Veröffentlichen von Apps in Power BI

In Power BI können Sie offiziellen verpackten Inhalt erstellen und dann als App an eine breite Zielgruppe verteilen. Sie erstellen Apps in workspaces, in denen Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen an Power BI-Inhalten arbeiten können. Anschließend können Sie die fertigen Apps für große Personengruppen in Ihrer Organisation veröffentlichen. Der Artikel Installieren und Verwenden von Apps mit Dashboards und Berichten enthält eine Beschreibung der App-Benutzer Funktionen.

Screenshot des Power BI-Adapters

Ihre Geschäftskunden benötigen für den Betrieb ihres Unternehmens häufig mehrere Power BI-Dashboards und -Berichte. Mit Power BI-Apps können Sie Sammlungen von Dashboards und Berichten erstellen und diese Sammlungen als Apps in Ihrer gesamten Organisation oder für bestimmte Personen oder Gruppen veröffentlichen. Apps vereinfachen das Verwalten von Berechtigungen für derartige Sammlungen für Berichtersteller und Administratoren.

Geschäftskunden erhalten Ihre Apps mit unterschiedlichen Methoden:

  • Sie können Ihre Apps in Microsoft AppSource suchen und installieren.
  • Sie können Ihnen einen direkten Link senden.
  • Sie können sie automatisch in den Power BI-Konten Ihrer Kollegen installieren, wenn Ihr Power BI-Administrator Ihnen die Berechtigung dazu erteilt.
  • Power BI sendet keine E-Mails an interne Benutzer, wenn Sie eine App verteilen oder aktualisieren. Wenn Sie eine App an externe Benutzer verteilen, erhalten diese Benutzer eine E-Mail mit einem direkten Link.

Sie können die App mit einer eigenen integrierten Navigation erstellen, sodass Ihre Benutzer mühelos den Weg zu Ihren Inhalten finden. Sie können die Inhalte der App nicht ändern. Sie können mit ihr im Power BI-Dienst oder in einer der mobilen Apps interagieren, indem sie die Daten selbst filtern, hervorheben und sortieren. Sie erhalten Updates automatisch, und Sie können steuern, wie oft die Daten aktualisiert werden. Sie können ihnen auch die Berechtigung „Erstellen“ erteilen, damit sie eine Verbindung mit den zugrunde liegenden Datasets herstellen und Kopien der Berichte in der App erstellen können. Weitere Informationen zur Erstellungsberechtigung.

Lizenzen für Apps

Zum Erstellen oder Aktualisieren einer App benötigen Sie eine Power BI Pro oder Premium pro Benutzer-Lizenz. App-Benutzern stehen zwei Optionen zur Verfügung.

  • Option 1: Der Arbeitsbereich für diese App befindet sich nicht in einer Power BI Premium-Kapazität: Alle Geschäftsbenutzer benötigen Power BI Pro oder Premium pro Benutzer (PPU)-Lizenz, um sich Ihre App anzeigen zu lassen.
  • Option 2: Der Arbeitsbereich für diese App befindet sich in einer Power BI Premium-Kapazität: Geschäftsbenutzer ohne Power BI Pro oder Premium pro Benutzer (PPU)-Lizenz in Ihrer Organisation können sich App-Inhalte anzeigen lassen. Diese Personen können die Berichte allerdings nicht kopieren oder Berichte mithilfe der zugrunde liegenden Datasets erstellen. Details finden Sie unter Was ist Power BI Premium?.

Veröffentlichen der App

Wenn die Dashboards und Berichte in Ihrem Arbeitsbereich bereit sind, wählen Sie aus, welche Dashboards und Berichte Sie veröffentlichen möchten. Anschließend veröffentlichen Sie diese als App.

  1. Entscheiden Sie in der Listenansicht des Arbeitsbereichs, welche Dashboards und Berichte Sie in die App einschließen möchten.

    Screenshot des zu veröffentlichende Dashboard auswählen.

    Wenn Sie einen Bericht mit einem zugehörige Dashboard nicht zu einem Bericht hinzufügen möchten, wird eine Warnung neben dem Bericht angezeigt. Sie können die App trotzdem veröffentlichen, jedoch fehlen im entsprechenden Dashboard die Kacheln aus diesem Bericht.

  2. Klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche App erstellen, um den Prozess zum Erstellen und Veröffentlichen einer App aus dem Arbeitsbereich zu starten.

    Screenshot der Schaltfläche App erstellen.

  3. Geben Sie unter Setup den Namen und die Beschreibung ein, damit andere Personen die App leichter finden. Sie können auch eine Design Farbe festlegen, einen Link zu einer Support Website hinzufügen und Kontaktinformationen angeben.

    Screenshot des Setups für Ihre App.

  4. Wählen Sie in der Navigation den zu veröffentlichenden Inhalt als Teil der App aus. Dann fügen Sie die App-Navigation hinzu, um den Inhalt in Abschnitten zu organisieren. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel unter Entwerfen der Navigation für Ihre App. Unter erweitert können Sie die Standardbreite des linken Navigationsbereichs festlegen.

    Screenshot der App-Navigation.

  5. Entscheiden Sie unter Berechtigungen, wer Zugriff auf die App erhält und wie diese Benutzer die App verwenden können.

    Wichtig

    Wenn Ihre App auf Datasets aus anderen Arbeitsbereichen basiert, müssen Sie sicherstellen, dass alle App-Benutzer Zugriff auf die zugrunde liegenden Datasets haben. Wenn sich die App oder der Bericht im gleichen Arbeitsbereich wie das Dataset befindet, müssen Sie sicherstellen, dass der App auch der mit dem Dataset verknüpfte Bericht hinzugefügt wird.

  6. Sie können die App automatisch für die Empfänger installieren, wenn Ihr Power BI-Administrator diese Einstellung für Sie im Power BI-Verwaltungsportal aktiviert hat. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das automatische Installieren einer App.

    Screenshot der App-Berechtigungen.

  7. Wenn Sie auf App veröffentlichen klicken, wird eine Meldung mit der Bestätigung angezeigt, dass die App jetzt veröffentlicht werden kann. Wählen Sie Veröffentlichen.

  8. Im Dialogfeld erfolgreich veröffentlicht können Sie die URL kopieren, die einen direkten Link zu dieser App darstellt.

    Screenshot der App-Fertigstellung.

Diesen direkten Link können Sie an die Personen senden, für die Sie die App freigegeben haben. Alternativ können diese Personen zu Download and explore more apps from AppSource (Mehr Apps aus AppSource herunterladen und kennenlernen) navigieren, um Ihre App auf der Registerkarte „Apps“ zu finden. Erfahren Sie mehr über die Nutzung von Apps durch Geschäftskunden.

Ändern der veröffentlichten App

Nachdem Sie Ihre App veröffentlicht haben, möchten Sie sie eventuell ändern oder aktualisieren. Sie lässt sich einfach aktualisieren, wenn Sie Administrator oder Mitglied des neuen Arbeitsbereichs sind.

  1. Öffnen Sie den Arbeitsbereich, der der App entspricht. Wenn Sie ein Arbeitsbereichs Administrator oder Mitglied sind, können Sie den Arbeitsbereich direkt aus der App öffnen, indem Sie den Stift App bearbeiten auswählen.

    Screenshot: Öffnen des Arbeitsbereichs aus der zugehörigen App

  2. Nehmen Sie alle gewünschten Änderungen an den Dashboards oder Berichten vor.

    Der Arbeitsbereich ist der Stagingbereich. Ihre Änderungen werden daher nicht in Echtzeit in der App angezeigt, bis Sie die App erneut veröffentlichen. So können Sie Änderungen vornehmen, ohne dass sich diese auf die veröffentlichten Apps auswirken.

    Wichtig

    Wenn Sie einen Bericht entfernen und die App aktualisieren, verlieren Ihre App-Benutzer alle Anpassungen wie Lesezeichen, Kommentare usw., selbst wenn Sie den Bericht anschließend wieder zur App hinzufügen.

  3. Kehren Sie zur Liste der Inhalte im Arbeitsbereich zurück, und klicken Sie oben rechts auf App aktualisieren.

    Screenshot der Auswahl App-aktualisieren.

  4. Aktualisieren Sie bei Bedarf Setup, Navigation und Berechtigungen, und wählen Sie dann App aktualisieren aus.

    Den Personen, für die Sie die App veröffentlicht haben, wird automatisch die aktualisierte Version der App angezeigt.

Entwerfen der Navigation

Mit der Option Neuer Navigations-Generator können Sie eine benutzerdefinierte Navigation für Ihre App erstellen. Die benutzerdefinierte Navigation erleichtert Ihren Benutzer das Suchen und Verwenden von Inhalten in der App. In vorhandenen Apps ist diese Option deaktiviert, in neuen Apps ist die Option standardmäßig aktiviert.

Ist die Option deaktiviert, können Sie für die Landing Page der App zwischen Bestimmte Inhalte, z.B. einem Dashboard oder Bericht, und Keine auswählen, wodurch dem Benutzer eine einfache Liste mit Inhalten angezeigt wird.

Wenn Sie Neuer Navigations-Generator aktivieren, können Sie eine benutzerdefinierte Navigation entwerfen. Standardmäßig werden alle Berichte, Dashboards und Excel-Arbeitsmappen, die Sie zu Ihrer App hinzugefügt haben, als flache Liste aufgeführt.

Screenshot der App-Navigation.

Sie können die App-Navigation folgendermaßen weiter anpassen:

  • Elemente mithilfe der Nach-Oben-/Nach-Unten-Tasten neu anordnen.
  • Elemente in den Bereichen Berichtsdetails, Dashboarddetails und Arbeitsmappendetails umbenennen.
  • Bestimmte Elemente aus der Navigation ausblenden.
  • Mithilfe der Option Neu Abschnitte hinzufügen, um verwandte Inhalte zu gruppieren.
  • Mithilfe der Option Neu zum Navigationsbereich einen Link zu einer externen Ressource hinzufügen.

Wenn Sie einen Link hinzufügen, können Sie unter Linkdetails auswählen, wo der Link geöffnet wird. Standardmäßig werden Links in der aktuellen Registerkarte geöffnet, Sie können jedoch auch Neue Registerkarte oder Inhaltsbereich auswählen.

Überlegungen zur Verwendung der Option „Neuer Navigations-Generator“

Hier finden Sie allgemeine Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, wenn den neuen Navigations-Generator verwenden:

  • Berichtsseiten werden im App-Navigationsbereich als erweiterbare Abschnitte angezeigt. Wenn ein Bericht über nur eine sichtbare Seite verfügt, wird nur der Name des Berichts angezeigt. Durch Klicken auf den Namen des Berichts im Navigationsbereich wird die erste Seite des Berichts geöffnet.

    Hinweis

    Ihr Bericht weist möglicherweise nur eine sichtbare Seite auf, da Sie auf den restlichen Seiten Schaltflächen oder Drillthroughaktionen für die Navigation verwendet haben.

  • Wenn Sie den neuen Navigations-Generator deaktivieren und dann Ihre App veröffentlichen oder aktualisieren, gehen die vorgenommenen Anpassungen verloren. Beispielsweise gehen Abschnitte, Sortierung, Links und benutzerdefinierte Namen für Navigationselemente verloren.

  • Es ist möglich, den App-Generator nicht zu verwenden.

Wenn Sie Links zu Ihrer App-Navigation hinzufügen und die Option „Inhaltsbereich“ auswählen:

  • Stellen Sie sicher, dass der Link eingebettet werden kann. Einige Dienste blockieren das Einbetten ihrer Inhalte in Drittanbieterwebsites wie Power BI.
  • Das Einbetten von Inhalten wie Berichten oder Dashboards des Power BI-Diensts in andere Arbeitsbereiche wird nicht unterstützt.
  • Betten Sie Power BI-Berichtsserver-Inhalt unter Verwendung seines nativen eingebetteten URL-Inhalts aus einer lokalen Bereitstellung ein. Verwenden Sie die Schritte unter Erstellen der Berichts-URL für den Power BI-Berichtsserver, um die URL abzurufen. Denken Sie daran, dass die regulären Authentifizierungsregeln gelten. Zum Anzeigen des Inhalts ist daher eine VPN-Verbindung mit dem lokalen Server erforderlich.
  • Am oberen Rand der eingebetteten Inhalte wird mit einer Sicherheitswarnung darauf hingewiesen, dass sich der Inhalt außerhalb von Power BI befindet.

Automatisches Installieren von Apps für Endbenutzer

Wenn ein Administrator Ihnen Berechtigungen erteilt, können Sie Apps automatisch per Push an Endbenutzersenden und installieren. Diese Push-Funktionalität erleichtert es, die richtigen Apps an die richtigen Personen oder Gruppen zu verteilen. Ihre App wird automatisch in der Inhaltsliste der Apps Ihrer Endbenutzer angezeigt. Die Benutzer brauchen die App nicht in der Microsoft AppSource zu suchen oder einem Installationslink zu folgen. Im Artikel über das Power BI-Verwaltungsportal erfahren Sie, wie Administratoren das Übertragen von Apps per Push an Endbenutzer aktivieren.

Automatisches Übertragen einer App per Push an Endbenutzer

Sobald der Administrator Ihnen die Berechtigungen zugewiesen hat, verfügen Sie über die neue Option install the app automatically (App automatisch installieren). Wenn Sie das Kontrollkästchen aktivieren und auf App veröffentlichen (oder App aktualisieren) klicken, wird die App mithilfe von Push an alle Benutzer oder Gruppen übertragen, die im Abschnitt Berechtigungen der App auf der Registerkarte Zugriff definiert sind.

Screenshot der Power BI-Option „App veröffentlichen“ mit ausgewählter Option „App automatisch installieren“

So erhalten Benutzer die Apps, die Sie mithilfe von Push an sie übertragen haben

Nachdem Sie eine App mithilfe von Push übertragen haben, wird sie automatisch in ihrer Liste der Apps angezeigt. Auf diese Weise können Sie die Apps zusammenstellen, die bestimmte Benutzer oder Aufgabengebiete in Ihrer Organisation benötigen.

Screenshot von Power BI-Apps mit Ihrer veröffentlichten App

Überlegungen zum automatischen Installieren von Apps

Beachten Sie bei der Übertragung von Apps mithilfe von Push an Benutzer folgende Punkte:

  • Es ist nicht möglich, eine App für eine gesamte Organisation automatisch zu installieren. Sie werden feststellen, dass die Option für die gesamte Organisation deaktiviert wird, wenn Sie das Kontrollkästchen für die Automatische Installation der App aktivieren.

  • Die automatische Installation für Benutzer einer App kann zeitaufwendig sein. Die meisten Apps werden für Benutzer sofort installiert, die Übertragung von Apps mithilfe von Push kann allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen. Dies ist von der Anzahl der Elemente in der App und der Anzahl der Personen abhängig, denen der Zugriff gewährt wird. Es wird empfohlen, die Übertragung von Apps mithilfe von Push außerhalb der Stoßzeiten und mit ausreichend Vorlaufzeit durchzuführen, bevor die Benutzer diese benötigen. Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit des Vorgangs mit einigen wenigen Benutzern, bevor Sie die Verfügbarkeit der App im großen Rahmen ankündigen.

  • Aktualisieren Sie den Browser. Bevor die mithilfe von Push übertragene App in der Liste der Apps angezeigt wird, muss der Benutzer seinen Browser gegebenenfalls aktualisieren, schließen und neu öffnen.

  • Wenn Benutzern die App nicht sofort in der Liste der Apps angezeigt wird, sollten sie die Seite im Browser aktualisieren oder den Browser schließen und neu öffnen.

  • Versuchen Sie die Benutzer nicht zu überfordern. Achten Sie darauf, dass nicht zu viele Apps mithilfe von Push übertragen werden, damit die Benutzer die vorinstallierten Apps als nützlich wahrnehmen. Sie sollten steuern, wer Apps mithilfe von Push an Endbenutzer übertragen kann, um ein sinnvolles Timing zu gewährleisten. Wählen Sie eine Kontaktperson aus, die für das Übertragen von Apps in Ihrer Organisation mithilfe von Push an Endbenutzer verantwortlich ist.

  • Für Gastbenutzer, die keine Einladung angenommen haben, werden keine Apps automatisch installiert.

Erteilen einer Benutzerberechtigung zum Herstellen einer Verbindung mit App-Datasets

Wenn Sie die Option Allow users to connect to the app's underlying datasets (Benutzern erlauben, eine Verbindung mit den zugrunde liegenden Datasets der App herzustellen) aktivieren, erteilen Sie App-Benutzern die Erstellungsberechtigung für diese Datasets. Mit dieser Berechtigung können sie mehrere wichtige Aktionen ausführen:

Wenn Sie diese Option deaktivieren, erhalten neue Benutzer, die Sie der App hinzufügen, nicht die Berechtigung „Erstellen“. Die Berechtigungen der vorhandenen App-Benutzer für die zugrunde liegenden Datasets bleiben jedoch unverändert. Sie können App-Benutzern bei Bedarf die Berechtigung „Erstellen“ manuell entziehen. Weitere Informationen zur Erstellungsberechtigung.

Erteilen einer Benutzerberechtigung zum Kopieren von Berichten

Wenn Sie die Option Allow users to make a copy of the reports in this app (Benutzern erlauben, eine Kopie der Berichte in dieser App zu erstellen) aktivieren, können Benutzer alle Berichte in der App in „Mein Arbeitsbereich“ oder in einem anderen Arbeitsbereich speichern. Selbst wenn sich der ursprüngliche Bericht in einem Arbeitsbereich in einer Premium-Kapazität befindet, benötigen Sie eine Pro-Lizenz oder Premium pro Benutzer (PPU)-Lizenz, um einen Bericht zu kopieren. Sie können die Berichte dann an ihre individuellen Anforderungen anpassen. Sie müssen zuerst die Option Allen Benutzern das Herstellen einer Verbindung mit den der App zugrunde liegenden Datasets über die Berechtigung „Erstellen“ gestatten aktivieren. Durch die Auswahl dieser Optionen aktivieren Sie das neue Feature zum Kopieren von Berichten aus anderen Arbeitsbereichen.

Aufheben der Veröffentlichung einer App

Jedes Mitglied eines Arbeitsbereichs kann die Veröffentlichung der App aufheben.

Wichtig

Wenn Sie die Veröffentlichung einer App aufheben, gehen die Anpassungen der App-Benutzer verloren. Persönliche Lesezeichen, Kommentare oder Abonnements, die Inhalten der App zugeordnet sind, gehen verloren. Heben Sie die Veröffentlichung einer App nur dann auf, wenn Sie sie entfernen müssen.

  • Wählen Sie in einem Arbeitsbereich Weitere Optionen (...) > aus. Veröffentlichung der APP aufheben.

    Screenshot der Schaltfläche zum Aufheben der Veröffentlichung von Apps

Dadurch wird die App für alle Benutzer, für die sie veröffentlicht wurde, deinstalliert, sodass diese keinen Zugriff mehr darauf haben. Weder der Arbeitsbereich noch dessen Inhalt werden dadurch gelöscht.

Anzeigen der veröffentlichten App

Wenn Ihre App-Benutzer die App öffnen, wird anstelle des standardmäßigen Navigationsbereichs von Power BI die von Ihnen erstellte Navigation angezeigt. In der App-Navigation sind die Berichte und Dashboards in den von Ihnen definierten Abschnitten aufgelistet. Zudem sind die einzelnen Seiten in jedem Bericht aufgeführt, nicht nur der Berichtsname. Sie können den linken Navigationsbereich über die Pfeile in der Menüleiste auf- und zuklappen.

Screenshot der App mit Navigation.

Im Vollbildmodus können Sie den Navigationsbereich ein- oder ausblenden, indem Sie auf die Option in der Ecke klicken.

Screenshot des Symbols für den Vollbildmodus

Überlegungen und Einschränkungen

Aspekte, die beim Veröffentlichen von Apps zu beachten sind:

  • Die Berechtigungen für Datasets in anderen Arbeitsbereichen werden über die Seite „Berechtigungen“ nicht geändert. Es wird allerdings eine Warnung angezeigt, die Sie daran erinnert, separat Zugriff auf diese Datasets zu gewähren. Es empfiehlt sich, den entsprechenden Datasetbesitzer zu kontaktieren, bevor Sie mit dem Erstellen der App beginnen, um sicherzustellen, dass es in Ordnung ist, allen App-Benutzern Zugriff auf diese Datasets zu gewähren.
  • Sie können maximal 100 Benutzer oder Gruppen in der Zugriffsliste der App haben. Allerdings können Sie mehr als 100 Benutzern Zugriff auf die App gewähren. Verwenden Sie dazu eine oder mehrere Benutzergruppen, die alle gewünschten Benutzer enthalten.
  • Wenn bei der neuen Arbeitsbereichsfunktion der zur App-Zugriffsliste hinzugefügte Benutzer bereits über den Arbeitsbereich Zugriff auf die App hat, wird er nicht in der Zugriffsliste für die App angezeigt.
  • Die URL der Supportwebsite wird auf der Informationskarte des Elements angezeigt.
  • Apps können maximal 200 Dashboards haben.

Nächste Schritte