Authentifizierung mit Common Data Service-Webdiensten

Wenn Sie Client-Anwendungen erstellen, die Common Data Service-Webdienste verwenden, müssen Sie diese authentifizieren um den Zugriff auf Daten zu erhalten. Wie Sie authentifizieren , ist abhängig vom Software-Framework, das Sie verwenden und vom Webdienst mit dem verbunden werden soll.

.NET Framework Anwendungen

Wenn die Client-Anwendung .NET Framework verwendet, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • OAuth
  • Office 365

OAuth

OAuth ist das bevorzugte Mittel zur Authentifizierung, da es Zugriff auf beides, sowohl auf die OData RESTful Webdienste (Web API und OData Global Discovery Service) als auch auf die SOAP-Webservices (Organisationsservice und Suchdienst) bietet.

OAuth ist auch erforderlich, um Folgendes zu unterstützen:

  • Azure Active Directory-Konfigurationen für bedingten Zugriff, wie z. B. Zweistufige Authentifizierung (2FA)
  • Verwendung von geheimen Clientschlüsseln zur Aktivierung von Server-zu-Server-Authentifizierungsszenarien.
  • Cross-Origin Resource Sharing (CORS) zur Anbindung einer Single Page Application (SPA)

Weitere Informationen: Verwenden von OAuth mit Common Data Service

Office 365

Office 365-Authentifizierung erfordert die Verwendung von .NET Framework SDK-Assemblys mit ausschließlich SOAP-Webdiensten.

Die Verwendung der Office 365-Authentifizierung erfordert nicht, dass Sie Ihre Anwendungen registrieren, wie mit OAuth notwendig. Sie müssen einfach einen Benutzerprinzipalname (UPN,User Principal Name) und Ihr Kennwort für einen gültigen Benutzer angeben.

Weitere Informationen: Authentifizierung mit .NET Framework-Anwendungen

Alle anderen Software-Frameworks

Wenn Sie etwas anderes als.NET Framework verwenden, müssen Sie sich mit OAuth authentifizieren und die OData RESTful-Webdienste (Web API und OData Global Discovery Service) verwenden.

Weitere Informationen: Verwenden von OAuth mit Common Data Service