Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2018

Diese Vereinbarung wird zwischen Ihnen bzw. der juristischen Person, die durch Sie vertreten wird, und der in Anhang A aufgeführten Microsoft-Gesellschaft geschlossen. Die Vereinbarung besteht aus den nachfolgenden Bestimmungen, Anhang A, Bestimmungen, die durch Bezugnahme Bestandteil dieser Vereinbarung werden, Bestimmungen, die für andere Microsoft-Websites gelten sowie von Ihnen genutzte Diensten und die zur Nutzung der Dienste erforderlich sind (z. B Ihr Microsoft-Konto), Microsoft-API-Bestimmungen und der Datenschutzerklärung (zusammen „die Vereinbarung“). Wenn Sie diese Vereinbarung im Namen einer juristischen Person schließen, beispielsweise im Namen Ihres Arbeitgebers, sichern Sie zu, dass Sie die rechtliche Befugnis besitzen, diese juristische Person an die Vereinbarung zu binden. Wenn Sie einen Unternehmensnamen in Verbindung mit der Anmeldung bei einem Dienst oder der Bestellung eines Dienstes angeben, so gelten die Aufgabe der Bestellung und der Vertragsschluss als im Namen dieser Organisation bzw. des Unternehmens erfolgt. Die hier verwendeten wichtigen Begriffe werden in Abschnitt 11 definiert. Durch Annahme dieser Vereinbarung erklären Sie sich mit all diesen Bestimmungen einverstanden. Wenn Sie diese Bestimmungen nicht annehmen oder einhalten, dürfen Sie die Dienste nicht verwenden.

1. Dienste.

a. Nutzungsrecht. Wir gewähren Ihnen das Recht, die Dienste gemäß dieser Vereinbarung zuzugreifen und sie zu nutzen, um Ihre Anwendungen für Ihre Office 365 Online-Dienste, Vor-Ort-Bereitstellungen oder für den Microsoft Office Store zu nutzen, zu entwickeln und zu testen. Sie dürfen die Dienste nicht für die Produktion einsetzen.

b. **Nutzerplan.**Jeder Nutzer des Office 365-Entwickler(Office 365 Developer)-Anteils der Entwicklerdienste muss einem individuellen Nutzerplan zugeordnet sein, unabhängig davon, ob er direkt oder indirekt auf den Dienst zugreift.

c. Art der Nutzung. Sie sind nicht berechtigt:

  • i. Produkte zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren, zu disassemblieren oder technische Beschränkungen in den Diensten zu umgehen, es sei denn, dies ist durch anwendbares Recht ungeachtet dieser Einschränkungen zugelassen,

  • ii. jegliche Mechanismen, die Ihre Nutzung der Dienste einschränken, zu deaktivieren, zu verfälschen oder anderweitig zu versuchen, sie zu umgehen,

  • iii. Dienste oder Teile davon an oder für Dritte zu vermieten, zu verleasen, zu verleihen, zu verkaufen, zu übertragen oder unterzulizenzieren, außer wie in dieser Vereinbarung oder den Dienstkomponenten beiliegenden Lizenzbestimmungen ausdrücklich zugelassen,

  • iv. die Dienste für jegliche ungesetzliche oder durch diese Vereinbarung verbotene Zwecke zu nutzen, oder

  • v. die Dienste auf eine Weise zu nutzen, die einen Microsoft-Dienst oder das/die mit einem Microsoft-Dienst verbundene(n) Netzwerk(e) beschädigen, unbrauchbar machen, überlasten oder beeinträchtigen oder die Verwendung der Dienste durch eine andere Partei stören könnte.

d. Updates. Wir sind berechtigt, von Zeit zu Zeit Änderungen an den Diensten vorzunehmen; dies betrifft u.a. die Verfügbarkeit von Features, wie lange, wie stark oder wie häufig bestimmte Features genutzt werden dürfen und die Abhängigkeit von Features von anderen Diensten oder Software.

e. Vorschau-Features. Wir können Features als Vorschau zur Verfügung stellen. Vorschauen werden „WIE BESEHEN“ zur Verfügung gestellt. Für Vorschauen gelten möglicherweise geringere oder andere Sicherheits-, Einhaltungs-, Datenschutz-, Verfügbarkeits-, Zuverlässigkeits- und Supportverpflichtungen, wie in der Datenschutzerklärung und zusätzlichen Hinweisen, die mit der Vorschau bereitgestellt werden, ausführlicher erläutert. Wir können Vorschauen jederzeit ohne Ankündigung ändern oder einstellen. Darüber hinaus können wir beschließen, eine Vorschau nicht für die „Allgemeine Verfügbarkeit“ freizugeben.

2. Software.

a. Nutzung von Microsoft-Software außerhalb des Dienstes. Microsoft kann Ihnen über oder als Bestandteil der Entwicklerdienste Microsoft-Software zur Verfügung stellen. Mit der Kündigung der Nutzung oder des Zugriffs auf die Entwicklerdienste bzw. der Kündigung dieser Vereinbarung endet Ihr Recht, derartige Microsoft-Software zu besitzen oder zu nutzen, und die Aussetzung oder Kündigung eines Nutzerplans beendet das Recht des betreffenden Nutzers, derartige Microsoft-Software zu besitzen oder zu nutzen, die über den Nutzerplan erworben wurde, damit verbunden ist oder diesen sonstwie erfordert. Sie müssen alle Kopien dieser unter dieser Vereinbarung lizenzierten Microsoft-Software löschen und alle zugehörigen Medien vernichten, sobald die entsprechenden Besitz- oder Nutzungsrechte enden. Microsoft kann Ihnen Microsoft-Software für die Nutzung außerhalb der Entwicklerdienste und mit (1) den Entwicklerdiensten oder (2) Programmen, die Sie anhand der Entwicklerdienste entwickeln, bereitstellen. Wenn die Microsoft-Software mit ihren eigenen Lizenzbestimmungen bereitgestellt wird, haben diese Lizenzbestimmungen Vorrang, vorausgesetzt, dass sie durch den vorherigen Teil dieses Abschnitts 2(a) im Fall von Widersprüchlichkeiten geändert werden. Wenn die Microsoft-Software nicht über eigene Lizenzbestimmungen verfügt, sind Sie berechtigt, auf Ihren Geräten eine beliebige Anzahl von Kopien der Microsoft-Software zum Designen, Entwickeln und Testen Ihrer Anwendungen. Dieser Absatz gilt nicht für Microsoft-Software, die in Absatz (b) unten behandelt wird.

b. Software auf dem Dokumentationsportal. Software, die auf dem Dokumentationsportal zugänglich gemacht wird, wird vom benannten Herausgeber unter den zugehörigen Lizenzbestimmungen bereitgestellt. Wenn Microsoft-Software auf dem Dokumentationsportal ohne Lizenzbedingungen zugänglich ist, können Sie die Software, vorbehaltlich des Unterabschnitts (c) unten, verwenden, um Ihre Anwendungen zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen. Wenn derartige Microsoft-Software ohne Lizenzbestimmungen als „Muster“ oder „Beispiel“ gekennzeichnet ist, können Sie es unter den Bedingungen der MIT-Lizenz nutzen.

c. Umfang der Rechte. Sämtliche Microsoft-Software ist das urheberrechtlich geschützte Werk von Microsoft oder deren Lieferanten. Alle Microsoft-Software wird lizenziert, nicht verkauft, und darf nicht übertragen werden, es sei denn, es gelten anderweitige Lizenzbestimmungen, die zusammen mit der Microsoft-Software bereitgestellt werden. Rechte zum Zugriff auf die Microsoft-Software auf einem Gerät geben Ihnen kein Recht, Patente von Microsoft oder anderes geistiges Eigentum von Microsoft in Software oder Geräten zu implementieren, die auf das entsprechende Gerät zugreifen.

d. Drittanbietersoftware. Sie tragen die alleinige Verantwortung für Software von Dritten, die Sie installieren, verbinden oder mit jeglichen Diensten verwenden. Außerhalb unserer Beziehung zu Ihnen werden wir diese Software von Dritten weder ausführen noch Kopien davon anfertigen. Sie dürfen Software von Dritten nur auf eine Weise installieren oder in Verbindung mit Diensten nutzen, die unser geistiges Eigentum oder unsere Technologie keinen für diese Software geltenden Bestimmungen unterwirft. Wir sind keine Vertragspartei und nicht an Bestimmungen gebunden, die Ihre Nutzung beliebiger Drittanbietersoftware regeln. Wir gewähren keine ausdrücklichen oder konkludenten Lizenzen oder Rechte an solcher Software von Dritten.

e. Open Source-Software als Teil des Dienstes. Wenn der Dienst Software von Dritten mit Lizenzbestimmungen für Open Source-Software („Open Source“) nutzt oder verteilt, dann wird diese Open Source zu dem alleinigen Zweck von Microsoft an Sie lizenziert, mit dem Dienst unter den Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung zu interagieren. Kopien dieser anwendbaren Open Source-Lizenzen und ggf. alle sonstigen Benachrichtigungen werden nur zu Ihrer Information beigelegt.

f. Anwendungsprogrammierschnittstellen. Microsoft wird keinerlei Patentrechte aufgrund der Tatsache geltend machen, dass Ihre Produkte Anwendungsprogrammierschnittstellen (Application Programming Interfaces, „APIs“), die auf dem Dokumentationsportal veröffentlicht werden, aufrufen, um Dienste von dem Microsoft-Produkt zu erhalten, das die APIs offenlegt.

3. Microsoft-Inhalte.

Alle Microsoft-Inhalte sind urheberrechtlich geschützte Werke von Microsoft oder ihren Lieferanten und unterliegen den Geschäftsbedingungen des den Microsoft-Inhalten beiliegenden oder darin eingeschlossenen Lizenzvertrages. Wenn Ihnen die Microsoft-Inhalte auf dem Dokumentationsportal ohne Lizenzvertrag zur Verfügung bereitgestellt werden, können Sie eine angemessene Anzahl Kopien der Microsoft-Inhalte für Ihre interne Nutzung beim Designen, Entwickeln und Testen Ihrer Anwendungen anfertigen. Sie sind verpflichtet, den Urheberrechtshinweis in allen Kopien der Microsoft-Inhalte beizubehalten und sicherzustellen, dass sowohl der Urheberrechtshinweis als auch dieser Zulassungshinweis in diesen Kopien enthalten sind. Zugelassene Bildungseinrichtungen, wie Schulen, Universitäten und private oder öffentliche Hochschulen sind berechtigt, die Microsoft-Inhalte zur Weitergabe im Unterricht zu Ausbildungszwecken herunterzuladen und zu vervielfältigen.

4. Sicherheit, Datenschutz und Kundendaten.

a. Sicherheit. Wir pflegen technische und organisatorische Maßnahmen, interne Kontrollen und Datensicherheitsverfahren, die dazu dienen, Kundendaten vor zufälligem Verlust oder zufälliger Änderung, vor unbefugter Offenlegung oder unbefugtem Zugriff sowie vor unrechtmäßiger Vernichtung zu schützen.

b. Datenschutz und Speicherort der Daten. Wir behandeln Kundendaten in Übereinstimmung mit diesen Bestimmungen und unserer Datenschutzerklärung. Wir sind berechtigt, Kundendaten in den USA oder in jedem beliebigen Land, in dem wir oder unsere Verbundenen Unternehmen oder Vertragspartner über für die Entwicklerdienste verwendete Einrichtungen verfügen, zu übertragen, zu speichern und zu verarbeiten. Sie holen alle erforderlichen Einwilligungen oder Rechte von Endbenutzern oder anderen ein, deren Daten oder persönliche Informationen oder sonstige Daten Sie in Diensten hosten.

c. Rechte zur Bereitstellung von Kundendaten. Sie tragen die alleinige Verantwortung für Ihre Kundendaten. Sie müssen über ausreichende Rechte verfügen, um Kundendaten (einschließlich von Dritten stammende Kundendaten) verwenden und verteilen zu können, und Sie übertragen diese Rechte an uns, damit wir die Entwicklerdienste an Sie bereitstellen können, ohne irgendwelche Rechte Dritter zu verletzen oder Microsoft Ihnen oder Dritten gegenüber anderweitig zu verpflichten. Wir übernehmen keinerlei zusätzlichen Verpflichtungen, die für Kundendaten gelten können, außer wie vom anwendbaren Recht vorgeschrieben.

d. Eigentum an Kundendaten. Mit Ausnahme von Software und Inhalten, die wir wie zwischen den Parteien an Sie lizenzieren, verbleiben das Eigentum und alle Rechte an Kundendaten bei Ihnen. Außer wie in dieser Ziffer 4 dargelegt erwerben wir keine Rechte an Kundendaten.

e. Verwendung von Kundendaten. Die Dienste übertragen die Kundendaten an uns, einschließlich der Nutzungs- und Leistungsdaten sowie Absturzabfragen, für deren die Übertragung an uns Sie sich entscheiden.. Wir verwenden Kundendaten, um Ihnen die Dienste bereitzustellen. Zu dieser Verwendung kann die Problembehandlung zur Verhinderung, Suche und Behebung von Problemen mit dem Betrieb der Dienste und zur Einhaltung dieser Vereinbarung gehören. Ebenfalls dazu gehören kann das Bereitstellen von Vorschlägen, damit Sie Informationen über Funktionen innerhalb der Dienste erhalten und diese nutzen können, das Verbessern der Features unserer Dienste und die sonstige Nutzung von Mustern, Trends und anderen statistischen Daten, die aus den Kundendaten abgeleitet werden, um unsere Produkte und Dienste bereitzustellen, zu betreiben, zu unterhalten und zu verbessern. Wir werden Kundendaten nicht ohne Ihre Einwilligung für (1) Werbe- oder (2) andere gewerbliche Zwecke (über die Bereitstellung der Dienste an Sie hinaus) nutzen oder für diese Zwecke Informationen daraus ableiten.

f. Rückgabe und Löschung von Kundendaten. Sie sind berechtigt, Ihre Kundendaten jederzeit zu löschen. Wenn Sie Ihren Account kündigen, sind wir berechtigt, Kundendaten sofort ohne Aufbewahrungsfrist zu löschen. Wir unterliegen keiner weiteren Verpflichtung, Kundendaten weiterhin aufzubewahren, zu exportieren oder zurückzugeben, und wir haften nicht für die Löschung von Kundendaten gemäß dieser Vereinbarung.

g. Anforderungen von Kundendaten durch Dritte. Wir legen Kundendaten nicht gegenüber Dritten (einschließlich Strafverfolgungsbehörden, sonstige Verwaltungseinrichtungen oder Prozessparteien in einem Zivilprozess, jedoch mit Ausnahme unserer Vertragspartner) offen, es sei denn, Sie weisen uns dazu an oder dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Wir bitten Dritte, die Zugriff auf Ihre Kundendaten anfordern, sich direkt mit Ihnen über Ihre grundlegenden Kontaktinformationen in Verbindung zu setzen. Wir werden Sie unverzüglich informieren und Ihnen eine Kopie der Aufforderung zukommen lassen, sofern dies nicht gesetzlich verboten ist. Sie sind dafür verantwortlich, Anfragen eines Dritten hinsichtlich Ihrer Nutzung der Dienste zu beantworten.

h. Vertragspartner. Wir sind berechtigt, andere Unternehmen mit der Bereitstellung begrenzter Dienste in unserem Namen zu beauftragen, beispielsweise Support für den Kunden. Solchen Vertragspartnern ist es gestattet, Kundendaten nur für die Bereitstellung der Dienste zu beschaffen, mit deren Bereitstellung wir sie beauftragt haben. Wir bleiben dafür verantwortlich, dass unsere Vertragspartner die in dieser Vereinbarung dargelegten Verpflichtungen einhalten.

i. Einhaltung gesetztlicher Vorschriften. Wir werden alle Gesetze, die für unsere Bereitstellung der Services gelten, einhalten, einschließlich der geltenden Gesetze zur Benachrichtigung bei Sicherheitsverletzungen, jedoch nicht einschließlich der Gesetze, die für Sie oder Ihre Branche und nicht allgemein für Serviceprovider im Bereich Informationstechnologie gelten. Sie werden sämtliche Gesetze einhalten, die für Ihre Kundendaten und die Nutzung der Dienste gelten, einschließlich der geltenden Gesetze für Sie oder Ihre Branche.

j. Zertifizierung und Erfüllung. Die Entwicklerdienste unterliegen allen Sicherheits-, Datenschutz- und Erfüllungspraktiken, die spezifisch für die Entwicklerdienste im Entwicklerdiensteportal beschrieben sind. Diese Verpflichtungen gelten für keine anderen Elemente der Dienste.

k. Ansprüche aufgrund von Verletzungen Wir werden Sie darüber informieren, wenn wir von Ansprüchen benachrichtigt werden, dass Ihre Nutzung der Dienste die Rechte am geistigen Eigentum eines Dritten verletzt. In diesen Fällen können wir Ihre grundlegenden Kontaktinformationen an den Dritten bereitstellen. Sie antworten umgehend auf derartige Reklamationen.

5. Kunden-Accounts, Kundenverhalten, Identitätsdienste und Feedback.

a. Kontoerstellung. Wenn Dienste es erfordern, dass Sie ein Account eröffnen, müssen Sie die Registrierung abschließen, indem Sie aktuelle, vollständige und genaue Angaben machen. Sie dürfen keinen Account-Benutzernamen oder Bezeichner wählen, der jemand anderen imitiert, unrechtmäßig ist oder sein kann oder von Marken- oder anderen Schutzrechten geschützt ist oder sein kann, vulgär oder beleidigend ist oder zu Verwirrung führen kann. Wir behalten uns nach unserem alleinigen Ermessen das Recht vor, diese Benutzernamen und Dienstbezeichner abzulehnen bzw. neu zuzuweisen.

b. Verantwortung für Ihre Accounts. Sie sind verantwortlich für sämtliche Aktivitäten unter Ihrem Account; für die Wahrung der Vertraulichkeit von nicht öffentlichen Anmeldedaten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Dienste; und dafür, unser Kundensupportteam unverzüglich über einen möglichen Missbrauch Ihrer Accounts oder Anmeldedaten oder über Sicherheitsvorfälle im Zusammenhang mit den Diensten zu informieren.

c. Ihr Verhalten und die Verfügbarkeit von Inhalten Dritter und Links zu Inhalten Dritter. Für alle öffentlichen Interaktionen mit den Diensten müssen Sie die Verhaltensregeln einhalten. Wir sind nicht verpflichtet, den Inhalt und die Kommunikationen von Dritten zu den Diensten zu überwachen; wir behalten uns jedoch das Recht vor, nach unserem alleinigen Ermessen derartige Materialien, die auf dem Dokumentationsportal gepostet werden, zu prüfen und zu entfernen. Dritte, die an den Diensten teilnehmen, sind keine autorisierten Microsoft-Sprecher, und ihre Ansichten entsprechen nicht unbedingt den Ansichten von Microsoft.

d. Identitätsnutzung für mehrere Diente. Wir können Dienste bereitstellen, die Microsoft-Software ergänzen, und uns auf Ihren Benutzer-Account und andere Identitätsmechanismen stützen. Wir können diese Informationen nutzen, um Sie zu identifizieren und Ihnen den Zugriff auf Microsoft-Inhalte, Microsoft-Software und andere Ressourcen in den Diensten zu gewähren.

e. Einsendungen und Feedback. Wir beanspruchen nicht das Eigentum an Einsendungen, sofern nicht anders durch die Parteien vereinbart. Indem Sie eine Einsendung vornehmen, gewähren Sie jedoch Microsoft und ihren verbundenen Unternehmen das nicht widerrufbare Recht, die Einsendung auf jegliche Weise und für beliebige Zwecke zu nutzen, zu ändern, zu verteilen oder sonstwie zu vertreiben (einschließlich der Gewährung des Rechts an die Öffentlichkeit, Ihre Einsendung in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung, die sich im Lauf der Zeit ändern kann, zu nutzen). Für an das Dokumentationsportal gesandte Einsendungen gewähren Sie zudem das Recht, bestimmte identifizierende Informationen, die in der Datenschutzerklärung aufgeführt sind, im Zusammenhang mit Ihrer Einsendung zu veröffentlichen. Diese Rechte werden unter allen anwendbaren Rechten am geistigen Eigentum, die Sie besitzen oder kontrollieren, gewährt. Im Hinblick auf die Verwendung Ihrer Einsendungen wird keine Vergütung gezahlt. Microsoft unterliegt keinerlei Verpflichtung, Einsendungen zu veröffentlichen oder zu verwenden, und Microsoft ist berechtigt, Einsendungen jederzeit zu entfernen. Indem Sie eine Einsendung vornehmen, gewährleisten Sie, dass Sie der Eigentümer aller Rechte an Ihrer Einsendung sind und dass Ihre Einsendung keinen Rechten Dritter (darunter Persönlichkeits- oder Veröffentlichungsrechte einer beliebigen Person) unterliegt.

f. Nur für eingeladene Kunden zugängliche Dienste. Manche Elemente des Dienstes sind ggf. nur auf Einladungsbasis für Sie verfügbar, zum Beispiel im Rahmen eines Programms zur Nutzung von Vorabversionen der Dienste und Bereitstellung an Feedback an uns (z. B. über das Connect-Portal). Diese Dienste sind vertrauliche Informationen von Microsoft. Diese vertraulichen Informationen dürfen Sie für einen Zeitraum von fünf Jahren an keinen Dritten weitergeben. Diese Einschränkung gilt nicht für Informationen, die ohne Verletzung dieser Einschränkung öffentlich erhältlich sind oder werden, Informationen, die dem Empfänger der Informationen rechtmäßig und ohne Vertraulichkeitsverpflichtung bekannt waren, Informationen, die von einer anderen Quelle empfangen werden, die diese rechtmäßig und ohne Vertraulichkeitsverpflichtung offenlegen kann, oder Informationen, die unabhängig entwickelt werden. Sie sind berechtigt, diese vertraulichen Informationen offenzulegen, sofern Sie aufgrund einer gerichtlichen Verfügung oder gesetzlicher Vorschriften dazu gezwungen sind. Zuvor müssen Sie sich um den größtmöglichen verfügbaren Schutz bemühen und uns nach Möglichkeit früh genug benachrichtigen, damit wir eine angemessene Möglichkeit erhalten, eine Schutzanordnung zu beantragen.

6. Laufzeit, Kündigung oder Aufhebung.

a. Vertragslaufzeit und Kündigung. Die Laufzeit dieser Vereinbarung beginnt mir Ihrer Annahme. Sie können diese Vereinbarung jederzeit kündigen, indem Sie Ihr Profil löschen unter https://aka.ms/o365devprogramprofile. Nach Beendigung dieser Vereinbarung werden Ihre Kontaktinformationen und Einstellungen entfernt und Ihr optionales kostenloses Abonnement für Office 365-Entwickler im Rahmen dieser Vereinbarung wird beendet.

b. Regulatorisch. In Ländern, in denen eine derzeitige oder künftige behördliche Regelung oder Anforderung für uns gilt, jedoch nicht allgemein auf dort tätige Unternehmen anwendbar ist, welche uns den Betrieb des Dienstes ohne Änderung erschwert und/oder uns zu der Annahme veranlasst, dass diese Vereinbarung oder die Dienste möglicherweise im Widerspruch zu einer solchen Regelung oder Anforderung stehen, sind wir berechtigt, die Dienste zu ändern oder die Vereinbarung zu kündigen. Ihr einziger Abhilfeanspruch bei derartigen Änderungen an den Diensten unter dieser Ziffer besteht in der Kündigung dieser Vereinbarung.

c. Aussetzung. Wir sind berechtigt, Ihre Nutzung der Dienste auszusetzen, wenn: (1) dies zur Verhinderung eines unbefugten Zugriffs auf Kundendaten angemessenerweise erforderlich ist, (2) Sie es versäumen, innerhalb eines angemessenen Zeitraums auf einen Anspruch wegen mutmaßlicher Schutzrechtsverletzung gemäß Ziffer 4.k oder 8 zu reagieren, und (3) wenn Sie diese Vereinbarung verletzen, oder (4) wir einen Betrugsverdacht hegen. Wir werden versuchen, nur den Zugriff auf den mindestens notwendigen Teil der Dienste auszusetzen, während die Bedingung oder Notwendigkeit besteht. Wir benachrichtigen Sie vor der Aussetzung, es sei denn, wir haben Grund zur Annahme, dass eine sofortige Aussetzung erforderlich ist. Wenn Sie nicht innerhalb von 60 Tagen nach der Aussetzung die Gründe für die Aussetzung in vollem Umfang beheben, sind wir berechtigt, diese Vereinbarung zu kündigen und Ihre Kundendaten ohne Aufbewahrungsfrist zu löschen. Wir sind auch berechtigt, Ihren Account zu kündigen, wenn Ihre Nutzung der Entwicklerdienste öfter als zwei Mal in einem beliebigen 12-Monats-Zeitraum ausgesetzt wird.

d. Aussetzung oder Kündigung des Office 365-Entwickler-Abonnements für die nicht erfolgte Nutzung. Wir können Ihr optionales kostenloses Office 365-Entwickler-Abonnement, das Sie im Rahmen dieser Vereinbarung erhalten haben, aussetzen oder kündigen und alle damit verbundenen Kundendaten löschen, wenn Sie Ihr Abonnement nicht nutzen, um Anwendungen für Office 365 zu entwerfen, entwickeln oder zu testen, oder falls Sie anderweitig Meilensteine (Milestones) oder sonstige Ihnen von uns mitgeteilte Anforderungen (z.B. hinsichtlich des Developer Services Portals), innerhalb von 90 aufeinanderfolgenden Tagen während der Laufzeit dieser Vereinbarung nicht erfüllen. Sie werden vor einer Aussetzung oder Kündigung bzw. Löschung Ihrer Abonnoment- und Kundendaten benachrichtigt.

7. Gewährleistungsausschlussklausel.

AUSSER WIE IN EINER SEPARATEN VEREINBARUNG GEWÄHRLEISTET, STELLEN MICROSOFT UND IHRE JEWEILIGEN LIEFERANTEN DIE DIENSTE (EINSCHLIESSLICH DER INHALTE UND APIS) „WIE BESEHEN“, „MIT ALLEN FEHLERN“ UND „WIE VERFÜGBAR“ BEREIT. SIE TRAGEN DAS MIT DER VERWENDUNG VERBUNDENE RISIKO. WIR BIETEN KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN, GARANTIEN ODER ZUSICHERUNGEN, SEI ES AUSDRÜCKLICH, KONKLUDENT, GESETZLICH ODER SONSTWIE, EINSCHLIESSLICH DER GEWÄHRLEISTUNGEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER. MÖGLICHERWEISE HABEN SIE UNTER DEN ÖRTLICH ANWENDBAREN GESETZEN ZUSÄTZLICHE RECHTE, DIE DURCH DIESE VEREINBARUNG NICHT ABGEÄNDERT WERDEN KÖNNEN. DIESE AUSSCHLÜSSE GELTEN IM GRÖSSTMÖGLICHEN UNTER ANWENDBAREM RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG, EINSCHLIESSLICH DER ANWENDUNG DER KONKLUDENTEN GEWÄHRLEISTUNGEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER.

(a). Inhalte und Materialien Dritter. MICROSOFT KONTROLLIERT, ÜBERPRÜFT, REVIDIERT, UNTERSTÜTZT ODER AKZEPTIERT KEINE INHALTE, INFORMATIONEN, NACHRICHTEN, MATERIALIEN UND PROJEKTE DRITTER, DIE ÜBER DIE DIENSTE ZUGÄNGLICH ODER DARIN VERLINKT SIND, UND ÜBERNIMMT AUCH KEINE HAFTUNG DAFÜR, UND AUSSER WIE IN EINEM GETRENNTEN VERTRAG GEWÄHRLEISTET MACHT MICROSOFT KEINE ZUSICHERUNGEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN UND HAFTET FÜR KEINEN DER OBEN AUFGEFÜHRTEN FÄLLE. SIE TRAGEN DAS ALLEINIGE RISIKO FÜR ETWAIGE GESCHÄFTE MIT DRITTEN.

8. Verteidigung gegen Ansprüche.

a. Verteidigung. Wir werden Sie gegen jegliche durch einen nicht verbundenen Dritten geltend gemachte Ansprüche dahingehend, dass die Entwicklerdienste oder die Entwicklerdienstesoftware dessen Patent, Urheberrecht oder Marke verletze oder dessen Geschäftsgeheimnis unrechtmäßig verwende, verteidigen. Sie verteidigen uns gegen jegliche Ansprüche, die von nicht verbundenen Dritten dahingehend geltend gemacht werden, dass (1) jedes nicht von Microsoft stammende Produkt, das nicht über die Entwicklerdienste oder die Entwicklerdienstesoftware zur Verfügung gestellt wird, oder (2) Kundendaten, die Sie direkt oder indirekt durch Nutzung des Dienstes zur Verfügung stellen, bei Verwendung des Dienstes ein Patent, Urheberrecht oder eine Marke des Dritten verletze oder dessen Geschäftsgeheimnis unrechtmäßig verwende.

b. Beschränkungen. Unsere Verpflichtungen aus Abschnitt 8.a. gelten nicht für eine Forderung oder einen Schiedsspruch aufgrund von: (1) Kundendaten, nicht von Microsoft stammende Produkte, Änderungen, die Sie an den Diensten vornehmen, oder Materialien, die Sie im Rahmen der Nutzung des Dienstes bereitstellen oder zur Verfügung stellen, (2) Ihre Kombination der Dienste mit nicht von Microsoft stammenden Produkten, Daten oder Geschäftsprozessen oder Schäden, die auf dem Wert von nicht von Microsoft stammenden Produkten, Daten oder Geschäftsprozessen basieren, (3) Ihre Nutzung einer Marke von Microsoft ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung hierzu oder Ihre Nutzung der Dienste, nachdem wir Sie darauf hingewiesen haben, dass die Nutzung wegen eines Anspruchs von Dritten einzustellen ist, oder (4) Ihre Weitergabe der Dienste an oder Nutzung zugunsten von nicht verbundenen Dritten.

c. Ansprüche. Wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass ein Anspruch gemäß Ziffer 8.a möglicherweise Ihre Verwendung der Entwicklerdienste oder der Entwicklerdienstesoftware behindert, bemühen wir uns: (1) für Sie das Recht zur fortgesetzten Nutzung des Produktes zu erwerben oder (2) das Produkt zu verändern oder es durch ein funktional gleichwertiges Produkt zu ersetzen. Wenn diese Optionen wirtschaftlich nicht angemessen sind, sind wir berechtigt, Ihre Rechte zur Nutzung der Entwicklerdienste oder der Entwicklerdienstesoftware zu beenden.

d. Verpflichtungen. Jede Partei muss die andere unverzüglich über einen Anspruch gemäß dieser Ziffer 8 informieren. Die Partei, die sich um Schutz bemüht, muss (1) der anderen Partei die alleinige Kontrolle über die Verteidigung und den Vergleich des Anspruchs einräumen und (2) sie bei der Verteidigung gegen den Anspruch angemessen unterstützen. Die Partei, die den Schutz gewährt, (1) erstattet der anderen Partei angemessene Ausgaben, die ihr bei Bereitstellung der Unterstützung entstehen, und (2) zahlt die Summe eines hieraus resultierenden rechtskräftigen Urteils gegen sie (oder eines Vergleichs, dem die andere Partei zustimmt). Die jeweiligen Rechte der Parteien zur Verteidigung und Bezahlung von Urteilen oder Vergleichen unter dieser Ziffer treten an die Stelle Rechten gemäß Gewohnheitsrecht oder Common Law oder gesetzlichen Entschädigungsrechten oder analogen Rechten, und jede Partei verzichtet auf derartige Rechte gemäß Gewohnheitsrecht.

9. Haftungsbeschränkung.

a. Beschränkung. Die Gesamthaftung jeder Partei im Rahmen dieser Vereinbarung beschränkt sich auf direkte Schäden bis zu einem US-Dollar (1,00 USD).

b. AUSSCHLUSS. KEINE PARTEI ODER IHRE LIEFERANTEN HAFTET FÜR ENTGANGENE EINNAHMEN, GEWINNVERLUSTE ODER INDIREKTE, SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN ODER STRAFSCHADENERSATZ, SELBST WENN DIE PARTEI GEWUSST HAT, DASS SIE MÖGLICH SIND.

c. Ausnahmen von diesen Beschränkungen. Die Haftungsbeschränkungen in dieser Ziffer gelten im größtmöglichen durch das anwendbare Recht zugelassenen Umfang, jedoch nicht für: (1) die Verpflichtungen der Parteien aus Ziffer 8 (Verteidigung gegen Ansprüche), oder (2) Verletzungen einer Geheimhaltungspflicht oder (3) der Rechte am geistigen Eigentum der anderen Partei.

10. Sonstiges.

a. Es werden keine zusätzlichen Rechte gewährt. Wir behalten uns alle Ihnen unter dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich gewährten Rechte vor; unter dieser Vereinbarung werden keine weiteren Rechte gewährt, gleich ob stillschweigend, durch Rechtsverwirkung oder anderweitig.

b. Benachrichtigungen. Benachrichtigungen per Post müssen an die für Microsoft Corporation angegebene Adresse gesendet werden unter folgender Adresse: Office Products Group – Office 365 Developer (Office 365-Entwickler) sowie eine Ausfertigung an: Microsoft Corporate, External and Legal Affairs (Office Products Group – Office 365 Developer) One Microsoft Way Redmond, WA 98052, USA Sie erklären sich damit einverstanden, von uns elektronische Mitteilungen mit Bezug auf die Dienste zu erhalten, welche wir per E-Mail an die von Ihnen angegebenen Kontaktinformationen des Endbenutzers senden oder die Ihnen im Zuge des Dienstes bereitgestellt werden. Mitteilungen sind ab dem Datum auf der Empfangsbestätigung bzw. bei E-Mails ab dem Sendedatum und ab dem Vorlagedatum bei Bereitstellung innerhalb des Dienstes wirksam.

c. Abtretung. Sie dürfen diese Vereinbarung weder ganz noch teilweise abtreten.

d. Salvatorische Klausel. Wenn ein Teil dieser Vereinbarung für undurchsetzbar erklärt wird, bleibt der Rest in vollem Umfang wirksam.

e. Verzicht. Das Versäumnis, eine Bestimmung dieser Vereinbarung durchzusetzen, gilt nicht als Verzicht auf diese Bestimmung.

f. Keine Agentur. Wir sind unabhängige Vertragspartner. Mit dieser Vereinbarung kommt keine Vertretungs-, Partnerschafts- oder Joint-Venture-Beziehung zustande.

g. ** Keine Drittbegünstigten.** Es gibt keine Drittbegünstigten zu dieser Vereinbarung.

h. Anwendbares Recht und Gerichtsstand. Diese Vereinbarung unterliegt ungeachtet der Geschäftsbedingungen des internationalen Privatrechts dem Recht des Staates Washington. Klagen zur Durchsetzung dieser Vereinbarung müssen vor den Gerichten von King County im Staat Washington, USA, erhoben werden. Diese Gerichtsstandwahl hindert die Parteien nicht daran, bei einem zuständigen Gerichtsstand vorläufigen Rechtsschutz in Bezug auf eine Verletzung von Urheberrechten/gewerblichen Schutzrechten zu beantragen.

i. Gesamte Vereinbarung. Diese Vereinbarung enthält alle Absprachen im Hinblick auf seinen Vertragsgegenstand und ersetzt alle früheren oder zeitgleichen Mitteilungen.

j. Fortgeltung. Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten über die Kündigung dieser Vereinbarung hinaus: 1.b, 2.a-b, 4, 5.a-d, 5.f-g, 6, 7, 8, 9, 10, 11, Anlage A und alle anderen Definitionen.

k. Exportrecht der USA. Die Dienste unterliegen dem Exportrecht der USA. Sie müssen alle anwendbaren Gesetze einhalten, einschließlich der Regelungen der USA zur Exportkontrolle (U.S. Export Administration Regulations) und der Regelungen der USA bezüglich des internationalen Waffenhandels (International Traffic in Arms Regulations) und Beschränkungen im Hinblick auf Endbenutzer, Endnutzung und Bestimmungsort, die von der Regierung der USA und anderen Regierungen erlassen wurden. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.microsoft.com/en-us/exporting/default.aspx.

l. Internationale Verfügbarkeit. Die Verfügbarkeit der Dienste, einschließlich bestimmter Features und Sprachversionen, variiert je nach Land.

m. Höhere Gewalt. Keine der Parteien ist haftbar für Leistungsstörungen aus Gründen, die außerhalb ihres angemessenen Einflussbereichs liegen (wie z. B. Brände, Explosionen, Stromausfälle, Erdbeben, Überschwemmungen, schwere Stürme, Streiks, Embargos, Arbeitskämpfe, Handlungen von Zivil- oder Militärbehörden, Krieg, Terrorismus, einschließlich Cyber-Terrorismus), höhere Gewalt, Handlungen oder Unterlassungen von Internetprovidern, Handlungen oder Unterlassungen von Aufsichtsbehörden oder Verwaltungseinrichtungen (einschließlich der Verabschiedung von Gesetzen oder Regelungen oder anderer Regierungshandlungen, die die Bereitstellung von Diensten beeinträchtigen).

n. Änderungen. Wir können diese Vereinbarung jederzeit mit oder ohne individuelle Benachrichtigung an Sie ändern, indem wir eine überarbeitete Version im Abschnitt der rechtlichen Hinweise für die Entwicklerdienste und auf dem Dokumentationsportal (bzw. auf einer anderen von uns bezeichneten Website) veröffentlichen, oder indem wir Sie gemäß Ziffer 10.b benachrichtigen. Alle Änderungen werden durch Ihre fortgesetzte Nutzung eines Dienstes wirksam.

o. Hinweise und Verfahren zur Geltendmachung von Ansprüchen bei Schutzrechtsverletzungen. Wir respektieren die Rechte Dritter am geistigen Eigentum. Wenn Sie eine Verletzung von Rechten an geistigem Eigentum, einschließlich Urheberrechtsverletzungen, anzeigen möchten, nutzen Sie bitte unsere Verfahren zur Mitteilung unter https://www.microsoft.com/info/cpyrtInfrg.html. ALLE ANFRAGEN, DIE SICH NICHT AUF DIESES VERFAHREN BEZIEHEN, WERDEN NICHT BEANTWORTET.

11. Definitionen.

Verweise in dieser Vereinbarung auf „Tag“ bedeuten ein Kalendertag.

„Verbundenes Unternehmen“ ist jede juristische Person, die mit einem Anteil von mindestens 50 % der Partei gehört (Tochtergesellschaft) oder der eine Partei gehört (Muttergesellschaft). „Inhalte“ bedeutet Dokumente, Fotografien, Videos und andere grafische, Text- oder audiovisuelle Inhalte, die urheberrechtlich geschützt sein können.

„Kundendaten“ sind alle Inhalte oder andere Daten, einschließlich sämtlicher Text-, Ton-, Video- oder Bilddateien oder Software, die von Ihnen, in Ihrem Auftrag oder durch Ihre Nutzung der Entwicklerdienste für die Nutzung durch Sie oder durch Ihre autorisierten Nutzer bereitgestellt wurden. Einsendungen oder andere Inhalte oder Daten, die Sie über das Dokumentationsportal einreichen oder anderweitig über die Entwicklerdienste für den öffentlichen Zugriff bereitstellen, sind keine Kundendaten.

„Entwicklerdienste“ bezieht sich auf das Office 365-Entwickler-Angebot, das Entwicklerdiensteportal, und andere von uns benannte Dienste, die von dieser Vereinbarung geregelt werden.

„Entwicklerdiensteportal“ bezeichnet den Office 365-Entwickler-Hub, der im Angebot von Office 365-Entwickler enthalten ist. „Software der Entwicklerdienste“ ist Microsoft-Software, die wir als Teil der Entwicklerdienste für die Nutzung zusammen mit den Entwicklerdiensten an Sie bereitstellen.

„Dokumentationsportal“ ist die Microsoft-Website für Entwickler und IT-Fachleute, die unter http://docs.microsoft.com oder auf einer von uns zu benennenden Website.

„Microsoft API-Bestimmungen“ (Microsoft API Terms) sind die Bestimmungen in https://msdn.microsoft.com/de-de/mt825045.

„Microsoft-Inhalte“ sind Inhalte der Dienste, die von Microsoft und ihren Lieferanten bereitgestellt werden.

„Microsoft-Software“ ist Microsoft-Software und Computercode, einschließlich Beispielcode und Software der Entwicklerdienste.

„MIT-Lizenz“ ist die MIT-Softwarelizenz, von der eine Kopie in Anhang A bereitgestellt ist.

„Nicht von Microsoft stammendes Produkt“ sind Software, Daten, Dienste, Websites oder Produkte, die von einem anderen Unternehmen als uns an Sie lizenziert, verkauft oder anderweitig bereitgestellt werden, unabhängig davon, ob Sie sie über unsere Dienste oder über eine andere Stelle bezogen haben.

„Vorschau“ sind Vorschau-, Beta- oder andere Vorabversionen der Entwicklerdienste oder der Software der Entwicklerdienste, die von Microsoft angeboten werden.

„Datenschutzerklärung“ ist die Datenschutzerklärung für Dienste (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=246330).

„Verhaltensregeln“ sind die Verhaltensregeln der Dienste (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=303819).

„Dienste“ sind die Entwicklerdienste, das Dokumentationsportal, die Website https://developer.microsoft.com/office/ und die Microsoft-Software, die wir Ihnen unter dieser Vereinbarung zur Verfügung stellen.

„Einsendungen“ sind Inhalte, Code, Kommentare, Feedback, Vorschläge, Informationen oder Materialien, die Sie über das Dokumentationsportal oder andere öffentlich zugängliche Dienste (nicht nur für Ihre persönliche Nutzung oder die Nutzung durch Ihre autorisierten Nutzer) bereitstellen. Einsendungen umfassen keine Kundendaten.

„Nutzerplan“ ist ein Abonnement auf Nutzerbasis, eine Testversion oder ein anderer von Microsoft gewährter Vorteil, der den Zugriff auf Account-Dienste für die Entwicklerdienste ermöglicht.

„Wir“ und „uns“ ist die Microsoft Corporation One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA und gegebenenfalls deren verbundene Unternehmen.

„Sie“ und „Ihr“ ist die Person oder das Unternehmen, das diese Vereinbarung zur Nutzung der Dienste eingeht.