Demo: Sichern und Wiederherstellen von Farmen und Websitesammlungen mithilfe von integrierten Tools

Sichern von Office SharePoint Server 2007Video ansehen (in englischer Sprache)

Zum Sichern von Microsoft Office SharePoint Server 2007 stehen mehrere Tools zur Verfügung. Der Schwerpunkt dieser Vorführung liegt auf den integrierten Tools: dem Befehlszeilentool stsadm und der Seite Sicherung ausführen in der Zentraladministration.

Bevor Sie Microsoft Office SharePoint Server 2007 sichern, sollten Sie einige grundlegende Konzepte verstehen:

  • Die Unterschiede zwischen den beiden integrierten Tools

  • Die Dateien, die mit den einzelnen Tools gesichert werden können

  • Die Dateien und Ordner, die von den einzelnen Tools am Sicherungsspeicherort erstellt werden

  • Den Zusammenhang der erstellten Dateien und Ordner mit den Informationen im Sicherungsverlauf

Bevor Sie die in dieser Videovorführung dargestellten Schritte ausführen, müssen Sie zunächst einen Sicherungsspeicherort für Ihre Sicherungsdateien erstellen. Informationen zum Erstellen eines Sicherungsspeicherorts finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen von Webanwendungen mithilfe integrierter Tools (Office SharePoint Server 2007) (http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc263097.aspx).

Sie müssen sich während der Demo keine Notizen machen. Drucken Sie im Anschluss an die Demo einfach diesen Artikel aus, der eine Zusammenfassung der in der Demo vorgestellten Informationen enthält.

Zusammenfassung

Sie können viele, aber nicht alle Aufgaben mit beiden integrierten Tools ausführen. In dieser Tabelle werden einige der wichtigsten Unterschiede zwischen den Tools aufgeführt, die Sie kennen sollten, damit Sie das richtige Tool für Ihre Anforderungen auswählen.

Hauptunterschiede zwischen Sicherungsmethoden

Aufgabe Seite "Sicherung ausführen" in der Zentraladministration Befehlszeilentool "Stsadm"

Sichern der gesamten Serverfarm

Ja

Ja

Sichern von Webanwendungen

Ja

Ja

Sichern des SSP

Ja

Ja

Sichern einzelner Websitesammlungen

Nein

Ja

Sichern von Inhaltsdatenbanken

Ja

Ja

Planen von Sicherungen

Nein

Ja, bei Verwendung mit dem Windows-Taskplaner

Elemente, die nicht mithilfe der integrierten Tools gesichert werden können:

  • Konfigurationsänderungen einschließlich:

    • IIS-Einstellungen (Internetinformationsdienste), z. B.:

      • Hostheader

      • Dedizierte IP-Adressen

      • SSL-Zertifikate (Secure Sockets Layer)

    • Alternative Zugriffszuordnungen

    • Das Verzeichnis inetpub

  • Anpassungen einschließlich:

    • Workflowdefinitionen

    • Benachrichtigungen

    • Eigenschaften

Weitere Informationen zu den Elementen, die Sie nicht sichern können, finden Sie unter Datenschutz und -wiederherstellung für Office SharePoint Server (Whitepaper).

Vollständige und differenzielle Sicherungen

Bei einer vollständigen Sicherung werden alle angegebenen Daten gesichert, während bei einer differenziellen Sicherung nur Daten gesichert werden, bei denen seit der letzten vollständigen Sicherung Änderungen festgestellt werden. Da vollständige Sicherungen mehr Zeit und Speicherplatz als differenzielle Sicherungen in Anspruch nehmen, sollten differenzielle Sicherungen häufiger als vollständige Sicherungen durchgeführt werden. Vollständige Sicherungen sind in den folgenden Situationen sinnvoll:

  • Es wurde noch keine vollständige Sicherung erstellt.

  • Sie haben vor, demnächst ein Service Pack oder ein Update zu installieren.

  • Sie haben kürzlich ein Service Pack oder ein Update installiert.

  • Der Serverfarm wurde eine neue Webanwendung oder eine neue Inhaltsdatenbank hinzugefügt. Wird eine neue Webanwendung erstellt, können Sie erst dann eine differenzielle Sicherung einer Webanwendung oder der gesamten Serverfarm durchführen, nachdem Sie eine vollständige Sicherung erstellt haben.

  • Sie haben vor, die Indexserverrolle demnächst einem anderen Server in der Farm zuzuweisen.

Weitere Informationen

Mithilfe des Befehlszeilentools stsadm können Sie beliebige Websitesammlungen in der Serverfarm oder alle Websitesammlungen in einer Webanwendung sichern. Dabei werden alle SharePoint-Websites in der angegebenen Websitesammlung oder Webanwendung gesichert. Da die Belastung beim Sichern einzelner Websitesammlungen für die Serverfarn höher ist als beim Sichern der gesamten Webanwendung sollten Sie einzelne Websitesammlungen nur sichern, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Die Wiederherstellung von Sicherungen der Konfigurationsdatenbank und der Datenbank der Zentraladministration wird nicht unterstützt. Neueste Informationen finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 948725: Wiederherstellung der Konfigurationsdatenbank wird in SharePoint Server 2007 und Windows SharePoint Services 3.0 nicht unterstützt (in englischer Sprache) (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=117755&clcid=0x407). Deshalb wird die Dokumentierung aller Konfigurationseinstellungen, die in der Zentraladministration vorgenommen werden, empfohlen.

Die Datei spbrtoc.xml enthält Informationen zu jeder einzelnen Sicherung, unabhängig vom integrierten Tool, das zum Erstellen der Sicherung verwendet wurde. Es handelt sich hierbei zwar um eine XML-Datei, die bearbeitet werden könnte, doch wird von der Bearbeitung abgeraten. Durch mögliche Bearbeitungsfehler kann es dazu kommen, dass vorhandene Sicherungen nicht mehr verwendet werden können. Anstatt diese Datei direkt zu bearbeiten, wird empfohlen, dass Sie den Anweisungen im Knowledge Base-Artikel 941330 folgen, um nicht länger benötigte Einträge aus dem Sicherungsverlauf zu entfernen.

Siehe auch

Konzepte

Sichern einer Serverfarm mithilfe integrierter Tools (Office SharePoint Server 2007)
Sichern und Wiederherstellen einer gesamten Farm (Office SharePoint Server 2007)
Backup: Stsadm-Vorgang (Office SharePoint Server)