Problembehandlung von Benutzerfehlern mit Office Add-InsTroubleshoot user errors with Office Add-ins

Gelegentlich treten bei Benutzern Probleme mit Office-Add-Ins auf, die Sie entwickeln. Beispielsweise tritt bei einem Add-In ein Fehler auf oder es kann nicht darauf zugegriffen werden. Verwenden SIe die Informationen in diesem Artikel, um häufige Probleme zu beheben, die Benutzer mit Ihrem Office Add-In haben.At times your users might encounter issues with Office Add-ins that you develop. For example, an add-in fails to load or is inaccessible. Use the information in this article to help resolve common issues that your users encounter with your Office Add-in.

Sie können auch Fiddler verwenden, um die Probleme mit Ihren Add-Ins zu ermitteln und zu debuggen.You can also use Fiddler to identify and debug issues with your add-ins.

Häufige Fehler und Schritte zur ProblembehandlungCommon errors and troubleshooting steps

In der folgenden Tabelle sind die häufigsten Fehlermeldungen aufgeführt, die bei Benutzern auftreten können und die Schritte, mit denen die Benutzer die Fehler beheben können.The following table lists common error messages that users might encounter and steps that your users can take to resolve the errors.

FehlermeldungError message LösungResolution
App-Fehler: Katalog konnte nicht erreicht werdenApp error: Catalog could not be reached Überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen. „Katalog“ bezieht sich auf AppSource. Diese Meldung deutet darauf hin, dass der Benutzer nicht auf AppSource zugreifen kann.Verify firewall settings."Catalog" refers to AppSource. This message indicates that the user cannot access AppSource.
APP-FEHLER: Diese App konnte nicht gestartet werden. Schließen Sie dieses Dialogfeld, um das Problem zu ignorieren oder klicken Sie auf „Neu starten“, um es erneut zu versuchen.APP ERROR: This app could not be started. Close this dialog to ignore the problem or click "Restart" to try again. Stellen Sie sicher, dass Sie die neuen Office-Updates installiert haben oder laden Sie das Update für Office 2013 herunter.Verify that the latest Office updates are installed, or download the update for Office 2013.
Fehler: Objekt unterstützt die Eigenschaft oder Methode 'defineProperty' nichtError: Object doesn't support property or method 'defineProperty' Stellen Sie sicher, dass Internet Explorer nicht im Kompatibilitätsmodus ausgeführt wird. Wechseln Sie zu Extras > Compatibilitätsansichtseinstellungen.Confirm that Internet Explorer is not running in Compatibility Mode. Go to Tools > Compatibility View Settings.
Es tut uns leid, die App konnte nicht geladen werden, da Ihre Browserversion nicht unterstützt wird. Klicken Sie hier, um eine Liste unterstützter Browserversionen anzuzeigen.Sorry, we couldn't load the app because your browser version is not supported. Click here for a list of supported browser versions. Vergewissern Sie sich, dass der Browser lokalen HTML5-Speicher unterstützt, oder setzen Sie Ihre Internet Explorer-Einstellungen zurück. Weitere Informationen zu unterstützten Browsern finden Sie unter Voraussetzungen zum Ausführen von Office-Add-Ins.Make sure that the browser supports HTML5 local storage, or reset your Internet Explorer settings. For information about supported browsers, see Requirements for running Office Add-ins.

Beim Installieren eines Add-Ins wird "Fehler beim Laden des Add-Ins" in der Statusleiste angezeigtWhen installing an add-in, you see "Error loading add-in" in the status bar

  1. Schließen Sie Office.Close Office.
  2. Überprüfen Sie, ob das Manifest gültig istVerify that the manifest is valid
  3. Starten Sie das Add-In neu.Restart the add-in.
  4. Installieren Sie das Add-In erneut.Install the add-in

Sie können uns auch Feedback senden: Wenn Sie Excel unter Windows oder Mac verwenden, können Sie direkt aus Excel heraus Feedback an das Office-Erweiterbarkeitsteam senden.If using Excel on Windows or Mac, you can report feedback to the Office extensibility team directly from Excel. Wählen Sie dazu Datei | Feedback | Stirnrunzeln senden aus.To do this, select File -> Feedback -> Send a Frown. Das Senden eines Stirnrunzelns stellt die erforderlichen Protokolle bereit, um das Problem zu verstehen.Sending a frown will provide the necessary logs to understand the issue you are hitting.

Outlook-Add-In funktioniert nicht korrektOutlook add-in doesn't work correctly

Wenn ein Outlook-Add-In unter Windows nicht korrekt funktioniert, aktivieren Sie das Skriptdebugging in Internet Explorer.If an Outlook add-in running on Windows is not working correctly, try turning on script debugging in Internet Explorer.

  • Wechseln Sie zu Extras > Internetoptionen > Erweitert.Go to Tools > Internet Options > Advanced.

  • Deaktivieren Sie unter Browsen das Kontrollkästchen Skriptdebugging deaktivieren (Internet Explorer) und Skriptdebugging deaktivieren (Sonstige).Under Browsing, uncheck Disable script debugging (Internet Explorer) and Disable script debugging (Other).

Wir empfehlen, diese Einstellungen nur für die Fehlerbehandlung zu deaktivieren. Wenn Sie sie deaktiviert lassen, erhalten Sie beim Browsen Eingabeaufforderungen. Aktivieren Sie nach der Behebung des Fehlers die Kontrollkästchen Skriptdebugging deaktivieren (Internet Explorer) und Skriptdebugging deaktivieren (Sonstige) erneut.We recommend that you uncheck these settings only to troubleshoot the issue. If you leave them unchecked, you will get prompts when you browse. After the issue is resolved, check Disable script debugging (Internet Explorer) and Disable script debugging (Other) again.

Add-In lässt sich in Office 2013 nicht aktivierenAdd-in doesn't activate in Office 2013

Wenn sich das Add-In nicht aktivieren lässt, wenn der Benutzer folgende Schritte durchführt:If the add-in doesn't activate when the user performs the following steps:

  1. Er sich mit seinem Microsoft-Konto in Office 2013 anmeldetSigns in with their Microsoft account in Office 2013.

  2. die Überprüfung in zwei Schritten für sein Microsoft-Konto aktiviertEnables two-step verification for their Microsoft account.

  3. Er die Identität überprüft, wenn er dazu aufgefordert wird, bei dem Versuch ein Add-In einzufügenVerifies their identity when prompted when they try to insert an add-in.

Stellen Sie sicher, dass die aktuellsten Office-Updates installiert sind, oder laden Sie das Update für Office 2013 herunter.Verify that the latest Office updates are installed, or download the update for Office 2013.

Add-In wird im Aufgabenbereich nicht geladen oder andere Probleme mit dem Add-In-ManifestAdd-in doesn't load in task pane or other issues with the add-in manifest

Unter Überprüfen und Beheben von Problemen mit Ihrem Manifest finden Sie Informationen zum Debuggen von Problemen mit dem Add-In-Manifest.See Validate and troubleshoot issues with your manifest to debug add-in manifest issues.

Add-In-Dialogfeld kann nicht angezeigt werdenAdd-in dialog box cannot be displayed

Wenn Sie ein Office-Add-in verwenden, wird der Benutzer aufgefordert, das Anzeigen eines Dialogfeldes zu erlauben. Der Benutzer wählt Zulassen, und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:When using an Office Add-in, the user is asked to allow a dialog box to be displayed. The user chooses Allow, and the following error message occurs:

„Die Sicherheitseinstellungen in Ihrem Browser verhindern, dass wir ein Dialogfeld erstellen können. Versuchen Sie einen anderen Browser oder konfigurieren Sie Ihre Browser, damit [URL] und die Domäne in der Adressleiste wie in der Sicherheitszone angezeigt werden.“"The security settings in your browser prevent us from creating a dialog box. Try a different browser, or configure your browser so that [URL] and the domain shown in your address bar are in the same security zone."

Ein Screenshot der Dialogfeld-Fehlermeldung

Betroffene BrowserAffected browsers Betroffene PlattformenAffected platforms
Internet Explorer, Microsoft EdgeInternet Explorer, Microsoft Edge Office OnlineOffice on the web

Um das Problem zu beheben, können Endbenutzer oder Administratoren die Domäne des Add-Ins der Liste der vertrauenswürdigen Websites in Internet Explorer hinzufügen. Verwenden Sie dasselbe Verfahren, egal ob Sie den Internet Explorer- oder den Microsoft Edge-Browser verwenden.To resolve the issue, end users or administrators can add the domain of the add-in to the list of trusted sites in Internet Explorer. Use the same procedure whether you're using the Internet Explorer or Microsoft Edge browser.

Wichtig

Fügen Sie die URL für ein Add-In nicht zu Ihrer Liste der vertrauenswürdigen Websites hinzu, wenn Sie dem Add-In nicht vertrauen.Do not add the URL for an add-in to your list of trusted sites if you don't trust the add-in.

So fügen Sie eine URL der Liste vertrauenswürdiger Websites hinzu:To add a URL to your list of trusted sites:

  1. Klicken Sie im Internet Explorer auf die Schaltfläche „Tools“ und gehen Sie zu Internetoptionen > Sicherheit.In Internet Explorer, choose the Tools button, and go to Internet options > Security.
  2. Wählen Sie die Vertrauenswürdige Websites-Zone aus, und wählen Sie Websites.Select the Trusted sites zone, and choose Sites.
  3. Geben Sie die URL, die in der Fehlermeldung angezeigt wird ein und wählen Sie Hinzufügen.Enter the URL that appears in the error message, and choose Add.
  4. Versuchen Sie, das Add-In erneut zu verwenden. Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie die Einstellungen für die anderen Sicherheitszonen und stellen Sie sicher, dass die Add-In-Domäne in der gleichen Zone wie die URL ist, die in der Adressleiste der Office-Anwendung angezeigt wird.Try to use the add-in again. If the problem persists, verify the settings for the other security zones and ensure that the add-in domain is in the same zone as the URL that is displayed in the address bar of the Office application.

Dieses Problem tritt auf, wenn die Dialogfeld-API im Popupmodus verwendet wird. Um dieses Problem zu verhindern, verwenden Sie die displayInFrame-Kennzeichnung. Dies erfordert, dass Ihre Seite die Anzeige in einem IFrame unterstützt. Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie die Kennzeichnung verwendet wird.This issue occurs when the Dialog API is used in pop-up mode. To prevent this issue from occurring, use the displayInFrame flag. This requires that your page support display within an iframe. The following example shows how to use the flag.

Office.context.ui.displayDialogAsync(startAddress, {displayInFrame:true}, callback);

Änderungen an Add-In-Befehlen einschließlich Menübandschaltflächen und Menüelementen werden nicht wirksamChanges to add-in commands including ribbon buttons and menu items do not take effect

Wenn Änderungen, die Sie am Manifest vorgenommen haben, z. B. Dateinamen von Symbolen für Schaltflächen im Menüband anscheinend nicht wirksam werden, löschen Sie den Office-Cache auf Ihrem Computer.If changes you've made in the manifest, such as file names of ribbon button icons, or text of add-in commands, do not seem to take effect, try clearing the Office cache on your computer.

Für Windows:For Windows:

Löschen des Inhalts des Ordners%LOCALAPPDATA%\Microsoft\Office\16.0\Wef\.Delete the content of the folder %LOCALAPPDATA%\Microsoft\Office\16.0\Wef\.

Für Mac:For Mac:

Löschen des Inhalts des Ordners~/Library/Containers/com.Microsoft.OsfWebHost/Data/.Delete the content of the folder ~/Library/Containers/com.Microsoft.OsfWebHost/Data/.

Hinweis

Wenn dieser Ordner nicht vorhanden ist, überprüfen Sie die folgenden Ordner, und wenn gefunden, löschen Sie den Inhalt des Ordners:If that folder doesn't exist, check for the following folders and if found, delete the contents of the folder:

  • ~/Library/Containers/com.microsoft.{host}/Data/Library/Caches/wo {host} ist der Office-Host (beispielsweise Excel)~/Library/Containers/com.microsoft.{host}/Data/Library/Caches/ where {host} is the Office host (e.g., Excel)
  • com.microsoft.Office365ServiceV2/Data/Caches/com.microsoft.Office365ServiceV2/

Für iOS:For iOS:

Rufen Sie window.location.reload(true) aus JavaScript im Add-In auf, um ein Neuladen zu erzwingen. Alternativ können Sie Office neu installieren.Call window.location.reload(true) from JavaScript in the add-in to force a reload. Alternatively, you can reinstall Office.

Siehe auchSee also