Übersicht über die Configuration Manager-Konsole

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Bei der Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Konsole handelt es sich um ein Snap-In für Microsoft Management Console (MMC) Version 3.0. Ein Snap-In ist eine zur Ausführung in MMC erstellte Anwendung. MMC bietet Ihnen eine Konsole für Verwaltungstools, in der verschiedene Netzwerk- und Serververwaltungsaufgaben auf einer einzigen integrierten Oberfläche ausgeführt werden können.

Mithilfe von MMC können Sie benutzerdefinierte Konsolen erstellen und speichern. Diese Konsolen können Sie dann Administratoren zur Verfügung stellen, wenn Sie bestimmte Verwaltungsaufgaben delegieren möchten. Sie können z. B. eine benutzerdefinierte Konsole erstellen, in der ein Administrator nur Softwareverteilung verwenden kann. Wenn Sie jedoch den begrenzten Zugriff auf die Softwareverteilung sicherstellen möchten, müssen Sie auch die Configuration Manager 2007-Sicherheit entsprechend anpassen.

Bevor Sie das Snap-In für die Configuration Manager 2007-Konsole zu MMC hinzufügen können, müssen Sie das Configuration Manager 2007-Setup ausführen.

Inhalt dieses Abschnitts

Siehe auch

Konzepte

Informationen zu den Konten, die für die Ausführung der Configuration Manager-Konsole verwendet werden

Andere Ressourcen

Verwenden der Configuration Manager-Konsole

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com