Checklistenbeispiel für die Configuration Manager-Installation

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Die folgende Installations-Checkliste stellt ein Beispiel einer vom Kunden erstellten Installations-Checkliste dar, die dem Beispielszenario für die Configuration Manager-Installation entspricht.

Diese Checkliste dient lediglich als Beispiel. Sie sollten eine ähnliche Installations-Checkliste erstellen, die Ihnen die Bereitstellung von Configuration Manager in Ihrer Umgebung und entsprechend Ihren Bereitstellungstasks und -anforderungen erleichtert.

Beispielcheckliste

Aufgabe Erwartetes Ergebnis Installationsdetails

Überprüfen, ob die Hardware den Installationsanforderungen entspricht

Die Hardware entspricht der unterstützten Mindestkonfiguration.

Referenz: Von Configuration Manager unterstützte Konfigurationen

Überprüfen, ob die installierten Betriebssysteme den Installationsanforderungen entsprechen

Die Betriebssysteme entsprechen der unterstützten Mindestkonfiguration.

Referenz: Von Configuration Manager unterstützte Konfigurationen

Installation aller erforderlichen Software und Dienste

Die erforderliche Software wurde installiert.

Referenz: Voraussetzungen für die Configuration Manager-Installation.

Installation der aktuellsten Softwareupdates für das Betriebssystem

Alle wichtigen Updates wurden installiert.

Referenz: Microsoft Update.

Installation der aktuellsten Softwareupdates für SQL Server

Alle wichtigen Updates wurden installiert.

Referenz: Microsoft Update.

Konfiguration von SQL Server zum ordnungsgemäßen Hosting der Standortdatenbank

SQL Server ist ordnungsgemäß für die Installation der Standortdatenbank vorbereitet.

Referenz: SQL Server-Vorbereitung für das Setup

Sicherstellen, dass Speicherplatz für die Installation des Standortservers verfügbar ist

Für die Installation des Standortservers sind 5 GB Speicherplatz verfügbar.

Referenz: Von Configuration Manager unterstützte Konfigurationen

Sicherstellen, dass Speicherplatz für die Installation der Standortdatenbank verfügbar ist

Die geschätzten Speicherplatzanforderungen von 3 MB pro Client sind erfüllt.

Konfiguration von Standortsystemcomputern mit den entsprechenden Berechtigungen zum Zulassen der Installation des Standortsystems

Berechtigungen sind ordnungsgemäß auf allen Computern konfiguriert, die als Host für Standortsystemrollen dienen. (Für das Computerkonto des primären Standortservers sind auf dem Remoteverwaltungspunkt und auf SQL Server-Standortdatenbankservern lokale Administratorrechte erforderlich.)

Erweitern des Active Directory-Schemas (sofern zutreffend)

Das Active Directory-Schema wurde für Configuration Manager erweitert, und dem Computerkonto des primären Standortservers wurde vollständiger Zugriff auf den Systemverwaltungscontainer sowie dessen untergeordnete Objekte gewährt.

Referenz: Erweitern des Active Directory-Schemas für Configuration Manager

Ausführen der Voraussetzungsprüfung auf Standortsystemen

Die Prüfung wird über den Begrüßungsbildschirm, unabhängig vom Setup-Assistenten, auf vorgeschlagenen Standortsystemcomputern ausgeführt.

Referenz: Informationen zur Setup-Voraussetzungsprüfung.

Beheben der bei der Voraussetzungsprüfung möglicherweise gefundenen Fehler

Auf dem Standortsystem werden keine Fehler gefunden.

Referenz: Setup-Voraussetzungsprüfungen

Herunterladen aktualisierter erforderlicher Dateien für die Clientinstallation (wenn der Standortserver nicht über Internetzugang verfügen wird)

Aktualisierte Voraussetzungsdateien für die Clientinstallation wurden erfolgreich heruntergeladen.

Referenz: Voraussetzungskomponente für die Updateüberprüfung.

Neustarten von Standortsystemcomputern

Vor Beginn der Installation sind keine Dateien für einen ausstehenden Neustart gekennzeichnet.

Ausführen des Setup-Assistenten für Configuration Manager zum Installieren des Standortservers

Der Standort wird erfolgreich installiert.

Referenz: Übersicht über die benutzerdefinierte Installation

Durchführen von Prüfungen nach der Installation

Der Standort funktioniert ordnungsgemäß und ist für die Verwendung konfiguriert.

Referenz: Überlegungen nach dem Configuration Manager-Setup

Siehe auch

Konzepte

Checklistenbeispiele für die Configuration Manager-Bereitstellung
Beispielszenarien für die Configuration Manager-Bereitstellung

Andere Ressourcen

Anhänge

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com