprozess für Office 365-Dienste befolgen, um die erfolgreiche Migration von Azure AD sicherzustellen, bevor Sie mit der selbstgesteuerten Azure-Migration beginnen können. Sie müssen die Azure-Migration abschließen, bevor Sie Ihre Mandantenmigration abschließen, um Ihre Azure-Workloads mit Ihrer Azure AD- und Office 365-Organisation zu verwalten. Zusätzliche Details finden Sie unter Migrationsphasenaktionen und -Auswirkungen auf die Migration von Microsoft Cloud Deutschland.

Office 365, Dynamics 365 und Power BI

Alle berechtigten Kunden von Microsoft Cloud Germany (Microsoft Cloud Deutschland) wurden jetzt migriert. Über den automatisierten Prozess werden keine weiteren Kunden migriert. Alle verbleibenden Microsoft Cloud Deutschland-Abonnements und -Mandanten werden im September 2021 im Rahmen von Dienstabschlussaktivitäten deaktiviert und ihre Bereitstellung aufgehoben.

Werden sich die Preise für die von mir verwendeten Office 365-Dienste ändern?

Ja. Die Preise in den globalen Microsoft Cloud-Regionen (einschließlich der neuen Rechenzentrumsregionen) sind im Allgemeinen niedriger.

Welche SKUs und Lizenzen werden während der Abonnementmigration auf meine Organisation und ihre Benutzer angewendet?

Während der Migration von Microsoft Cloud Deutschland zu den Office 365-Diensten werden die servicespezifischen SKUs für Deutschland durch globale Versionen derselben oder ähnlicher SKUs ersetzt. In den meisten Fällen ist die SKU in Office 365-Diensten identisch, es gibt jedoch einige wenige SKUs, die in Deutschland in den Office 365-Diensten nicht mehr verfügbar sind und ersetzt werden. Wenn Sie die Ihrer Organisation zugewiesene SKU nach Abschluss der Migration aktualisieren möchten, wenden Sie sich an Ihren Händler, um die zugeordneten Dienste hinzuzufügen oder zu ändern.

Microsoft Cloud Deutschland – Produkt-SKU (DE) Microsoft Cloud Global – Produkt-SKU (WW)
Kunden-Lockbox_DE (LOCKBOX_DE) Kunden-Lockbox (LOCKBOX)
Dynamics 365 Enterprise Edition – Zusätzlicher Datenbankspeicher_DE (CRMSTORAGE_DE) Dynamics 365 Enterprise Edition – Zusätzlicher Datenbankspeicher (CRMSTORAGE)
Dynamics 365 Enterprise Edition – Zusätzliche nicht produktionsbezogene Instanz_DE (CRMTESTINSTANCE_DE) Dynamics 365 Enterprise Edition – Zusätzliche nicht produktionsbezogene Instanz (CRMTESTINSTANCE)
Dynamics 365 for Customer Service Enterprise Edition_DE (DYN365_ENTERPRISE_CUSTOMER_SERVICE_DE) Dynamics 365 for Customer Service Enterprise Edition (DYN365_ENTERPRISE_CUSTOMER_SERVICE)
Dynamics 365 for Sales Enterprise Edition_DE (DYN365_ENTERPRISE_SALES_DE) Dynamics 365 for Sales Enterprise Edition (DYN365_ENTERPRISE_SALES)
Dynamics 365 for Team Members Enterprise Edition_DE (DYN365_ENTERPRISE_TEAM_MEMBERS_DE) Dynamics 365 for Team Members Enterprise Edition (DYN365_ENTERPRISE_TEAM_MEMBERS)
Dynamics 365 Plan 1 Enterprise Edition _DE (DYN365_ENTERPRISE_PLAN1_DE) Dynamics 365 Plan 1 Enterprise Edition (DYN365_ENTERPRISE_PLAN1)
ECAL-Dienste (EOA, EOP, DLP)_DE (ECAL_SERVICES_DE) ECAL-Dienste (EOA, EOP, DLP) (ECAL_SERVICES)
Enterprise Mobility + Security E3_DE (EMS_DE) Enterprise Mobility + Security E3 (EMS)
Exchange Online (Plan 1)_DE (EXCHANGESTANDARD_DE) Exchange Online (Plan 1) (EXCHANGESTANDARD)
Exchange Online (Plan 2)_DE (EXCHANGEENTERPRISE_DE) Exchange Online (Plan 2) (EXCHANGEENTERPRISE)
Exchange Online-Archivierung für Exchange Online_DE (EXCHANGEARCHIVE_ADDON_DE) Exchange Online-Archivierung für Exchange Online (EXCHANGEARCHIVE_ADDON)
Exchange Online-Archivierung für Exchange Server_DE (EXCHANGEARCHIVE_DE) Exchange Online-Archivierung für Exchange Server (EXCHANGEARCHIVE)
Exchange Online Essentials_DE (EXCHANGE_S_ESSENTIALS_DE) Exchange Online Essentials (EXCHANGE_S_ESSENTIALS)
Exchange Online Kiosk_DE (EXCHANGEDESKLESS_DE) Exchange Online Kiosk (EXCHANGEDESKLESS)
Exchange Online Protection_DE (EOP_ENTERPRISE_DE) Exchange Online Protection (EOP_ENTERPRISE)
Microsoft 365 Business Standard (O365_BUSINESS_PREMIUM) Microsoft 365 Business Standard (O365_BUSINESS_PREMIUM)
Microsoft Dynamics CRM Live-Instanz_DE (CRMINSTANCE_DE) Microsoft Dynamics CRM Live-Instanz (CRMINSTANCE)
Office 365 A1 für Lehrpersonal_DE (STANDARDWOFFPACK_FACULTY_DE) Office 365 A1 für Lehrpersonal (STANDARDWOFFPACK_FACULTY)
Office 365 A1 für Schüler und Studenten_DE (STANDARDWOFFPACK_STUDENT_DE) Office 365 A1 für Schüler und Studenten (STANDARDWOFFPACK_STUDENT)
Office 365 Advanced Compliance_DE (EQUIVIO_ANALYTICS_DE) Microsoft 365 E5 Compliance (INFORMATION_PROTECTION_COMPLIANCE)
Microsoft Defender für Office 365 Plan 1)_DE (ATP_ENTERPRISE_DE) Microsoft Defender für Office 365 (Plan 1) (ATP_ENTERPRISE)
Office 365 Business Essentials_DE (O365_BUSINESS_ESSENTIALS_DE) Microsoft 365 Business Basic (O365_BUSINESS_ESSENTIALS)
Office 365 Business Premium_DE (O365_BUSINESS_PREMIUM_DE) Microsoft 365 Business Standard (O365_BUSINESS_PREMIUM)
Office 365 Business_DE (O365_BUSINESS_DE) Microsoft 365 Apps for Business (O365_BUSINESS)
Office 365 E1_DE (STANDARDPACK_DE) Office 365 E1 (STANDARDPACK)
Office 365 E3 ohne ProPlus_DE (ENTERPRISEPACKWITHOUTPROPLUS_DE) Office 365 E3 ohne ProPlus (ENTERPRISEPACKWITHOUTPROPLUS)
Office 365 E3_DE (ENTERPRISEPACK_DE) Office 365 E3 (ENTERPRISEPACK)
Office 365 Enterprise E1_DE (STANDARDPACK_DE) Office 365 Enterprise E1 (STANDARDPACK)
Office 365 Enterprise E3_DE (ENTERPRISEPACK_DE) Office 365 Enterprise E3 (ENTERPRISEPACK)
Office 365 Extra File Storage_DE (SHAREPOINTSTORAGE_DE) Office 365 Extra File Storage (SHAREPOINTSTORAGE)
Office 365 F1_DE (DESKLESSPACK_DE) Office 365 F1 (DESKLESSPACK)
Office 365 ProPlus für Lehrpersonal_DE (OFFICESUBSCRIPTION_FACULTY_DE) Office 365 ProPlus für Lehrpersonal (OFFICESUBSCRIPTION_FACULTY)
Office 365 ProPlus für Schüler und Studenten_DE (OFFICESUBSCRIPTION_STUDENT_DE) Office 365 ProPlus für Schüler und Studenten (OFFICESUBSCRIPTION_STUDENT)
Office 365 ProPlus_DE (OFFICESUBSCRIPTION_DE) Office 365 ProPlus (OFFICESUBSCRIPTION)
OneDrive for Business (Plan 1)_DE (WACONEDRIVESTANDARD_DE) OneDrive for Business (Plan 1) (WACONEDRIVESTANDARD)
OneDrive for Business (Plan 2)_DE (WACONEDRIVEENTERPRISE_DE) OneDrive for Business (Plan 2) (WACONEDRIVEENTERPRISE)
Power BI Pro für Lehrpersonal_DE (POWER_BI_PRO_FACULTY_DE) Power BI Pro für Lehrpersonal (POWER_BI_PRO_FACULTY)
Power BI Pro_DE (POWER_BI_PRO_DE) Power BI Pro (POWER_BI_PRO)
Project Online Essentials_DE (PROJECTESSENTIALS_DE) Project Online Essentials (PROJECTESSENTIALS)
Project Online Premium_DE (PROJECTPREMIUM_DE) Project Online Premium (PROJECTPREMIUM)
Project Online Professional_DE (PROJECTPROFESSIONAL_DE) Project Online Professional (PROJECTPROFESSIONAL)
Project Plan 3_DE (PROJECTPROFESSIONAL_DE) Project Plan 3 (PROJECTPROFESSIONAL)
Office 365 E4_DE (ENTERPRISEWITHSCAL_DE) Office 365 E3 (ENTERPRISEPACK)
SharePoint Online (Plan 1)_DE (SHAREPOINTSTANDARD_DE) SharePoint Online (Plan 1) (SHAREPOINTSTANDARD)
SharePoint Online (Plan 2)_DE (SHAREPOINTENTERPRISE_DE) SharePoint Online (Plan 2) (SHAREPOINTENTERPRISE)
Skype for Business Online (Plan 1)_DE (MCOIMP_DE) Office 365 E1 (STANDARDPACK)
Skype for Business Online (Plan 1)_DE (MCOIMP_DE) Skype for Business Online (Plan 1) (MCOIMP)
Skype for Business Online (Plan 2)_DE (MCOSTANDARD_DE) Skype for Business Online (Plan 2) (MCOSTANDARD)
Skype for Business Plus CAL_DE (MCOPLUSCAL_DE) Skype for Business Plus CAL (MCOPLUSCAL)
Visio Online Plan 1 für Lehrpersonal_DE (VISIOONLINE_PLAN1_FAC_DE) Visio Online Plan 1 für Lehrpersonal (VISIOONLINE_PLAN1_FAC)
Visio Online Plan 1_DE (VISIOONLINE_PLAN1_DE) Visio Online Plan 1 (VISIOONLINE_PLAN1)
Visio Online Plan 2 für Lehrpersonal_DE (VISIOCLIENT_FACULTY_DE) Visio Online Plan 2 für Lehrpersoanl (VISIOCLIENT_FACULTY)
Visio Online Plan 2_DE (VISIOCLIENT_DE) Visio Online Plan 2 (VISIOCLIENT)
Visio Plan 1_DE (VISIOONLINE_PLAN1_DE) Visio Plan 1 (VISIOONLINE_PLAN1)
Visio Plan 2_DE (VISIOCLIENT_DE) Visio Plan 2 (VISIOCLIENT)

Wie erhalte ich Hilfe von Microsoft, um zu einer neuen Region zu migrieren, oder Antworten auf meine Support-Fragen?

Wenden Sie sich bei Fragen an uns oder an Ihren Partner:

  • Bei Fragen zu Azure können Sie neue Supportanfragen im Azure-Portal einreichen.
  • Fragen zu Office 365 können Sie über den Link "Benötigen Sie Hilfe?" im Microsoft 365 Admin Center übermitteln.
  • Dynamics 365 Customer Engagement- und Power BI-Kunden, die auch über Office 365 verfügen, können Fragen über den Link "Benötigen Sie Hilfe?" im Microsoft 365 Admin Center übermitteln. Die Dynamics 365 Customer Engagement-Supportoptionen befinden sich hier. Die Power BI-Supportoptionen befinden sich hier.

Mein Kunde verfügt bereits über einen M365-Mandanten in der globalen Microsoft-Cloud sowie einen Mandanten von Microsoft Cloud Deutschland. Können diese beiden Mandanten als Teil der Migration zu einem Mandanten zusammengeführt werden?

Nein, es gibt keine Funktion zur Mandantenzusammenführung. Mandanten bleiben getrennt und eindeutig, da jeder Mandant über einen eigenen Namespace und eine eindeutige ID verfügt. Microsoft migriert bei Wunsch einen Microsoft Cloud Deutschland-Mandanten in die globale Cloud, oder der Künde kann ihn kündigen und aufgeben.

Welche Aktionen müssen von den meisten Endbenutzern im Rahmen der Migration durchgeführt werden?

Die Migration wirkt sich minimal auf Endbenutzer/Kunden aus.

  • Stellen Sie sicher, dass für Office-Anwendungen die neuesten verfügbaren Versionen ausgeführt werden.
  • Kunden, die Skype for Business verwenden, werden im Rahmen der Migration zu Teams übergehen und müssen auf Geräten möglicherweise Teams herunterladen und installieren.
  • Endbenutzer müssen sich möglicherweise bei den Office-Anwendungen abmelden und sich wieder anmelden, sobald die Migration abgeschlossen ist.
  • Kunden, die den OneDrive-Synchronisierungsclient ausführen, müssen sich von ihrer Arbeitsstation abmelden und sich erneut anmelden, damit sich der OneDrive-Synchronisierungsclient beim globalen Azure Active Directory-Dienst anmelden kann.
  • Beachten Sie neue globale URLs nach Abschluss der Migration, insbesondere Outlook Web Access (Beispiel: Verwenden Sie outlook.office365.com). SharePoint Online-Clients können weiterhin erfolgreich eine Verbindung mit dem MCD-Namespace über die vorhandene URL herstellen (Beispiel: contoso.sharepoint.de).

Welche Kunden sind von der Azure Active Directory-Migration betroffen?

Alle Kunden von Office 365 sind auf Azure Active Directory angewiesen, um kritische Dienstkomponenten zu authentifizieren und zu speichern, die für den Betrieb von durch Microsoft gehosteten Diensten benötigt werden.

Welche Auswirkungen hat die Azure Active Directory-Migration?

Die erste Migration von Azure Active Directory in der frühen Phase hat keine Auswirkungen auf die Benutzererfahrung. Nach der letzten Migrationsphase sind alle Dienste für den Kunden-Mandanten vollständig im globalen Dienst. Nach dieser letzten Phase kann der Azure Active Directory-Dienst in Microsoft Cloud Deutschland keine Autorisierungsanforderungen mehr annehmen oder Zugriffstoken für Office-Dienste bereitstellen.

Was bedeutet es, die Netzwerkkonnektivität mit Office 365-Dienst-URLs und -IP-Adressen sicherzustellen?.

In diesem Artikel werden die erforderlichen URLs und IP-Adressen beschrieben, die für die ordnungsgemäße Funktion des globalen Diensts erforderlich sind, um eine gute Benutzererfahrung sicherzustellen. In relativ seltenen Fällen versuchen einige Kunden, die Umkreissicherheit des Netzwerks so zu konfigurieren, dass die Datenverkehrsströme minimiert werden, und sie haben den Zugriff auf Dienste eingeschränkt, die nur als Teil der IP-Bereiche des Microsoft Cloud Deutschland-Diensts bereitgestellt werden.

Wie verwalte ich die DNS-Änderungen für Exchange Online, damit E-Mails weiterhin gesendet werden?

Von Microsoft verwaltete IP-Bereiche und DNS-Zonen werden während und als Teil der Migration zum globalen Dienst umgestellt.

Vom Kunden verwaltete DNS-Zonen wie MX-Einträge für benutzerdefinierte Domänen liegen in der Verantwortung des Kunden. Um diese Migration jedoch zu vereinfachen, verweist der vom Kunden verwaltete MX-Eintrag auf einen Office 365-Dienstendpunkt in der office.de-Zone, und die Migration dieses Dienstendpunkts wird von Microsoft automatisch verwaltet.

Wie verwalte ich die DNS-Änderungen für Skype for Business?

Alle Skype für Business-Kunden werden auf Microsoft Teams umgestellt. Der Übergang von Skype-DNS-Zonen für Kunden ist bei der Migration zu Teams nicht erforderlich. Kunden können sich nach der Migration sofort mit allen Funktionen bei Teams anmelden.

Funktioniert Outlook für iOS und Android nach der Migration?

Ja. Microsoft empfiehlt allen Kunden, dass sie die neuesten verfügbaren Versionen von Office-Clients ausführen, einschließlich Outlook für iOS- und Android-Clients. Nach Abschluss der Migration zum globalen Office 365-Dienst müssen sich alle Office-Clients abmelden und wieder anmelden, um ein neues Azure Active Directory-Zugriffstoken vom globalen Dienst abzurufen.

Nächster Schritt

Für die Migration anmelden

Weitere Informationen

Erste Schritte:

Der Weg durch die Umstellung:

Cloud-Apps: