Konfigurieren des Internet-FQDN eines internetbasierten NLB-Verwaltungspunkts

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie in Configuration Manager 2007 einen NLB-Cluster (Network Load Balancing, Netzwerklastenausgleich) für einen Verwaltungspunkt verwenden, der die internetbasierte Clientverwaltung unterstützt, muss der FQDN (vollständig qualifizierter Domänenname) des NLB-Clusters auf Internet-DNS-Servern (Domain Name System) registriert werden. Danach konfigurieren Sie den NLB-Verwaltungspunkt in Configuration Manager 2007 mit dem gleichen Internet-FQDN.

So konfigurieren Sie den Internet-FQDN eines internetbasierten NLB-Verwaltungspunkts

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname> > Standorteinstellungen > Komponentenkonfiguration.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Verwaltungspunktkomponente, und wählen Sie dann Eigenschaften aus.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Virtueller Netzwerklastenausgleichscluster-Server aus.

  4. Klicken Sie auf FQDN, und geben Sie den registrierten FQDN in das Textfeld Öffentlicher DNS ein.

  5. Klicken Sie auf OK.

Siehe auch

Tasks

Konfigurieren des Internet-FQDN von Standortsystemen, die die internetbasierte Clientverwaltung unterstützen

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com