Erstellen von Outlook-Add-Ins für Leseformulare

Lese-Add-Ins sind nichts anderes als Outlook-Add-Ins, die in einem Lesebereich oder Leseinspektor in Outlook aktiviert werden. Im Gegensatz zu Verfassen-Add-Ins (Outlook-Add-Ins, die aktiviert werden, sobald ein Benutzer eine Nachricht oder einen Termin erstellt) sind Lese-Add-Ins bei folgenden Benutzeraktionen verfügbar:

  • Anzeigen einer E-Mail-Nachricht, einer Besprechungsanfrage, einer Besprechungsantwort oder einer Besprechungsabsage *

  • Anzeigen eines Elements einer Besprechung, an der der Benutzer teilnimmt.

  • Anzeigen eines Elements einer Besprechung, die der Benutzer organisiert (nur RTM-Version von Outlook 2013 und Exchange 2013).

    Hinweis Ab Office 2013 SP1 können nur Verfassen-Add-Ins aktiv und verfügbar sein, wenn der Benutzer ein Besprechungselement anzeigt, das der Benutzer organisiert hat. Lese-Add-Ins sind in diesem Szenario nicht mehr verfügbar.

  • Outlook aktiviert Add-Ins in Leseformularen für bestimmte Nachrichtentypen nicht, z. B. Elemente, die Anlagen für andere Nachrichten sind, Elemente im Outlook-Ordner „Entwürfe“ oder Elemente, die verschlüsselt oder anderweitig geschützt sind.

In jedem dieser Leseszenarien aktiviert Outlook Add-Ins, sobald die Aktivierungsvoraussetzungen für diese Add-Ins erfüllt sind, und der Benutzer kann aktivierte Mail-Add-Ins in der Add-In-Leiste im Lesebereich oder Leseinspektor auswählen und öffnen. Abbildung 1 zeigt ein Bing MapsAdd-In, das aktiviert und geöffnet wird, wenn der Benutzer eine Nachricht liest, die eine geografische Adresse enthält.

Abbildung 1. Im Add-In-Bereich wird das Bing Maps-Add-In für die gewählte Outlook-Nachricht mit enthaltener Adresse in Aktion angezeigt

Bing Map-Mail-App in Outlook

Im Lesemodus verfügbare Add-Ins

Lese-Add-Ins können eine Kombination der folgenden Typen sein.

API-Funktionen, die für Lese-Add-Ins verfügbar sind

Zusätzliche Ressourcen