Bearbeiten von Excel 2007- und PowerPoint 2007-Dateien mit dem Open XML-Objektmodell (Teil 1 von 2)

Zusammenfassung: Die Technologievorschau des Microsoft-SDK für Open XML-Formate ist eine Bibliothek für den Zugriff auf Dateien im Open XML-Format. In diesem ersten von zwei Artikeln wird der Open XML-Objektmodellcode beschrieben, den Sie verwenden können, um auf Microsoft Excel 2007- und Microsoft PowerPoint 2007-Dateien zuzugreifen und sie zu bearbeiten. (12 gedruckte Seiten)

Frank Rice, Microsoft Corporation

August 2007

Gilt für: Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft Office PowerPoint 2007

Inhalt

  • Übersicht

  • Löschen von Kommentaren in Arbeitsmappen nach Benutzername

  • Löschen von Arbeitsblättern

  • Erkennen ausgeblendeter Zeilen und Spalten in Arbeitsblättern

  • Exportieren von Diagrammen aus Arbeitsblättern

  • Abrufen einer Liste ausgeblendeter Arbeitsblätter

  • Abrufen der Werte von Zellen in Arbeitsblättern

  • Schlussbemerkung

  • Weitere Ressourcen

Lesen Sie Teil 2: Bearbeiten von Excel 2007- und PowerPoint 2007-Dateien mit dem Open XML-Objektmodell (Teil 2 von 2).

Übersicht

Mit 2007 Microsoft Office System werden neue XML-basierte Dateiformate mit der Bezeichnung „Open XML-Formate“ eingeführt. Microsoft Office Word 2007, Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft Office PowerPoint 2007 verwenden diese Formate als Standarddateiformat. Open XML-Formate sind nützlich, weil sie einen offenen Standard darstellen und auf bekannten Technologien basieren: ZIP und XML. Microsoft stellt als Bestandteil der .NET Framework 3.0-Technologien im Namespace System.IO.Packaging in der Technologievorschau des Microsoft-SDK für Open XML-Formate eine Bibliothek für den Zugriff auf diese Dateien bereit. Das Open XML-Objektmodell basiert auf der System.IO.Packaging-API und stellt stark typisierte Teilklassen zum Bearbeiten von Open XML-Dokumenten zur Verfügung. Das SDK vereinfacht das Bearbeiten von Open XML-Paketen. Da das Open XML-Objektmodell viele der Aufgaben umfasst, die von Entwicklern häufig an Open XML-Paketen durchgeführt werden, können Sie komplizierte Vorgänge mit nur wenigen Codezeilen durchführen.

Hinweis

Weitere Beispiele für die Bearbeitung von Dateien, die im Open XML-Format vorliegen, sowie Verweise auf jeden im Open XML-Objektmodell enthaltenen Member finden Sie im 2007 Office System: Microsoft-SDK für Open XML-Formate.

Die Open Package Convention-Spezifikation definiert einen Satz von XML-Dateien, die den Inhalt aller in einem einzigen Paket gespeicherten Dokumentteile umfassen und deren Beziehungen definieren. In diesen Paketen werden die Teile kombiniert, aus denen die Dokumentdateien für die 2007 Microsoft Office-Programme bestehen, die das Open XML-Format unterstützen. Das Open XML-Objektmodell, das in diesem Artikel behandelt wird, ermöglicht Ihnen, Pakete zu erstellen und die Dateien zu bearbeiten, aus denen diese Pakete bestehen. In dieser Artikelreihe beschreibe ich den Code, mit dem Sie auf Open XML-Pakete in Excel 2007 und PowerPoint 2007 zugreifen und diese bearbeiten können.

Löschen von Kommentaren in Arbeitsmappen nach Benutzername

Im folgenden Code entfernen Sie Dokumentkommentare für einen bestimmten Benutzernamen.

Visual Basic

Public Sub XLDeleteCommentsByUser(ByVal fileName As String, ByVal userName As String)
Const commentsSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/spreadsheetml/2006/main"
Dim doc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(fileName, True)
'  Manage namespaces to perform XML XPath queries.
Dim nt As NameTable = New NameTable
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(nt)
nsManager.AddNamespace("sh", commentsSchema)
For Each part As WorksheetPart In doc.WorkbookPart.WorksheetParts
If (Not (part.WorksheetCommentsPart) Is Nothing) Then
Dim commentDoc As XmlDocument = New XmlDocument
commentDoc.Load(part.WorksheetCommentsPart.GetStream)
Dim searchString As String = String.Format("//sh:authors/sh:author[text()='{0}']", userName)
Dim node As XmlNode = commentDoc.SelectSingleNode(searchString, nsManager)
If (Not (node) Is Nothing) Then
Dim nodes As XmlNodeList = node.SelectNodes("preceding-sibling::sh:author", nsManager)
Dim authorID As Integer = nodes.Count

        Dim commentListNode As XmlNode = commentDoc.SelectSingleNode("sh:comments/sh:commentList", nsManager)
        If (Not (commentListNode) Is Nothing) Then
           searchString = String.Format("./sh:comment[@authorId='{0}']", authorID)
           Dim comments As XmlNodeList = commentListNode.SelectNodes(searchString, nsManager)
           For Each commentNode As System.Xml.XmlNode In comments
              commentListNode.RemoveChild(commentNode)
           Next
        End If
     End If
     '  Save the comment XML back to its part.
     commentDoc.Save(part.WorksheetCommentsPart.GetStream(FileMode.Create))
  End If

Next End Sub

C#FakePre-20aa5bca2d88425c9357d9ae7c13a780-9949602853f2469d82d5a050004cde98

In dieser Prozedur übergeben Sie zwei Parameter: den vollständigen Pfad zur Datei und den Benutzernamen der Person, deren Kommentare Sie löschen möchten. Danach öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als ein Open XML-Paket. Anschließend richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standard-Namespace SpreadsheetML mit dem Qualifizierer sh einen Namespacemanager ein.

Danach überprüft die Prozedur, ob der Kommentarbestandteil im Paket enthalten ist. Die Inhalte des Kommentarbestandteils werden in ein speicherresidentes XML-Dokument geladen. Anschließend durchsuchen Sie mithilfe des XPath-Ausdrucks „sh:authors/sh:author“ die Arbeitsmappe über einem bestimmten Benutzernamen nach Knoten. Wenn der Benutzername gefunden wird, finden Sie auch den Ordinalwert dieses Benutzernamens. Anschließend rufen Sie den Index des ausgewählten Knotens ab. Um dies zu tun, zählen Sie die Anzahl der vorhergehenden Knoten, indem Sie einen Verweis zu diesen Knoten abrufen.

Zum Schluss wird der aktualisierte Kommentarmarkupstream wieder im Kommentarbestandteil gespeichert.

Löschen von Arbeitsblättern

Im folgenden Code löschen Sie ein Arbeitsblatt aus einem Tabellendokument.

Visual Basic

Public Function XLDeleteSheet(ByVal fileName As String, ByVal sheetToDelete As String) As Boolean
Dim returnValue As Boolean = False
'  Open the package with read/write access.
Dim xlDoc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(fileName, True)
Dim doc As XmlDocument = New XmlDocument
doc.Load(xlDoc.WorkbookPart.GetStream)
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(doc.NameTable)
nsManager.AddNamespace("d", doc.DocumentElement.NamespaceURI)
Dim searchString As String = String.Format("//d:sheet[@name='{0}']", sheetToDelete)
Dim node As XmlNode = doc.SelectSingleNode(searchString, nsManager)
If (Not (node) Is Nothing) Then
Dim relationAttribute As XmlAttribute = node.Attributes("r:id")
If (Not (relationAttribute) Is Nothing) Then
Dim relId As String = relationAttribute.Value
xlDoc.WorkbookPart.DeletePart(relId)
node.ParentNode.RemoveChild(node)
doc.Save(xlDoc.WorkbookPart.GetStream(FileMode.Create))
returnValue = True
End If
End If
Return returnValue
End Function
C#FakePre-1d638c29b3cb4593ac1698f08eb4aed7-0aa844f945424d2fa55832511a1259d8

In dieser Prozedur übergeben Sie zwei Parameter: Den vollständigen Pfad zur Arbeitsmappe und den Namen des Arbeitsblatts, das gelöscht werden soll. Danach öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als ein Open XML-Paket. Anschließend laden Sie den Inhalt der Arbeitsmappe in ein XML-DOM-Dokument. Danach richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standard-Namespace SpreadsheetML mit dem Qualifizierer d einen Namespace-Manager ein. Anschließend durchsuchen Sie das Dokument mithilfe des name-Attributs des Knotens „//d:sheet“ nach dem angegebenen Arbeitsblatt.

Bei allen übereinstimmenden Knoten (sofern vorhanden) wird die Beziehungs-ID abgerufen und das Arbeitsblatt, das dieser ID entspricht, gelöscht.

Zum Schluss wird das aktualisierte SpreadsheetML-Markup im Hauptarbeitsmappenbestandteil zurückgespeichert.

Erkennen ausgeblendeter Zeilen und Spalten in Arbeitsblättern

Bei Vorgabe einer Arbeitsmappe und eines Arbeitsblattnamens gibt der folgende Code entweder eine Liste der Nummern ausgeblendeter Zeilen oder eine Liste der Nummern ausgeblendeter Spalten zurück.

Visual Basic

Public Function XLDetectHiddenRowsOrCols(ByVal fileName As String, ByVal sheetName As String, ByVal detectRows As Boolean) As List(Of Integer)
Const worksheetSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/spreadsheetml/2006/main"
'  Set up the return value list.
Dim itemList As List(Of Integer) = New System.Collections.Generic.List(Of Integer)
Dim xlDoc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(fileName, False)
'  Load the contents of the workbook.
Dim doc As XmlDocument = New XmlDocument
doc.Load(xlDoc.WorkbookPart.GetStream)
'  Create a namespace manager, so you can search.
'  Add a prefix for the default namespace.
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(doc.NameTable)
nsManager.AddNamespace("d", worksheetSchema)
Dim searchString As String = String.Format("//d:sheet[@name='{0}']", sheetName)
Dim sheetNode As XmlNode = doc.SelectSingleNode(searchString, nsManager)
If (Not (sheetNode) Is Nothing) Then
'  Get the relId attribute.
Dim relationAttribute As XmlAttribute = sheetNode.Attributes("r:id")
If (Not (relationAttribute) Is Nothing) Then
Dim relId As String = relationAttribute.Value
Dim sheetPart As WorksheetPart = CType(xlDoc.WorkbookPart.GetPartById(relId), WorksheetPart)
'  First, get the relationship between the document and the sheet.
'  Load the contents of the workbook.
Dim sheetDoc As XmlDocument = New XmlDocument
sheetDoc.Load(sheetPart.GetStream(FileMode.Open))
If detectRows Then
'  Retrieve the list of hidden rows.
For Each node As System.Xml.XmlNode In sheetDoc.SelectNodes("//d:row[@hidden='1']", nsManager)
'  For each hidden row, add information to the output list.
Dim rowAttr As XmlAttribute = node.Attributes("r")
If (Not (rowAttr) Is Nothing) Then
itemList.Add(Convert.ToInt32(rowAttr.Value))
End If
Next
Else
'  Retrieve the list of hidden columns
For Each node As System.Xml.XmlNode In sheetDoc.SelectNodes("//d:cols/d:col", nsManager)
Dim hiddenAttr As XmlAttribute = node.Attributes("hidden")
If (Not (hiddenAttr) Is Nothing) Then
If (hiddenAttr.Value = "1") Then
'  Get the range of columns that are hidden.
Dim minAttr As XmlAttribute = node.Attributes("min")
Dim maxAttr As XmlAttribute = node.Attributes("max")
If ((Not (minAttr) Is Nothing) AndAlso (Not (maxAttr) Is Nothing)) Then
'  Finally, add the range of values to the list.
Dim minValue As Integer = Convert.ToInt32(minAttr.Value)
Dim maxValue As Integer = Convert.ToInt32(maxAttr.Value)
Dim i As Integer = minValue
Do While (i <= maxValue)
itemList.Add(i)
i = (i + 1)
Loop
End If
End If
End If
Next
End If
End If
End If
Return itemList
End Function
C#FakePre-87fee37c38af45f2bc622495f6fe3b18-63e275c422ed40bbb8b7e296d9bd072e

In dieser Prozedur übergeben Sie drei Parameter: Den vollständigen Pfad zur Excel 2007-Arbeitsmappe, den Namen des Arbeitsblatts und einen booleschen Wert, der angibt, ob nach ausgeblendeten Zeilen gesucht werden soll. Wenn detectRows den booleschen Wert true hat, gibt die Prozedur eine Liste ausgeblendeter Zeilen zurück. Wenn detectRows den booleschen Wert false hat, wird die Liste ausgeblendeter Spalten zurückgegeben. Danach öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als ein Open XML-Paket. Anschließend laden Sie den Inhalt der Arbeitsmappe in ein XML-DOM-Dokument. Danach richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standard-Namespace „SpreadsheetML“ mit dem Qualifizierer d einen Namespacemanager ein. Anschließend durchsuchen Sie das Dokument mithilfe des name-Attributs des Knotens „//d:sheet“ nach dem Knoten, der das angegebene Arbeitsblatt repräsentiert.

Wenn der übereinstimmende Knoten gefunden wird, rufen Sie die Beziehung zwischen der Arbeitsmappe und dem Arbeitsblatt ab. Laden Sie zunächst die Inhalte des Arbeitsblatts. Wenn detectRows den booleschen Wert truehat, rufen Sie mithilfe des hidden-Attributs des Knotens „//d:row“ die Liste der ausgeblendeten Zeilen ab.

Hinweis

Die Nummerierung der Zeilen beginnt bei 1, die Nummerierung der Spalten dagegen bei null (0).

Wenn detectRows den booleschen Wert false hat, wird angenommen, dass Sie nach ausgeblendeten Spalten suchen möchten, wozu Sie dann das hidden-Attribut des Knotens „//d:cols/d:col“ verwenden.

Zum Schluss wird die Liste der Elemente an die aufrufende Prozedur zurückgegeben.

Exportieren von Diagrammen aus Arbeitsblättern

Wenn eine Excel 2007-Arbeitsmappe und der Titels eines Diagramms vorhanden sind, erstellen Sie eine Word 2007-Datei, und exportieren Sie das Diagramm.

Visual Basic

Public Sub XLExportChart(ByVal inputFileName As String, ByVal outputFileName As String, ByVal chartTitle As String)
Const drawingMLSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/main"
Const chartMLSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/drawingml/2006/chart"
Dim chartFound As Boolean = False
Dim xlDoc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(inputFileName, False)
For Each sheetPart As WorksheetPart In xlDoc.WorkbookPart.WorksheetParts
If (sheetPart.DrawingsPart Is Nothing) Then
Continue For
End If
'  Loop through all the parts related to the worksheet.
For Each chartPart As ChartPart In sheetPart.DrawingsPart.ChartParts
'  A chart is found. Does it have the correct title?
'  Create a namespace manager, so you can search.
Dim nt As NameTable = New NameTable
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(nt)
nsManager.AddNamespace("c", chartMLSchema)
nsManager.AddNamespace("a", drawingMLSchema)
'  Load the chart document from the part's stream, and
'  search for the requested title.
Dim chartDoc As XmlDocument = New XmlDocument(nt)
chartDoc.Load(chartPart.GetStream)
Dim titleNode As XmlNode = chartDoc.SelectSingleNode("//c:chart//c:title//a:t", nsManager)
If (Not (titleNode) Is Nothing) Then
If (String.Compare(titleNode.InnerText, chartTitle, True) = 0) Then
Dim newDoc As WordprocessingDocument = WordprocessingDocument.Create(outputFileName, WordprocessingDocumentType.Document)
newDoc.AddMainDocumentPart()
newDoc.MainDocumentPart.AddPart(Of ChartPart)(chartPart)
'  Tell the outer loops that you are finished.
chartFound = True
End If
End If
Next
'  Because you need to export only a single chart, exit.
If chartFound Then
Exit Sub
End If
Next
End Sub
C#FakePre-2c7b9f46c392466f878b22892b4fe657-c219a88fc793440698c785fa9d028aa0

In dieser Prozedur übergeben Sie drei Parameter: den vollständigen Pfad zur Arbeitsmappe, den vollständigen Pfad zur Ausgabedatei und den Namen des Diagramms.

Hinweis

In dieser Prozedur wird das Word 2007-Dokument als temporärer Speicher für den Diagrammbestandteil verwendet, weshalb keine Beziehungen definiert werden. Aus diesem Grund kann das Dokument nicht in Word geöffnet werden. Sie können den Code dieser Prozedur durch Code ersetzen, der dem Dokumentpaket ordnungsgemäß einen Bestandteil hinzufügt. Ein Beispiel für diese Art von Code finden Sie im 2007 Office System: Microsoft-SDK für Open XML-Formate.

Zunächst öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als Open XML-Paket. Danach richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standardnamespace chartML mit dem Qualifizierer c und zum Namespace drawingML mit dem Qualifizierer a einen Namespacemanager ein.

Anschließend arbeitet die Prozedur in einer Schleife jeden chartPart-Bestandteil ab und sucht mithilfe des XPath-Ausdrucks „//c:chart//c:title//a:t“ nach dem Diagrammtitel. Wenn er gefunden wird, wird ein Wort 2007-Dokument erstellt und der chartPart-Bestandteil ins Paket exportiert.

Abrufen von Listen ausgeblendeter Arbeitsblätter

Im folgenden Codebeispiel erstellen Sie eine Liste aller ausgeblendeten Arbeitsblätter einer Arbeitsmappe.

Visual Basic

Public Function XLGetHiddenSheets(ByVal fileName As String) As List(Of String)
Dim sheets As List(Of String) = New List(Of String)()
Dim xlDoc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(fileName, False)
'  Get the main document part (workbook.xml).
Dim doc As XmlDocument = New XmlDocument
doc.Load(xlDoc.WorkbookPart.GetStream)
'  Create a NamespaceManager to handle the default namespace,
'  and create a prefix for the default namespace.
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(doc.NameTable)
nsManager.AddNamespace("default", doc.DocumentElement.NamespaceURI)
For Each node As System.Xml.XmlNode In doc.SelectNodes("//default:sheets//default:sheet[@state='hidden']", nsManager)
Dim sheetName As String = node.Attributes("name").Value
sheets.Add(sheetName)
Next
Return sheets
End Function
C#FakePre-0e2f05cc70884654b52e4e032852dce7-dbc12228adc3401cb3d7f37c46381764

In dieser Prozedur übergeben Sie einen einzigen Parameter: den vollständigen Pfad zur Arbeitsmappe. Danach öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als Open XML-Paket und laden die Daten in ein XML-Dokument. Anschließend richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standardnamespace SpreadsheetML einen Namespacemanager ein, um nach den ausgeblendeten Arbeitsblättern zu suchen.

Danach durchsuchen Sie mithilfe des state-Attributs des Knotens „//default:sheets//default:sheet“ das Dokument nach ausgeblendeten Arbeitsblättern. Der Name jedes ausgeblendeten Arbeitsblatts wird der Liste der Blätter hinzugefügt. Sobald alle Arbeitsblätter abgesucht wurden, wird die Liste der Blätter an die aufrufende Prozedur zurückgegeben.

Abrufen der Werte von Zellen in Arbeitsblättern

Im folgenden Code rufen Sie den Wert einer Zelle in einem Arbeitsblatt ab.

Visual Basic

Public Function XLGetCellValue(ByVal fileName As String, ByVal sheetName As String, ByVal addressName As String) As String
Const worksheetSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/spreadsheetml/2006/main"
Const sharedStringSchema As String = "http://schemas.openxmlformats.org/spreadsheetml/2006/main"
Dim cellValue As String = Nothing
'  Retrieve the stream containing the requested
'  worksheet's information.
Dim xlDoc As SpreadsheetDocument = SpreadsheetDocument.Open(fileName, False)
'  Get the main document part (workbook.xml).
Dim doc As XmlDocument = New XmlDocument
doc.Load(xlDoc.WorkbookPart.GetStream)
'  Create a namespace manager, so you can search.
'  Add a prefix (d) for the default namespace.
Dim nt As NameTable = New NameTable
Dim nsManager As XmlNamespaceManager = New XmlNamespaceManager(nt)
nsManager.AddNamespace("d", worksheetSchema)
nsManager.AddNamespace("s", sharedStringSchema)
Dim searchString As String = String.Format("//d:sheet[@name='{0}']", sheetName)
Dim sheetNode As XmlNode = doc.SelectSingleNode(searchString, nsManager)
If (Not (sheetNode) Is Nothing) Then
'  Get the relId attribute.
Dim relationAttribute As XmlAttribute = sheetNode.Attributes("r:id")
If (Not (relationAttribute) Is Nothing) Then
Dim relId As String = relationAttribute.Value
'  Load the contents of the workbook.
Dim sheetDoc As XmlDocument = New XmlDocument(nt)
sheetDoc.Load(xlDoc.WorkbookPart.GetPartById(relId).GetStream)
Dim cellNode As XmlNode = sheetDoc.SelectSingleNode(String.Format("//d:sheetData/d:row/d:c[@r='{0}']", addressName), nsManager)
If (Not (cellNode) Is Nothing) Then
Dim typeAttr As XmlAttribute = cellNode.Attributes("t")
Dim cellType As String = String.Empty
If (Not (typeAttr) Is Nothing) Then
cellType = typeAttr.Value
End If
Dim valueNode As XmlNode = cellNode.SelectSingleNode("d:v", nsManager)
If (Not (valueNode) Is Nothing) Then
cellValue = valueNode.InnerText
End If
If (cellType = "b") Then
If (cellValue = "1") Then
cellValue = "TRUE"
Else
cellValue = "FALSE"
End If
ElseIf (cellType = "s") Then
If (Not (xlDoc.WorkbookPart.SharedStringTablePart) Is Nothing) Then
Dim stringDoc As XmlDocument = New XmlDocument(nt)
stringDoc.Load(xlDoc.WorkbookPart.SharedStringTablePart.GetStream)
'  Add the string schema to the namespace manager.
nsManager.AddNamespace("s", sharedStringSchema)
Dim requestedString As Integer = Convert.ToInt32(cellValue)
Dim strSearch As String = String.Format("//s:sst/s:si[{0}]", (requestedString + 1))
Dim stringNode As XmlNode = stringDoc.SelectSingleNode(strSearch, nsManager)
If (Not (stringNode) Is Nothing) Then
cellValue = stringNode.InnerText
End If
End If
End If
End If
End If
End If
Return cellValue
End Function
C#FakePre-b7edf7b695704909a7f41363915b7e69-6828ddc10baf4d1eba6f3cf1f21749aa

In dieser Prozedur übergeben Sie drei Parameter: Den vollständigen Pfad zur Arbeitsmappe, den Namen des Arbeitsblatts und die Adresse der Zelle, die den Wert enthält, den Sie abrufen möchten. Danach öffnen Sie mithilfe der Methode Open des Objekts SpreadsheetDocument die Eingabedatei als Open XML-Paket und laden die Daten in ein XML-Dokument. Anschließend richten Sie mithilfe des Objekts XmlNamespaceManager und durch Festlegen eines Verweises zum Standardnamespace worksheetSchema mit dem Qualifizierer d und zum Namespace sharedStringSchema mit dem Qualifizierer s einen Namespacemanager ein. Der Namespace sharedStringSchema verweist auf den Bestandteil „SharedStringTablePart“, der freigegebene Zeichenfolgen enthält, die von mehreren Zellen gemeinsam genutzt werden.

Danach rufen Sie den Knoten ab, der das angegebene Arbeitsblatt im Hauptarbeitsmappenbestandteil repräsentiert, indem Sie das name-Attribut des Knotens „//d:sheet“ auswählen. Wenn der Knoten gefunden wird, wird die Beziehungs-ID des Arbeitsblatts abgerufen und dazu verwendet, das Arbeitsblatt in ein XML-Dokument zu laden. Anschließend rufen Sie den Wert ab. Wenn das Attribut t im Knoten ein s enthält, zeigt dies an, dass dies eine freigegebene Zeichenfolge ist, die im Bestandteil „SharedStringTablePart“ nachgesehen werden muss. Ist dies nicht der Fall, kann der Wert direkt vom Knoten abgerufen werden.

Hinweis

Dieser Code überprüft nur einzeln nach booleschen Werten und nach Zeichenfolgenwerten.

Zum Schluss gibt die Prozedur entweder den Zellenwert oder einen booleschen Wert zurück, der angibt, ob die Suche erfolgreich verlaufen ist.

Schlussbemerkung

Wie dieser Artikel zeigt, ist das Arbeiten mit Excel 2007- und PowerPoint 2007-Dateien mittels der Technologievorschau des Microsoft-SDK für Open XML-Formate viel einfacher. Im 2. Teil dieser Artikelreihe, der in Kürze veröffentlich wird, beschreibe ich andere häufige Aufgaben, die Sie mit Excel 2007- und PowerPoint 2007-Dateien durchführen können.

Weitere Ressourcen

Weitere Informationen finden Sie unter:

In Vorbereitung: