Problembehandlung bei Problemen mit der Unterstützung für unbekannte Computer bei der Betriebssystembereitstellung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Die Unterstützung für unbekannte Computer ist ein Feature für die Betriebssystembereitstellung in Configuration Manager 2007 R2, mit dem nicht verwaltete Systeme ermittelt werden und die Betriebssystembereitstellung erhalten können. Dieser Abschnitt stellt Informationen zur Behandlung von Problemen mit unbekannten Computern bei der Betriebssystembereitstellung in Configuration Manager 2007 bereit.

Hinweis

Die Angaben in diesem Thema gelten nur für Configuration Manager 2007 R2 und Configuration Manager 2007 R3.

Die Betriebssystembereitstellung für unbekannte Computer kann nicht abgeschlossen werden

Wenn ein unbekannter Computer mithilfe der Unterstützung für unbekannte Computer ein Betriebssystemabbild anfordert, das Abbild dann aber nicht vollständig installieren kann, bleibt der Computer in einem nicht bereitgestellten Zustand. Der PXE-Dienstpunkt wird einen Eintrag der MAC-Adresse des Computers haben, aber weil er den Configuration Manager 2007-Client nicht erfolgreich installiert hat, kann er nicht als ein Clientcomputer ermittelt werden. Computer in diesem Zustand werden im Ordner Nicht bereitgestellte Computer in der Configuration Manager 2007-Konsole angezeigt.

Lösung

Wechseln Sie zum Anzeigen nicht bereitgestellter Computer in der Configuration Manager 2007-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung  > Betriebssystembereitstellung, und klicken Sie dann auf Nicht bereitgestellte Systeme. Eine Liste der nicht bereitgestellten Computer wird im Ergebnisbereich angezeigt.

Unbekannte Computer wurden mit einer allgemeinen Tasksequenz registriert, die von Active Directory nicht erkannt wird

Wenn sich eine allgemeine Tasksequenz mit einem Task zum Anwenden des Abbilds auf unbekannte Computer konzentriert und der Task vom Startmedium oder PXE ausgeführt wird, ohne dass eine Tasksequenzvariable zum Festlegen des Computernamens vorhanden ist, verwendet Configuration Manager 2007 für jeden Computer den Namen „Unbekannt“. Daher können mehrere Computer den Namen „Unbekannt“ aufweisen. In Active Directory treten bei Computern mit denselben Namen Probleme auf.

Lösung

Benennen Sie jeden unbekannten Computer mithilfe der Umgebungsvariablen in der Tasksequenz explizit um.

Protokolldateien für die Unterstützung für unbekannte Computer

Wenn ein unbekannter Computer versucht, ein Betriebssystem über einen PXE-Start oder Startmedien zu installieren, wird auf dem unbekannten Computer ein Protokoll erstellt. Unter Windows XP wird dieses Protokoll standardmäßig in C:\Dokumente und Einstellungen\Lokale Einstellungen\Temp gespeichert. Unter Windows Vista befindet sich das Protokoll standardmäßig in C:\Windows\Temp. Wenn Sie alle Protokolldateien für die Unterstützung für unbekannte Computer auf dem Clientrechner finden möchten, suchen Sie nach smsts*.log.

Siehe auch

Konzepte

Informationen zur Unterstützung für unbekannte Computer bei der Betriebssystembereitstellung

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com