Schnellstart: Bereitstellen eines Einzelservers in einer isolierten Hyper-V-Umgebung (SharePoint Foundation 2010)

 

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-30

Mit einem isolierten und sicheren virtuellen Hyper-V-Computer können Sie die Features und das Verhalten von SharePoint Foundation 2010 testen. Mit diesem Ansatz wird die Hardwareressourcenverwendung minimiert, und das SharePoint Foundation 2010-Testsystem kann von der Produktionsumgebung isoliert werden. Diese Isolierung wird empfohlen, um potenzielle Sicherheitsrisiken für das Unternehmensnetzwerk und die Serverumgebung zu eliminieren.

Mit den manuellen Schritten oder den Befehlen von Windows PowerShell 2,0, die in diesem Artikel beschrieben werden, können Sie SharePoint Foundation 2010 schnell auf einem einzelnen Server bereitstellen, der eine der folgenden Datenbanken verwendet:

  • Die integrierte SQL Server 2008 Express und SQL Server 2008 R2 Express-Datenbank, die mit SharePoint Foundation bereitgestellt wird

  • Microsoft SQL Server 2005 mit Service Pack 3 (SP3) und installiertem kumulierten Update 3

  • Microsoft SQL Server 2008 mit Service Pack 1 (SP1) und kumulativen Update 2

Wichtig

Die in diesem Artikel beschriebene SharePoint Foundation-Bereitstellung auf einem einzelnen Server ist ausschließlich für Test- und Evaluierungszwecke und nicht für die Verwendung in einer Produktionsumgebung vorgesehen.

Inhalt dieses Artikels:

  • Anforderungen und Empfehlungen

  • Erforderliche Berechtigungen

  • Aufgaben vor der Bereitstellung

  • Manuelles Bereitstellen von SharePoint Foundation 2010

  • Bereitstellen von SharePoint Foundation 2010 mithilfe von Windows PowerShell-Skripts

Anforderungen und Empfehlungen

Die folgenden Anforderungen und Empfehlungen für den Hyper-V-Virtualisierungsserver, den virtuellen Computer und die Bereitstellungsumgebung gelten nur für das in diesem Artikel beschriebene Szenario der Bereitstellung auf einem einzelnen Server.

Konfiguration des Virtualisierungsservers und des virtuellen Computers

In der folgenden Tabelle werden die minimalen und die empfohlenen Konfigurationen für den Virtualisierungsserver und die virtuellen Computer aufgeführt. Mit diesen Konfigurationen werden die Datenbankoptionen unterstützt, die für eine Einzelserverbereitstellung verfügbar sind.

Ressource Minimum Empfohlen

CPU

Dualprozessor, 2 Gigahertz (GHz)

Dualprozessor, 2 GHz

Arbeitsspeicher

4 GB

8 GB

Festplatte

Virtuelle Festplatte mit fester Größe mit einer Kapazität von 40 GB

Tipp

Sie können die Erstellung einer virtuellen Festplatte mit fester Größe beschleunigen, indem Sie zunächst die Festplatte als dynamisch erweiterbar konfigurieren. Nachdem Sie die gesamte erforderliche Software (einschließlich SharePoint Foundation) installiert haben, konvertieren Sie die virtuelle Festplatte in eine Festplatte mit fester Größe.

Virtuelle Festplatte mit fester Größe mit einer Kapazität von 80 GB

Netzwerkadaptertyp

Synthetisch

Synthetisch

Netzwerktyp

Intern, um die Isolierung des virtuellen Computers sicherzustellen und die Kommunikation zwischen Virtualisierungsserver und virtuellem Computer zu ermöglichen.

Tipp

Verwenden Sie ein externes Netzwerk für den einfachen Zugriff auf die erforderliche und empfohlene Software und deren Installation. Wenn Sie zum Installieren von SharePoint Foundation bereit sind, konfigurieren Sie die virtuellen Computer zur Verwendung eines internen Netzwerks.

Intern, um die Isolierung des virtuellen Computers sicherzustellen und die Kommunikation zwischen Virtualisierungsserver und virtuellem Computer zu ermöglichen.

Für den Virtualisierungsserver gelten die folgenden Konfigurationsempfehlungen:

  • Das Verhältnis zwischen logischem und virtuellem Prozessor (Prozessorkern) sollte so niedrig wie möglich sein, wobei ein Verhältnis von 1:1 optimal ist.

  • Mit einem Verhältnis zwischen logischem und virtuellem Prozessor von 1:1 sollten Sie den Virtualisierungsserver so konfigurieren, dass die Gesamtanzahl von Prozessoren auf den virtuellen Computern niedriger als die Gesamtanzahl von physischen Prozessorkernen ist. Wenn Sie z. B. einen Virtualisierungsserver mit vier Prozessorkernen verwenden, empfiehlt es sich, drei virtuelle Computer zu erstellen, die einen einzigen Prozessor verwenden, oder aber einen virtuellen Computer mit zwei Prozessoren und einen virtuellen Computer, der einen Prozessor verwendet. Bei jeder dieser Konfigurationen würde ein Prozessorkern für Virtualisierungsserverprozesse reserviert.

Neben den oben beschriebenen Anforderungen für die virtuelle Umgebung sollten Sie den Artikel Hardware- und Softwareanforderungen (SharePoint Foundation 2010) lesen, bevor Sie mit der Bereitstellung von SharePoint Foundation 2010 auf dem virtuellen Computer beginnen.

Bereitstellungsumgebung

Für die Bereitstellung von SharePoint Foundation 2010 ist eine Domäne erforderlich.

Wenn für die Bereitstellung von SharePoint Foundation 2010 keine isolierte virtuelle Domäne verfügbar ist, müssen Sie eine virtuelle Domäne auf einem Hyper-V-Host erstellen, für den die Verwendung der folgenden Komponenten konfiguriert ist:

  • Ein Domänencontroller mit Active Directory-Domänendiensten (Active Directory Domain Services, AD DS)

  • Ein Domänencontroller mit einem DNS-Server

SharePoint Foundation kann auf einem Domänencontroller bereitgestellt werden. Es sind jedoch einige Konfigurationsschritte erforderlich. Starten Sie Windows PowerShell mit der Option Als Administrator ausführen, und führen Sie folgenden Befehle aus, um die Bereitstellung auf einem Domänencontroller zu ermöglichen:

$acl = Get-Acl HKLM:\System\CurrentControlSet\Control\ComputerName 
$person = [System.Security.Principal.NTAccount]"Users" 
$access = [System.Security.AccessControl.RegistryRights]::FullControl 
$inheritance = [System.Security.AccessControl.InheritanceFlags]"ContainerInherit, ObjectInherit" 
$propagation = [System.Security.AccessControl.PropagationFlags]::None 
$type = [System.Security.AccessControl.AccessControlType]::Allow 
$rule = New-Object System.Security.AccessControl.RegistryAccessRule($person, $access, $inheritance, $propagation, $type) 
$acl.AddAccessRule($rule) 
Set-Acl HKLM:\System\CurrentControlSet\Control\ComputerName $acl

Erforderliche Berechtigungen

Zum Installieren von SharePoint Foundation 2010 muss das auf dem virtuellen Computer verwendete Anmeldekonto Mitglied der folgenden Gruppen sein:

  • Der lokalen Administratorgruppe auf dem virtuellen Computer

  • Der festen Serverrolle dbcreator in SQL Sever

  • Der Serverrolle securityadmin in SQL Server

Weitere Informationen finden Sie unter Für die erste Bereitstellung erforderliche Administrator- und Dienstkonten (SharePoint Foundation 2010).

Aufgaben vor der Bereitstellung

Führen Sie die folgenden Aufgaben aus, bevor Sie SharePoint Foundation 2010 bereitstellen:

  • Erstellen Sie auf dem Virtualisierungsserver einen Installationspfad, der die SharePoint Foundation-Software enthält, oder stellen Sie Medien bereit (z. B. ein ISO-Abbild), auf die auf dem virtuellen Computer zugegriffen werden kann.

  • Erstellen Sie einen virtuellen Computer, der die weiter oben in diesem Artikel im Abschnitt "Anforderungen und Empfehlungen" beschriebenen Mindestanforderungen erfüllt.

  • Auf dem virtuellen Computer:

Manuelles Bereitstellen von SharePoint Foundation 2010

Weitere Informationen zum manuellen Bereitstellen von SharePoint Foundation 2010 auf einem einzelnen Server finden Sie unter Bereitstellen eines einzelnen Servers mit integrierter Datenbank (SharePoint Foundation 2010) oder Bereitstellen eines einzelnen Servers mit SQL Server (SharePoint Foundation 2010).

Bereitstellen von SharePoint Foundation 2010 mithilfe von Windows PowerShell-Skripts

Mithilfe von Windows PowerShell-Skripts können Sie SharePoint Foundation 2010 auf einem einzelnen Server bereitstellen.

SicherheitshinweisSecurity Note
Von der Ausführung von unsignierten Skripts wird abgeraten.
Weitere Informationen zum Signieren von Windows PowerShell-Skripts finden Sie unter Windows PowerShell: Hier signieren, bitte (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=160357&clcid=0x407) im TechNet Magazine. Weitere Informationen zum Signieren von Code im Allgemeinen finden Sie unter Einführung in das Signieren von Code (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=59273&clcid=0x407) in MSDN. Weitere Informationen zum Einrichten einer eigenen Zertifizierungsstelle finden Sie unter Active Directory-Zertifikatdienste (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=136444&clcid=0x407) in der TechNet-Bibliothek.

Erstellen und verwenden Sie eine der folgenden Windows PowerShell-Skriptdateien, um SharePoint Foundation auf einem einzelnen Server bereitzustellen.

  • simplesingleserver.ps1: Installiert SharePoint Foundation 2010 mithilfe der integrierten Datenbank, um Konfigurationsinformationen und Dokumente zu speichern.

  • simplefarm.ps1: Installiert SharePoint Foundation 2010 entweder mithilfe von SQL Server 2005 oder SQL Server 2008, um Konfigurationsinformationen und Dokumente zu speichern.

"simplesingleserver.ps1"

Mit diesem Skript wird SharePoint Foundation 2010 auf einem einzelnen Server, der die integrierte Datenbank verwendet, bereitgestellt.

Kopieren Sie den folgenden Code in einen Text-Editor, und speichern Sie die Datei als simplesingleserver.ps1 im gewünschten Verzeichnis:



$SetupPath         = Read-Host -Prompt "Please specify the path to the install media (D:)"
        
## Here is the script to install SharePoint Foundation 2010 with SQL Express and create Central Admin ##
& $SetupPath\PrerequisiteInstaller.exe /unattended | Write-Host
if( $lastexitcode -eq 0 ) {
    & $SetupPath\setup.exe /config $SetupPath\Files\SetupSilent\config.xml | Write-Host
    if( $lastexitcode -eq 0 ) {
        Write-Host "Install successful..."
    } else { Write-Error "ERROR: $lastexitcode" }
} else { Write-Error "ERROR: $lastexitcode" }

So führen Sie "simplesingleserver.ps1" aus

  1. Starten Sie Windows PowerShell 2,0 mit der Option Als Administrator ausführen.

  2. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie simplesingleserver.ps1 gespeichert haben.

  3. Führen Sie .\simplesingleserver.ps1 an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung aus.

"simplefarm.ps1"

Mit diesem Skript wird SharePoint Foundation 2010 auf einem einzelnen Server bereitgestellt, der eine SQL Server-Datenbank verwendet. Kopieren Sie den folgenden Code in einen Text-Editor, und speichern Sie die Datei als simplefarm.ps1 im gewünschten Verzeichnis:


## Settings you may want to change ##
$err = $null
$SetupPath         = Read-Host -Prompt "Please specify the path to the install media (D:)"
Write-Host "Please specify the Farm Administrator credentials"
$FarmCredential    = Get-Credential "DOMAIN\<Farm Admin>"
$DBServer          = Read-Host -Prompt "Please enter the name of your database server"
$Passphrase        = Read-Host -Prompt "Please enter the farm passphrase (optional)" -AsSecureString
$FarmName          = Read-Host -Prompt "Please enter a farm name (optional)"
$CAPort            = Read-Host -Prompt "Please enter the Central Administration port number (optional)"

if ([String]::IsNullOrEmpty($SetupPath))
{
    Write-Error "You must enter the install media path"
    return
}
if ([String]::IsNullOrEmpty($FarmCredential))
{
    Write-Error "You must enter a Farm Administrator's user name and password"
    return
}
if ([String]::IsNullOrEmpty($DBServer))
{
    Write-Error "You must enter a database server"
    return
}
if ($Passphrase.Length -eq 0)
{
    Write-Warning "You didn't enter a farm passphrase, using the Farm Administrator's password instead"
    $Passphrase = $FarmCredential.Password
}
if ([String]::IsNullOrEmpty($FarmName))
{
    Write-Warning "You didn't enter a farm name, using the machine name instead"
    $FarmName = $env:COMPUTERNAME
}
if ([String]::IsNullOrEmpty($CAPort))
{
    Write-Warning "You didn't enter a Central Administration port number, using 5000 instead"
    $CAPort = 5000
}

## Here is the script to install SharePoint Foundation 2010 and create Central Admin ##
Write-Host "[1/15] Running prerequisite installer..." 
& $SetupPath\PrerequisiteInstaller.exe /unattended | Write-Host
if( $lastexitcode -eq 0 ) {
    Write-Host "[2/15] Running silent farm binary installation... (this will take some time)" 
    & $SetupPath\setup.exe /config $SetupPath\Files\SetupFarmSilent\config.xml | Write-Host
    Write-Host "[3/15] Completed silent farm binary installation." 
    if( $lastexitcode -eq 0 ) {
        Add-PSSnapin Microsoft.SharePoint.PowerShell -erroraction SilentlyContinue
        Write-Host "[4/15] Creating new configuration database..." 
        New-SPConfigurationDatabase -DatabaseName ("{0}_SharePoint_Configuration_DB" -f $FarmName) -DatabaseServer $DBServer -AdministrationContentDatabaseName ("{0}_AdminContent_DB" -f $FarmName) -FarmCredentials $FarmCredential -Passphrase $Passphrase -ErrorVariable err
        Write-Host "[5/15] Verifying farm creation..." 
        $spfarm = get-spfarm
            if ($spfarm -ne $null) {
            Write-Host "[6/15] ACLing SharePoint Resources..." 
            Initialize-SPResourceSecurity -ErrorVariable err
            if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                Write-Host "[7/15] Installing Services..." 
                Install-SPService -ErrorVariable err
                    if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                    Write-Host "[8/15] Installing Features..." 
                    Install-SPFeature -AllExistingFeatures -ErrorVariable err
                    if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                        Write-Host "[9/15] Provisioning Central Administration..." 
                        New-SPCentralAdministration -Port $CAPort -WindowsAuthProvider "NTLM" -ErrorVariable err
                        if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                            Write-Host "[10/15] Installing Help..." 
                            Install-SPHelpCollection -All -ErrorVariable err
                            if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                                Write-Host "[11/15] Installing Application Content..." 
                                Install-SPApplicationContent -ErrorVariable err
                                if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                                    Write-Host "[12/15] Basic configuration completed." 
                                    $SPManagedAccount = Get-SPManagedAccount $FarmCredential.UserName
                                    Write-Host "[13/15] Creating Web Application and Application Pool..." 
                                    $webApp = New-SPWebApplication -Name "SharePoint - 80" -ApplicationPool "SharePoint - 80" -ApplicationPoolAccount $SPManagedAccount -DatabaseServer $DBServer -DatabaseName ("{0}_Content_DB" -f $FarmName) -Url "http://localhost" -ErrorVariable err
                                    if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                                        Write-Host "[14/15] Creating site collection..." 
                                        $SPSite = New-SPSite -url "http://localhost" -OwnerAlias $FarmCredential.UserName -ErrorVariable err
                                        if ([String]::IsNullOrEmpty($err) -eq $true) {
                                            Write-Host "[15/15] Port 80 Web application and site collect created.  Browse to http://localhost to pick a template for the Web..."
                                        } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                                    } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                                } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                            } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                        } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                    } else { Write-Error "ERROR: $err" }
                } else { Write-Error "ERROR: $err" }
            } else { Write-Error "ERROR: $err" }
        } else { Write-Error "ERROR: $err" }
    } else { Write-Error "ERROR: $lastexitcode" }
} else { Write-Error "ERROR: $lastexitcode" }
 
$exitprompt = Read-Host -Prompt "Press Enter to exit..."

So führen Sie "simplefarm.ps1" aus

  1. Starten Sie Windows PowerShell 2,0 mit der Option Als Administrator ausführen.

  2. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem Sie simplefarm.ps1 gespeichert haben.

  3. Führen Sie .\simplefarm.ps1 an der Windows PowerShell-Eingabeaufforderung aus.