Verwendung des SAP Business Warehouse-Connectors in Power BI DesktopUse the SAP Business Warehouse connector in Power BI Desktop

Mit Power BI Desktop können Sie auf Daten aus SAP Business Warehouse (BW) zugreifen.With Power BI Desktop, you can access SAP Business Warehouse (BW) data.

Weitere Informationen darüber, wie SAP-Kunden von der Verknüpfung von Power BI mit ihren vorhandenen SAP BW-Systemen (BW) profitieren können, finden Sie im Whitepaper von Power BI und SAP.For information about how SAP customers can benefit from connecting Power BI to their existing SAP BW systems, see the Power BI and SAP BW whitepaper. Weitere Informationen zur Verwendung von DirectQuery mit SAP BW finden Sie unter DirectQuery und SAP Business Warehouse (BW).For details about using DirectQuery with SAP BW, see DirectQuery and SAP Business Warehouse (BW).

Seit dem Power BI Desktop-Release vom Juni 2018 (allgemein verfügbar im Oktober 2018) können Sie den SAP BW-Connector mit einer Implementierung nutzen, die die Leistung und die Funktionen erheblich verbessert.Starting with the June 2018 release of Power BI Desktop and generally available in October 2018, you can use the SAP BW connector with an implementation that has significant improvements in performance and capabilities. Microsoft hat Implementierung 2.0 für den SAP BW-Connector entwickelt.Microsoft developed SAP BW connector Implementation 2.0. Sie können entweder Version 1 des SAP BW-Connectors oder die Implementierung 2.0 des SAP-Connectors verwenden.Select either version 1 of the SAP BW Connector, or the Implementation 2.0 SAP Connector. In den folgenden Abschnitten wird die Installation der einzelnen Versionen beschrieben.The following sections describe the installation of each version, in turn. Sie können den einen oder den anderen Connector auswählen, wenn Sie über Power BI Desktop eine Verbindung zu SAP BW herstellen.You can choose one or the other connector when connecting to SAP BW from Power BI Desktop.

Es wird empfohlen, nach Möglichkeit die Implementierung 2.0 des SAP-Connectors zu verwenden.We suggest you use the Implementation 2.0 SAP Connector whenever possible.

Installation von Version 1 des SAP BW-ConnectorsInstallation of version 1 of the SAP BW Connector

Es wird empfohlen, nach Möglichkeit die Implementierung 2.0 des SAP-Connectors zu verwenden.We recommend using the Implementation 2.0 SAP Connector whenever possible. Dieser Abschnitt beschreibt die Installation von Version 1 des SAP BW-Connectors.This section describes installation of version 1 of the SAP BW Connector.

  1. Installieren Sie die SAP NetWeaver-Bibliothek auf Ihrem lokalen Computer.Install the SAP NetWeaver library on your local computer. Sie erhalten die SAP NetWeaver-Bibliothek von Ihrem SAP-Administrator oder direkt über das SAP Software Download Center.You can get the SAP NetWeaver library from your SAP administrator or directly from the SAP Software Download Center. Da die Struktur des SAP Software Download Center regelmäßig überarbeitet wird, können wir keine genaueren Angaben zu dieser Website machen.Since the SAP Software Download Center changes its structure frequently, more specific guidance for navigating that site isn't available. Diese SAP NetWeaver-Bibliothek ist in der Regel auch in der Installation der SAP Client Tools enthalten.The SAP NetWeaver library is usually included in the SAP Client Tools installation.

    Sie können nach SAP-Hinweis 1025361 suchen, um den Downloadpfad für die neueste Version zu ermitteln.You can search for SAP Note #1025361 to get the download location for the most recent version. Stellen Sie sicher, dass die Architektur für die SAP NetWeaver-Bibliothek (32 Bit oder 64 Bit) Ihrer Installation von Power BI Desktop entspricht.Make sure the architecture for the SAP NetWeaver library (32-bit or 64-bit) matches your Power BI Desktop installation. Installieren Sie alle im SAP NetWeaver RFC SDK enthaltenen Dateien gemäß SAP-Hinweis.Install all files included in the SAP NetWeaver RFC SDK according to the SAP Note.

  2. Wählen Sie in Power BI Desktop Daten abrufen aus.In Power BI Desktop, select Get Data. Zu den Optionen in der Kategorie Daten abrufen gehören SAP Business Warehouse-Anwendungsserver und SAP Business Warehouse-Nachrichtenserver.The Database options include SAP Business Warehouse Application Server and SAP Business Warehouse Message Server.

    Optionen für das Abrufen von Daten für SAP

Installation der Implementierung 2.0 des SAP-ConnectorsInstallation of Implementation 2.0 SAP Connector

Die Implementierung 2.0 des SAP-Connectors erfordert den SAP .NET Connector 3.0.Implementation 2.0 of the SAP Connector requires the SAP .NET Connector 3.0. Um auf den Download zugreifen zu können, ist ein gültiger S-User erforderlich.Access to the download requires a valid S-user. Wenden Sie sich an Ihr SAP Basis-Team, um den SAP .NET Connector 3.0 anzufordern.Contact your SAP Basis team to get the SAP .NET Connector 3.0.

Sie können den SAP .NET Connector 3.0 von der SAP-Website herunterladen.You can download the SAP .NET Connector 3.0 from SAP.

Der Connector wird in einer 32-Bit- und einer 64-Bit-Version bereitgestellt.The connector comes in 32-bit and 64-bit versions. Installieren Sie die Version, die Ihrer Power BI Desktop-Installation entspricht.Choose the version that matches your Power BI Desktop installation. Aktuell werden auf der Website zwei Versionen für .NET Framework 4.0 aufgeführt:Currently, the website lists two versions for .NET 4.0 framework:

  • SAP-Connector für Microsoft .NET 3.0.22.0 für Windows 32-Bit (x86) als ZIP-Datei (6.896 KB), 1. Juni 2019SAP Connector for Microsoft .NET 3.0.22.0 for Windows 32-bit (x86) as zip file (6.896 KB), June 1, 2019
  • SAP-Connector für Microsoft .NET 3.0.22.0 für Windows 64-Bit (x64) als ZIP-Datei (7.180 KB), 1. Juni 2019SAP Connector for Microsoft .NET 3.0.22.0 for Windows 64-bit (x64) as zip file (7.180 KB), June 1, 2019

Wählen Sie bei der Installation unter Optionale Setupschritte die Option Assemblys im GAC installieren aus.When you install, in Optional setup steps, make sure you select Install assemblies to GAC.

SAP: Optionale Setupschritte

Hinweis

Für die erste Version der SAP BW-Implementierung wurden NetWeaver-DLLs benötigt.The first version of SAP BW implementation required NetWeaver DLLs. Wenn Sie stattdessen die Implementierung 2.0 des SAP-Connectors verwenden, sind die NetWeaver-DLLs nicht notwendig.If you're using Implementation 2.0 of the SAP Connector, and not using the first version, the NetWeaver DLLs are not required.

Features von Version 1 des SAP BW-ConnectorsVersion 1 SAP BW Connector features

Mit Version 1 des SAP BW-Connectors in Power BI Desktop können Sie Daten aus Ihren Cubes im SAP Business Warehouse-Server importieren oder DirectQuery verwenden.The version 1 SAP BW Connector in Power BI Desktop lets you import data from your SAP Business Warehouse Server cubes or use DirectQuery.

Weitere Informationen zum SAP BW-Connector und seiner Verwendung mit DirectQuery finden Sie unter DirectQuery und SAP Business Warehouse (BW).To learn more about the SAP BW Connector and how to use it with DirectQuery, see DirectQuery and SAP Business Warehouse (BW).

Geben Sie bei der Verbindungsherstellung Werte für Server, Systemnummer und Client-ID an.When you connect, specify a Server, System Number, and Client ID to establish the connection.

SAP: Serververbindungseinstellungen

Ferner können Sie zwei zusätzliche erweiterte Optionen angeben: Sprachcode und eine benutzerdefinierte MDX-Anweisung zur Ausführung auf dem angegebenen Server.You can also specify two additional Advanced options: Language code, and a custom MDX statement to run against the specified server.

Zusätzliche Verbindungsinformationen

Wenn Sie keine MDX-Anweisung angeben, wird in der Verbindungseinstellung die Liste der Cubes angezeigt, die auf dem Server verfügbar sind.If you don't specify an MDX statement, the connection setting displays the list of cubes available in the server. Sie können einen Drilldown durchführen und Elemente aus den verfügbaren Cubes auswählen, Dimensionen und Measures eingeschlossen.You can drill down and select items from the available cubes, including dimensions and measures. Power BI macht Abfragen und Cubes verfügbar, die wiederum über Open Analysis Interface verfügbar gemacht wurden.Power BI exposes queries and cubes exposed by the Open Analysis Interfaces.

Wenn Sie mindestens ein Element auf dem Server auswählen, wird im Dialogfeld „Navigator“ eine Vorschau der Ausgabetabelle erstellt.When you select one or more items from the server, the Navigator dialog creates a preview of the output table.

SAP: Tabellenvorschau

Im Dialogfeld Navigator werden außerdem die folgenden Anzeigeoptionen bereitgestellt:The Navigator dialog also provides display options:

  • Nur ausgewählte Elemente anzeigen.Display Only selected items. Im Dialogfeld Navigator werden standardmäßig alle Elemente angezeigt.By default, Navigator displays all items. Diese Option ist zum Überprüfen des endgültigen Satzes ausgewählter Elemente nützlich.This option is useful for verifying the final set of items selected. Eine alternative Möglichkeit zur Darstellung der ausgewählten Elemente besteht darin, die Spaltennamen im Vorschaubereich auszuwählen.An alternative approach to viewing selected items is to select the column names in the preview area.
  • Datenvorschau aktivieren.Enable data previews. Dies ist der Standardwert.This value is the default. Hiermit wird eine Datenvorschau angezeigt.Displays data previews. Das Deaktivieren der Datenvorschau verringert die Anzahl von Serveraufrufen, weil keine Daten für die Vorschau mehr angefordert werden.Disabling data previews reduces the number of server calls, since it no longer requests data for the previews.
  • Technische Namen.Technical names. SAP BW unterstützt das Konzept von technischen Namen für Objekte innerhalb eines Cubes.SAP BW supports the notion of technical names for objects within a cube. Durch technische Namen kann ein Cube-Besitzer Anzeigenamen für Cubeobjekte verfügbar machen, statt nur die physischen Namen für diese Objekte im Cube bereitzustellen.Technical names allow a cube owner to expose friendly names for cube objects, as opposed to only exposing the physical names for those objects in the cube.

Das Navigator-Fenster

Nachdem Sie alle erforderlichen Objekte ausgewählt haben, können Sie entscheiden, was als Nächstes zu tun ist. Wählen Sie hierzu eine der folgenden Optionen aus:After selecting all necessary objects, you can decide what to do next by selecting one of the following options:

  • Wählen Sie die Option Laden aus, um den gesamten Zeilensatz für die Ausgabetabelle in das Power BI Desktop-Datenmodell zu laden.Select Load to load the entire set of rows for the output table into the Power BI Desktop data model. Die Ansicht Bericht wird geöffnet.The Report view opens. Mithilfe der Ansichten Daten oder Beziehungen können Sie mit der Visualisierung der Daten beginnen oder weitere Änderungen vornehmen.You can begin visualizing the data or making further modifications using the Data or Relationships views.
  • Klicken Sie auf Bearbeiten, um den Abfrage-Editor zu öffnen.Select Edit to open Query Editor. Im Abfrage-Editor können Sie zusätzliche Schritte zur Datentransformation und zum Filtern ausführen, bevor der gesamte Zeilensatz in das Datenmodell für Power BI Desktop geladen wird.Specify additional data transformation and filtering steps before the entire set of rows is brought into the Power BI Desktop data model.

Zusätzlich zum Importieren von Daten aus SAP BW Cubes können Sie Daten aus einer Vielzahl weiterer Datenquellen in Power BI Desktop importieren und diese dann zu einem einzelnen Bericht zusammenfassen.In addition to importing data from SAP BW cubes, you can also import data from a wide range of other data sources in Power BI Desktop, and then you can combine them into a single report. Hierdurch werden zahlreiche interessante Szenarien für die Berichterstellung und Analyse auf der Basis von SAP BW-Daten unterstützt.This ability presents all sorts of interesting scenarios for reporting and analytics on top of SAP BW data.

Verwenden der Implementierung 2.0 des SAP BW-ConnectorsUsing Implementation 2.0 SAP BW Connector

Erstellen Sie eine neue Verbindung, um die Implementierung 2.0 des SAP BW-Connectors zu verwenden.Create a new connection to use Implementation 2.0 of the SAP BW Connector. Gehen Sie wie folgt vor, um die neue Verbindung herzustellen:To create a new connection, take the following steps.

  1. Wählen Sie Daten abrufen aus.Select Get Data. Wählen Sie entweder SAP Business Warehouse-Anwendungsserver oder SAP Business Warehouse-Nachrichtenserver aus.Select either SAP Business Warehouse Application Server or SAP Business Warehouse Message Server, and then connect.

  2. Wählen Sie im neuen Verbindungsdialogfeld die Implementierung aus.In the new connection dialog, select the implementation. Wenn Sie sich für die Implementierung 2.0 entscheiden (wie in der folgenden Abbildung gezeigt), werden die Optionen Ausführungsmodus, Batchgröße und Charakteristische Strukturen aktivieren aktiviert.Selecting 2.0 for Implementation, as shown in the following image, enables Execution mode, Batch size and Enable characteristic structures.

    SAP: Verbindungsdialogfeld

  3. Wählen Sie OK aus.Select OK. Ab hier entspricht die Vorgehensweise derjenigen, die in Features von Version 1 des SAP BW-Connectors für den SAP BW-Connector der Version 1 beschrieben ist.After this point, experience is the same as described in Version 1 SAP BW Connector features for the version 1 SAP BW Connector.

Neue Optionen für die Implementierung 2.0New options for Implementation 2.0

Die Implementierung 2.0 unterstützt die folgenden Optionen:Implementation 2.0 supports the following options:

  • ExecutionMode gibt die MDX-Schnittstelle an, mit der Abfragen auf dem Server ausgeführt werden.ExecutionMode specifies the MDX interface used to execute queries on the server. Gültige Optionen:The following options are valid:

    • SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXml

    • SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXmlGzip

    • SapBusinessWarehouseExecutionMode.DataStream

      Der Standardwert ist SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXmlGzip.The default value is SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXmlGzip.

      Die Verwendung von SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXmlGzip kann die Leistung bei hoher Latenz für große Datasets steigern.Using SapBusinessWarehouseExecutionMode.BasXmlGzip may improve performance when experiencing high latency for large datasets.

  • BatchSize gibt die maximale Anzahl von Zeilen an, die während der Ausführung einer MDX-Anweisung gemeinsam abgerufen werden.BatchSize specifies the maximum number of rows to retrieve at a time when executing an MDX statement. Eine geringe Anzahl von Zeilen bedeutet mehr Aufrufe des Servers, wenn ein großes Dataset abgerufen wird.A small number translates into more calls to the server while retrieving a large dataset. Ist die Anzahl der Zeilen groß, kann es zu einer Leistungssteigerung kommen. Gleichzeitig können jedoch Speicherprobleme auf dem SAP BW-Server auftreten.A large number of rows may improve performance, but could cause memory issues on the SAP BW server. Der Standardwert sind 50.000 Zeilen.The default value is 50000 rows.

  • EnableStructures ist ein logischer Wert, der angibt, ob charakteristische Strukturen erkannt werden.EnableStructures indicates whether characteristic structures are recognized. Der Standardwert für diese Option ist FALSE.The default value for this option is false. Er beeinflusst die Liste der zur Auswahl stehenden Objekte undAffects the list of objects available for selection. wird im Modus für native Abfragen nicht unterstützt.Not supported in Native query mode.

Die Option ScaleMeasures ist seit dieser Implementierung veraltet.The ScaleMeasures option has been deprecated in this implementation. Ihr Verhalten entspricht jetzt der Festlegung von ScaleMeasures auf FALSE – d. h., es werden immer nicht skalierte Werte angezeigt.The behavior is now the same as setting ScaleMeasures to false, always showing unscaled values.

Zusätzliche Verbesserungen für die Implementierung 2.0Additional improvements for Implementation 2.0

In der folgenden Liste werden einige der Verbesserungen beschrieben, die in der neuen Implementierung enthalten sind:The following list describes some of the additional improvements that come with the new implementation:

  • Verbesserte Leistung.Improved performance.
  • Möglichkeit zum Abrufen mehrerer Millionen Datenzeilen und Feinabstimmung mithilfe des Batchgrößenparameters.Ability to retrieve several million rows of data, and fine-tuning through the batch size parameter.
  • Wechseln der Ausführungsmodi.Ability to switch execution modes.
  • Unterstützung für den komprimierten Modus.Support for compressed mode. Besonders nützlich bei Verbindungen mit hoher Latenzzeit oder großen Datasets.Especially beneficial for high latency connections or large datasets.
  • Verbesserte Erkennung von Date-Variablen.Improved detection of Date variables.
  • [Experimentell]: Date- (ABAP-Typ: DATS) und Time-Dimensionen (ABAP-Typ: TIMS) können als Datumsangaben und Uhrzeiten statt als Textwerte verfügbar gemacht werden.[Experimental] Expose Date (ABAP type DATS) and Time (ABAP type TIMS) dimensions as dates and times respectively, instead of text values.
  • bessere Ausnahmebehandlung.Better exception handling. Fehler in BAPI-Aufrufen werden jetzt gemeldet.Errors that occur in BAPI calls are now surfaced.
  • Spaltenfaltung in den Modi „BasXml“ und „BasXmlGzip“.Column folding in BasXml and BasXmlGzip modes. Wenn eine generierte MDX-Abfrage beispielsweise 40 Spalten abruft, die aktuelle Auswahl aber nur 10 benötigt, wird diese Anforderung an den Server übergeben, damit sie ein kleineres Dataset abruft.For example, if the generated MDX query retrieves 40 columns but the current selection only needs 10, this request will be passed onto the server to retrieve a smaller dataset.

Ändern vorhandener Berichte zur Verwendung der Implementierung 2.0Changing existing reports to use Implementation 2.0

Das Ändern vorhandener Berichte zur Verwendung der Implementierung 2.0 ist nur im Importmodus möglich.Changing existing reports to use Implementation 2.0 is only possible in import mode. Folgen Sie diesen Schritten:Follow these steps:

  1. Öffnen Sie einen vorhandenen Bericht, wählen Sie im Menüband Abfragen bearbeiten und dann die SAP Business Warehouse-Abfrage aus, die aktualisiert werden soll.Open an existing report, select Edit Queries in the ribbon, and then select the SAP Business Warehouse query to update.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Abfrage, und wählen Sie Erweiterter Editor aus.Right-click the query and select Advanced Editor.

  3. Ändern Sie im Fenster Erweiterter Editor den SapBusinessWarehouse.Cubes-Aufruf wie folgt:In the Advanced Editor, change the SapBusinessWarehouse.Cubes call as follows:

    Bestimmen Sie, ob die Abfrage bereits einen Optionsdatensatz enthält, z. B. wie im folgenden Beispiel:Determine whether the query already contains an option record, such as the following example:

    Abfrageausschnitt

    Falls dies zutrifft, fügen Sie die Implementation 2.0-Option hinzu, und entfernen Sie die ScaleMeasures-Option (sofern vorhanden):If so, add the Implementation 2.0 option, and remove the ScaleMeasures option, if present, as shown:

    Abfrageausschnitt

    Wenn die Abfrage noch keinen Optionsdatensatz enthält, fügen Sie ihn einfach hinzu.If the query doesn't already include an options record, just add it. Für die folgende Option:For the following option:

    Abfrageausschnitt

    Ändern Sie ihn einfach in:Just change it to:

    Abfrageausschnitt

Es wurden sämtliche Anstrengungen unternommen, damit die Implementierung 2.0 des SAP BW-Connectors mit Version 1 kompatibel ist.Every effort has been made to make Implementation 2.0 of the SAP BW Connector compatible with version 1. Aufgrund der verschiedenen verwendeten SAP BW-MDX-Ausführungsmodi kann es jedoch Unterschiede geben.However, there may be some differences because of the different SAP BW MDX execution modes being used. Versuchen Sie, zwischen den Ausführungsmodi zu wechseln, um Inkompatibilitäten zu beheben.To resolve any discrepancies, try switching between execution modes.

ProblembehandlungTroubleshooting

In diesem Abschnitt werden Fehlerbehebungsszenarien (und Lösungen) für die Arbeit mit dem SAP BW-Connector vorgestellt.This section provides troubleshooting situations (and solutions) for working with the SAP BW connector.

  1. Bei numerischen Daten aus SAP BW werden als Dezimaltrennzeichen Punkte anstelle von Kommas zurückgegeben.Numeric data from SAP BW returns decimal points instead of commas. Beispielsweise wird 1,000,000 als 1.000.000 zurückgegeben.For example, 1,000,000 is returned as 1.000.000.

    SAP BW gibt Dezimaldaten entweder mit , (Komma) oder mit . (Punkt) als Dezimaltrennzeichen zurück.SAP BW returns decimal data with either a , (comma) or a . (dot) as the decimal separator. Um anzugeben, welches dieser Zeichen von SAP BW als Dezimaltrennzeichen verwendet werden soll, ruft der von Power BI Desktop verwendete Treiber BAPI_USER_GET_DETAIL auf.To specify which of those SAP BW should use for the decimal separator, the driver used by Power BI Desktop makes a call to BAPI_USER_GET_DETAIL. Dieser Aufruf gibt eine Struktur mit dem Namen DEFAULTS zurück, die das Feld DCPFM enthält, in dem das Format für die Dezimalschreibweise gespeichert wird.This call returns a structure called DEFAULTS, which has a field called DCPFM that stores Decimal Format Notation. Das Feld akzeptiert einen der folgenden Werte:The field takes one of the following values:

    • ' ' (Leerzeichen) = Komma als Dezimaltrennzeichen: N.NNN,NN' ' (space) = Decimal point is comma: N.NNN,NN
    • 'X' = Punkt als Dezimaltrennzeichen: N,NNN.NN'X' = Decimal point is period: N,NNN.NN
    • 'Y' = Leerzeichen als Tausendertrennzeichen und Komma als Dezimaltrennzeichen: N NNN NNN,NN'Y' = Decimal point is N NNN NNN,NN

    Kunden, die dieses Problem gemeldet haben, stellten fest, dass der Aufruf von BAPI_USER_GET_DETAIL für einen bestimmten Benutzer (den Benutzer, für den die falschen Daten angezeigt werden) mit einer Fehlermeldung wie der folgenden abgebrochen wird:Customers who have reported this issue found that the call to BAPI_USER_GET_DETAIL is failing for a particular user, who is showing the incorrect data, with an error message similar to the following message:

     You are not authorized to display users in group TI:
         <item>
             <TYPE>E</TYPE>
             <ID>01</ID>
             <NUMBER>512</NUMBER>
             <MESSAGE>You are not authorized to display users in group TI</MESSAGE>
             <LOG_NO/>
             <LOG_MSG_NO>000000</LOG_MSG_NO>
             <MESSAGE_V1>TI</MESSAGE_V1>
             <MESSAGE_V2/>
             <MESSAGE_V3/>
             <MESSAGE_V4/>
             <PARAMETER/>
             <ROW>0</ROW>
             <FIELD>BNAME</FIELD>
             <SYSTEM>CLNTPW1400</SYSTEM>
         </item>
    

    Um diesen Fehler zu beheben, müssen Benutzer den SAP-Administrator bitten, dem in Power BI verwendeten SAPBW-Benutzer das Recht zum Ausführen von BAPI_USER_GET_DETAIL zu gewähren.To solve this error, users must ask their SAP admin to grant the SAPBW user being used in Power BI the right to execute BAPI_USER_GET_DETAIL. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass der Benutzer über den erforderlichen DCPFM-Wert verfügt, wie weiter oben in dieser Problembehandlungslösung beschrieben.It’s also worth verifying that the user has the required DCPFM value, as described earlier in this troubleshooting solution.

  2. Konnektivität für SAP BEx-AbfragenConnectivity for SAP BEx queries

    Sie können BEx-Abfragen in Power BI Desktop ausführen, indem Sie eine bestimmte Eigenschaft aktivieren, wie in folgender Abbildung dargestellt:You can perform BEx queries in Power BI Desktop by enabling a specific property, as shown in the following image:

    Freigabe für externen Zugriff aktivieren

  3. Das Fenster Navigator zeigt keine Datenvorschau an, sondern gibt diese Fehlermeldung aus: Der Objektverweis ist nicht auf eine Instanz eines Objekts festgelegt.The Navigator window doesn't display a data preview and instead provides an object reference not set to an instance of an object error message.

    SAP-Benutzer müssen auf bestimmte BAPI-Funktionsmodule zugreifen, um Metadaten und Daten aus InfoProvider-Objekten von SAP BW abzurufen.SAP users need access to specific BAPI function modules to get metadata and retrieve data from SAP BW's InfoProviders. Hierzu gehören die folgenden Module:These modules include:

    • BAPI_MDPROVIDER_GET_CATALOGSBAPI_MDPROVIDER_GET_CATALOGS
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_CUBESBAPI_MDPROVIDER_GET_CUBES
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_DIMENSIONSBAPI_MDPROVIDER_GET_DIMENSIONS
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_HIERARCHYSBAPI_MDPROVIDER_GET_HIERARCHYS
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_LEVELSBAPI_MDPROVIDER_GET_LEVELS
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_MEASURESBAPI_MDPROVIDER_GET_MEASURES
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_MEMBERSBAPI_MDPROVIDER_GET_MEMBERS
    • BAPI_MDPROVIDER_GET_VARIABLESBAPI_MDPROVIDER_GET_VARIABLES
    • BAPI_IOBJ_GETDETAILBAPI_IOBJ_GETDETAIL

    Um dieses Problem zu beheben, überprüfen Sie, ob der Benutzer auf die verschiedenen MDPROVIDER-Module und BAPI_IOBJ_GETDETAIL zugreifen kann.To solve this issue, verify that the user has access to the various MDPROVIDER modules and BAPI_IOBJ_GETDETAIL. Zur weiteren Behandlung dieses Problems oder ähnlicher Probleme können Sie die Ablaufverfolgung aktivieren.To further troubleshoot this or similar issues, you can enable tracing. Wählen Sie Datei > Optionen und Einstellungen > Optionen aus.Select File > Options and settings > Options. Klicken Sie in Optionen auf Diagnose, und wählen Sie dann Ablaufverfolgung aktivieren aus.In Options, select Diagnostics, then select Enable tracing. Versuchen Sie bei aktivierter Ablaufverfolgung erneut, Daten aus SAP BW abzurufen, und untersuchen Sie die Ablaufverfolgungsdatei auf weitere Details.Attempt to retrieve data from SAP BW while tracing is active, and examine the trace file for more detail.

Unterstützung der SAP BW-VerbindungSAP BW Connection support

In der folgenden Tabelle wird die aktuelle Unterstützung für SAP BW veranschaulicht.The following table details the current support for SAP BW.

ProductProduct ModusMode AuthentifizierungAuthentication ConnectorConnector SNC-BibliothekSNC Library UnterstütztSupported
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny Benutzer/KennwortUser / password AnwendungsserverApplication Server N/VN/A JaYes
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny WindowsWindows AnwendungsserverApplication Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny Windows per IdentitätswechselWindows via impersonation AnwendungsserverApplication Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny Benutzer/KennwortUser / password NachrichtenserverMessage Server N/VN/A JaYes
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny WindowsWindows NachrichtenserverMessage Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI DesktopPower BI Desktop BeliebigAny Windows per IdentitätswechselWindows via impersonation NachrichtenserverMessage Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway ImportierenImport Identisch mit Power BI DesktopSame as Power BI Desktop
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery Benutzer/KennwortUser / password AnwendungsserverApplication Server N/VN/A JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery Windows per Identitätswechsel (fester Benutzer, kein SSO)Windows via impersonation (fixed user, no SSO) AnwendungsserverApplication Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery SSO über Kerberos für DirectQuery-Abfragen verwendenUse SSO via Kerberos for DirectQuery queries option AnwendungsserverApplication Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery Benutzer/KennwortUser / password NachrichtenserverMessage Server N/VN/A JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery Windows per Identitätswechsel (fester Benutzer, kein SSO)Windows via impersonation (fixed user, no SSO) NachrichtenserverMessage Server sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5sapcrypto + gsskrb5/gx64krb5 JaYes
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery SSO über Kerberos für DirectQuery-Abfragen verwendenUse SSO via Kerberos for DirectQuery queries option NachrichtenserverMessage Server gsskrb5/gx64krb5gsskrb5/gx64krb5 NeinNo
Power BI GatewayPower BI Gateway DirectQueryDirectQuery SSO über Kerberos für DirectQuery-Abfragen verwendenUse SSO via Kerberos for DirectQuery queries option NachrichtenserverMessage Server sapcryptosapcrypto JaYes

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen zu SAP und DirectQuery finden Sie in den folgenden Ressourcen:For more information about SAP and DirectQuery, check out the following resources: