Importieren des Windows Server-DNS-Management Packs

Betrifft: Operations Manager 2007

Weitere Anweisungen zum Importieren eines Management Packs finden Sie unter dem Thema zum Importieren eines Management Packs in Operations Manager 2007 (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=98348, möglicherweise in englischer Sprache).

Führen Sie nach dem Importieren des Windows Server-DNS-Management Packs das folgende Verfahren aus, um die Erstkonfiguration zu abzuschließen:

  1. Erstellen Sie ein neues Management Pack, in dem Sie Außerkraftsetzungen und andere Anpassungen speichern.

  2. Konfigurieren Sie das DNS-Aktionskonto (bei Ausführen in einer Umgebung mit geringen Rechten). Weitere Informationen finden Sie unter Anhang: Setup mit geringsten Rechten.

  3. Aktivieren Sie die Proxyermittlung bei jedem verwalteten DNS-Knoten. Anweisungen finden Sie unter Konfigurieren eines in Agents verwalteten Operations Manager 2007-Computers als Proxy für ohne Agents verwaltete Computer (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=119294).

Hinweis

Die Proxyermittlung muss für jeden verwalteten DNS-Knoten aktiviert sein. Es ist unerlässlich, dass Erkennungen ordnungsgemäß funktionieren.