Verwenden der Metrik-App (Gen2)

Die Power BI Premium-App für Auslastung und Metriken wurde entwickelt, um Überwachungsfunktionen für Power BI Premium-Kapazitäten der 2. Generation bereitzustellen. Die Überwachung Ihrer Kapazitäten bildet die Grundlage für fundierte Entscheidungen zur optimalen Nutzung Ihrer Premium-Kapazitäten. Beispielsweise kann die App Ihnen dabei helfen, zu bestimmen, wann Ihre Kapazität hochskaliert oder wann die automatische Skalierung eingeschaltet werden sollte.

Die App wird häufig mit neuen Features und Funktionen aktualisiert und bietet die ausführlichsten Informationen zur Leistung Ihrer Kapazitäten.

Um die Metrik-App der 2. Generation zu installieren, müssen Sie Kapazitätsadministrator sein. Nach der Installation kann die App von jedem Benutzer in der Organisation mit den erforderlichen Berechtigungen angezeigt werden.

App-Seiten

Die Gen2-Metrik-App hat fünf Seiten:

Die Seiten mit den Bezeichnungen Evidence (Beweis) und Refresh (Aktualisierung) funktionieren noch nicht.

Übersicht

Diese Seite bietet eine Übersicht der Kapazitätsleistung. Sie ist in drei Abschnitte unterteilt, die unten aufgelistet sind.

Oben auf jeder Seite können Sie im Feld KapazitätsID die Kapazität auswählen, für die die App Ergebnisse anzeigt.

Wöchentliche Trendlinien

Die vier wichtigsten Visuals mit dem Titel Wöchentliche Trendlinien fassen das Verhalten der Kapazität in den letzten vier Wochen zusammen. Dieser Abschnitt ist so konzipiert, dass er eine Momentaufnahme Ihrer Kapazität bereitstellt und die Trends der letzten vier Wochen hervorhebt. Hier sehen Sie eine Aufschlüsselung der einzelnen Visuals:

  • CPU: Zeigt die CPU-Gesamtleistung an, die von Ihrer Kapazität in den letzten vier Wochen verbraucht wurde. Jeder Datenpunkt ist die aggregierte Summe der CPU-Nutzung für die letzten sieben Tage.

  • Aktive Artefakte: Zeigt die Anzahl der Power BI-Elemente (z. B. Berichte, Dashboards und Datasets) an, für die in den letzten vier Wochen CPU-Leistung aufgewendet wurde.

  • Aktive Benutzer: Zeigt die Anzahl der Benutzer an, die die Kapazität in den letzten vier Wochen verwendet haben.

  • Kerne: Zeigt die Anzahl der Kerne an, die von der Kapazität in den letzten vier Wochen verwendet wurden. Jeder Datenpunkt stellt ist die maximale Kapazitätsgröße dar, die während dieser Woche gemeldet wurde. Wenn Ihre Kapazität die automatische Skalierung verwendet oder auf eine größere Größe hochskaliert hat, zeigt das Visual den Anstieg an.

Artifacts

Das Artefakte-Visual ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt enthält eine Matrixtabelle, der zweite besteht aus einer gestapelten Säulentabelle, und der dritte Abschnitt enthält weitere visuelle Hilfen.

  • Matrixtabelle:Das Matrixvisual zeigt Metriken für jedes Power BI Element in der Kapazität an. Elemente in der Spalte Vollständige ID bestehen aus einer Zeichenfolge zu ihrer Identifikation. Die Syntax der Zeichenfolge lautet item name \ item type \ workspace name. Sie können jeden Eintrag erweitern, um die verschiedenen Vorgänge (z. B. Abfragen und Aktualisierungen) anzuzeigen, die das Element ausgeführt hat.

    Hier sehen Sie einige Beispiele für Sortierungen dieses Visuals:

    Sortieren nach Ergebnis
    CPU Anzeigen der am stärksten ausgelasteten CPUs, die in den letzten zwei Wochen Power BI-Elemente genutzt haben
    Duration Anzeigen der Power BI-Elemente, die in den letzten zwei Wochen die längste Verarbeitungszeit benötigten
    Benutzer Anzeigen der beliebtesten Power BI-Elemente
    Arbeitsspeicher Anzeigen der Power BI-Elemente mit dem größten Speicherbedarf
    Drosselungsbewertung Anzeigen der Power BI-Elemente, die am stärksten von Einbußen durch Überlastung betroffen waren
    Leistungsdelta Anzeigen der Power BI-Elemente, die am stärksten von Leistungseinbußen betroffen waren
  • Gestapelte Säulentabelle: Die gestapelte Säulentabelle zeigt drei Werte an: CPU, Dauer (Verarbeitungszeit) und Benutzer. Sie zeigt die höchsten Ergebnisse für diese Werte pro Power BI-Element in den letzten zwei Wochen an. Sie können einen Drilldown in einen einzelnen Tag ausführen, um mithilfe einer Stundenansicht Tagesmuster zu erkennen. Wenn Sie die einzelnen gestapelten Säulen auswählen, werden die Hauptmatrix und die anderen Visuals entsprechend Ihrer Auswahl gefiltert.

  • Visuelle Hilfen: Die drei Visuals am unteren Rand der Seite sind visuelle Hilfen, die auf Ihre Interaktionen mit den Visuals in den anderen Abschnitten reagieren. Sie zeigen drei wichtige Hilfsmetriken an:

    • Auslastung: Bewertung der Überlastungsauswirkung. Es wird ein Diagramm mit einer Bewertung angezeigt, die den Schweregrad darstellt, den die Überlastung für die Leistung eines Power BI-Elements mit sich brachte. Wenn nicht nach Elementen gefiltert wird, zeigt dieses Diagramm den maximalen Wert für alle Elemente in jedem Intervall (30 Sekunden) der Auslastungsauswertung in den letzten zwei Wochen an.

    • Arbeitsspeicher: Aufzeichnung des Speicherbedarfs von Power BI-Elementen im zeitlichen Ablauf. Wenn nicht nach Elementen gefiltert wird, zeigt dieses Diagramm den maximalen Wert für alle Elemente für jede zehnminütige Stichprobe in den letzten zwei Wochen an.

    • Beeinträchtigung: Änderungen des Leistungsprofils. Dieses Visual zeigt den prozentualen Anteil der schnellen, mittleren und langsamen Vorgänge in den letzten zwei Wochen aus der Gesamtzahl der Vorgänge, die für ein Power BI-Element ausgeführt wurden. Wenn nicht nach einem Element gefiltert wird, zeigt dieses Diagramm das Leistungsprofil für Datasets in der gesamten Kapazität.

Beweise

Diese Seite enthält Informationen zu Überladungen in Ihrer Kapazität. Sie können damit feststellen, welche Power BI-Elemente (zum Beispiel Berichte, Dashboards und Datasets) eine Überladung verursachen und welche Elemente von dieser Überladung betroffen sind.

Wenn Sie ein Power BI-Element finden, das eine Überladung verursacht, können Sie dieses Element entweder optimieren, um die Auswirkungen auf die Kapazität zu verringern, oder Sie können die Kapazität hochskalieren.

In der folgenden Tabelle sind die Visuals aufgeführt, die auf der Beweisseite entsprechend ihrer Position auf der Seite angezeigt werden.

Left Right
Artefakte, die Überladung verursachen: Eine Zeitskala, die Elemente zeigt, die Überladung verursachen Artefakte, die Überladung verursachen: Zeigt die Elemente, die Überladung verursachen, über einen Zeitraum hinweg an
Details zur Artefaktnutzung: Ein Nutzungsabschnitt, der Elemente, die eine Überladung verursachen, und von ihr betroffene Elemente anzeigt Überladene Artefakte (Sekunden) : Zeigt die Elemente an, die von der Überladung im Laufe der Zeit betroffen waren
Anzahl der überladenen Benutzer: Zeigt die Anzahl der Benutzer*innen an, bei denen Schwierigkeiten durch Überladung aufgetreten sind

Artefakte, die Überladung verursachen

Sie können die verschiedenen Power BI-Elemente, die Überladung verursachen, visuell identifizieren, indem Sie die Zeitskala Artefakte, die Überladung verursachen nutzen. Jeder Tag auf der Zeitskala zeigt Elemente an, die eine Überladung verursachen. Führen Sie einen Drilldown aus, um eine stündliche Zeitskala anzuzeigen. Der angezeigte Wert ist ein Aggregat der CPU-Leistung, die von Artefakten verbraucht wurde, als die Kapazität von diesen überladen wurde.

Details zur Artefaktnutzung

Verwenden Sie dieses Visual, um die Power BI-Elemente zu identifizieren, die Überladungsereignisse mit Auswirkungen generieren. Dies wird als Überladungswert angezeigt, wenn Sie das Pivot Überlader auswählen. Der Überladungswert für ein Artefakt wird vom Schweregrad eines Überladungsereignisses abgeleitet und davon, wie häufig das Überladungsereignis in den letzten 14 Tagen aufgetreten ist. Dieser Wert hat keine physische Eigenschaft.

Wechseln Sie zum Pivot Überladene Artefakte, um die Elemente zu identifizieren, die in den letzten 14 Tagen am stärksten von der Überladung betroffen waren. Die Überladung kann sich entweder auf das Element auswirken, das die Überladung verursacht, oder auf andere Elemente, die in derselben Kapazität gehostet werden.

Der angezeigte Wert für die überladene Zeit ist die Verarbeitungszeit, die von Schwierigkeiten aufgrund der Überladung beeinträchtigt wurde. Dieser Wert wird für jedes betroffene Element in den letzten 14 Tagen angezeigt.

Andere Zeitskalen

Die drei Zeitskalen, die rechts auf der Beweisseite angezeigt werden, zeigen, welche Aktivität Schwierigkeiten durch Überladung verursacht hat, welche Elemente und wie viele Benutzer*innen beeinträchtigt wurden. Elemente werden in jedem Visual durch unterschiedliche Farben dargestellt.

Im Folgenden finden Sie zwei Beispiele für die Verwendung dieser Zeitskalen, um festzustellen, was gegen eine Überladung getan werden kann.

  • Elementüberladung, die sich auf die eigene Leistung auswirkt: Hiermit können Sie anhand von Spalten derselben Farbe in den Visuals Artefakte, die Überladung verursachen oder Überladene Artefakte identifizieren. Optimieren dieses Elements führt wahrscheinlich zu einer verbesserten Funktion.

  • Elementüberladung, die Auswirkungen auf andere Elemente hat: Wenn ein Element, das eine Überladung verursacht, Auswirkungen auf andere Elemente und Benutzer*innen in der Kapazität hat, können Sie das Element optimieren oder die Kapazität skalieren. In einigen Fällen ist die Kapazität möglicherweise nicht in der Lage, Ihr Datenverkehrsniveau zu unterstützen. Sie können die Überladung von Datenverkehrsspitzen problemlos mit dem optionalen Feature zur automatischen Skalierung beheben, das die Kapazität vorübergehend hochskaliert. Wenn solche Ereignisse häufig auftreten, ist ein Upgrade auf eine größere Kapazität wahrscheinlich die beste Lösung.

Aktualisieren

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie CPU-Verbrauchsleistung aktualisieren und Aspekte der Aktualisierungsleistung identifizieren.

Oben auf der Seite befindet sich ein Pivot mit mehrfacher Auswahl, mit dem Sie sich auf die Aktualisierung von Power BI-Elementtypen (zum Beispiel Berichte, Dashboards und Datasets), erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Vorgängen, interessanten Metriken (CPU, Verarbeitungszeit oder Anzahl von Vorgängen) und die Art der durchgeführten Aktualisierung konzentrieren können. Jeder dieser Pivots filtert alle Visuals auf der Aktualisierungsseite.

  • Nach Artefakt aktualisieren: Das obere Visual auf der linken Seite zeigt die Aufschlüsselung der im oberen Pivot ausgewählten Metrik in den letzten 14 Tagen. Diese Aufschlüsselungen können angeben, mit welcher Aktualisierungsoptimierung der Speicherbedarf der Kapazität oder die Auslastung der Datenquelle besser reduziert wird:

    • Wenn Sie CPU auswählen, können Sie erkennen, ob der Speicherbedarf der Kapazität reduziert werden kann.

    • Wenn Sie Dauer auswählen, können Sie erkennen, welche Datenquellenlast Sie reduzieren sollten.

  • Matrix table (Matrixtabelle): Die Matrixtabelle enthält alle Metadaten jedes einzelnen Aktualisierungsvorgangs. Wenn Sie eine Zelle im Visual auswählen, wird die Matrix gefiltert, um bestimmte Ereignisse anzuzeigen.

    Die Matrix enthält eine Verhältnisspalte, die das Verhältnis zwischen CPU-Zeit und Verarbeitungszeit beschreibt. Ein niedriges Verhältnis deutet auf Ineffizienzen der Datenquelle hin, bei denen der Power BI-Dienst mehr Zeit für das Warten auf die Datenquelle und weniger Zeit für die Verarbeitung der Aktualisierung aufwendet.

  • Aktualisierungsvorgänge: Auf der rechten Seite der Aktualisierungsseite befindet sich eine Zeitskala, die CPU-Leistung, Verarbeitungszeit oder Anzahl der Aktualisierungen darstellt, die jede Stunde in den letzten 14 Tagen durchgeführt wurden. Dieses Visual soll Ihnen helfen, Muster zu identifizieren.

Versionshinweise

Die Seite mit den Versionshinweisen enthält die Versionshinweise für jede neue Version der App. Da die App automatisch aktualisiert wird, ist es ratsam, von Zeit zu Zeit einen Blick in die Versionshinweise zu werfen.

Hilfe

Auf dieser Seite finden Sie eine Hilfezusammenfassung für jede der Metrik-App-Seiten von Gen2. Oben befindet sich eine Registerkarte für jede Seite der App. Wählen Sie eine Registerkarte aus, um die Hilfezusammenfassung zu lesen.

Hinweis

Jedes Visual in der Metrik-App von Gen2 verfügt über ? . Klicken Sie auf dieses Symbol, um mehr über das Visual zu erfahren.

Einschränkungen

  • Die App zeigt die Ergebnisse der letzten 14 oder 28 Tage an, je nach Visual.

  • Die App zeigt nur Speichermessungen und eine Leistungsaufschlüsselung für Datasets an.

  • Die in der App angezeigte Seite „Aktualisierung“ funktioniert noch nicht.

  • Die Spalte Benutzer in den Visuals zeigt an, wie viele verschiedene Benutzer ein Power BI-Element (etwa einen Bericht oder ein Dashboard) verwendet haben. Wenn Sie das Measure erweitern, um die Benutzeraufschlüsselung für verschiedene Arten von Vorgängen für dieses Element anzuzeigen, wird die Zählung möglicherweise fehlerhaft.

Nächste Schritte