Verwalten von Tasksequenzvariablen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die Configuration Manager 2007-Tasksequenzumgebung besteht aus einem Satz von Name-Wert-Paaren, die zum Ausführen von Konfigurations- und Betriebssystembereitstellungs-Tasks auf einem Configuration Manager 2007-Clientcomputer verwendet werden. Mit Tasksequenzvariablen können Tasks zur Computer- und Benutzerzustandskonfiguration gespeichert und ausgeführt werden, die vom Administrator definiert wurden.

Mit den folgenden Schritten können Sie die Verwaltung von Configuration Manager 2007-Tasksequenzvariablen erleichtern:

Inhalt dieses Abschnitts

Erstellen von computerspezifischen Tasksequenzvariablen

Erstellen von sammlungsspezifischen Tasksequenzvariablen

Siehe auch

Konzepte

Tasksequenzvariablen

Andere Ressourcen

Konfigurieren der Betriebssystembereitstellung

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com