Dialogfeld „Optionen“Options dialog box

Dialogfeld „Optionen“

Ermöglicht es Ihnen, die Standardeinstellungen für die Visual Basic-Entwicklungsumgebung zu ändern.Allows you to change default settings for the Visual Basic development environment.

Registerkarte „Editor“Editor tab

Registerkarte „Editor“

Gibt die Einstellungen für das Codefenster und das Projektfenster an.Specifies the Code window and Project window settings.

In der folgenden Tabelle werden die Optionen der Registerkarte beschrieben.The following table describes the tab options.

OptionOption EinstellungenSettings
Code-EinstellungenCode Settings Automatische Syntaxüberprüfung: Bestimmt, ob Visual Basic nach der Eingabe einer Codezeile automatisch die Syntax überprüfen soll.Auto Syntax Check: Determines whether Visual Basic should automatically verify correct syntax after you enter a line of code.

Variablendeklaration erforderlich: Bestimmt, ob explizite Variablendeklarationen in Modulen erforderlich sind.Require Variable Declaration: Determines whether explicit variable declarations are required in modules. Durch Aktivieren dieser Option wird die Option Explicit-Anweisung den allgemeinen Deklarationen in allen neuen Modulen hinzugefügt.Selecting this adds the Option Explicit statement to general declarations in any new module.

Elemente automatisch auflisten: Zeigt eine Liste mit den Informationen an, die die Anweisung an der aktuellen Einfügemarke logisch vervollständigen würden.Auto List Members: Displays a list that contains information that would logically complete the statement at the current insertion point.

Automatische QuickInfo: Zeigt bei der Eingabe Informationen zu Funktionen und deren Parametern an.Auto Quick Info: Displays information about functions and their parameters as you type.

Automatische Daten-Tips: Zeigt den Wert der Variablen an, auf der der Cursor positioniert ist.Auto Data Tips: Displays the value of the variable over which your cursor is placed. Nur im Haltemodus verfügbar.Available only in break mode.

Automatisch Einzug vergrößern: Ermöglicht, für die erste Codezeile einen Tabulator festzulegen. Alle nachfolgenden Zeilen beginnen an der Tab-Position.Auto Indent: Allows you to tab the first line of code; all subsequent lines will start at that tab location.

Tab-Schrittweite: Legt die Tab-Schrittweite auf einen Wert zwischen 1 und 32 Leerzeichen fest; die Standardeinstellung sind 4 Leerzeichen.Tab Width: Sets the tab width, which can range from 1 to 32 spaces; the default is 4 spaces.
FenstereinstellungenWindow Settings Drag/Drop-Textbearbeitung: Ermöglicht das Ziehen und Ablegen von Elementen im aktuellen Code und aus dem Codefenster in das Direktfenster oder das Überwachungsfenster.Drag-and-Drop Text Editing: Allows you to drag and drop elements within the current code and from the Code window into the Immediate or Watch windows.

Standardmäßig ganzes Modul anzeigen: Legt den Standardzustand für neue Module so fest, dass Prozeduren im Codefenster entweder fortlaufend als Liste dargestellt werden, durch die geblättert werden kann, oder dass immer nur jeweils eine Prozedur angezeigt wird.Default to Full Module View: Sets the default state for new modules to allow you to look at procedures in the Code window either as a single scrollable list or only at one procedure at a time. Die Darstellung von momentan geöffneten Modulen ist davon nicht betroffen.It does not change the way currently open modules are viewed.

Prozedurtrennlinie: Ermöglicht es Ihnen, Trennlinien am Ende der einzelnen Prozeduren im Codefenster anzuzeigen oder auszublenden.Procedure Separator: Allows you to display or hide separator bars that appear at the end of each procedure in the Code window.

Registerkarte „Editorformat“Editor Format tab

Registerkarte „Editorformat“

Legt die Darstellung des Visual Basic-Codes fest.Specifies the appearance of your Visual Basic code.

In der folgenden Tabelle werden die Optionen der Registerkarte beschrieben.The following table describes the tab options.

OptionOption BeschreibungDescription
Code-FarbenCode Colors Bestimmt die Vordergrund- und Hintergrundfarben für die im Listenfeld ausgewählte Textart.Determines the foreground and background colors used for the type of text selected in the list box.

Textliste: Listet die Textelemente auf, für die die Farben angepasst werden können.Color Text list: Lists the text items that have customizable colors.

Vordergrund: Bestimmt die Vordergrundfarbe für den in der Textliste ausgewählten Text.Foreground: Specifies the foreground color for the text selected in the Color Text list.

Hintergrund: Bestimmt die Hintergrundfarbe für den in der Textliste ausgewählten Text.Background: Specifies the background color for text selected in the Color Text list.

Anzeiger: Gibt die Farbe des Kennzeichens an.Indicator: Specifies the margin indicator color.
SchriftartFont Gibt die für sämtlichen Code verwendete Schriftart an.Specifies the font used for all code.
SizeSize Gibt die für sämtlichen Code verwendete Schriftgröße an.Specifies the size of the font used for code.
RandindikatorleisteMargin Indicator Bar Blendet die Randindikatorleiste ein oder aus.Makes the margin indicator bar visible or invisible.
BeispielSample Zeigt einen Beispieltext für die eingestellte Schriftart, Schriftgröße und Farbe an.Displays sample text for the font, size, and color settings.

Registerkarte „Allgemein“General tab

Registerkarte „Allgemein“

Legt die Einstellungen, die Fehlerbehandlung und die Kompilierungseinstellungen für das aktuelle Visual Basic-Projekt fest.Specifies the settings, error handling, and compile settings for your current Visual Basic project.

In der folgenden Tabelle werden die Optionen der Registerkarte beschrieben.The following table describes the tab options.

OptionOption Beschreibung und EinstellungenDescription and settings
Einstellungen für Formular-RasterForm Grid Settings Bestimmt die Darstellungsart des Formulars beim Bearbeiten.Determines the appearance of the form when it is edited.

Raster anzeigen: Legt fest, ob das Raster angezeigt wird.Show Grid: Determines whether to show the grid.

Rastereinheiten: Zeigt die Rastereinheiten für das Formular an.Grid Units: Displays the grid units used for the form.

Breite: Legt die Breite der Rasterzellen in einem Formular fest (2 bis 60 Punkte).Width: Determines the width of grid cells on a form (2 to 60 points).

Höhe: Legt die Höhe der Rasterzellen in einem Formular fest (2 bis 60 Punkte).Height: Determines the height of grid cells on a form (2 to 60 points).

Am Raster ausrichten: Richtet die äußeren Begrenzungen von Steuerelementen automatisch an den Rasterlinien aus.Align Controls to Grid: Automatically positions the outer edges of controls on grid lines.
QuickInfo anzeigenShow ToolTips Zeigt QuickInfos für die Symbolleistenschaltflächen an.Displays ToolTips for the toolbar buttons.
Ausblenden des Projekts schließt FensterCollapse Proj. Hides Windows Legt fest, ob die Projekt-, UserForm-, Objekt- oder Modulfenster automatisch geschlossen werden, wenn ein Projekt im Projekt-Explorer ausgeblendet wird.Determines whether the project, UserForm, object, or module windows are closed automatically when a project is collapsed in the Project Explorer.
Bearbeiten und FortfahrenEdit and Continue Benachrichtigen vor Zustandsänderung: Legt fest, ob eine Benachrichtigung erfolgt, dass durch die angeforderte Aktion alle Variablen auf Modulebene für ein laufendes Projekt zurückgesetzt werden.Notify Before State Loss: Determines whether you will receive a message notifying you that the action requested will cause the all module level variables to be reset for a running project.
Unterbrechen bei FehlernError Trapping Legt fest, wie Fehler in der Visual Basic-Entwicklungsumgebung behandelt werden.Determines how errors are handled in the Visual Basic development environment. Das Festlegen dieser Option wirkt sich auf alle Instanzen von Visual Basic aus, die nach dem Ändern dieser Einstellung gestartet wurden.Setting this option affects all instances of Visual Basic started after you change the setting.

Bei jedem Fehler: Bei jedem Fehler wird für das Projekt der Haltemodus aktiviert, unabhängig davon, ob eine Fehlerbehandlungsroutine aktiviert ist oder der Code sich in einem Klassenmodul befindet.Break on All Errors: Any error causes the project to enter break mode, whether or not an error handler is active and whether or not the code is in a class module.

In Klassenmodul: Alle nichtverarbeiteten Fehler in einem Klassenmodul bewirken, dass für das Projekt in der Codezeile des Klassenmoduls, die den Fehler verursacht hat, der Haltemodus aktiviert wird.Break in Class Module: Any unhandled error produced in a class module causes the project to enter break mode at the line of code in the class module which produced the error.

Bei nicht verarbeiteten Fehlern: Wenn eine Fehlerbehandlungsroutine läuft, wird der Fehler behandelt, ohne den Haltemodus zu aktivieren.Break on Unhandled Errors: If an error handler is active, the error is trapped without entering break mode. Sollte keine Fehlerbehandlungsroutine vorhanden sein, bewirkt der Fehler, dass der Haltemodus für das Projekt aktiviert wird.If there is no active error handler, the error causes the project to enter break mode. Nicht behandelte Fehler in einem Klassenmodul führen jedoch dazu, dass das Projekt an der Codezeile, in der die entsprechende Prozedur der Klasse aufgerufen wurde, in den Unterbrechungsmodus wechselt.An unhandled error in a class module, however, causes the project to enter break mode on the line of code that invoked the offending procedure of the class.
KompilierenCompile Bei Bedarf: Legt fest, ob ein Projekt vor dem Start vollständig kompiliert oder ob der Code bei Bedarf kompiliert wird, wodurch die Anwendung schneller gestartet werden kann.Compile On Demand: Determines whether a project is fully compiled before it starts, or whether code is compiled as needed, allowing the application to start sooner.

Im Hintergrund: Legt fest, ob Leerlaufzeit während der Laufzeit für die Kompilierung des Projekts im Hintergrund verwendet werden soll.Background Compile: Determines whether idle time is used during run time to finish compiling the project in the background. **Im Hintergrund ** kann die Ausführungsgeschwindigkeit während der Laufzeit verbessern.Background Compile can improve run time execution speed. Diese Option ist nur verfügbar, wenn auch Bei Bedarf aktiviert ist.This feature is not available unless Compile On Demand is also selected.

Registerkarte „Verankern“Docking tab

Registerkarte „Verankern“

Ermöglicht Ihnen, festzulegen, welche Fenster verankerbar sein sollen.Allows you to choose which windows you want to be dockable.

Ein Fenster ist angedockt, wenn es an einem Rand eines anderen andockbaren oder Anwendungsfenster angebracht oder "verankert" ist.A window is docked when it is attached or "anchored" to one edge of other dockable or application windows. Wenn Sie ein andockbares Fenster verschieben, rastet es am Zielort ein.When you move a dockable window, it "snaps" to the location. Ein Fenster ist nicht andockbar, wenn es an eine beliebige Stelle des Bildschirms verschoben werden kann.A window is not dockable when you can move it anywhere on the screen and leave it there.

Wählen Sie die Fenster aus, die angedockt werden können sollen, und heben Sie die Auswahl für die anderen aus.Select the windows you want to be dockable and clear those that you do not. Ein beliebiges Fenster, kein oder alle Fenster in der Liste können verankert werden.Any, none, or all of the windows in the list can be docked.

Siehe auchSee also

Support und FeedbackSupport and feedback

Haben Sie Fragen oder Feedback zu Office VBA oder zu dieser Dokumentation?Have questions or feedback about Office VBA or this documentation? Unter Office VBA-Support und Feedback finden Sie Hilfestellung zu den Möglichkeiten, wie Sie Support erhalten und Feedback abgeben können.Please see Office VBA support and feedback for guidance about the ways you can receive support and provide feedback.