Eigenschaften von Komponentenstatus – Zusammenfassung: Registerkarte „Schwellenwerte“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Zeigen Sie im Configuration Manager 2007-Dialogfeld Eigenschaften von Komponentenstatus – Zusammenfassung auf der Registerkarte Schwellenwerte die Schwellenwerte zum Angeben des Status jeder Configuration Manager 2007-Komponente an.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

  • Meldungstyp
    Gibt den Schweregrad der Statusmeldungen an, für die Sie Schwellenwertinformationen anzeigen möchten. Die folgenden Werte sind in der Dropdownliste verfügbar:

    • Statusmeldungen für Informationszwecke

    • Warnstatusmeldungen

    • Fehlerstatusmeldungen

  • Schwellenwerte
    Zeigt für jede Configuration Manager 2007-Komponente und den in der Dropdownliste Meldungstyp angegebenen Schweregrad Schwellenwertinformationen zum Status „Warnung“ und „Kritisch“ an.
  • Komponente
    Zeigt den Namen jeder Configuration Manager 2007-Komponente an.
  • Warnung
    Zeigt die Anzahl der Statusmeldungen an, die von dieser Komponente generiert werden müssen, um deren Status in der Statuszusammenfassung für Komponenten in „Warnung“ zu ändern. Der Standardwert ist 2000.
  • Kritisch
    Zeigt die Anzahl der Statusmeldungen an, die von dieser Komponente generiert werden müssen, um deren Status in der Statuszusammenfassung für Komponenten in „Kritisch“ zu ändern. Der Standardwert ist 5000.
  • Neu
    Öffnet das Dialogfeld Eigenschaften von Statusschwellenwerten, in dem Sie konfigurieren können, wie viele Meldungen von einer bestimmten Komponente generiert werden müssen, damit sich ihr Status ändert.

Siehe auch

Tasks

Anzeigen des Status einer Komponente

Konzepte

Verwenden von Statusmeldungen für die Problembehandlung bei Configuration Manager

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com