Field-Element (Liste)

Letzte Änderung: Donnerstag, 13. Februar 2014

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Inhalt dieses Artikels
Attribute
Untergeordnete Elemente
Übergeordnete Elemente
Vorkommen

Definiert die internen Datentypen, die in der Listeninfrastruktur einer SharePoint-Website verwendet werden. Ein Feld ist eine Spalte oder ein Attribut von Informationen, die ein Benutzer einer Liste hinzufügen kann.

<Field
  Aggregation = "sum" | "count" | "average" | "min" | "max" | "merge" | "plaintext" | "first" | "last"
  AllowDeletion = "TRUE" | "FALSE"
  AllowHyperlink = "TRUE" | "FALSE"
  AllowMultiVote = "TRUE" | "FALSE"
  AppendOnly = "TRUE" | "FALSE"
  AuthoringInfo = "Text"
  BaseType = "Integer" | "Text"
  CalType = "Integer"
  CanToggleHidden = "TRUE" | "FALSE"
  ClassInfo = "Text"
  ColName = "Text"  ColName2 = "Text"
  Commas = "TRUE" | "FALSE"  Customization = "Text"
  Decimals = "Integer"
  Description = "Text"
  Dir = "Text"  Direction = "Text"
  DisplaceOnUpgrade = "TRUE" | "FALSE"
  DisplayImage = "Text"
  DisplayName = "Text"
  DisplayNameSrcField = "Text"  DisplaySize = "Integer"
  Div = "Number"
  EnableLookup = "TRUE" | "FALSE"  EnforceUniqueValues = "TRUE" | "FALSE"
  ExceptionImage = "Text"
  FieldRef = "Text"
  FillInChoice = "TRUE" | "FALSE"
  Filterable = "TRUE" | "FALSE"
  FilterableNoRecurrence = "TRUE" | "FALSE"
  ForcedDisplay = "Text"  ForcePromoteDemote = "TRUE" | "FALSE"
  Format = "Text"
  FromBaseType = "TRUE" | "FALSE"
  Group = "Text"
  HeaderImage = "Text"
  Height = "Integer"
  Hidden = "TRUE" | "FALSE"
  HTMLEncode = "TRUE" | "FALSE"
  ID = "Text"  Id = "Text"
  IMEMode = "inactive"
  Indexed = "TRUE" | "FALSE"
  IsolateStyles = "TRUE" | "FALSE"  IsRelationship = "TRUE" | "FALSE"
  JoinColName = "Text"
  JoinRowOrdinal = "Integer"
  JoinType = "INNER" | "LEFT OUTER" | "RIGHT OUTER"
  LCID = "Integer"  LinkToItem = "TRUE" | "FALSE"  LinkToItemAllowed = "Text"
  List = "Text"  ListItemMenu = "TRUE" | "FALSE"  ListItemMenuAllowed = "Text
  Max = "Number"
  MaxLength = "Integer"
  Min = "Number" 
  Mult = "TRUE" | "FALSE"
  Name = "Text"
  NegativeFormat = "MinusSign" | "Parens"
  Node = "Text"
  NoEditFormBreak = "TRUE" | "FALSE"
  NumLines = "Integer"
  Percentage = "TRUE" | "FALSE"
  PIAttribute = "Text"
  PITarget = "Text"
  PrependId = "TRUE" | "FALSE"
  Presence = "TRUE" | "FALSE"
  PrimaryKey = "TRUE" | "FALSE"
  PrimaryPIAttribute = "Text"
  PrimaryPITarget = "Text"
  ReadOnly = "TRUE" | "FALSE"
  ReadOnlyEnforced = "TRUE" | "FALSE"  RelationshipDeleteBehavior = "Text"
  RenderXMLUsingPattern = "TRUE" | "FALSE"
  Required = "TRUE" | "FALSE"
  RestrictedMode = "TRUE" | "FALSE"
  ResultType = "Text"
  RichText = "TRUE" | "FALSE"
  RichTextMode = "Text"
  RowOrdinal = "Integer"
  Sealed = "TRUE" | "FALSE"
  SeparateLine = "TRUE" | "FALSE"
  SetAs = "Text"
  ShowAddressBookButton = "TRUE" | "FALSE"  ShowAlways = "TRUE" | "FALSE"
  ShowField = "Text" | "Choice" | "Counter"
  ShowInDisplayForm = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInEditForm = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInFileDlg = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInListSettings = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInNewForm = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInVersionHistory = "TRUE" | "FALSE"
  ShowInViewForms = "TRUE" | "FALSE"
  Sortable = "TRUE" | "FALSE"
  SourceID = "Text"
  StaticName = "Text"
  StorageTZ = "UTC" | "Abstract"
  StripWS = "TRUE" | "FALSE"
  SuppressNameDisplay = "TRUE" | "FALSE"
  TextOnly = "TRUE" | "FALSE"
  Title = "Text" 
  Type = "Data_Type"
  UniqueId = "Text"
  UnlimitedLengthInDocumentLibrary = "TRUE" | "FALSE"
  URLEncode = "TRUE" | "FALSE"
  URLEncodeAsUrl = "TRUE" | "FALSE"
  UserSelectionMode = "Text"
  UserSelectionScope = "Integer"  Version = "Text"
  Viewable = "TRUE" | "FALSE"  WebId = "Text"
  Width = "Integer"
  WikiLinking = "TRUE" | "FALSE"
  XName = "Text">
</Field>

Attribute

Attribut

Beschreibung

Aggregation

Optionaler Text-Wert. Wird in einem Aggregatfeld in einem XML-Formular zum Angeben der Funktion verwendet, die auf eine Auflistung von Werten oder Elementen angewendet werden soll, die von einem XPath-Ausdruck zurückgegeben wird. Wenn Sie das Node-Attribut zum Angeben eines XPath-Ausdrucks verwenden, der eine Auslistung von Werten zurückgibt, können Sie auch ein Aggregation-Attribut einschließen, mit dem die Aktion angegeben wird, die für die zurückgegebene Gruppe von Werten ausgeführt werden soll. Bei dieser Aktion kann es sich entweder um eine Aggregatfunktion oder um eine Indikation des bestimmten Elements innerhalb der Auflistung handeln.

Mögliche Werte:

  • sum Die Werte hinzufügen.

  • count Anzahl von Werten zählen.

  • average Den Durchschnitt der Werte ermitteln.

  • min Den minimalen Wert finden.

  • max Den maximalen Wert finden.

  • merge Werte zusammenführen.

  • plaintext Konvertiert Knotentextinhalte in Nur-Text.

  • first Eigenschaftsheraufstufung und -herabstufung auf das erste Element in der Auflistung anwenden.

  • last Eigenschaftsheraufstufung und -herabstufung auf das letzte Element in der Auflistung anwenden.

Weitere Informationen zur Verwendung der Attribute Node, PIAttribute, PITarget, PrimaryPIAttribute und PrimaryPITarget zum Herauf- und Herabstufen von Eigenschaften in XML-Dokumenten finden Sie unter Verwenden von Inhaltstypen zum Angeben von XML-Dokumenteigenschaften.

AllowDeletion

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn das Feld gelöscht werden kann.

AllowHyperlink

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn Hyperlinks im Feld verwendet werden können.

AllowMultiVote

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn mehrere Antworten in einer Umfrage zulässig sind.

AppendOnly

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt bei aktivierter Versionsverwaltung in der Liste TRUE, wenn Text nur an vorhandenen Text im Note-Feld angefügt werden kann.

AuthoringInfo

Optionaler Text-Wert. Eine beschreibende Zeichenfolge, die in den Feldbearbeitungsseiten angezeigt wird, um das Feld und dessen Zweck zu identifizieren. Ein Beispiel: Das LinkTitle-Feld enthält die Dokumenterstellungsinfo "(Link zu Element)". Dieses Attribut wird in der Regel verwendet, wenn ein Feld mit demselben Namen zu einem anderen Zweck vorhanden ist.

BaseType

Optional. Das BaseType-Attribut kann auf Integer festgelegt werden (dann werden Werte als ganze Zahlen gespeichert) oder auf Text (Standard) (dann werden Werte als Text gespeichert). Auswahlfelder vom Basistyp Integer können nicht erstellt werden.

CalType

Optionaler Integer-Wert. Gibt den Kalendertyp an. Mögliche Werte:

  • 16 Indischer Kalender

  • 15 Chinesischer Mondkalender

  • 14 Koreanischer und Japanischer Mondkalender

  • 12 Gregorianisch-französischer Kalender (transkribiert)

  • 11 Gregorianisch-englischer Kalender (transkribiert)

  • 10 Gregorianisch-arabischer Kalender

  • 9 Gregorianisch-französischer Kalender (Naher Osten)

  • 8 Hebräischer Mondkalender

  • 7 Thai

  • 6 Hijri (Arabischer Mondkalender)

  • 5 Koreanisch (Tangunzeit)

  • 4 Taiwan

  • 3 Japan: Ära des Kaisers

  • 1 Gregorianisch

  • 0 Kein Typ angegeben

CanToggleHidden

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn das Feld über die Benutzeroberfläche ausgeblendet werden kann.

ClassInfo

Optionaler Text-Wert. Gibt eine CSS-Klasse (Cascading Style Sheet) an, die für das Feld in der Standardtabellenansicht verwendet werden soll. Falls der Wert angegeben ist, wird anstatt der ms-vb2-Standardklasse die angegebene Klasse verwendet.

ColName

Optionaler Text-Wert. Ein internes Attribut, das die Zuordnung des Felds zum Namen des physikalischen Speichers für dieses Feld definiert. Es muss sich um einen gültigen Namen in der zugrunde liegenden Datenbank handeln, und dieser muss mit dem Namen übereinstimmen, der in der Datenbanktabelle verwendet wird. Falls der Wert nicht angegeben ist, wird vom Server ein Spaltenname generiert, der nicht mit den vorhandenen Spaltennamen in Konflikt steht und der nur die in Microsoft SQL Server zulässigen Zeichen enthält.

ColName2

Optionaler Text-Wert.

Commas

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn Kommas als Tausendertrennzeichen verwendet werden.

Customization

Optionaler Text-Wert.

Decimals

Optionaler Integer-Wert. Bestimmt die Anzahl der anzuzeigenden Dezimalstellen. Der angezeigte Wert wird auf die Anzeigegenauigkeit aufgerundet. Ein Beispiel: 1.05 wird als 1.1 angezeigt, wenn auf eine Dezimalstelle gerundet wird.

Description

Optionaler Text-Wert. Stellt die im Bearbeitungsformular für eine Liste angezeigte Beschreibung bereit, wenn eine Feldbeschreibung angegeben ist. Standardmäßig besitzen Felder in Microsoft SharePoint Foundation keine Beschreibung.

Dir

Optionaler Text-Wert. Gibt die Textrichtung für ein Feld an, das eine bidirektionale Lesereihenfolge unterstützt. Mögliche Wert sind: LTR (von links nach rechts), RTL (von rechts nach links) und none.

Direction

Optionaler Text-Wert.

DisplaceOnUpgrade

Optionaler Boolean-Wert. Falls für das Feld bereits eine Felddefinition vorhanden ist, ergibt der Wert TRUE, um Aktualisierungen an den Feldeigenschaften mit den in dieser Felddefinition angegebenen Werten zu erzwingen.

DisplayImage

Optionaler Text-Wert. Gibt den Namen eines Symbols an, das für die Spalte angezeigt wird.

DisplayName

Optionaler Text-Wert. Der für ein Feld angezeigte Name. Es gibt keine Einschränkungen für die Textgröße oder die Verwendung von Leerzeichen. Der Anzeigename kann vom Benutzer bearbeitet werden und nach der anfänglichen Erstellung des Felds geändert werden. Dieser Name wird als Spaltenüberschrift verwendet, wenn das Feld in einer Tabellenansicht angezeigt wird, und als Formularetikett, wenn das Feld in einem Formular angezeigt wird. Das <FieldName/>-Tag gibt gegebenenfalls den Anzeigenamen zurück; anderenfalls wird standardmäßig das Name-Attribut verwendet.

DisplayNameSrcField

Optionaler Text-Wert. Wird in der Regel für ein berechnetes Feld verwendet, das denselben Namen haben muss wie ein anderes Feld. Falls das Quellfeld geändert wird und der Anzeigename von einem Benutzer geändert wird, dann wird der Anzeigename dieses Felds ebenfalls geändert. Diese Zeichenfolge verweist auf den Namen des anderen Felds.

DisplaySize

Optionaler Integer-Wert.

Div

Optionaler Number-Wert. Ein Skalierungsfaktor, der bei der Division verwendet wird, bevor eine Zahl angezeigt wird. Die angezeigte Zahl ist N * Mult / Div (aufgerundet zu der in Decimals angegebenen Zahl).

EnableLookup

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE werden Nachschlagewerte im Feld ermöglicht.

EnforceUniqueValues

Optionaler Boolean-Wert.

ExceptionImage

Optionaler Text-Wert. In einem Feld vom Typ Recurrence wird damit der Name der Abbilddatei angegeben, die für Ausnahmen verwendet werden soll.

FieldRef

Optionaler Text-Wert. Gibt den Namen eines anderen Felds an, auf das das Feld verweist, beispielsweise ein Nachschlagefeld.

FillInChoice

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE können Benutzer für das Feld Werte in der Spalte eingeben.

Filterable

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE kann das Feld gefiltert werden.

FilterableNoRecurrence

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE kann ein Filter für das Feld in einer Ansicht erstellt werden, in der Ereignisserien nicht erweitert werden. Falls Filterable auf TRUE festgelegt ist, kann das Feld unabhängig von der Einstellung für FilterableNoRecurrence in allen Ansichten gefiltert werden.

ForcedDisplay

Optionaler Text-Wert. Gibt Text an, der anstelle des eigentlichen Feldwerts angezeigt werden soll. Mit diesem Attribut wird in Umfragen der Benutzername unterdrückt.

ForcePromoteDemote

Optionaler Boolean-Wert.

Format

Optionaler Text-Wert. Gibt die für numerische Werte zu verwendende Formatierung an.

Für Datums-/Uhrzeitfelder sind die folgenden Werte möglich:

  • DateOnly Nur die Datumskomponente wird angezeigt (und kann bearbeitet werden) (die Uhrzeitkomponente wird für alle bearbeiteten Werte auf 00:00 Uhr festgelegt).

  • DateTime Das Datum und die Uhrzeit werden angezeigt und können bearbeitet werden (Standard).

  • ISO8601 Das Datum und die Uhrzeit werden im ISO8601-Zeitformat angezeigt und in das UTC-Format (Universal Coordinated Time, koordinierte Weltzeit) konvertiert: JJJJ-MM-TTTHH:MM:SSZ. Dieses Format wird für Dokumenteigenschaften in 2007 Microsoft Office System sowie für das Standardformat für den Datenaustausch in SharePoint Foundation zwischen New- und Edit-Formularen und dem Server verwendet.

  • ISO8601Basic Die abgekürzte Form von 8601-Datums-/Uhrzeitformaten wird verwendet: JJJJMMTTTHHMMSSZ. Dieses Format wird für vCard/iCal verwendet.

Für Auswahlfelder kann dieses Attribut auf Dropdown festgelegt werden (Standard), um Bearbeitungsoptionen über die Dropdownauswahl bereitzustellen, oder auf RadioButtons, um Optionen über eine Reihe von Optionsfeldern bereitzustellen.

Für URL-Felder kann dieses Attribut auf Hyperlink festgelegt werden (Standard), womit die URL als normales <A>-Tag angezeigt wird, oder auf Image, womit die URL als <IMG SRC="URL" ALT="Description"> angezeigt wird.

FromBaseType

Optionaler Boolean-Wert. Dieses Attribut ist veraltet. Verwenden Sie stattdessen das Sealed-Attribut.

Group

Optionaler Text-Wert. Gibt die Spaltengruppe an, zu der das Feld gehört.

HeaderImage

Optionaler Text-Wert. Gibt den Namen einer Bilddatei an, die im Feld als Header verwendet werden soll.

Height

Optionaler Integer-Wert. Gibt die Höhe in Pixeln der Bilder an, die Benutzern in der Benutzerinformationsliste angezeigt werden.

Hidden

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE ist das Feld in der Benutzeroberfläche vollständig ausgeblendet. Wenn Sie ReadOnly auf TRUE festlegen, wird das Feld in Formularen für neuen Eintrag oder Formularen zum Ändern eines Eintrags nicht angezeigt, kann aber weiterhin in Ansichten eingeschlossen werden.

HTMLEncode

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE werden eingebettete Zeichen konvertiert, sodass sie im Browser als Text angezeigt werden. Zeichen, die mit HTML-Tags verwechselt werden könnten, werden in Entitäten konvertiert.

ID

Optionaler Text-Wert. Gibt die GUID des Felds in Klammern an ({}).

Id

Optionaler Text-Wert.

IMEMode

Optionaler Text-Wert. Gibt den Modus des Eingabemethoden-Editors (Input Method Editor, IME) an, der für das Feld verwendet werden soll. Der IME ermöglicht die Konvertierung von Tastaturanschlägen zwischen verschiedenen Sprachen, wenn ein Schriftsystem mehr Zeichen aufweist, als für die Tastatur codiert werden können.

Mögliche Werte:

  • auto Wird nicht verwendet. Legen Sie die IMEMode-Eigenschaft auf eine leere Zeichenfolge ("") fest, um diesen IME-Modus anzugeben.

  • active Alle Zeichen werden über den IME eingegeben, aber die Benutzer können den IME deaktivieren.

  • inactive Die Zeichen werden ohne den IME eingegeben, aber die Benutzer können den IME aktivieren.

Indexed

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn die Spalte für die Verwendung in Ansichtsfiltern indiziert ist.

IsolateStyles

Optionaler Boolean-Wert. Für ein Feld vom Typ Text, dessen RichText-Attribut auf TRUE und dessen RichTextMode-Attribut auf FullHtml festgelegt ist, gibt dieses Attribut an, dass der HTML-Code von einem Server umgeschrieben wird. Dadurch wird sichergestellt, dass beim Rendern der umgebenden Seite keine Konflikte auftreten.

IsRelationship

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn das Feld in der Liste sichtbar ist, in der nach dem Wert gesucht wird.

JoinColName

Optionaler Text-Wert. Dieses Attribut ist sehr ähnlich wie ColName, außer dass damit der Name der Spalte angegeben wird, die in der JOIN-Anweisung von SQL zwischen den lokalen und externen Listen verwendet wird. Dieser Wert sollte in der Regel nicht angepasst werden. Der Wert wird derzeit nur im Feldschema von bestimmten integrierten Feldern und Basistypfeldern zur Angabe von Nachschlagewerten für die URL-Tabelle (DocMd) verwendet, die über die UrlID-Spalte verknüpft wird.

JoinRowOrdinal

Optionaler Integer-Wert. Nicht für die direkte Verwendung im Code vorgesehen.

JoinType

Optionaler Text-Wert. Gibt die Art der JOIN-Anweisung an, die für das Feld verwendet wird. Mögliche Werte sind INNER, LEFTOUTER und RIGHTOUTER.

LCID

Optionaler Integer-Wert. Mit dem LCID-Attribut kann das Land bzw. die Region angegeben werden, dessen bzw. deren Währungsformat verwendet wird (beispielsweise "1033" für die USA).

Es gibt zwei Sonderfälle im Zusammenhang mit dem Format des Eurosymbols. Wenn LCID = -1 (0xFFFFFFF), wird das Eurosymbol der Zahl als Präfix hinzugefügt. Wenn LCID = -2 (0xFFFFFFE), wird das Eurosymbol der Zahl als Suffix hinzugefügt. Die Anzahl der Dezimalziffern ist 2, dies kann jedoch durch das Decimals-Attribut des Felds außer Kraft gesetzt werden. Das Eurowährungssymbol entspricht 0x20AC in UCS-2.

LinkToItem

Optionaler Boolean-Wert.

LinkToItemAllowed

Optionaler Text-Wert.

List

Optionaler Text-Wert. Gibt den internen Namen einer Liste an.

ListItemMenu

Optionaler Boolean-Wert.

ListItemMenuAllowed

Optionaler Text-Wert.

Max

Optionaler Number-Wert. Gibt den maximal zulässigen Wert für das Feld an.

MaxLength

Optionaler Integer-Wert. Gibt die maximal zulässige Anzahl von Zeichen für einen Feldwert an. Formulare zum Ändern eines Eintrags werden angepasst, um diesen Wert zu erzwingen, der auf dem Client überprüft wird. Eine Fehlermeldung wird angezeigt, falls der Benutzer versucht, mehr als die durch MaxLength festgelegte Anzahl von Zeichen einzugeben.

Min

Optionaler Number-Wert. Gibt den mindestens zulässigen Wert für das Feld an.

Mult

Optionaler Boolean-Wert. Ein Skalierungsfaktor, der bei der Multiplikation verwendet wird, bevor eine Zahl angezeigt wird.

Name

Erforderlicher Text-Wert. Der Name eines Felds. Dies ist der interne Name eines Felds, der garantiert während der Lebensdauer der Felddefinition nicht geändert wird. Der Name muss im Hinblick auf den Satz von Feldern in einer Liste eindeutig sein. Der Name wird basierend auf dem benutzerdefinierten Namen für ein Feld automatisch generiert.

NegativeFormat

Optionaler Text-Wert. Gibt das Format für negative Werte an. Die folgenden Werte sind möglich:

  • MinusSign Das Minuszeichen wird als Präfix verwendet.

  • Parens Die Werte werden in Klammern eingeschlossen.

Node

Optionaler Text-Wert. Dieses Attribut wird in XML-Formularen verwendet und ist für alle Felder mit Ausnahme von Verarbeitungsanweisungslinks (Processing Instruction, PI) erforderlich. Mit diesem Attribut wird der XPath-Ausdruck für einen Knoten angegeben, der höher gestuft wird.

NoEditFormBreak

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird verhindert, dass zwischen Feldern im Formular für neuen Eintrag oder im Formular zum Ändern eines Eintrags ein Zeilenumbruch hinzugefügt wird. Für einige Feldtypen, wie beispielsweise Rich-Text-Felder, wird der Abstand standardmäßig festgelegt, und dieses Attribut ermöglicht die Kontrolle über den resultierenden zusätzlichen Abstand.

NumLines

Optionaler Integer-Wert. Mit diesem Attribut wird empfohlen, wie viele Zeilen in einem TEXTAREA-Block beim Bearbeiten angezeigt werden sollen. Hierbei handelt es sich lediglich um einen Hinweis der Clientbenutzeroberfläche – es gibt keinen Grenzwert bezüglich der Anzahl von bearbeitbaren Textzeilen.

Percentage

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn der Wert als Prozentsatz angezeigt wird; d. h., eine Zahl multipliziert mit 100, an die ein Prozentzeichen (%) angefügt wird.

PIAttribute

Optionaler Text-Wert. Gibt das Attribut in der Dokumentverarbeitungsanweisung an (mithilfe des PITarget-Attributs), das als Spaltenwert verwendet werden soll. Dieses Attribut wird für die Eigenschaftenheraufstufung und -herunterstufung in XML-Dokumenten verwendet. Wenn Sie das PIAttribute-Attribut angeben, müssen Sie auch das PITarget-Attribut angeben.

Weitere Informationen zum Verwenden der Attribute Node, PIAttribute, PITarget, Primary PIAttribute und PrimaryPITarget für das Herauf- und Herabstufen von Eigenschaften in XML-Dokumenten finden Sie unter Verwenden von Inhaltstypen zum Angeben von XML-Dokumenteigenschaften.

PITarget

Optionaler Text-Wert. Gibt die Dokumentverarbeitungsanweisung an, in der der Spaltenwert in Dokumenten dieses Inhaltstyps gespeichert wird. Dieses Attribut wird für die Eigenschaftenheraufstufung und -herunterstufung in XML-Dokumenten verwendet. Wenn Sie das PIAttribute-Attribut angeben, müssen Sie auch das PITarget-Attribut angeben.

Weitere Informationen zum Verwenden der Attribute Node, PIAttribute, PITarget, Primary PIAttribute und PrimaryPITarget für das Herauf- und Herabstufen von Eigenschaften in XML-Dokumenten finden Sie unter Verwenden von Inhaltstypen zum Angeben von XML-Dokumenteigenschaften.

PrependId

Optionaler Boolean-Wert. Wird in Problemverfolgungslisten verwendet. Mit TRUE werden die Auflistungs-IDs der zugehörigen Problemelemente im Formular für neuen Eintrag oder im Formular zum Ändern eines Eintrags angezeigt.

Presence

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn Benutzerinformationen für das Feld vorhanden sind.

PrimaryKey

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn das Feld den Primärschlüssel in der Beziehung zwischen der Liste und einer anderen Liste darstellt.

PrimaryPIAttribute

Optionaler Text-Wert. Dieses Attribut wird für die Eigenschaftenheraufstufung und -herunterstufung in XML-Dokumenten verwendet. Gibt ein alternatives Attribut in der Dokumentverarbeitungsanweisung an (mithilfe des PrimaryPITarget-Attributs), das als Spaltenwert verwendet werden soll. Wenn Sie das PrimaryPIAttribute-Attribut angeben, müssen Sie auch das PrimaryPITarget-Attribut angeben. Diese Werte werden von SharePoint Foundation vorrangig vor den für die Attribute PITarget und PIAttribute angegebenen Werten verwendet.

Weitere Informationen zum Verwenden der Attribute Node, PIAttribute, PITarget, Primary PIAttribute und PrimaryPITarget für das Herauf- und Herabstufen von Eigenschaften in XML-Dokumenten finden Sie unter Verwenden von Inhaltstypen zum Angeben von XML-Dokumenteigenschaften.

PrimaryPITarget

Optionaler Text-Wert. Gibt eine alternative Dokumentverarbeitungsanweisung an, in der der Spaltenwert für Dokumente dieses Inhaltstyps gespeichert wird. Wenn Sie das PrimaryPIAttribute-Attribut angeben, müssen Sie auch das PrimaryPITarget-Attribut angeben. Diese Werte werden von SharePoint Foundation vorrangig vor den für die Attribute PITarget und PIAttribute angegebenen Werten verwendet.

Weitere Informationen zum Verwenden der Attribute Node, PIAttribute, PITarget, Primary PIAttribute und PrimaryPITarget für das Herauf- und Herabstufen von Eigenschaften in XML-Dokumenten finden Sie unter Verwenden von Inhaltstypen zum Angeben von XML-Dokumenteigenschaften.

ReadOnly

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird das Feld in Formularen für neuen Eintrag oder Formularen zum Ändern eines Eintrags nicht angezeigt, kann aber in Ansichten eingeschlossen werden. Darüber hinaus wird durch Festlegen von ReadOnly auf TRUE das Feld auf den Seiten zum Verwalten von Websitespalten und Inhaltstypen ausgeblendet. Wenn Sie das Hidden-Attribute auf TRUE festlegen, wird das Feld auf der Benutzeroberfläche vollständig ausgeblendet. Wenn Sie dieses Attribut nicht verwenden, wird die Spalte von SharePoint Foundation so behandelt, als sei das Attribut auf False festgelegt.

ReadOnlyEnforced

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE geben Sie an, dass der Benutzer das Feld nicht mit beliebigen Methoden ändern kann und dass das Feld nur vom System geändert werden kann.

RelationshipDeleteBehavior

Optionaler Text-Wert. Gibt das Löschverhalten des Felds an. Mögliche Werte sind Cascade, Restrict und None.

RenderXMLUsingPattern

Optionaler Boolean-Wert. Wird für berechnete Felder zum Bestimmen des Anzeigeformats verwendet. Mit TRUE werden Werte basierend auf dem Anzeigemuster des berechneten Felds dargestellt und nicht basierend auf dem Spaltenwert des ersten nicht berechneten Feldverweises, auf dem das berechnete Feld basiert. Beispielsweise wird in einer Bildbibliothek die Spalte Bildgröße mithilfe von Breite x Höhe dargestellt. Wenn jedoch dieses Attribut nicht auf TRUE festgelegt ist, wird nur der erste Feldverweis, nämlich Breite angezeigt. Wenn das Attribut auf TRUE festgelegt ist, wird das Format Breite x Höhe angezeigt.

Required

Optionaler Boolean-Wert. Bei TRUE muss dem Feld kein leerer Wert zugewiesen sein. Wenn bei einer Formularbereitstellung kein nicht leerer Feldwert verwendet wird, wird im Fehlerformular der Standardtext für ein erforderliches Feld oder eine explizit angegebene Meldung angezeigt (das heißt über <ErrorText>-Tags). Diese Überprüfung wird nur vom Client vorgenommen (in der Datenbank ist NULL für alle benutzerdefinierten Felder zulässig).

RestrictedMode

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE darf das Note-Feld keine erweiterte Rich-Text-Formatierung wie beispielsweise Bilder, Tabellen oder Hyperlinks enthalten, und in das Feld darf auch kein formatierter Text eingefügt werden.

ResultType

Optionaler Text-Wert. Gibt den Datentyp von Werten an, die aus dem Feld zurückgegeben werden.

RichText

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn im Feld Rich-Text-Formatierung angezeigt wird.

RowOrdinal

Optionaler Integer-Wert. Gibt den Datenbankspeicherort für das Feld an.

Sealed

Optionaler Boolean-Wert. Wenn Sie dieses Attribut für ein Feld in der Datei Schema.xml für eine Liste auf TRUE festlegen, wird das Feld auf der Seite Spalte ändernals nicht entfernbar gekennzeichnet.

SeparateLine

Optionaler Boolean-Wert. Wird intern zur Unterstützung der Darstellung eines Felds (beispielsweise Notizen oder Kommentar) in einer separaten Zeile verwendet. Dieses Attribut ist nicht für die öffentliche Verwendung vorgesehen.

SetAs

Nicht für die direkte Verwendung im Code vorgesehen.

ShowAddressBookButton

Nicht für die direkte Verwendung im Code vorgesehen.

ShowAlways

Optionaler Boolean-Wert.

ShowField

Optional. Das ShowField-Attribut kann auf den anzuzeigenden Feldnamen festgelegt werden. Standardmäßig wird ein HyperlinkText aus dem Title-Feld des Datensatzes in der externen Liste angezeigt. Das ShowField-Attribut kann jedoch verwendet werden, um dies außer Kraft zu setzen und ein anderes Feld aus der externen Liste anzuzeigen. Folgende Datentypen sind als Ziele eines ShowField-Attributs zulässig: Text, Choice und Counter. Bei einem Lookup-Feld muss dieser Parameter auf den internen Feldnamen festgelegt werden; wenn der Parameter auf den Anzeigenamen festgelegt wird, wird zwar kein Fehler ausgelöst, aber das Feld ist nicht funktionsfähig.

ShowInDisplayForm

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird das Feld im Formular angezeigt, um das Element darzustellen.

ShowInEditForm

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird das Feld im Formular angezeigt, um das Element zu bearbeiten.

ShowInFileDlg

Optionaler Boolean-Wert. Dieses Attribut gilt nur für Felder in Dokumentbibliotheksschemas. Mit FALSE wird das Feld nicht im Eigenschaftendialogfeld zum Speichern von Formularen angezeigt, das beim Speichern in Clientanwendungen geöffnet wird. Beispielsweise weist das Title-Feld dieses Attribut auf, weil es direkt in dem Dokument festgelegt wird, das in der Dokumentbibliothek gespeichert wird.

ShowInListSettings

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird die Spalte auf der Seite zum Anpassen von Listeneinstellungen angezeigt.

ShowInNewForm

Optionaler Boolean-Wert. Mit FALSE wird das Feld nicht in einer Fields-Enumeration angezeigt, wenn als Anzeigemodus New festgelegt ist. Felder mit dieser Einstellung werden auf der Standardseite Neues Element für eine bestimmte Liste nicht angezeigt. Hiermit werden insbesondere Felder auf der Seite zum Hochladen von Dokumenten in die Dokumentbibliothek ausgeblendet.

ShowInVersionHistory

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird die Spalte auf der Seite zum Darstellen von Listenelementversionen angezeigt.

ShowInViewForms

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird das Feld auf Seiten angezeigt, mit denen Listendaten angezeigt werden.

Sortable

Optionaler Boolean-Wert. Ergibt TRUE, wenn die Werte im Feld sortiert werden können.

SourceID

Optionaler Text-Wert. Enthält den Namespace, der das Feld definiert, wie beispielsweise http://schemas.microsoft.com/sharepoint/v3, oder die GUID der Liste, in der das benutzerdefinierte Feld erstellt wurde.

StaticName

Optionaler Text-Wert. Enthält den internen Namen des Felds.

StorageTZ

Gibt an, wie Datums-/Uhrzeitwerte gespeichert werden. Wenn StorageTZ auf UTC festgelegt wird, wird das Datum bzw. die Uhrzeit als UTC (Universal Coordinated Time, koordinierte Weltzeit) behandelt. Geben Sie das StorageTZ-Attribut nicht an, um festzulegen, dass sich ein Datums-/Uhrzeitwert auf einen "abstrakten" Zeitpunkt bezieht. Das heißt, das Datum bzw. die Uhrzeit wird in der Datenbank wie vom Benutzer eingegeben gespeichert, ohne dass die lokale Zeitzone konvertiert oder gespeichert wird.

StripWS

Optionaler Boolean-Wert. TRUE, wenn Leerzeichen am Anfang und Ende von Feldwerten entfernt werden.

SuppressNameDisplay

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird der Name des Benutzers nicht in einem User-Feld angezeigt.

TextOnly

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE darf das Feld nur Werte vom Typ Text enthalten.

Title

Optionaler Text-Wert. Enthält den Titel des Felds, das auf der Benutzeroberfläche angezeigt wird.

Type

Erforderlicher Text-Wert. Der Datentyp des Felds (sofern das Field-Element nicht ein untergeordnetes Element von ProjectedFields ist).

HinweisHinweis
In der Technology Preview-Version von Microsoft SharePoint Foundation 2010 hat das Type-Attribut als untergeordnetes Element von ProjectedFields eine andere Bedeutung und nur einen einzigen möglichen Wert (Lookup). Weitere Informationen zu dieser Verwendung von Type finden Sie unter ProjectedFields-Element (Ansicht).

SharePoint Foundation enthält standardmäßig die folgenden Datentypen:

  • AllDayEvent Gibt ein ganztägiges Ereignis an. Entspricht dem SQL-Datentyp bit.

  • Attachments Speichert die URLs für Anlagen. Entspricht dem SQL-Datentyp bit.

  • Boolean Wird zum Speichern des Werts TRUE/FALSE verwendet (wird in der Datenbank als 0 oder 1 gespeichert). Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Entspricht dem SQL-Datentyp bit und wird durch die SPFieldBoolean-Klasse repräsentiert.

  • Calculated Gibt ein Feld an, dessen Wert basierend auf anderen Spalten berechnet wird. Entspricht dem SQL-Datentyp sql_variant und wird durch die SPFieldCalculated-Klasse repräsentiert.

  • Choice Ermöglicht dem Benutzer das Angeben vordefinierter Werte, die zur Eingabe von Daten in das Feld verwendet werden können. Die Typen Choice und Lookup sind die wichtigsten Felder zum Sortieren und Gruppieren. Die Attribute BaseType und Format können für Auswahlfelder verwendet werden. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Wenn ein Wert für eine Auswahloption vorhanden ist, dann wird dieser Wert als übergebener Wert für die Feldauswahl verwendet. Wenn kein Wert vorhanden ist, wird diese Auswahl als Textwert der Auswahl übergeben. In allen Fällen wird der Textwert der Auswahl in der Benutzeroberfläche angezeigt (Dropdownlisten- oder Optionsfeldtext). Die Reihenfolge, in der Auswahlmöglichkeiten in der Bearbeitungsbenutzeroberfläche angezeigt werden, entspricht stets der Reihenfolge, in der Elemente im CHOICES-Element angegeben werden. Verwenden Sie den Typ MultiChoice, um ein Choice-Feld anzugeben, mit dem Kontrollkästchen implementiert werden und dem Benutzer die Auswahl mehrerer Werte erlaubt wird. Entspricht dem SQL-Datentyp nvarchar und wird durch die SPFieldChoice-Klasse repräsentiert.

  • Computed Gibt ein Feld an, das bezüglich des Inhalts von einem anderen Feld abhängt. Beispielsweise wird für ein Feld LinkTitleNoMenu ein Title-Feld mit einem Hyperlink umgeben. Wird durch die SPFieldComputed-Klasse repräsentiert.

  • ContentTypeId Enthält eine Inhaltstyp-ID. Weitere Informationen zum Format von Inhaltstyp-IDs finden Sie unter Inhaltstyp-IDs. Entspricht dem SQL-Datentyp varbinary.

  • Counter Wird im Allgemeinen nur für das interne ID-Feld verwendet. Der ganzzahlige Wert dieses Felds wird in Bezug auf alle anderen Elemente in der aktuellen Liste automatisch als eindeutig festgelegt. Der Counter-Datentyp ist immer schreibgeschützt und kann nicht über eine Formularbereitstellung festgelegt werden. Dieses Feld kann sortiert, aber nicht gruppiert werden. Entspricht dem SQL-Datentyp int.

  • CrossProjectLink Hiermit wird ein Ereignis in einer SharePoint-Liste mit einer Besprechungsarbeitsbereich-Website verbunden; bezieht sich speziell auf den Feldtyp des Kontrollkästchens, das im Formular für neuen Eintrag oder im Formular zum Ändern eines Eintrags zum Erstellen einer Besprechungsarbeitsbereich-Website für das Element verwendet wird. Entspricht dem SQL-Datentyp bit und wird durch die SPFieldCrossProjectLink-Klasse repräsentiert.

  • Currency Ermöglicht die Eingabe eines Währungswerts. Jedes Währungsfeld ist an die Währung eines bestimmten Gebietsschemas gebunden. Ansonsten wird dieses Attribut wie der Number-Feldtyp behandelt. Verwenden Sie das LCID-Attribut zum Angeben der Währung eines bestimmten Gebietsschemas. Die Attribute Decimals, Max und Min können für Währungstypen verwendet werden. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Entspricht dem SQL-Datentyp float und wird durch die SPFieldCurrency-Klasse repräsentiert.

  • DateTime Ermöglicht das Speichern eines vollqualifizierten Datums oder einer vollqualifizierten Uhrzeit. Geben Sie mit dem Format-Attribut die Datumsformatierung an, und bestimmen Sie mit dem StorageTZ-Attribut, wie Datums-/Uhrzeitwerte gespeichert werden. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Für den Anzeigemodus wird die Reihenfolge der Datumsformatierung von den regionalen Einstellungen übernommen ("M/T/J" oder "T/M/J"). Im Bearbeitungsmodus (oder im Modus Neu für den Default-Elementwert) werden Datums- bzw. Uhrzeitangaben im universellen Format dargestellt: M/T/J hh:mm am/pm. Entspricht dem SQL-Datentyp datetime und wird durch die SPFieldDateTime-Klasse repräsentiert.

  • File Enthält eine Datei. Entspricht dem SQL-Datentyp uniqueidentifier.

  • GridChoice Enthält eine Bewertungsskala für Umfragen. Entspricht dem SQL-Datentyp ntext und wird durch die SPFieldRatingScale-Klasse repräsentiert.

  • Guid Ermöglicht GUIDs (Globally Unique Identifier). Entspricht dem SQL-Datentyp uniqueidentifier.

  • Integer Ermöglicht positive oder negative ganzzahlige Werte. Die Attribute Commas und NegativeFormat werden zum Angeben der Formatierung für ganzzahlige Werte verwendet. Entspricht dem SQL-Datentyp int.

  • Lookup Verhält sich ganz ähnlich wie ein Choice-Feld, außer dass die verfügbaren Optionen aus einer anderen Liste stammen und keine hartcodierte Auswahl von Werten sind. Die Attribute List und ShowField können für Nachschlagefelder verwendet werden. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Verwenden Sie zum Sortieren und Gruppieren den Wert von DisplayField (standardmäßig Title) anstelle des in der Liste gespeicherten Fremdschlüssels. Entspricht dem SQL-Datentyp int und wird durch die SPFieldLookup-Klasse repräsentiert.

  • LookupMulti Ein Lookup-Feld, das mehrere Werte enthalten kann. Übergeordneter Typ: Lookup.

  • ModStat Enthält den Inhaltsgenehmigungsstatus. Mögliche Werte sind Approved (Standard), Rejected und Pending (wird in der Datenbank als 0, 1 bzw. 2 gespeichert). Entspricht dem SQL-Datentyp int.

  • MultiChoice Gibt ein Choice-Feld an, mit dem Kontrollkästchen implementiert werden und dem Benutzer die Auswahl mehrerer Werte erlaubt wird. Entspricht dem SQL-Datentyp ntext und wird durch die SPFieldMultiChoice-Klasse repräsentiert.

  • MultiColumn Ein Note-Feld, das ein Feld mit mehreren Werten emuliert. Ein Beispiel für einen mehrspaltigen Feldtyp finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen einer benutzerdefinierten Feldtypdefinition. Informationen zu mehrspaltigen Feldern finden Sie unter Benutzerdefinierte mehrspaltige Feldklassen. Übergeordneter Typ: Note.

  • Note Ermöglicht Benutzern die Eingabe mehrerer Textzeilen. Dieses Feld kann nicht sortiert oder gruppiert werden. Der gesamte Text ist als ASCII-Zeichen ohne HTML-Code definiert. Alles, was wie HTML-Code oder eine URL aussieht, wird als einfacher Text interpretiert (beispielsweise Server.HTMLEncode). Dieses Format wird mithilfe eines einfachen TEXTAREA-Blocks bearbeitet. Mit dem NumLines-Attribut geben Sie an, wie viele Zeilen angezeigt werden sollen. Entspricht dem SQL-Datentyp ntext und wird durch die SPFieldMultiLineText-Klasse repräsentiert.

  • Number Ermöglicht die Eingabe einer Gleitkommazahl. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Die eingegebenen Zahlen werden gemäß den aktuellen Gebietsschemaeinstellungen für Dezimalkommas und Tausendertrennzeichen analysiert. Negative Zahlen können durch Einschließen in Klammern oder mithilfe eines Minussymbols ausgewiesen werden. Die folgenden Attribute können in Verbindung mit dem Number-Attribut zum Angeben der Zahlenformatierung verwendet werden: Decimals, Div, Max, Min, Mult und Percentage.

    Entspricht dem SQL-Datentyp float und wird durch die SPFieldNumber-Klasse repräsentiert.

  • PageSeparator Fügt in einer Umfrageliste einen Seitenumbruch ein und wird durch die SPFieldPageSeparator-Klasse repräsentiert.

  • Recurrence Wird zum Bearbeiten und Definieren des Serienmusters für ein Element in einer Ereignisliste verwendet. Entspricht dem SQL-Datentyp bit.

  • Text Eine in ein Bearbeitungsfeld eingegebene einzelne Textzeile. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. Verwenden Sie das MaxLength-Attribut zum Festlegen der maximalen Anzahl zulässiger Zeichen. Entspricht dem SQL-Datentyp nvarchar und wird durch die SPFieldText-Klasse repräsentiert.

  • ThreadIndexEnthält die ID zur Angabe der relativen Position einer Nachricht in einem Konversationsthread. Entspricht dem SQL-Datentyp varbinary.

  • Threading Der Threading-Feldtyp wird beim Erstellen und Anzeigen von Ansichten mit Threads, die mit Diskussionen vergleichbar sind, verwendet. Jede Liste kann eine Threadspalte enthalten, aber bei deren Verwendung wird eine spezielle Benutzeroberfläche generiert. (Sie wird niemals als standardmäßiges, bearbeitbares Feld in einem Formular und auch nicht als normale Spalte in einer Ansicht angezeigt). Beim Sortieren eines Threadfelds wird ein Vorabtraversal aller Datensätze in einer Beziehung zwischen übergeordneten und untergeordneten Elementen zurückgegeben. Dies geschieht durch Speichern der Verkettung des Erstellungsdatums und der ID-Nummer aller übergeordneten Datensätze eines bestimmten Datensatzes. Entspricht dem SQL-Datentyp varchar.

  • URL Hiermit wird ein Freihandformhyperlink erstellt. Ein URL-Feld wird als <A HREF="URL">Beschreibung</A> angezeigt. Falls keine Beschreibung angegeben ist, wird <A HREF="URL">URL</A> angezeigt. Der URL-Text selbst wird in der URL-Tabelle (DocMd) gespeichert, in der alle URLs in SharePoint-Datenbanken auf dem Server gespeichert werden. Auf diese Weise können auf dem Server lokal gespeicherte URLs über eine Hyperlinkreparatur aktualisiert werden, wenn sich deren Ziel verschiebt. Wenn ein Datensatz, der ein URL-Feld enthält, gelöscht wird, wird auch der entsprechende referenzierte Datensatz aus der URL-Tabelle gelöscht. Dieses Feld kann sortiert und gruppiert werden. (Die Sortierung wird nicht basierend auf dem Inhalt der URL, sondern basierend auf der Textbeschreibung definiert; falls keine Beschreibung vorhanden ist, wird das Feld leer sortiert). Wenn Type gleich URL ist, kann mit dem LinkType-Attribut der Hyperlinktyp angegeben werden. Entspricht dem SQL-Datentyp nvarchar und wird durch die SPFieldUrl-Klasse repräsentiert.

  • User Ein Lookup-Feld, das auf die UserInfo-Datenbanktabelle verweist. Entspricht dem SQL-Datentyp int und wird durch die SPFieldUser-Klasse repräsentiert.

  • UserMulti Ein User-Feld, das mehrere Werte enthalten kann. Übergeordneter Typ: LookupMulti.

  • WorkflowEventType Gibt einen Workflowereignistyp an, der durch die SPWorkflowHistoryEventType-Enumeration repräsentiert wird. Übergeordneter Typ: Integer.

  • WorkflowStatus Gibt den Workflowstatus an, der durch die SPWorkflowStatus-Enumeration repräsentiert wird. Entspricht dem SQL-Datentyp nvarchar.

UniqueId

Optionaler Text-Wert. Nicht für die direkte Verwendung im Code vorgesehen.

UnlimitedLengthInDocumentLibrary

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE ist in Dokumentbibliotheken eine unbegrenzte Feldlänge zulässig.

URLEncode

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE werden Sonderzeichen wie Leerzeichen in das UTF-8-Format konvertiert. Beispiel: %c3%ab für das Zeichen ë.

URLEncodeAsURL

Optionaler Boolean-Wert. Ähnlich wie URLEncode, mit TRUE wird jedoch angegeben, dass es sich bei der zu codierenden Zeichenfolge um eine Pfadkomponente einer URL handelt, sodass die Schrägstriche ("/") nicht codiert werden.

UserSelectionMode

Optionaler Text-Wert. Gibt an, ob nur die Namen einzelner Benutzer in einem Benutzerfeld eines Eintragsformulars oder ob die Namen sowohl von einzelnen Benutzern als auch von Gruppen ausgewählt werden können. Die folgenden Werte sind möglich:

0: Nur die Namen einzelner Benutzer können ausgewählt werden.

1: Die Namen sowohl von einzelnen Benutzern als auch von Gruppen können ausgewählt werden.

UserSelectionScope

Optionaler Integer-Wert. Gibt einen Auswahlbereich für Benutzernamen in einem Benutzerfeld eines Eintragsformulars an. Mit dem Wert 0 gibt es keine Einschränkung für eine SharePoint-Gruppe. Mit einem Wert größer als 0 wird die Benutzerauswahl auf Mitglieder der SharePoint-Gruppe eingeschränkt, deren ID dem angegebenen Wert entspricht.

Version

Optionaler Text-Wert.

Viewable

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE wird das Feld der Standardansicht hinzugefügt. Der Standardwert ist TRUE.

WebId

Optionaler Text-Wert.

Width

Optionaler Integer-Wert. Gibt die Breite in Pixeln der Bilder an, die Benutzern in der Benutzerinformationsliste angezeigt werden.

WikiLinking

Optionaler Boolean-Wert. Mit TRUE werden Wiki-Links, die in doppelten eckigen Klammern angezeigt werden ([[…]]), in HTML-Links übersetzt, für die das <a>-Tag verwendet wird.

XName

Optionaler Text-Wert. Wird intern in XML-Formularen zum Identifizieren von hinzugefügten, gelöschten oder geänderten Feldern verwendet. Dieses Attribut ist nicht für die öffentliche Verwendung vorgesehen.

Untergeordnete Elemente

CHOICES, Customization, Default, DefaultFormula, DisplayBidiPattern, DisplayPattern, FieldRefs, Formula, FormulaDisplayNames, MAPPINGS, Validation

Übergeordnete Elemente

Fields, ProjectedFields

Vorkommen

Minimum: 0

Maximum: Unbegrenzt, wenn Fields das übergeordnete Element ist. Wenn ProjectedFields das übergeordnete Element ist, entspricht das Maximum der Differenz zwischen der maximalen Anzahl der zulässigen Felder in der abgefragten primären Liste und der Anzahl der bereits in der Liste vorhandenen Felder.

Hinweise

Zum Erstellen einer benutzerdefinierten Felddefinition für eine Listendefinition, die auf einem SharePoint Foundation-Standardfeldtyp basiert, verwenden Sie das Field (List - Definition)-Element in einer Schema.xml-Datei. Zum Erstellen einer benutzerdefinierten Felddefinition als austauschbares Feature, das auf einem Standardfeldtyp basiert und auf allen Websites und in allen Listen innerhalb einer Websitesammlung wiederverwendet werden kann, verwenden Sie das Field (Field)-Element, um eine benutzerdefinierte Websitespalte zu definieren. Zum Erstellen eines benutzerdefinierten Feldtyps, durch den eine benutzerdefinierte Klasse für spezielle Datenüberprüfung und das Rendern von Feldern implementiert wird, verwenden Sie das Field (Field Types)-Element.

Auf Felder kann aus Ansichtsdefinitionen sowie aus Ausdrücken in berechneten Elementen zum Rendern von Feldern verwiesen werden. Verwenden Sie das Field (View)-Element, um einen formatierten Feldwert zur Anzeige in einer Ansicht zurückzugeben, und verwenden Sie das Column (View)-Element, um den Rohdatenwert des Felds zurückzugeben. Die Syntax für den Verweis auf ein Feld lautet:

<Field Name="FieldName"/>

Das Feld wird standardmäßig mit den in der vorherigen Tabelle angegebenen Standardattributen für diese Felddefinition gerendert. Die Feldattribute können im CAML-Markup des FieldRef-Attributs außer Kraft gesetzt werden, mit dem die für das Feld selbst angegebene Definition außer Kraft gesetzt wird. (Das Type-Attribut für ein Feld kann nicht geändert werden.)

<Property Select="DisplayName"/> kann verwendet werden, um den benutzerdefinierten Anzeigenamen eines Felds anzuzeigen.

Innerhalb einer Fields-Elementenumeration kann das Name-Attribut weggelassen werden. Bei einigen Feldverweisen kann mithilfe von <Column/> auf die für das Feld gespeicherten Rohdaten zugegriffen werden.

Einige Eigenschaften von Feldern von Formularen und von bestimmten Aspekten der Erstellungsbenutzeroberfläche können über das Property-Element gerendert werden, beispielsweise <Property Select="Description"/> or <Property Select="Type"/>. Mit diesen Elementen wird einfach der Wert eines Feldattributs oder untergeordneten Elements (Property) anhand des Namens abgerufen.

Neben den vorstehenden Typen werden die folgenden vordefinierten Felder mit dem Field-Element verwendet.

Name

Beschreibung

Created

Ein Feld, das einen DateTime-Wert enthält, der den Zeitpunkt der Erstellung des Elements (in UTC) angibt.

CreatedBy

Ein Feld, das einen Lookup-Wert enthält, der auf die UserInfo-Tabelle verweist und den Benutzer angibt, der das Element erstellt hat.

Edit

Ein berechnetes Feld (ohne zusätzliches Schema), das einen Hyperlink zum Formular für die Bearbeitung eines Elements enthält. Dieses Feld verweist auf die Seite zum Bearbeiten des Elements und auf das ID-Feld, mit dem das Element identifiziert wird.

ID

Ein Counter-Feldtyp, der jedem Element in jeder Liste zugeordnet ist. Durch die ID wird das Listenelement beim Bearbeiten in URLs und in POST-Formularen eindeutig identifiziert. Wenn Sie New als Wert des ID-Attributs im Cmd=Save-Befehl angeben, wird ein Element erstellt, anstatt dass ein aktuelles Element bearbeitet wird.

Modified

Ein Feld, das einen DateTime-Wert enthält, der den Zeitpunkt der letzten Änderung des Elements (in UTC) angibt. Der Modified-Zeitpunkt wird ebenfalls als eine Art von Version-Feld verwendet. Das Datum der letzten Änderung eines Elements wird immer bereitgestellt, wenn ein vorhandenes Element bearbeitet wird. Wenn dieses Datum nicht mit dem aktuellen Änderungsdatum übereinstimmt, wird vom Server ein Fehler bei der Bearbeitung ausgelöst und an den Benutzer zurückgegeben. Dieser Fehler enthält einen Link zu den aktuellen Daten auf dem Server (der in einem neuen Fenster geöffnet wird), sodass bereitgestellte Werte aus dem alten Formular in das neue kopiert werden können.

ModifiedBy

Ein Feld, das einen Lookup-Wert für die UserInfo-Tabelle enthält und den Benutzer angibt, der das Element zuletzt geändert hat.

Title

Der generische Anzeigename jedes Elements. Das Element kann in verschiedenen Listen verschiedene Anzeigenamen haben, aber den gleichen internen Feldnamen Title. Der Titel ist der Standardtext, der für Lookup-Felder in Listen angezeigt wird.

LinkTitle

Ein berechnetes Feld, in dem Hyperlinks zu Elementen angezeigt werden, das die Titeltexte enthält und URLs (und neue Symbolverweise) für die Elemente generiert. Es gibt keinen zusätzlichen Speicher für dieses Feld; für das Rendern der Benutzeroberfläche des Felds werden die Felder ID und Title verwendet.

HinweisHinweis

Der Anzeigemodus wirkt sich auf die in einer Fields-Enumeration zurückgegebenen Felder aus. Mit dem Hidden-Attribut gekennzeichnete Felder werden nie zurückgegeben. Mit dem ReadOnly-Attribut gekennzeichnete Felder werden nicht zurückgegeben, wenn ein Formular gerendert wird (wenn Fields aus einem ListForm-Element aufgerufen wird). Mit dem ShowInNewForm-Attribut gekennzeichnete Felder werden in den Anzeigemodi NEW oder PREVIEWNEW nicht zurückgegeben. Mit dem ShowInFileDlg-Attribut gekennzeichnete Felder werden nicht zurückgegeben, wenn dasNewForm-Dialogformular gerendert wird.

Beispiel

Im folgenden Beispiel werden mithilfe des Field-Elements Optionen für eine Liste mit dem Namen Area list angegeben.

<Field Type="Choice" BaseType="Text" Name="Area">
  <CHOICES>
    <CHOICE>Views</CHOICE>
    <CHOICE>Site Design</CHOICE>
    <CHOICE>Layouts</CHOICE>
    <CHOICE>Schema Design</CHOICE>
    <CHOICE>Fields</CHOICE>
    <CHOICE>Forms</CHOICE>
    <CHOICE>Projects</CHOICE>
    <CHOICE>Inter-Team Issues</CHOICE>
    <CHOICE>Schedule</CHOICE>
    <CHOICE>Spec</CHOICE>
    <CHOICE>Headcount</CHOICE>
    <CHOICE>Misc</CHOICE>
  </CHOICES>
</Field>

Siehe auch

Referenz

Column-Element (Ansicht)

Column2-Element (View)

Field-Element (Field)

Field-Element (Feldtypen)

Field-Element (Eigenschaftenschema von Feldtypen)

Field-Element (DeploymentManifest - DeploymentFieldTemplate)

Field-Element (DeploymentManifest - FieldDataCollection)

Field-Element (DeploymentManifest - SPFieldCollection)

Field-Element (Ansicht)

Field-Element (Website)