HashBytes (Transact-SQL)

Gibt den MD2-, MD4-, MD5-, SHA- oder SHA1-Hash der Eingabe zurück.

Themenlink (Symbol)Transact-SQL-Syntaxkonventionen

Syntax

HashBytes ( '<algorithm>', { @input | 'input' } )

<algorithm>::= MD2 | MD4 | MD5 | SHA | SHA1

Argumente

  • '<algorithm>'
    Identifiziert den für das Hashing der Eingabe zu verwendenden Hashalgorithmus. Dies ist ein erforderliches Argument ohne Standard. Die einfachen Anführungszeichen sind obligatorisch.

  • **@input**
    Gibt eine Variable mit den Daten an, für die das Hashing ausgeführt werden soll. **@input** ist vom Datentyp varchar, nvarchar oder varbinary.

  • 'input'
    Gibt eine Zeichenfolge an, für die das Hashing ausgeführt werden soll.

Rückgabewert

varbinary (maximal 8.000 Byte)

Hinweise

Zulässige Eingabewerte sind auf 8000 Byte beschränkt. Die Ausgabe entspricht dem Algorithmusstandard: 128 Bit (16 Byte) für MD2, MD4 und MD5; 160 Bit (20 Byte) für SHA und SHA1.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird der SHA1-Hash der in der @HashThis-Variablen gespeicherten nvarchar-Daten zurückgegeben.

DECLARE @HashThis nvarchar(4000);
SELECT @HashThis = CONVERT(nvarchar(4000),'dslfdkjLK85kldhnv$n000#knf');
SELECT HashBytes('SHA1', @HashThis);
GO