Problembehandlung bei Softwareupdateclients

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas – November 2007

Dieses Thema bietet Informationen über die Behandlung von Softwareupdateclient-Problemen in Configuration Manager 2007.

Anzeigebenachrichtigung wird mit einem Stichtag für die Installation optionaler Softwareupdates angezeigt

Wenn optionale Softwareupdates bereitgestellt und auf einem Configuration Manager 2007-Clientcomputer verfügbar gemacht werden und wenn die Einstellung Erforderliche Updates nach Zeitplan installieren auf dem Clientcomputer aktiviert ist, wird möglicherweise alle drei Stunden eine Anzeigebenachrichtigung angezeigt, in der fälschlicherweise angegeben wird, dass das Softwareupdate zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch installiert wird. Da das Softwareupdate optional ist, ist diese Benachrichtigung nicht korrekt, und das Softwareupdate wird nicht automatisch auf dem Clientcomputer installiert. Dieses Problem tritt nicht auf Clientcomputern auf, bei denen die Einstellung Erforderliche Updates nach Zeitplan installieren nicht aktiviert ist.

Mögliche Lösung

Geben Sie auf der Seite Anzeige-/Uhrzeiteinstellungen im Assistenten zum Bereitstellen von Softwareupdates die Einstellung Anzeigebenachrichtigungen auf Clients unterdrücken an, wenn Sie optionale Softwareupdates für Clientcomputer bereitstellen, auf denen die Einstellung Erforderliche Updates nach Zeitplan installieren aktiviert ist.

Clientüberprüfung schlägt fehl mit Fehler 0x80040693

Zeigen Sie in der Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Konsole alle Berichte in der Kategorie Softwareupdates – E. Problembehandlung an. Wenn ein Configuration Manager 2007-Client den Fehlercode 0x80040693 meldet, heißt das, dass auf dem Client die falsche Version von Windows Update-Agent (WUA) ausgeführt wird. Configuration Manager 2007-Clients erfordern Version 7.0.6000.374 oder höher. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen der Version von Windows Update-Agent auf Clients.

Mögliche Lösung

Wenn Clientcomputer für automatische Updates konfiguriert sind, sollten sie Windows Update-Agent aus ihrer Quelle für automatische Updates heraus aktualisieren. Wenn Clients nicht für automatische Updates konfiguriert sind, können Sie die neu verteilbare WUA-Datei „wuredist.cab“ auf MSDN suchen und mit der Configuration Manager 2007-Softwareverteilung bereitstellen.

Überprüfung der Softwareupdatekompatibilität fehlgeschlagen – Falsche Version von Windows Update-Agent

Auf Clientcomputern muss Windows Update-Agent (WUA) 3.0 oder höher installiert sein, damit der Clientcomputer die Softwareupdatekompatibilität erfolgreich überprüfen kann. Sie haben folgende Möglichkeiten zur Überprüfung der Version von Windows Update-Agent auf Clientcomputern.

  • Hardwareinventur: Nachdem ein Clientcomputer mindestens einmal die Softwareupdatekompatibilität überprüft hat, wird die Version von Windows Update-Agent als Teil der Hardwareinventur gemeldet. Das ermöglicht Ihnen, die Version von Windows Update-Agent durch Ausführen des Ressourcen-Explorers für einen bestimmten Clientcomputer zu überprüfen. Sie können aber auch eine Abfrage erstellen, bei der die Clientcomputer und die Version von Windows Update-Agent abgerufen werden, beispielsweise:

    SELECT v_R_System.Netbios_Name0, v_GS_WINDOWSUPDATEAGENTVERSIO.Version0
    FROM v_GS_WINDOWSUPDATEAGENTVERSIO
    INNER JOIN v_R_System ON v_GS_WINDOWSUPDATEAGENTVERSIO.ResourceID = v_R_System.ResourceID
    WHERE v_GS_WINDOWSUPDATEAGENTVERSIO.Version0 <> 'ISNULL'
    ORDER BY v_GS_WINDOWSUPDATEAGENTVERSIO.Version0
    

    Sie können eine ähnliche Abfrage beim Erstellen eines benutzerdefinierten Berichts in Configuration Manager verwenden. In der vorhergehenden Beispielabfrage werden alle Computer abgerufen, die einen Wert für die Version von Windows Update-Agent haben.

  • Softwareupdateberichte: Der Windows Update-Agent wird als Teil der Berichte Überprüfung 1 – Letzte Überprüfungszustände, geordnet nach Sammlung und Überprüfung 2 – Letzte Überprüfungszustände, geordnet nach Standort gemeldet.

Mögliche Lösung:

Aktualisieren Sie die Clientcomputer auf WUA 3.0. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, WUA auf den Clientcomputern zu aktualisieren.

  • Selbstaktualisierung im Rahmen der automatischen Updates: Aktivieren Sie automatische Updates auf den Clientcomputern, und konfigurieren Sie Windows Server Update Services, die auf dem Softwareupdatepunkt-Standortsystem ausgeführt werden, so, dass eine Selbstaktualisierung unterstützt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt über das Aktualisieren der WSUS-Clientsoftware in der WSUS Technical Library (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=100333, möglicherweise in englischer Sprache).

    Manuelle Installation von Windows Update-Agent 3.0: Sie können die Installationsdatei für Windows Update-Agent 3.0 herunterladen und Clientcomputer aktualisieren. Sie können dies an jedem Client einzeln ausführen, oder Sie können eine abfragebasierte Sammlung erstellen, die die Clientcomputer abruft, die nicht über die richtige Version von Windows Update-Agent verfügen, und danach die Installationsdatei für Windows Update-Agent 3.0 durch Ankündigen der Datei an die Sammlung verteilen. Weitere Informationen zum Installieren von Windows Update-Agent 3.0 finden Sie unter Installieren von Windows Update-Agent auf Clientcomputern.

Installation des Softwareupdates schlägt fehl mit Fehler 0x80091007

Bevor ein Configuration Manager 2007-Client Softwareupdates installieren kann, überprüft er den Hash auf dem Inhalt, der das Softwareupdate enthält. Wenn der Hash nicht übereinstimmt, kann der Client das Softwareupdate nicht installieren und schreibt einen Fehler 0x80091007 in das Protokoll „updatesdeployment.log“ auf dem Client. Der Fehler wird auch an den Verwaltungspunkt gesendet und wird in den Berichten unter der Kategorie Softwareupdates – E. Problembehandlung angezeigt.

Dieses Problem wird oft dadurch verursacht, dass das Paket am Verteilungspunkt die falsche Version aufweist. Häufig tritt dieses Problem auf, wenn der Inhalt nicht an einen untergeordneten Standort repliziert wurde oder wenn sich die Paketversion geändert hat, der Client aber noch keine neue Richtlinie empfangen hat.

Mögliche Lösung

Wechseln Sie in der Configuration Manager 2007-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Softwareupdates > Bereitstellungspakete > <Paketname> > Paketstatus > Paketstatus > <Standortcode>, und überprüfen Sie die Quellversion für das Paket. Überprüfen Sie, ob alle Verteilungspunkte die gleiche Quellversion verwenden, einschließlich aller Verteilungspunkte auf dem untergeordneten Standort. Sie können auch in der Datei „distmgr.log“ nach Fehlern suchen, die auf die Paket-ID verweisen.

Installation des Softwareupdates schlägt fehl mit Fehler 0x80004002

Ein Clientcomputer kann ein Softwareupdate nicht installieren, und in den Clientprotokolldateien wird die Fehlermeldung 0x80004002 angezeigt. Einige Beispiele für Protokolleinträge:

  • UpdatesHandler.log

    WSUS update (689c410a-44d7-45c7-ae51-9806fcb177f5) installation result = 0x80004002, Reboot State = NoReboot

    Update execution failed.

  • WUAHandler.log

    Failed to get final installation result of updates. Error = 0x80004002.

    Update 1 (<unique update ID>) finished installing (0x80004002).

    Update 2 (<unique update ID>) finished installing (0x80004002).

    Installation of updates completed.

  • WindowsUpdate.log

    WARNING: WU client failed installing updates with error 0x80004002

Die Dateien „UpdatesHandler.log“ und „WUAHandler.log“ befinden sich im Verzeichnis <ConfigMgr-Installationspfad>\Logs, und die Datei „WindowsUpdate.log“ befindet sich in %windir%.

Mögliche Lösung

Einige der Dateien für die WUA-Installation auf dem Client sind möglicherweise nicht vorhanden oder beschädigt. Installieren Sie WUA 3.0 erneut auf dem Clientcomputer. Weitere Informationen zum Installieren von WUA 3.0 finden Sie unter Installieren von Windows Update-Agent auf Clientcomputern.

Siehe auch

Tasks

Installieren von Windows Update-Agent auf Clientcomputern

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com