ConfigMgr-Client für Erfassung vorbereiten

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

In diesem Tasksequenzschritt wird der Configuration Manager 2007-Client auf dem Referenzcomputer ausgewählt und im Rahmen des Abbilderstellungsprozesses für die Erfassung vorbereitet. Dazu werden folgende Aufgaben ausgeführt:

  • Entfernt den Abschnitt mit den Clientkonfigurationseigenschaften aus der Datei „smscfg.ini“ im Windows-Verzeichnis. Diese Eigenschaften umfassen clientspezifische Informationen, darunter die Configuration Manager 2007-GUID und andere Clientkennungen.

  • Löscht alle SMS-Computerzertifikate.

  • Löscht den Configuration Manager 2007-Clientcache.

  • Leert die zugewiesene Standortvariable für den Configuration Manager 2007-Client.

  • Löscht alle lokalen Configuration Manager 2007-Richtlinien.

  • Entfernt den vertrauenswürdigen Stammschlüssel für den Configuration Manager 2007-Client.

Dieser Tasksequenzschritt wird nur in Standardbetriebssystemen ausgeführt und wird in WinPE (Windows Preinstallation Environment) nicht unterstützt.

Geben Sie die folgenden Einstellungen an:

  • Name
    Ein kurzer benutzerdefinierter Name, der die in diesem Schritt ausgeführte Aktion beschreibt.
  • Beschreibung
    Ausführlichere Informationen zu der in diesem Schritt ausgeführten Aktion.

Siehe auch

Referenz

Registerkarte „Tasksequenzoptionen“
Betriebssystembereitstellung: Tasksequenz-Editor

Konzepte

Informationen zum Betriebssystembereitstellungs-Referenzcomputer

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com