Verschieben der verbleibenden Benutzer zu Lync Server 2010 (Migration von Office Communications Server 2007 R2)

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-22

Sie können Benutzer entweder mithilfe der Lync Server-Systemsteuerung oder mit der Lync Server-Verwaltungsshell in die neue Microsoft Lync Server 2010-Bereitstellung verschieben. Für eine reibungslose Umstellung auf Lync Server 2010 müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Ausführliche Informationen zu den Voraussetzungen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Konfigurieren von Clients für die Migration.

importantWichtig:
Sie können nicht das Snap-In Active Directory-Benutzer und -Computer oder die Verwaltungstools von Microsoft Office Communications Server 2007 R2 verwenden, um Benutzer aus der Vorgängerumgebung nach Lync Server 2010 zu verschieben.
importantWichtig:
Die Verwendung des Move-CsLegacyUser-Cmdlets setzt voraus, dass Benutzernamen im korrekten Format ohne vorangestellte oder nachgestellte Leerzeichen vorliegen. Sie können ein Benutzerkonto nicht mithilfe des Move-CsLegacyUser-Cmdlets verschieben, wenn der Name vorangestellte oder nachgestellte Leerzeichen enthält.

Wenn Sie einen Benutzer in einen Lync Server 2010-Pool verschieben, werden die Daten für den Benutzer in die Back-End-Datenbank verschoben, die dem neuen Pool zugeordnet ist.

importantWichtig:
Hierzu gehören die aktiven Besprechungen, die der Benutzer der Vorgängerversion erstellt hat. Wenn ein Benutzer der Vorgängerversion beispielsweise eine Konferenz vom Typ Meine Besprechung konfiguriert hat, ist diese Konferenz nach dem Verschieben des Benutzers im neuen Lync Server 2010-Pool weiterhin vorhanden. Die Details für den Zugriff auf diese Besprechung sind die gleiche Konferenz-URL und Konferenz-ID wie vorher. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Konferenz-ID jetzt im Lync Server 2010-Pool und nicht mehr im Office Communications Server 2007 R2-Pool gehostet wird.
noteHinweis:
Das Verwalten von Benutzern in Lync Server 2010 erfordert nicht, dass Sie gleichzeitig geupgradete Clients bereitstellen. Neue Funktionen stehen den Benutzern nur dann zur Verfügung, wenn sie ein Upgrade auf die neue Clientsoftware durchgeführt haben.

Aufgaben nach der Migration

Überprüfen Sie nach dem Verschieben der Benutzer die ihnen zugeordnete Konferenzrichtlinie. Damit sichergestellt ist, dass Besprechungen, die von in Lync Server 2010 verwalteten Benutzern organisiert wurden, reibungslos mit Partnerverbundbenutzern funktionieren, die in Office Communications Server 2007 R2 verwaltet werden, sollte die den migrierten Benutzern zugeordnete Konferenzrichtlinie anonyme Teilnehmer zulassen. Bei Konferenzrichtlinien, die anonyme Teilnehmer zulassen, ist in der Lync Server 2010-Systemsteuerung die Option Teilnehmer dürfen anonyme Benutzer einladen aktiviert und in der Ausgabe des Get-CsConferencingPolicy-Cmdlets in der Lync Server-Verwaltungsshell der Parameter AllowAnonymousParticipantsInMeetings auf Wahr festgelegt. Ausführliche Informationen zum Konfigurieren der Konferenzrichtlinie mithilfe der Lync Server-Verwaltungsshell finden Sie unter Set-CsConferencingPolicy in der Dokumentation zur Lync Server-Verwaltungsshell.

Beispiel für Benutzer vor der Migration

Die folgende Abbildung zeigt Benutzer, die in den Verwaltungstools von Office Communications Server 2007 R2 für Office Communications Server 2007 R2 aktiviert wurden. Diese Benutzer werden mithilfe der Lync Server-Systemsteuerung oder der Lync Server-Verwaltungsshell nach Lync Server 2010 verschoben.

Für Communications Server 2007 R2 aktivierte Benutzer

Die folgende Abbildung zeigt dieselben Benutzer in der Lync Server-Systemsteuerung. Der Eintrag in der Spalte Registrierungspool ist für jeden Benutzer auf Legacy festgelegt. Das bedeutet, dass diese Benutzer immer noch in Office Communications Server 2007 R2 verwaltet werden und noch nicht nach Lync Server 2010 verschoben worden sind.

Lync Server-Systemsteuerung – Nach Benutzern suchen

So verschieben Sie Benutzer mithilfe der Lync Server 2010-Systemsteuerung

  1. Melden Sie sich über ein Konto, das Mitglied der Gruppe RTCUniversalUserAdmins oder der Administratorrolle CsUserAdministrators ist, am Computer an.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie auf Benutzer und auf Filter hinzufügen. Erstellen Sie die Abfrage Legacybenutzer gleich Wahr, und klicken Sie auf Suchen.

  4. Wählen Sie in den Suchergebnissen einen Benutzer aus. Im aktuellen Beispiel ist Chen Yang ausgewählt.

    Lync Server-Systemsteuerung – Ausgewählte Benutzer verschieben

    noteHinweis:
    Wie Sie sehen, wird in der Spalte Registrierungspool der Eintrag <Legacy> angezeigt. Dies bedeutet, dass der ausgewählte Benutzer in Office Communications Server 2007 R2 verwaltet wird.
  5. Klicken Sie auf Aktion und dann auf Ausgewählte Benutzer in Pool verschieben.

    importantWichtig:
    Wenn die Option Ausgewählte Benutzer in Pool verschieben nicht verfügbar ist, vergewissern Sie sich, dass das verwendete Konto ein Mitglied der Gruppe CSAdministrator oder CSUserAdministrator ist.
  6. Wählen Sie im Abschnitt Benutzer verschieben den Zielregistrierungspool aus. Dies ist Ihr Lync Server 2010-Pool. Klicken Sie dann auf OK.

  7. Stellen Sie sicher, dass die Spalte Registrierungspool für den Benutzer jetzt den Lync Server 2010-Pool enthält. Dies weist darauf hin, dass der Benutzer erfolgreich verschoben worden ist.

So verschieben Sie Benutzer mithilfe der Lync Server-Verwaltungsshell

  1. Melden Sie sich über ein Konto, das Mitglied der Gruppe RTCUniversalUserAdmins oder der Administratorrolle CsUserAdministrators ist, am Computer an.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  3. Geben Sie an der Befehlszeile Folgendes ein:

    Move-CsLegacyUser -Identity "user name" -Target "pool_name"
    

    Beispiel:

    Move-CsLegacyUser -Identity "Kate Jordan" -Target "lync-se.contoso.net"
    
  4. Geben Sie an der Befehlszeile Folgendes ein:

    Get-CsUser "user name" 
    

    Die RegistrarPool-Identität in der folgenden Abbildung zeigt jetzt auf den Pool, den Sie im vorherigen Schritt als "pool_name" angegeben haben. Das Vorhandensein dieser Identität zeigt an, dass der Benutzer erfolgreich verschoben worden ist.

    Windows PowerShell – Benutzer verschieben

    importantWichtig:
    Beim Move-CsLegacyUser-Cmdlet kann der folgende Fehler auftreten:
    Move-CsLegacyUser : SetMoveResourceData failed because the user is not provisioned. At line:1 char:18 + Move-CsLegacyUser <<<<  -Identity "jeff@contoso.net" -Target "lync-se.contoso.net" + CategoryInfo : InvalidOperation: (CN=Jeff Ander...contoso,DC=net:OCSADUser) [Move-CsLegacyUser], MoveUserException + FullyQualifiedErrorId : MoveLegacyUserError,Microsoft.Rtc.Management.AD.Cmdlets.MoveOcsLegacyUserCmdlet
    Falls dieser Fehler auftritt, lesen Sie die Hinweise zur Problembehandlung unter Sicherstellen der abgeschlossenen Benutzerreplikation.

    Ausführliche Informationen zu anderen Fehlern, die beim Verschieben von Benutzern auftreten können, sowie zu deren Behebung finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=3052&kbid=2441886.