Installieren der WSUS 3.0-Verwaltungskonsole (Windows Server Update Services)

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die Microsoft WSUS 3.0-Verwaltungskonsole (Windows Server Update Services) muss auf dem Configuration Manager 2007-Standortserver installiert sein, damit die Standortserver- und die Configuration Manager-Remotekonsole Softwareupdatepunkte konfigurieren und synchronisieren können. Die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole kann mithilfe des Assistenten oder im Hintergrund über eine Befehlszeile installiert werden.

Hinweis

Configuration Manager 2007 Service Pack 1 (SP1) erfordert WSUS 3.0 SP1.

Installieren Sie die WSUS 3.0-Administratorkonsole mithilfe einer der folgenden Prozeduren auf dem Configuration Manager-Standortserver.

So installieren Sie die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole mithilfe des Setup-Assistenten

  1. Laden Sie die WSUS-Installationsdatei von der Windows Server Update Services-Homepage herunter (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=88321), und speichern Sie sie an einem Ort, der von dem Server aus zugänglich ist, auf dem WSUS installiert wird.

  2. Doppelklicken Sie auf die WSUS-Installationsdatei WSUSSetup.exe.

  3. Klicken Sie auf Weiter, wählen Sie Nur Verwaltungskonsole aus, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf Ich stimme den Bedingungen des Lizenzvertrags zu, und klicken Sie auf Weiter.

  5. Wird die Seite mit den Erforderlichen Komponenten zur Verwendung der Verwaltungsbenutzeroberfläche angezeigt, klicken Sie auf Weiter. Microsoft Report Viewer 2005 ist dafür erforderlich, die WSUS 3.0-Verwaltungskonsolen-Benutzeroberfläche zu öffnen. Dies ist bei Verwendung von Configuration Manager 2007 nicht erforderlich.

  6. Wenn der Assistent abgeschlossen ist, klicken Sie auf Fertig stellen.

  7. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Verwaltung, und klicken Sie auf Microsoft Windows Server Update Services 3.0, um zu überprüfen, ob die Konsole erfolgreich installiert wurde. Überprüfen Sie die Verbindung mit dem WSUS-Server, der als aktiver Softwareupdatepunkt konfiguriert wird. Wenn Sie die Konsoleninstallation bestätigt haben, schließen Sie die Konsole.

So installieren Sie die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole im Hintergrund

  1. Laden Sie die WSUS-Installationsdatei von der Windows Server Update Services-Homepage herunter (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=88321), und speichern Sie sie an einem Ort, der von dem Server aus zugänglich ist, auf dem WSUS installiert wird.

  2. Installieren Sie die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole auf dem Standortserver. Dafür führen Sie die folgende Befehlszeile in dem Ordner aus, in den die WSUS-Installationsdatei heruntergeladen wurde:

    WSUSSetup.exe /q CONSOLE_INSTALL=1

    Die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole wird auf dem Standortserver im Hintergrund installiert.

  3. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Alle Programme, klicken Sie auf Verwaltung, und klicken Sie auf Microsoft Windows Server Update Services 3.0, um zu überprüfen, ob die Konsole erfolgreich installiert wurde. Überprüfen Sie die Verbindung mit dem WSUS-Server, der als aktiver Softwareupdatepunkt konfiguriert wird. Wenn Sie die Konsoleninstallation bestätigt haben, schließen Sie die Konsole.

Siehe auch

Tasks

Installieren von WSUS 3.0 (Windows Server Update Services)

Konzepte

Informationen zum Softwareupdatepunkt
Administratorworkflows für Softwareupdates
Bestimmen der Softwareupdatepunkt-Infrastruktur
Planen der Installation des Softwareupdatepunkts
Planen der Softwareupdatepunkt-Einstellungen
Voraussetzungen für Softwareupdates

Andere Ressourcen

Administratorchecklisten für Softwareupdates

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com