Einstellungen für „Sammlungsname“: Registerkarte „Out-of-Band“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas – Januar 2008

Auf der Registerkarte Out-of-Band im Configuration Manager 2007 SP1-Dialogfeld „Sammlungsname“-Einstellungen können Sie automatische AMT-Bereitstellung für Configuration Manager 2007 SP1-Clients innerhalb der ausgewählten Sammlung aktivieren.

Informationen zum Erstellen einer abfragebasierten Sammlung, die nur Computer mit Verwaltungscontrollern enthält, finden Sie unter Identifizieren von Computern, die die Out-of-Band-Verwaltung unterstützen können.

Die Registerkarte Out-of-Band enthält die folgenden Elemente.

  • Automatische Bereitstellung von Out-of-Band-Verwaltungscontrollern aktivieren
    Gibt an, ob AMT-basierte Computer, auf denen der Configuration Manager 2007 SP1-Client installiert ist, automatisch für AMT bereitgestellt werden, damit auf ihnen die Out-of-Band-Verwaltung ausgeführt werden kann.
  • OK
    Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.
  • Abbrechen
    Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.
  • Hilfe
    Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Tasks

Bereitstellen von Computern für AMT

Konzepte

Informationen zur AMT-Bereitstellung für die Out-of-Band-Verwaltung
Voraussetzungen für die Out-of-Band-Verwaltung

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com