Add-Ins für Outlook MobileAdd-ins for Outlook Mobile

Add-Ins können jetzt in Outlook Mobile unter Verwendung der gleichen APIs verwendet werden, die für andere Outlook-Endpunkte verfügbar sind. Wenn Sie ein Add-In für Outlook bereits erstellt haben, können Sie problemlos dafür sorgen, dass es in Outlook Mobile funktioniert.Add-ins now work on Outlook Mobile, using the same APIs available for other Outlook endpoints. If you've built an add-in for Outlook already, it's easy to get it working on Outlook Mobile.

Outlook Mobile-Add-Ins werden für alle kommerziellen Office 365-Konten und Outlook.com-Konten unterstützt. Die Unterstützung für Gmail-Konten ist in Kürze ebenfalls verfügbar.Outlook Mobile Add-ins are supported on all Office 365 Commercial accounts, Outlook.com accounts, and support is coming soon to Gmail accounts.

Ein Beispiel für ein Aufgabenbereich in Outlook für iOSAn example taskpane in Outlook for iOS

Ein Screenshot eines Aufgabenbereichs in Outlook für iOS

Ein Beispiel für einen Aufgabenbereich in Outlook für AndroidAn example taskpane in Outlook for Android

Ein Screenshot eines Aufgabenbereichs in Outlook für Android

Welche Unterschiede gibt es in mobilen Umgebungen?What's different on mobile?

  • Das kleine Format und schnelle Interaktionen stellen eine Herausforderung für die Entwicklung für mobile Umgebungen dar. Um eine hochwertige Qualität für unsere Kunden sicherzustellen, legen wir strenge Überprüfungskriterien fest, die mobile Add-Ins erfüllen müssen, für die mobile Unterstützung deklariert wird, um im Office Store zur Verfügung zu stehen.The small size and quick interactions make designing for mobile a challenge. To ensure quality experiences for our customers, we are setting strict validation criteria that must be met by an add-in declaring mobile support, in order to be approved in the Office Store.
  • Derzeit wird nur das Lesen von E-Mails unterstützt. Das bedeutet, MobileMessageReadCommandSurface ist das einzige ExtensionPoint-Element, das Sie im mobilen Teil Ihres Manifests deklarieren sollten.Only mail read is supported at this time. That means MobileMessageReadCommandSurface is the only ExtensionPoint you should declare in the mobile section of your manifest
  • Die makeEwsRequestAsync API wird für mobile Umgebungen nicht unterstützt, da die mobile App REST-APIs für die Kommunikation mit dem Server verwendet. Wenn Ihr App-Back-End eine Verbindung mit dem Exchange-Server herstellen muss, können Sie das Rückruftoken für REST-API-Aufrufe zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Outlook-REST-APIs in Outlook-Add-Ins.The makeEwsRequestAsync API is not supported on mobile since the mobile app uses REST APIs to communicate with the server. If your app backend needs to connect to the Exchange server, you can use the callback token to make REST API calls. For details, see Use the Outlook REST APIs from an Outlook add-in.
  • Wenn Sie das Add-In mit dem MobileFormFactor-Element im Manifest an den Store übermitteln, müssen Sie unserem Entwicklernachtrag für Add-Ins unter iOS zustimmen und Ihre Apple-Entwickler-ID zur Überprüfung senden.When you submit your add-in to the store with MobileFormFactor in the manifest, you'll need to agree to our developer addendum for add-ins on iOS, and you must submit your Apple Developer ID for verification.
  • Darüber hinaus müssen Sie im Manifest MobileFormFactor deklarieren und die richtigen Arten von Steuerelementen und Symbolgrößen verwenden.Finally, your manifest will need to declare MobileFormFactor, and have the correct types of controls and icon sizes included.

Was ist ein gutes Szenario für mobile Add-Ins?What makes a good scenario for mobile add-ins?

Denken Sie daran, dass die durchschnittliche Dauer einer Outlook-Sitzung auf einem Mobiltelefon wesentlich kürzer ist als an einem Computer. Das bedeutet, das Add-In muss schnell sein, und das Szenario muss dem Benutzer ermöglichen, dieses schnell aufzurufen und zu verlassen sowie den E-Mail-Workflow schnell durchzuführen.Remember that the average Outlook session length on a phone is much shorter than on a PC. That means your add-in must be fast, and the scenario must allow the user to get in, get out, and get on with their email workflow.

Im Folgenden werden Beispiele für Szenarien aufgeführt, die in Outlook Mobile sinnvoll sind.Here are examples of scenarios that make sense in Outlook Mobile.

  • Das Add-In enthält wertvolle Informationen in Outlook, mit denen Benutzer ihre E-Mails selektieren und entsprechend auf diese antworten können. Beispiel: Ein CRM-Add-In, mit dem Benutzer Kundeninformationen anzeigen und sie entsprechend freigeben können.The add-in brings valuable information into Outlook, helping users triage their email and respond appropriately. Example: a CRM add-in that lets the user see customer information and share appropriate information.
  • Das Add-In bietet einen Mehrwert für die E-Mail-Inhalte des Benutzers, indem die Informationen in einem System zur Nachverfolgung, für die Zusammenarbeit oder ähnlich gespeichert werden. Beispiel: Ein Add-In, mit dem Benutzer E-Mails in Aufgabenelemente zur Projektnachverfolgung umwandeln können, oder Tickets an das Supportteam senden können.The add-in adds value to the user's email content by saving the information to a tracking, collaboration, or similar system. Example: an add-in that lets users turn emails into task items for project tracking, or help tickets for a support team.

Ein Beispiel für Benutzerinteraktion zum Erstellen einer Trello-Karte aus einer E-Mail heraus unter iOSAn example user interaction to create a Trello card from an email message on iOS

Eine animierte GIF-Datei mit Benutzerinteraktion mit einem Outlook Mobile-Add-In unter iOS

Ein Beispiel für Benutzerinteraktion zum Erstellen einer Trello-Karte aus einer E-Mail heraus unter AndroidAn example user interaction to create a Trello card from an email message on Android

Eine animierte GIF-Datei mit Benutzerinteraktion mit einem Outlook Mobile-Add-In unter Android

Testen Ihres Add-Ins in einer mobilen UmgebungTesting your add-ins on mobile

Um ein Add-In in Outlook Mobile zu testen, können Sie ein Add-In in ein Office 365- oder Outlook.com-Konto querladen. Gehen Sie in Outlook im Web zu dem Zahnradsymbol für Einstellungen, und wählen Sie „Integrationen verwalten“ oder „Add-Ins verwalten“. Klicken Sie im oberen Bereich auf „Zum hinzufügen eines benutzerdefinierten Add-Ins hier klicken“, und laden Sie das Manifest hoch. Stellen Sie sicher, dass das Manifest ordnungsgemäß formatiert ist und das MobileFormFactor-Element enthält. Andernfalls wird es nicht geladen.To test an add-in on Outlook Mobile, you can side-load an add-in to an O365 or Outlook.com account. In Outlook on the web, go to the settings gear, and choose "Manage Integrations" or "Manage Add-ins." Near the top, click where it says "Click here to add a custom add-in" and upload your manifest. Make sure your manifest is properly formatted to contain MobileFormFactor or it won't load.

Wenn das Add-In funktioniert, testen Sie es auf anderen unterschiedlichen Bildschirmgrößen, einschließlich Smartphones und Tablets. Sie sollten sicherstellen, dass es Barrierefreiheitsrichtlinien für Kontrast, Schriftgrad und Farbe erfüllt sowie mit einer Sprachausgabe z. B. VoiceOver unter iOS oder TalkBack unter Android verwendet werden kann.Once your add-in is working, make sure to test it on different screen sizes, including phones and tablets. You should make sure it meets accessibility guidelines for contrast, font size, and color, as well as being usable with a screen reader such as VoiceOver on iOS or TalkBack on Android.

Die Problembehandlung kann sich in mobilen Umgebungen als schwierig gestalten, da Sie ggf. nicht über die gewohnten Tools verfügen. Eine Möglichkeit zur Problembehandlung ist die Verwendung von Vorlon.js. Wenn Sie bisher Fiddler verwendet haben, sehen Sie sich dieses Lernprogramm zur Verwendung von Fiddler auf einem iOS-Gerät an.Troubleshooting on mobile can be hard, since you may not have the tools you're used to. One option for troubleshooting is to use Vorlon.js. Or, if you've used Fiddler before, check out this tutorial on using it with an iOS device.

Nächste SchritteNext steps