Aktivieren von Verteilungspunkten zur Unterstützung mobiler Geräte

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas – November 2007

Zum Speichern von Paketen, die an Clients für mobile Geräte verteilt werden können, werden in Microsoft System Center Configuration Manager 2007 primär Verteilungspunkte verwendet. Wenn mobile Geräte angekündigte Pakete und Konfigurationspakete empfangen sollen, ist mindestens ein Verteilungspunkt erforderlich.

Für die Unterstützung von Verteilungspunkten für mobile Geräte ist Folgendes auf dem Configuration Manager-Standortsystem erforderlich:

  • Die Verteilungspunkt-Standortrolle muss auf dem Configuration Manager 2007-Server aktiviert sein. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Verteilungspunkten.

  • IIS (Internetinformationsdienste) muss installiert und aktiviert sein.

  • WebDAV-Erweiterungen (Web Distributed Authoring and Versioning) für IIS müssen aktiviert sein.

  • BITS-Erweiterungen (Background Intelligent Transfer Service) müssen aktiviert sein.

Wichtig

Wenn der Verteilungspunkt keine Clients für mobile Geräte mehr unterstützt, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Übertragung von Inhalten von diesem Verteilungspunkt über BITS, HTTP und HTTPS durch Clients ermöglichen. Falls Sie anstelle der Standardwebsite eine benutzerdefinierte Website verwenden möchten, entfernen Sie die unter der Standardwebsite erstellten virtuellen Verzeichnisse. Dies ist speziell dann wichtig, wenn Sie während der Verwendung der Standardwebsite für den Verteilungspunkt das Kontrollkästchen Clients gestatten, eine anonyme Verbindung herzustellen (Erforderlich für mobile Geräteclients) aktiviert haben und nach dem Wechsel zur benutzerdefinierten Website anonyme Verbindungen deaktivieren. In diesem Fall bleiben die alten virtuellen Verzeichnisse weiterhin für den anonymen Zugriff konfiguriert. Die Liste der auf BITS-fähigen Verteilungspunkten erstellten virtuellen Verzeichnisse finden Sie unter Informationen zu BITS-fähigen Verteilungspunkten.

So aktivieren Sie Verteilungspunkte zur Unterstützung mobiler Geräte

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Administratorkonsole zu SystemCenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname> > Standorteinstellungen > Standortsystem > <Standortname>.

  2. Klicken Sie im Detailfenster mit der rechten Maustaste auf ConfigMgr-Verteilungspunkt, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Das Dialogfeld Eigenschaften des ConfigMgr-Verteilungspunkts wird angezeigt.

  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein das Kontrollkästchen Übertragung von Inhalten von diesem Verteilungspunkt über BITS, HTTP und HTTPS durch Clients ermöglichen.

  4. Gilt nur für den gemischten Modus: Aktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein das Kontrollkästchen Clients gestatten, eine anonyme Verbindung herzustellen (Erforderlich für mobile Geräteclients), und klicken Sie dann auf OK.

Siehe auch

Konzepte

Informationen zu Konfigurationselementen für mobile Geräte
Informationen zu Konfigurationspaketen für mobile Geräte

Andere Ressourcen

Übersicht über die Softwareverteilung

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com