URL-Pfadlängenbeschränkungen (SharePoint Server 2010)

 

Gilt für: SharePoint Foundation 2010, SharePoint Server 2010

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-30

In diesem Artikel werden die spezifischen Beschränkungen für die URL-Pfadlänge und die verwendbaren Zeichen in Microsoft SharePoint Server 2010, Internet Explorer 7 und Internet Explorer 8 erläutert, die Sie beim Planen von Websites, Navigationen und Strukturen beachten müssen. In diesem Artikel wird nicht die URL-Längenbeschränkung in anderen Browsern erörtert. Diese Informationen erhalten Sie in der Browserdokumentation.

Inhalt dieses Artikels

  • Grundlegendes zu URL- und Pfadlängen

  • Beschränkungen der URL-Pfadlänge

  • Lösen von URL-Längenproblemen

Grundlegendes zu URL- und Pfadlängen

In diesem Dokument wird die URL-Zusammensetzung erläutert, die Art und Weise, wie SharePoint Server 2010 URLs erstellt, wie URLs codiert und ihre Länge festgelegt wird sowie wie sie als Parameter an andere URLs übergeben werden.

Zusammensetzung von SharePoint-URLs

Die Gesamtlänge einer SharePoint-URL entspricht der Länge des Ordner- oder Dateipfads, einschließlich des Protokoll- und Servernamens und des Ordner oder Dateinamens, plus alle Parameter, die als Bestandteil der URL enthalten sind. Die Formel sieht folgendermaßen aus:

  • URL = Protokoll + Servername + Ordner- oder Dateipfad + Ordner- oder Dateiname + Parameter

Das Folgende ist beispielsweise ein typischer URL-Pfad zu einer in Microsoft SharePoint Server 2010 gespeicherten Datei:

http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/Some%20File.xlsx

Wobei die Bestandteile des URL-Pfads in der folgenden Tabelle aufgeführt werden.

URL-Bestandteil Beispiel

Protokoll

http://

Servername

www.contoso.com/

Ordner oder Dateipfad

sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/

Dateiname

Some%20File.xlsx

Wenn Sie die Website aufrufen und die Datei mit Microsoft Office Web Apps öffnen, sieht die URL folgendermaßen aus:

http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/_layouts/xlviewer.aspx?id=/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/Some%20File.xlsx&Source=http%3A%2F%2Fwww%2Econtoso%2Ecom%2Fsites%2Fmarketing%2Fdocuments%2FShared%2520Documents%2FForms%2FAllItems%2Easpx%3FRootFolder%3D%252Fsites%252Fmarketing%252Fdocuments%252FShared%2520Documents%252FPromotion%26FolderCTID%3D0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC&DefaultItemOpen=1

Wobei die Bestandteile des URL-Pfads in der folgenden Tabelle aufgeführt werden.

URL-Bestandteil Beispiel

Protokoll

http://

Servername

www.contoso.com/

Ordner oder Dateipfad

sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/

Ordner oder Dateipfad

xlviewer.aspx

Parameter

?id=/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/Some%20File.xlsx

&Source=http%3A%2F%2Fwww%2Econtoso%2Ecom%2Fsites%2Fmarketing%2Fdocuments%2FShared%2520Documents%2FForms%2FAllItems%2Easpx %3FRootFolder%3D%252Fsites%252Fmarketing%252Fdocuments%252FShared%2520Documents%252FPromotion%26FolderCTID%3D0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC

&DefaultItemOpen=1

URL-Codierung

Die URL-Codierung stellt sicher, dass alle Browser Text in URL-Zeichenfolgen ordnungsgemäß übermitteln. Zeichen wie Fragezeichen (?), kaufmännische Und-Zeichen (&), Schrägstriche (/) und Leerzeichen können von einigen Browsern beschnitten oder beschädigt werden. SharePoint Server 2010 befolgt die Standards der URL-Codierung, die von The Internet Engineering Task Force (IETF) RFC 3986 (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=195564&clcid=0x407).

Das weiter oben in diesem Artikel dargestellte Beispiel für einen URL-Pfad, enthält der Quellparameter einen doppelt codierten Pfad von 262 Zeichen Länge. Die erste Decodierung ergibt:

&Source=http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Forms/AllItems.aspx?RootFolder=%2Fsites%2Fmarketing%2Fdocuments%2FShared%20Documents%2FPromotion&FolderCTID=0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC, was 216 Zeichen entspricht.

Die Decodierung ergibt wiederum:

&Source=http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/Shared Documents/Forms/AllItems.aspx?RootFolder=/sites/marketing/documents/Shared Documents/Promotion&FolderCTID=0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC, was 200 Zeichen entspricht.

Wenn die SharePoint-URL nicht standardmäßige ASCII-Zeichen wie erweiterte ASCII- oder Unicode-Doppelbytezeichen enthält, wird jedes dieser Zeichen in ein oder mehrere ASCII-Zeichen URL-codiert, wenn es an den Webbrowser übergeben wird. Daher kann eine URL, die zahlreiche erweiterte ASCII-Zeichen oder Unicode-Doppelbytezeichen enthält, länger werden als die ursprüngliche nicht codierte URL. In der folgenden Liste finden Sie die Multiplikationsfaktoren:

  • Erweiterte ASCII-Zeichen, beispielsweise (!, ", #, $, %, &, [Leerzeichen]): Multiplikationsfaktor = 3

  • Unicode-Doppelbytezeichen, beispielsweise Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Hindi: Multiplikationsfaktor = 9

Wenn Sie beispielsweise die Namen der Websites, der Bibliothek, des Ordners und der Datei im URL-Pfad http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Promotion/Some%20File.xlsx in das Japanische übersetzen, sieht der resultierende codierte URL-Pfad in etwa folgendermaßen aus:

http://www.contoso.com/sites/%E3%83%9E%E3%83%BC%E3%82%B1%E3%83%86%E3%82%A3%E3%83%B3%E3%82%B0/%E6%96%87%E6%9B%B8/DocLib/%E3%83%97%E3%83%AD%E3%83%A2%E3%83%BC%E3%82%B7%E3%83%A7%E3%83%B3/%E3%83%95%E3%82%A1%E3%82%A4%E3%83%AB.xlsx. Dieser Pfad besitzt 224 Zeichen, während der ursprüngliche URL-Pfad nur 94 Zeichen besaß.

Wichtig

Die folgenden Zeichen können in einer nicht codierten URL nicht verwendet werden: (~, #, %, &, *, {}, , :, <>, /, +, |, “).

URL-Parameter

URL-Parameter sind Daten, die Bestandteil der URL sind und verarbeitet werden. Diese Parameter werden ebenfalls URL-codiert und können mehrfach codiert werden, was zu sehr langen URLs führt.

Wenn Sie beispielsweise eine Liste aufrufen, kann die URL in etwa folgendermaßen aussehen: http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/Shared%20Documents/Forms/AllItemA.aspx?RootFolder=%2Fsites%2Fmarketing%2Fdocuments%2FShared%20Documents%2FPFPromoti&FolderCTID=0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC&View={CD527605-9A7A-448D-9A35-67A33EF9F766}. Diese URL besitzt 260 Zeichen.

Wenn Sie auf der Registerkarte Bibliothek auf Ansicht erstellen klicken, wird die gesamte URL in die resultierende URL als Quellparameter eingefügt und codiert, wodurch sie wesentlich länger wird, beispielsweise http://www.contoso.com/sites/marketing/documents/_layouts/ViewType.aspx?List=%7BED6E21E0%2DDF28%2D4165%2DBC3E%2D5371987CC2D2%7D&Source=http%3A%2F%2Fwww%2Econtoso%2Ecom%2Fsites%2Fmarketing%2Fdocuments%2FShared%2520Documents%2FForms%2FAllItems%2Easpx%3FRootFolder%3D%252Fsites%252Fmarketing%252Fdocuments%252FShared%2520Documents%252FPromotion%26FolderCTID%3D0x012000F2A09653197F4F4F919923797C42ADEC%26View%3D%7BCD527605%2D9A7A%2D448D%2D9A35%2D67A33EF9F766%7D. Diese URL besitz 457 Zeichen.

Wichtig

SharePoint Server 2010 beschneidet den URL-Quellparameter, wenn die Gesamtlänge der an Internet Explorer zu übergebenden URL 1950 Byte überschreitet. Der Quellparameter ist ein Verweis auf eine zuvor besuchte Seite. Das Ergebnis der Beschneidung des Quellparameters ist, dass der Benutzer zurück zum Standardspeicherort geleitet wird, anstatt zum im Quellparameter angegebenen Speicherort.
Andere Parameter wie Sortierreihenfolgen, Stammordnerparameter und Ansichten werden nicht beschnitten.

Beschränkungen für die URL-Pfadlänge

In diesem Abschnitt werden die unterschiedlichen Beschränkungen für die URL-Länge in SharePoint Server 2010 und Internet Explorer erläutert und wie die URL-Pfadlänge geplant werden kann.

Beschränkungen für die Pfadlänge der SharePoint-URL

Die Beschränkungen in diesem Abschnitt gelten für die Gesamtlänge des URL-Pfads zu einem Ordner oder einer Datei in SharePoint Server 2010, jedoch nicht für Länge von Parametern. Weiterhin gelten diese Beschränkungen nur für nicht codierte URLs und nicht für codierte URLs. Für codierte URLs bestehen keine Beschränkungen in SharePoint Server 2010. Es gelten die folgenden Beschränkungen:

  • 260 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die Zeichen in einem vollständigen Dateipfad, ausschließlich eines Domänen-/Servernamens

  • 256 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die Zeichen in einem vollständigen Ordnerpfad, ausschließlich des Dateinamens und eines Domänen-/Servernamens

  • 128 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die Zeichen in einer Pfadkomponente, das heißt, einem Datei- oder Ordnernamen

  • 260 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die Zeichen in einem vollständigen Pfad, einschließlich eines Domänen-/Servernamens zur Verwendung mit Office-Clients

  • 256 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die Zeichen in einem vollständigen Pfad, einschließlich des Domänen-/Servernamens zur Verwendung mit ActiveX-Steuerelementen

Weitere Informationen finden Sie in Artikel 894630 der Microsoft Knowledge Base Sie erhalten die Fehlermeldung "der angegebene Name der Datei oder eines Ordners ist zu lang" (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=195567&clcid=0x407).

Hinweis

Grundlegendes zu Codeeinheiten - In den meisten Fällen entspricht ein UTF-16-Zeichen einer UTF-16-Codeeinheit. Zeichen, die Unicode-Codepunkte größer als U+10000 verwenden, entsprechen jedoch zwei UTF-16-Codeeinheiten. Zu diesen Zeichen gehören unter anderem japanische oder chinesische Ersatzzeichenpaare. Wenn Ihr Pfad diese Zeichen enthält, überschreitet die URL-Länge die URL-Längenbeschränkung mit weniger als 256 oder 260 Zeichen.

URL-Längenbeschränkungen in Internet Explorer

Internet Explorer besitzt ebenfalls Beschränkungen, die sich von denjenigen in SharePoint Server 2010 Unterscheiden. Auch wenn der SharePoint Server 2010-URL-Pfad kürzer ist als zulässig, kann aufgrund von hinzugefügten Parametern und der Codierung der URL eine URL-Längenbeschränkung in Internet Explorer wirksam werden. Verwenden Sie für die Planung von URL-Längen die strengsten Richtlinien für die Beschränkungen.

Sowohl Internet Explorer 7 als auch Internet Explorer 8 besitzen eine maximale URL-Länge von 2083 UTF-8-Zeichen und eine maximale Pfadlänge von 2048 UTF-8-Zeichen. In Internet Explorer 7 kann die effektive URL-Längenbeschränkung unter bestimmten Umständen jedoch 1024 UTF-8-Zeichen anstatt von 2083 UTF-8-Zeichen betragen. Weitere Informationen zu URL-Längenbeschränkungen in Internet Explorer finden Sie in Artikel 208427 der Microsoft Knowledge Base Die maximale URL-Länge in Internet Explorer beträgt 2083 Zeichen (http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=195568&clcid=0x407).

Wichtig

Wenn in der Umgebung nicht ausschließlich Internet Explorer 8 als Browser verwendet wird, verwenden Sie die effektive Beschränkung von 1024 UTF-8-Zeichen.

Lösen von URL-Längenproblemen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, URL-Längenprobleme in einer SharePoint Server 2010-Umgebung zu beheben oder zu verringern. In der folgenden Liste finden Sie einige Vorschläge:

  • Aktualisieren Sie alle Browser von Endbenutzern zu Internet Explorer 8, das eine längere URL-Längenbeschränkung besitzt.

  • Verwenden Sie kürzere Namen für Websites, Ordner und Dokumente und überwachen Sie die Tiefe der Website- und Ordnerstrukturen, um die Länge von URLs zu verringern.

  • Verwenden Sie nach Möglichkeit oder wenn dieses zulässig ist, ASCII-Namen für Websites, Ordner und Dokumente. Auf diese Weise wird die Verlängerung der URL durch Codierung vermieden.

  • Um das Risiko zu vermeiden, dass SharePoint Server 2010-Endbenutzer Probleme aufgrund von URL-Längenbeschränkungen feststellen, wird die Verwendung der folgenden effektiven Beschränkungen in der Bereitstellung empfohlen:

    • 256 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) – die effektive Dateipfad-Längenbeschränkung, einschließlich eines Domänen-/Servernamens

    • 128 Unicode-Codeeinheiten (UTF-16) - die Beschränkung für die Pfadkomponentenlänge