Standortbenennung in Configuration Manager

Letzte Aktualisierung: Juli 2011

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mithilfe von Standortcodes und Standortnamen werden die Standorte einer Configuration Manager 2007-Hierarchie identifiziert und verwaltet. In der Configuration Manager-Konsole werden Standortcode und Standortname im Format <Standortcode> –<Standortname> angezeigt. Standortcodes sollten in einer Configuration Manager 2007-Hierarchie nur ein Mal verwendet werden. Wenn Active Directory für Configuration Manager erweitert wurde und Daten an Standorten veröffentlicht werden, müssen die Standortcodes innerhalb der Active Directory-Gesamtstruktur eindeutig sein. Dies gilt auch dann, wenn sie in verschiedenen Configuration Manager-Hierarchien verwendet werden. Planen Sie die Standortcodes und Standortnamen sorgfältig, bevor Sie die Configuration Manager 2007-Hierarchie bereitstellen.

Angeben von Standortcodes und Standortnamen

Während des Configuration Manager 2007-Setups werden Sie dazu aufgefordert, einen Standortcode und einen Standortnamen für jeden primären und sekundären Standort anzugeben, der installiert wird. Der Standortcode muss jeden Configuration Manager 2007-Standort der Hierarchie eindeutig identifizieren. Da einige Configuration Manager 2007-Komponenten den Standortcode in Ordnernamen verwenden, sollten Sie bei der Configuration Manager 2007-Installation keine für Microsoft Windows reservierten Namen wie AUX,CON, NUL oder PRN als Standortcode angeben.

Wichtig

Das Setup vom Configuration Manager überprüft nicht, ob der eingegebene Standortcode bereits verwendet wird.

Zum Eingeben des Standortcodes für einen Standort während des Configuration Manager 2007-Setups müssen Sie 3 alphanumerische Zeichen eingeben. Es sind nur Buchstaben von A bis Z und Ziffern von 0 bis 9 oder Kombinationen aus Buchstaben und Ziffern als Standortcodes zulässig. Die Reihenfolge der Buchstaben oder Ziffern hat keine Auswirkungen auf die Kommunikation zwischen Standorten. Es ist beispielsweise nicht notwendig, den primären Standort mit ABC und den sekundären Standort mit DEF zu benennen.

Der Standortname dient als Anzeigename für den Standort. Verwenden Sie in Standortnamen nur die Standardzeichen A bis Z, a bis z, 0 bis 9 und den Bindestrich (-).

Wichtig

Das Ändern von Standortcodes oder Standortnamen nach der Installation wird nicht unterstützt.

Erneutes Verwenden von Standortcodes

Standortcodes sollten niemals öfter als ein Mal für aktive Standorte in einer Configuration Manager 2007-Hierarchie verwendet werden. Wenn Sie einen Standort deinstalliert haben, der Standortdaten in den Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht hat, um einen neuen Configuration Manager 2007-Standort mit demselben Standortcode zu installieren, sollten Sie sicherstellen, dass die Informationen des vorherigen Standorts aus den Active Directory-Domänendiensten (und möglicherweise auch aus WINS) entfernt wurden, bevor Sie versuchen, den alten Standortcode für einen neuen Configuration Manager 2007-Standort zu verwenden. Alle Verweise auf den ursprünglichen Standort müssen aus allen anderen Standorten der Hierarchie entfernt werden, und Sie müssen alle Objekte, die zuvor auf potenzielle untergeordnete Standorte des neuen Standorts repliziert wurden, bereinigen. Wenn dies nicht erfolgt, könnten neu replizierte Objekte des neu erstellten Standorts Objekte überschreiben, die bereits durch die vorherige Installation auf die untergeordneten Standorte repliziert wurden.

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com