Schema für Anwendungseinstellungen

Anwendungseinstellungen ermöglichen es Windows Forms- oder ASP.NET-Anwendungen, Einstellungen im Gültigkeitsbereich der Anwendung und im Gültigkeitsbereich des Benutzers zu speichern und abzurufen. Eine "Einstellung" beschreibt in diesem Kontext beliebige Informationen, die spezifisch für die Anwendung oder spezifisch für den aktuellen Benutzer sind, also alles von einer Zeichenfolge für die Datenbankverbindung bis zu der vom Benutzer bevorzugten Standardfenstergröße.

Für Anwendungseinstellungen in einer Windows Forms-Anwendung wird standardmäßig LocalFileSettingsProvider verwendet, der das .NET-Konfigurationssystem zum Speichern von Einstellungen in einer XML-Konfigurationsdatei nutzt. Weitere Informationen zu den von Anwendungseinstellungen verwendeten Dateien finden Sie unter Architektur der Anwendungseinstellungen.

Anwendungseinstellungen definieren die folgenden Elemente als Teil der von ihnen verwendeten Konfigurationsdateien.

Element

Beschreibung

<applicationSettings>-Element

Enthält alle anwendungsspezifischen <setting>-Tags.

<userSettings>-Element

Enthält alle für den aktuellen Benutzer spezifischen <setting>-Tags.

<setting>-Element

Definiert eine Einstellung. Untergeordnetes Element von <applicationSettings> oder <userSettings>.

<value>-Element

Definiert den Wert einer Einstellung. Untergeordnetes Element von <setting>.

<applicationSettings>-Element

Dieses Element enthält alle <setting>-Tags, die spezifisch für eine Instanz der Anwendung auf einem Clientcomputer sind. Es definiert keine Attribute.

<userSettings>-Element

Dieses Element enthält alle <setting>-Tags, die spezifisch für den Benutzer sind, der die Anwendung derzeit ausführt. Es definiert keine Attribute.

<setting>-Element

Dieses Element definiert eine Einstellung. Es verfügt über folgende Attribute.

Element

Beschreibung

name

Erforderlich. Die eindeutige ID der Einstellung. Durch Visual Studio erstellte Einstellungen werden mit dem Namen ProjectName.Properties.Settings gespeichert.

serializedAs

Erforderlich. Das Format, das zum Serialisieren des Wertes in Text verwendet werden soll. Gültige Werte sind:

  • string. Der Wert wird unter Verwendung von TypeConverter als Zeichenfolge serialisiert.

  • xml. Der Wert wird unter Verwendung der XML-Serialisierung serialisiert.

  • binary. Der Wert wird als textcodierter Binärwert unter Verwendung der binären Serialisierung serialisiert.

  • custom. Die Person, die die Einstellung bereitgestellt hat, verfügt über eingehende Kenntnisse dieser Einstellung und wird diese serialisieren und deserialisieren.

  • Zur Verwendung der binären oder benutzerdefinierten Serialisierung müssen Sie eine eigene Einstellungsklasse definieren und die binäre oder benutzerdefinierte Serialisierung mithilfe von SettingsSerializeAsAttribute angeben.

<value>-Element

Dieses Element enthält den Wert einer Einstellung.

Beispiel

Im folgenden Codebeispiel wird eine Datei mit Anwendungseinstellungen veranschaulicht, durch die zwei Einstellungen im Gültigkeitsbereich der Anwendung und zwei Einstellungen im Gültigkeitsbereich des Benutzers definiert werden.

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<configuration>
    <configSections>
        <sectionGroup name="applicationSettings" type="System.Configuration.ApplicationSettingsGroup, System, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" >
            <section name="WindowsApplication1.Properties.Settings" type="System.Configuration.ClientSettingsSection, System, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" />
        </sectionGroup>
        <sectionGroup name="userSettings" type="System.Configuration.UserSettingsGroup, System, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" >
            <section name="WindowsApplication1.Properties.Settings" type="System.Configuration.ClientSettingsSection, System, Version=2.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" allowExeDefinition="MachineToLocalUser" />
        </sectionGroup>
    </configSections>
    <applicationSettings>
        <WindowsApplication1.Properties.Settings>
            <setting name="Cursor" serializeAs="String">
                <value>Default</value>
            </setting>
            <setting name="DoubleBuffering" serializeAs="String">
                <value>False</value>
            </setting>
        </WindowsApplication1.Properties.Settings>
    </applicationSettings>
    <userSettings>
        <WindowsApplication1.Properties.Settings>
            <setting name="FormTitle" serializeAs="String">
                <value>Form1</value>
            </setting>
            <setting name="FormSize" serializeAs="String">
                <value>595, 536</value>
            </setting>
        </WindowsApplication1.Properties.Settings>
    </userSettings>
</configuration>

Siehe auch

Konzepte

Übersicht über Anwendungseinstellungen

Architektur der Anwendungseinstellungen