Auswählen neuer Geräte

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-16

Es wird empfohlen, ausschließlich qualifizierte Unified Communications-Geräte (UC) bereitzustellen, die die Kennzeichnung "Optimiert für Microsoft Lync" tragen. Eine Liste der empfohlenen Geräte finden Sie unter "Für Microsoft Lync qualifizierte Telefone und Geräte" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=208938&clcid=0x407.

noteHinweis:
Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Geräte für Ihre Organisation, welche Möglichkeiten Sie den Benutzern bieten möchten und inwieweit die Anforderungen jedes Geräts sich auf Ihre Gesamtbetriebskosten auswirken.

Funktionen und Funktionalität von UC-Geräten

Nachdem Sie die gewünschten Benutzerfunktionen und deren Priorität festgelegt haben, wählen Sie ein Gerät aus, das alle für Sie wichtigen Funktionen bietet und Ihren Anforderungen in Bezug auf die Gesamtbetriebskosten gerecht wird.

Tischtelefone

In Lync Server stehen Ihnen vier Optionen für IP-Telefonapparate und eine Option für USB-Telefone zur Verfügung. IP-Telefone bieten eine größere Auswahl an UC-Funktionen und müssen nicht an einen Computer mit Lync Server angeschlossen werden, um Funktionen für Kommunikation und Zusammenarbeit bereitzustellen. USB-Telefone benötigen eine solche Verbindung.

Zu den unterstützten IP-Telefonapparaten gehören Aastra 6725ip, Polycom CX600 und Polycom CX700. Das Polycom CX300 wird als USB-Telefonapparat unterstützt.

Einige Tischtelefone bieten große Touchscreens oder Fingerabdruckleser. Bei allen unterstützten Tischtelefonen ist Folgendes im Lieferumfang enthalten:

  • Headset, Freisprechvorrichtung, Stummschaltung und Tasten zur Steuerung der Lautstärke

  • Anzeige "Im Gespräch", Sprachnachrichten, Anrufweiterleitung und mehrfarbige Anwesenheitsanzeige

  • Breitbandaudio, Vollduplex-Freisprechvorrichtung, eingebauter Verstärker, dynamische Rauschunterdrückung und Echounterdrückung

  • Ein Switch mit zwei Ports (gilt für IP-Telefone)

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu unterstützten Telefonapparaten finden Sie in der Vergleichstabelle für Tischtelefone. Updates in Bezug auf Lync Server und detaillierte Informationen zu den Telefonen finden Sie auf der Aastra-Website unter http://www.aastra.com/products-desk-phones.htm, der HP-Website unter http://www.hp.com/, und der Polycom-Website unter http://support.polycom.com/PolycomService/support/us/support/voice/index.html.

Konferenzgeräte

Zu den unterstützten Geräten zählen das Polycom CX5000 (als Nachfolgeprodukt des vom Markt genommenen Microsoft RoundTable-Konferenzgeräts) sowie das IP-Konferenzgerät Polycom CX3000.

Das bereits eingeführte Polycom CX5000 ermöglicht Benutzern an zwei oder mehr Standorten, über simultane Video- und Audioübertragungen miteinander zu kommunizieren. Die fünf Kameras und sechs Mikrofone dieser Anlage ermöglichen eine 360°-Audio- und Videoerfassung bei Ihrer Besprechung und die Übertragung der Audio- und Videodaten an Remotekonferenzteilnehmer, die über Lync oder Live Meeting an der Konferenz teilnehmen. Die Funktionen und Anforderungen von Polycom CX5000 entsprechen denen von RoundTable-Gerät. Ausführliche Informationen zu den Funktionen des Polycom CX5000 und dessen Anforderungen finden Sie im Polycom CX5000-Datenblatt unter http://www.polycom.com/global/documents/products/voice/conferencing_solutions/cx5000_datasheet.pdf.

Das neue IP-Konferenzgerät Polycom CX3000 bietet alle Audiofunktionen des Polycom CX5000 und des Microsoft RoundTable-Konferenzgeräts, die Videofunktion wird allerdings nicht unterstützt. Im Gegensatz zum Polycom CX5000 und RoundTable-Geräte erfordert das Polycom CX3000 zur Bereitstellung der Telefoniefunktionalität keine USB-Verbindung mit einem Computer, auf dem Lync ausgeführt wird. Das Polycom CX3000 bietet zusätzlich Breitbandaudio, das Polycom CX5000 und RoundTable-Geräte bieten Schmalbandaudio. Zurzeit steht keine ausführliche Dokumentation zum Polycom CX3000 zur Verfügung.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu den unterstützten Konferenzgeräten finden Sie unter Vergleichstabelle für Telefone in öffentlichen Bereichen und Konferenzgeräte.

Berücksichtigen Sie bei der Kaufentscheidung für ein bestimmtes Konferenzgerät, wie wichtig es für Ihr Unternehmen ist, in vollständige Konferenzgerätefunktionen zu investieren. Prüfen Sie auch, ob die unterstützten Freisprechvorrichtungen Ihren Anforderungen für Konferenzen entsprechen. Weitere Informationen zu unterstützten Freisprechvorrichtungen finden Sie im Abschnitt "Für Microsoft Office Communicator optimierte Telefone und Geräte" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=186185&clcid=0x407. Beachten Sie, dass diese Liste möglicherweise nicht alle Geräte umfasst.

Telefone in öffentlichen Bereichen

Bei Telefonen in öffentlichen Bereichen haben Sie die Wahl zwischen dem Aastra 6721ip (Telefon in öffentlichen Bereichen), dem IP-Telefon HP 4110 und dem IP-Telefon Polycom CX500 (Telefon in öffentlichen Bereichen). Das IP-Konferenztelefon Polycom CX3000 ist eine weitere Variante für ein Telefon in öffentlichen Bereichen, das allerdings nicht für den Einsatz in Konferenzräumen gedacht ist. Bei Telefonen in öffentlichen Bereichen handelt es sich ausschließlich um IP-Telefone, die nicht an einen Computer angeschlossen werden müssen, um Lync Server-UC-Funktionalität zu bieten. Sie können das Telefon als so genanntes "Hotdesking-Telefon" konfigurieren, also als ein gemeinsam genutztes Gerät, das den Benutzern alle Funktionen eines Telefonapparats bietet. Wenn ein Telefon in öffentlichen Bereichen als Hotdesking-Telefon konfiguriert wird, können sich Benutzer mit ihrem eigenen Benutzerkonto anmelden. Dabei gelten alle dem Benutzerkonto zugeordneten Funktionen, Richtlinien und Einstellungen, solange der Benutzer angemeldet ist. Wenn sich der Benutzer abmeldet, stellt das Telefon wieder die Basisfunktionen eines Telefons für öffentliche Bereiche bereit.

noteHinweis:
Häufig werden Telefone an gemeinsam genutzten Arbeitsplätzen als Hotdesking-Telefone konfiguriert. Falls sich das Telefon in einer Lobby, Küche oder Werkhalle befindet, wird es wahrscheinlich nur mit einem dedizierten Benutzerkonto konfiguriert.

Telefone in öffentlichen Bereichen können so konfiguriert werden, dass sie die gleichen Softwarefunktionen wie IP-Tischtelefone bieten. Allerdings stellen sie keine Exchange Server-Informationen zur Verfügung. Die Unterschiede zwischen Telefonen in öffentlichen Bereichen und IP-Tischtelefonen liegen in der Hardware. Telefone in öffentlichen Bereichen weisen beispielsweise lediglich einen Ethernet-Port auf, da sie nicht mit einem Computer verbunden werden müssen. Sie verfügen außerdem weder über die Funktion "Anruf per Mausklick" noch über Lautsprecher.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu den unterstützten Telefonen für öffentliche Bereiche finden Sie unter Vergleichstabelle für Telefone in öffentlichen Bereichen und Konferenzgeräte.

Wenden Sie sich zur Entscheidungshilfe für ein bestimmtes Telefon in öffentlichen Bereichen nach dessen Markteinführung an den Hersteller, um mehr über die Audioleistung sowie Garantiebedingungen, Supportumfang und Preis (inklusive Versandkosten) zu erfahren und diese mit anderen Produkten zu vergleichen. Kontaktinformationen finden Sie auf der Aastra-Website unter http://www.aastra.com/products-desk-phones.htm, der HP-Website unter http://www.hp.com/, und der Polycom-Website unter http://support.polycom.com/PolycomService/support/us/support/voice/index.html. Prüfen Sie auch, ob eines der unterstützten Telefonapparate Ihren Anforderungen für Telefone in öffentlichen Bereichen entspricht. Informationen zu unterstützten Telefonapparaten finden Sie unter Vergleichstabelle für Tischtelefone.

Peripheriegeräte

Einen Funktionsvergleich aller unterstützten UC-Peripheriegeräte (d. h. Freisprechvorrichtungen, Hörer, Headsets und Webcams) finden Sie unter "Für Microsoft Lync qualifizierte Telefone und Geräte" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=208938&clcid=0x407. Diese Liste wird aktualisiert, wenn neue Geräte genehmigt werden.

Zusätzlich ist ein einfaches Headset mit hoher Audioqualität über Plantronics erhältlich (nur Direktvertrieb).

Computer

Weitere Informationen zu Computern mit integrierter Audio- und Videofunktion hoher Qualität und der Kennzeichnung "Optimiert für Microsoft Lync" finden Sie unter "Für Microsoft Lync qualifizierte Telefone und Geräte" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=208938&clcid=0x407.